» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

A?lAex


Noch so spät wach...

sind hier einige...grins, da gesell ich mich doch mal dazu! Erst mal...ach ich tu das einfach zu gerne...daher auch mal wieder ein Nippesproblem von nem recht glücklichen Menschen...alles was mich momentan stört, ist das meine Freundin grad nach nem superschönen Abend doch nach Hause fuhr und nicht bei mir übernachten will. Jaja, ich weiß, hört sich blöd an und lächerlich im Vergleich zu manch anderen Problemen hier...ich vermisse sie einfach...und ich sag euch was, vor 1-2 Monaten hätt ich mich deshalb superkrass mit ihr in die Haare bekommen (glaubt mir!), es wäre ne sinnlose Nippesdiskussion entbrannt, weil sie fahren will und ich frage warum und sie nicht sagen kann (bzw. erklären), warum sie halt lieber heim fährt. Ganz im Ernst, da hat sich echt viel geändert, und zwar zum Positiven. Wie gesagt, vor nem Monat hätt ich jetzt vielleicht hier gesessen und wär voll im Arsch, jetzt sitz ich hier, kein Streß, vermisse sie ein wenig und sie hat n bisserl Schlechtes Gewissen, weil sie lieber heimfahren wollte. Aber gar kein Problem. So, genug von dieser kleinen Anektdote.

Jetzt zu Leicester:

Mann, Junge, ich hab Deinen Beitrag grad zwei mal geslesen, ich hab kein Wort dafür...er war...verzeih den Ausdruck, aber auf gewisse Weise "beindruckend"! Oder faszinierend (wie Spock sagen würde), keine Ahnung, jedenfalls war ich gefesselt davon beim Lesen.

Ich kann nicht jemandem so weh tun, den ich einst so sehr liebte

Ja, das Gefühl kenne ich...Du erinnerst Dich an meine Story bezüglich Ex, und meinem Beitrag, als ich mal zeigen wollte, was ich schon fürn Müll gebaut hab (sie beschissen und so). Ich hab mich ja noch öfters mit dem Mädel von fastnacht getroffen, als ich mit der Ex noch zusammenwar...das ging etwa 3-4 Wochen so. Da lief nie mehr als Knutschen, aber dennoch...ich hab mit ihr gefrühstückt, Kino, etc. und meiner Ex hab ich immer erzählt, ich hab was mit Kumpels gemacht. Naja, irgendwann war diese "Affäre" beendet, etwas später kam die Trennung von meiner Ex, dann der Streß von dem ich schon berichtete. Und meine Ex wußte nur den Ausrutscher von Fastnach, den Rest nicht! Und an einem Abend, als ich nach der Trennung aus war, da war sie auch da, und sie nervte mich dermaßen an, behauptete wieder, ich würde vor ihrem Haus stehen und anderes. War sehr verletzt, und wollte einfach nur was zurückgeben...da hab ich´s ihr an den Kopf geknallt, wie sehr ich sie hintergangen habe. Und hab noch übertrieben, hab erzählt, ich hätte auch mit der geschlafen (was ja gar nicht so war, weil mir das komischerweise n Tick zu weit gegangen wäre). Ich wollte einfach nur was sagen, was sie verletzt, diesen einzigartigen Menschen, den ich doch so liebte. Ein furchtbares Gefühl war das, ich kannte mich selbst nicht! Ich führte mich auf wie das totale Matscho-Bescheisser-Arsch...-Schwein! Ich verstehe Dich sehr gut in dem Punkt.

Und...ich halte es auch für scheißegal, was da lief zwischen euch...klar, sie hat gut provoziert (das hatte meine Ex auch!)...dennoch...scheiß drauf! Du (und ich damals) haben uns erniedrigt, uns wie komplette Deppen aufzuführen, einfach nur austeilen und einen reinwürgen, darum gehts doch! ABER...man sollte das auch nicht zu hoch hängen, Isabell hat schon Recht! Wenn man sieht, daß man da echt Scheiße geredet hat, gemein war, und man sogar noch schockiert von sich selber ist (so wie Du, und ich damals), dann ist das glaub ich schon genug. Irgendwann rastet jeder mal aus...und es sind doch gerade die Menschen, die einem am Meißten bedeuten, die Einen bis aufs Blut reizen können. Liebe...und Hass, das liegt manchmal nah beisammen, wie oft kehrt sich Liebe zu Hass?

Ich bin jemand, der total locker ist eigentlich, mich ärgert im Alltag eigentlich gar nix. Mir hat mal auf ner Fete jemand eine ins Gesicht gehauen, und...klar, war schon sauer irgendwo, aber irgendwie...bin ruhig geblieben, hab nur gefragt ob´s demjenigen jetzt besser geht...dann klärte es sich auf, daß es ein Missverständnis war. Naja, bei meiner Ex oder meiner jetzigen Freundin, was war ich da schön böse und gereizt...das ist doch nur natürlich. Erstens: solch wichtige Leute können einen leichter verletzen und zweitens (komischerweise) verletzt man diese Leute dann in seiner Wut auch am Häufigsten...da fühlt man sich einfach mehr getroffen und will demenstprechend härter austeilen. Seltsam ist das, aber natürlich denke ich!

Also, richte Dich da nicht zu hart, das war ne Scheiß Aktion von Dir, klar, aber mehr auch nicht! Es ehrt Dich, daß Du Dich entschuldigen willst (denn das sagt ne Menge über Dich als Mensch, im positiven Sinne), schreib ihr doch ne Karte oder so was, ne schöne Postkarte irgendwie. Oder n kurzen Brief. Oder mach das in der Zukunft, denn irgendwann wird sie wieder mit Dir reden, das ist ja gar keine Frage.

Für einen Arsch halte ich Dich nicht, und auch glaub ich nicht, daß Du ne "Störung" hast. Du gehst da vielleicht etwas zuweit mit Deinen Selbstvorwürfen. Aber, eins finde ich gut...Du erkennst Fehler bei Dir. Klar, Deine Ex hat ne Menge Scheiß gemacht (meiner Meinung nach viel mehr als Du), aber das hilft Dir ja jetzt nix, wenn Du aber Fehler bei Dir erkennst...und jetzt mal unterstellt, die stimmen...dann ist das denk ich ne "Gute Sache", denn mit solchen Dingen kannst Du arbeiten und Dich ein wenig verbessern. Aber nochmal: gravierend finde ich Deine Fehler nicht so sehr. Zumal Du nicht vergessen darfst: du bist die letzten Monate echt in ner krassen und schweren Ausnahmesituation, da handelt man nicht immer perfekt.

Das Mädchen hat es fertiggebracht, mich als Person zu brechen, allerdings kann es nicht schaden, denn ich werde beim neuen Zusammensetzen meiner Person diese Teile nicht mehr mit einbauen und sie somit durch neue ersetzen.

Ein interessanter Satz ist das, und ich mußte ein wenig grübeln, woher ich das kenne. Lach mich mal nicht aus...aber Brechen und dann wieder zusammensetzen...das ist das Motto und die Arbeitsweise der Armee! Die brechen einen erst, und bauen dann wieder neu auf (natürlich in etwas abgeschwächter Form), trainieren dabei neue Verhaltensweisen an und entfernen einige (ob das schlechte sind, lasse ich mal dahingestellt). Hoffe ich langweile nicht, aber das fiel mir dabei ein.

Sie hat Dich gebrochen ein Stück weit, keine Frage, und leider ist das Zusammensetzen nicht immer so leicht wie das Kaputtmachen, aber es ist doch auch ein interessanter und wichtiger Prozeß.

Naja, ich merke , ich fange an zu schwallen (muß am Sekt liegen, wir tranken reichlich davon heute). Also, verurteile Dich nicht zu sehr, lieber Leic., aber arbeite ruhig am Dir, denn wichtig ist, daß Du mit Dir selbst zufrieden und glücklich bist und sagst "Ja, ich bin gut, ein guter Typ, ich mag mich und ich finde mich gut" oder so irgendwie halt. Du verstehst schon, was ich meine. Und das mit der Entschuldigung: würd ich auch machen, per Post oder später persönlich, nur ganz kurz und gut is!

So, macht´s gut!

A9lex


Ein Rat...

...der vielleicht hilft, auf andere Gedanken zu kommen, Leicester. Sorry, ich geh euch sicher schon auf Geist, und muß zugeben, daß ich auch ein wenig angetrunken bin. Trotzdem hab ich n Rat für Dich. Ich weiß nicht, was Du so für´n Typ bist, wie Du so drauf bist mit Weggehen, Flirten und so. Ich bin eigentlich auch nie so der Bagger-Typ gewesen. Aber geh doch einfach mal raus, geh aus, lin ne Disco, n Club, auf ne Fete (uni oder so), laber n Mädel an, was Dir gefällt, lad sie zu was ein, knutsch rum, was weiß ich. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das komischerweise in so Phasen, wo man recht down ist, am Besten klappt, weil man da einfach man selbst ist,...denn man hat ja eigentlich gar keine Lust zu baggern, hängt sich gar nicht so sehr rein und verstellt sich daher nicht. Aber es bringt einen auf andere Gedanken, und hinterher hat man echt Spaß gemacht. Mir half´s damals, ja und echt...ich war nie n Baggertyp, aber grade in der Trennungszeit, wo mir alles scheißegal war und ich eigentlich Mädels am allerletzten gebrauchen konnte, da hatte ich die meißten Bekanntschaften. Paar Tage nach der Trennung zu meiner Ex, war mit nem Kumpel auf ner Studentenfete (er hatte mich hingeschleift), ich gab mir den totalen Abschuss...da sah ich ein Mädel und sagte nur "Die sieht echt nett aus". Mein Kumpel machte plötzlich was krasses. Er sprach sie an, sagte ihr "Hey, sorry, ich weiß das ist doof, aber mein Freund da, der findet Du siehst total nett aus und würde gerne was mit Dir trinken" oder so in der Art. Tja, kurz später hatte er Getränke geholt, ging dann weg, und ich stand da mit ihr, wir unterhielten uns sehr nett, auch ein wenig mehr später...sie gab mir schließlich ihre Nummer. Allerdings erzählte sie mir auch, daß sie n Freund hat. Nun, ich hab nie angerufen, aber der Punkt ist: ich fühlte mich besser. Dieser blöde Zettel mit der Nummer drauf, der gab mir so viel Bestätigung und Selbstwertgefühl, und irgendwie wußte ich da: "Hey, Du packst das auch ohne Deine Gelibte U., du wirst auch ohne sie wieder glücklich werden".

Ja, komische Story, aber jedes Wort war, und es half mir sehr, auch wenn jetzt vielleicht der ein oder andere schmunzelt.

Ach, den Zettel hab ich immer noch...er hängt an meiner Pinnwand und ist mir irgendwie sehr wichtig geworden, weil er n bedutenden Wendepunkt markiert. Naja, soviel dazu: geh raus, probier, Spaß zu haben! Wünsche eine gute Nacht!

L|eicmester


Hallo

Erst mal danke für die dicken Beiträge an Isabell und Alex, ich finde auch nicht, dass es nervt, wenn jemand hier ein bisschen mehr zu sagen hat. Nun gut, schlafen konnte ich, wohl leider bis nahezu grad eben, aber das ist egal. Ich habe zwar einmal mehr wieder von ihr geträumt, aber das kann ich auch nicht unterbinden. Es ist schon furchtbar alles, ich merke zum ersten mal wirklich, dass etwas gebrochen ist zwischen mir und ihr, dieses Gefühl habe ich zuvor nicht gekannt. Es ist die Angst vor mir selbst, die Angst, diesem Menschen noch einmal so sehr weh zu tun, ich werde diese Angst nicht mehr los, und ich habe das Gefühlstürchen zu meiner Ex eindeutig versiegelt und feste zugeschweisst. Ich spüre, dass es kein Zugang mehr geben wird zu ihrem Herzen, es ist vorbei, ein für alle mal vorbei. Ich denke, dieser Dämpfer gegen mein eingenes Ich hat mir mal ganz gut getan. Ich bin nach wie vor der Meinung, etwas sehr sehr schlimmes getan zu haben, das ich mir so schnell nicht verzeihen kann, es ist schon sehr sehr schlimm. Und ich lebe im Moment mit diesem Verlust, das heisst ich muss damit leben. Sie wird nicht mehr mit mir sprechen, das weiss ich, auch sie wird konsequent sein. Ich habe mich schon via e-mail entschuldigt, das erste mal, aber da war mein Gedanke eigentlich nur der, wie ich mich schnell aus dieser Affäre rausziehen kann, ohne schlimme Dinge gesagt zu haben. Es ist krass. Nein, ich hätte diese Dinge nicht persönlich zu ihr gesagt, auch nicht am Telefon, am Telefon in einer milden Form.

Aber verdammt nochmal, ich bin nicht der Typ, der sich mit neuen Frauen ablenken kann, ich bin eher derjenige, der auf neue Frauen im Moment keinen Bock mehr hat, ich brauche IMMER etwas Ernsthaftes, nur so ein bisschen Spass haben und Küssen, oder mit jemandem einfach so zu schlafen, da bin ich überhaupt nicht der Mensch dazu. Ich habe auch Freundinnen, die mir teilweise auch optisch gefallen, und an die ich mch auch locker ein wenig anschmiegen könnte, wenn ich wollte. Aber es geht nicht, weil ich es nicht will. Klar, ich könnte mir jemanden zum Sex suchen, aber tut mir leid, es ist nicht meine Absicht und auch nicht so mein Stil. Ich weiss nicht, es ist alles ziemlich kacke mit mir. Ich kann das immer noch nicht richtig verarbeiten, so etwas getan zu haben, so eine verdammte Impulsive Trotzreaktion, ich muss meine verdammte Impulsivität und meinen scheiss Egoismus einstellen, wisst ihr, auch ich bin ein Egoist, ich darf nicht, unabhängig davon wie sehr ich mich von ihr verletzt Fühle, sie so zur Sau machen, es ist absolut nicht fair und sehr egoistisch, so wie du mir, so ich Dir. Das geht nicht, und ist auch keinesfalls zu rechtfertigen. Nie. Und ich verstehe es, dass sie es nie verzeihen wird. Furchtbar. Ich habe damit bitterst zu kämfen, und ich werde in zukunft bei aufkommender Impulsivität auch sofort das Türchen zumachen... um den eventuellen Folgeschaden gar nicht erst stattfinden zu lassen. Ich bin so unfähig mit meiner scheiss Wut immer, es muss einfach aufhören, ich bin wirklich der Letzte... Gruss

A%liexx


Klar...

...hab ich auch bis vor kurzem noch geschlafen, grins.

Ja Leic, Du hast ja recht, das ist so ein "Wie Du mir, So ich Dir"- Ding. Und es ist auch krass und blöd, da hast Du ja völlig recht. Aber trotzdem finde ich, Du hängst das zu hoch. Man verhält sich nicht immer fair, das sagte ich ja schon, speziell nicht in solchen Trennungsgeschichten. Du machst Dich da finde ich echt zu sehr fertig! Mit ihr abschließen bedeutet doch in dem Fall auch, daß Du Dir selbst verzeihst. Im Übrigen, wie sieht sie das denn eigentlich? Hattest Du nochmal Antwort bekommen auf Deine krasse mail? Oder auf die Entschuldigungsmail? Würd mich interessieren.

Auch sollten wir mal eins nicht vergessen...sie hatte ja plötzlich recht fix n Neuen...auch nicht so die Feine, ach ich finde dieser krasse Ausnahmezustand, der da zwischen euch herrschte...da kann das doch schon mal passieren, daß man so schlimme Dinge sagt. Hm, ich bin etwas zwiegespalten, denn ich stimme Dir auch zu, daß sowas eigentlich nicht sein sollte. Man will sich ja immer fair verhalten, aber immer klappt es nicht...das kennt doch jeder von sich! Ist doch auch nur menschlich vielleicht. Du siehst ja ein, daß es doof war, bist schockiert von Dir selber...ich glaube damit ist es mehr als gut!

Lteice1stexr


@Alex

Nein, es ist nicht gut damit, ich habe ihr auf die schlimmste Art und Weise demonstriert, dass ich nicht mit ihr umgehen kann, und ihr zuvor noch gesagt, dass ich zumindest als Freund immer für sie da sein werde, ich habe mich selbst verarscht mit allem. Antwort bekam ich natürlich keine, werde ich auch nicht mehr bekommen, ist ja klar. Ich kann es mir nicht selbst verzeihen, unabhängig davon ob sie das war oder wer auch immer ,es war eine ganz ganz üble Aktion, die mir eindeutig einleuchtet und mir meine eigene Unmenschlichkeit demonstriert hat...

A(lex


Na schön...

...ich sehe, wie Du denkst und fühlst, speziell über Dich selbst. Kann nur meinen Eindruck sagen, und ich halte Dich ganz und gar nicht für unmenschlich oder für so schlecht, wie Du das selber zur Zeit tust. Und ich stimme Isabell zu: Du tust Dir da selber unrecht, in einer selbstzerstörerischen Weise. Fall da nicht in ein Loch aus Selbstvorwürfen oder gar Hass auf Dich selbst...denn dann machst Du denselben Fehler nochmal, nur daß Du ihn diesmal an Dir begehst und nicht an Deiner Ex! Mann, ich will nur, daß Du da wieder rauskommst...und Selbstvorwürfe bringen Dir echt nix, die ziehen Dich doch nur runter. Naja, hoffe es geht Dir halbwegs gut.

Bis dahin,

H>opHekaOempf


leicester

was machst du da bloß mit dir jetzt!

??? ?

ich habe eben noch mal nachgelesen, was du ihr in der Wut an den Kopf ( per SMS ) geknallt hast. Das war unschön , ja! Sehr sogar! Aber Leicester, ES SIND GEFÜHLE GEWESEN UND SIE!!!!!!!!!! HAT DICH AUCH GANZ DOLL VERLEZT!!!!!!!

Warum um Gottes Willen gibst du dir so viel Schuld und machst dich so fertig?

Ich versteh nicht! SIE!!!!!! hat dir doch auch so doll weh getan!!! Sie hat mit deinen Gefühlen rumhantiert! Sie hat dir gesagt; du seist jemand, mit dem sie sich noch nicht mal mehr Sex vorstellen könne.. du seist jemand, der sie gezwungen hat, mit ihr zusammen zu sein. Und hat kurz davor gesagt, dass sie dich gelibt hat und vielleicht noch mal mit dir zusammen kommen will.

WARUM ??? ? vergisst du das ??? ???

DAS sind die Dinge , warum du ! so austickst!!!!!

Da gibt es nix mehr zu entschuldigen. Von keiner Seite ! Ihr seit quitt!

Und wenn du sie trotz allem als Mensch , als Freund nicht verlieren willst, geht es meiner Meinung nur noch, wenn du a ) Abstand hast b) dir ganz viel Hilfe holst c) ihr vielleicht dann noch mal einen Brief schreibst....der aber nicht zu emotional sein darf. Sondern nur exakt ganz genau konkrete Gefühle von Dir zu Ihr beiinhaltet. Und das! bedarf auch der Zeit. Viel Zeit, dass das es geht. ( Wenn überhaupt )

Mach dich bitte nicht so fertig. Ich hab echt Angst um dich! Sind Freunde da?

DverN:axive


Leicester

hallo Ihr,

hab lange nichts geschrieben, sehe selten mal rein hier..... das Thema verschwindet langsam aus meinem Tagesbewußtsein, Gott sei dank!

Leicester, mach dich nicht so fertig, was du für ein schlechter Mensch bist. Ich hatte auch diese Austicker, verbal ziemlich heftig. habe mich damals entschuldigt, dennoch, ich bereue es nicht, die Dinge gesagt zu haben. Dir ist endlich mal rausgerutscht, was du wirklich fühlst, und? Was hast du bis dahin alles mitgemacht? Ich würde sagen, was du sagtest ist ein ehrlicher Ausdruck dessen gewesen, was du tief in dir drin tatsächlich von ihr hälst. Völlig korrekt.

Ich habe mich vor einigen Wochen noch in einem anderen Forum immer mal wieder mit pauschalisierenden Borderline- Hassern angelegt und galt als der "Versteher". Ist eine Haltung von mir, verstehen zu wollen. Die letzten zwei jahre habe ich mich durch die Literatur gewühlt. Ich kann meine Ex heute verstehen. Ich kann verstehen, daß sie eine so und so bezeichnete Störung hat, sie kann ja auch nichts dafür...... meinen Gefühlen hilft das nicht, für mein Gefühl ist sie dennoch eine primitive, verlogene, manipulative, skrupellose Drecksau. Daran ändert sich in diesem Leben nichts mehr. Ich meine, an meinen Gefühlen diesbezüglich.

Sie werden in den Hintergrund treten.... klar, aber an dieser Einschätzung, an diesen Erfahrungen wird sich nichts mehr ändern.

Als ich mal verbal am Telefon so austickte, rief sie zurück: "Du bist ein Monster, du bist kein Mensch, du bist ein Tier!"

- ich sagte: "ja, sicher, ausgerechnet ich, ich würde sagen, du hast Glück, daß ich dir mit so viel Verständnis begegne, ein "normaler" Mann hätte dir schon den Hals umgedreht."

Jetzt lacht nicht.....

Leicester, mach´ dich nicht fertig, du hast zum Ausdruck gebracht, was du tatsächlich von ihr hälst und was es für dich bedeutet..... war ok. Aber nun nimm es als Erkenntnis für dich selbst und sei konsequent.

Du bist nicht gestört.

Ich fand es interessant zu lesen, daß es selbst emotional distanzierten Therapeuten vor Borderlinern graut und sie manchmal Probleme mit ihrer eigenen Aggression bekommen.

Schuldgefühle, Selbstzweifel...... bin ich krank?.... verrückt werden, sich selbst verlieren, ist genau das Resultat einer solchen Beziehung.

Laß´die Finger von ihr, das ist dein einziges Problem.

Mach´s gut.....

L!enicesxter


Noch ein kleiner Anhang...der die Welt verändert

Naja, meine Welt zumindest. Ich habe über einen Freund jetzt gehört, dass Sie meint, sie habe gar keinen Freund, und ich solle das wissen, denn ich wäre ein armer Kerl, der sich dann unnötig Sorgen machen würde, wegen etwas, das nicht wahr ist. Hmmm... ich weiss echt nicht was da los ist, offensichtlich interessiert sie sich immer noch irgendwie für mich, obwohl ich so scheisse war. Es ist doch alles nicht rational erklärbar.

Ich bin wirklich zu dem Entschluss gekommen, dass wir beide ein tierisches Problem haben, und wir beide eine Ewigkeit aneinanderhängen werden. Ich denke wir sind ausnahmslos beide Schuld, und ich werde nie wieder irgend ein Problem auf sie schieben, nie wieder, denn ich habe auch eins, das genauso gross ist. Es tut mir einfach unheimlich Leid alles, und ich möchte, dass so was nie wieder vorkommt.

Wie das jetzt ist von wegen neuem Freund und so, das kann ich nicht beurteilen, es ist alles komplett verwirrend, und ich weiss nur, dass ich mich nach wie vor schlecht fühle.

Lkeic,estxer


Danke für Beiträge

Ich sehe schon @derNaive -schön übrigens mal wieder was von Dir zu hören- ich bin nicht der Einzige, der solche argen Sachen sagt... naja, da bin ich ja beruhigt. Es geht mir ein wenig besser dadurch. Aber ich bin trotzdem nicht ok, das wird wieder eine ganze Zeit lang dauern. Ob sie jetzt einen Freund hat oder nicht, das ist mir eigentlich wurst, ich habe grade primär ein ganz anderes Problem. So sieht es leider aus.

Ich werde mich jetzt mal ein wenig relaxen, danach die Arbeit.

Schönen Tag,

LUeicMesVtexr


So, heute wieder mal was schreiben

Also ihr lieben, ich habe mich heute noch einmal persönlich bei ihr entschuldigt, sprich, Sie angerufen. Sie klang sehr deprimiert, ich habe es ihr angemerkt, dass sie schlecht drauf ist und ein Problem mit sich selber hat. Aber klar, ich konnte es nicht verhindern. Nun gut, ich entschuldigte mich für dieses schlechte Benehmen, und mir geht es nun auch besser. Sie sagte, dass Sie nicht geglaubt hätte, dass ich mich entschuldigen werde. Sie hat allerdings gemeint, dass sie nicht weiss, ob es so gut ist, wenn wir miteinander kommunizieren, und sie eigentlich ein Kontaktverbot wünsche. Ich habe gemeint, es sei mir egal, wie sie das handhaben möchte, es ginge mir nur um meine persönliche Entschuldigung. Dann hat sie geantwortet, dass ich mir ja wieder Hoffnungen machen würde, wenn sie mit mir zu tun habe, und das möchte sie nicht. Ich sagte darauf, dass ich die Türe zu ihr fest versiegelt hätte, und ich es auch nicht mehr wünsche. Dann Schweigen am Telefon... sie sagt nichts. Blöde Situation... ich meine, ok, wollte ich nur loswerden, ciao. Das war es dann. Naja, das mit dem Versiegeln... hmm ich denke ich habe es nicht im Griff. Ich habe es nur gesagt, damit ich meine Ruhe habe.

Ich sehe das nach wie vor so, dass wir beide eine extreme Schwäche füreinander haben, ob mit oder ohne Kontakt. Kontaktverbot führt bei uns beiden dazu, dass wir nach ca. 2 Monaten denken, ach, eigentlich war er/sie ja der/die beste für mich... und schon geht es wieder los. und das Vermissen schwindet nicht wirklich, nein, es wird immer stärker, furchtbare Situation.

Andererseits, wenn wir kontakt haben, geht es uns beiden sehr gut, bis dann der Punkt kommt, wo wieder Gefühl im Spiel ist, wo sie selbst ein starkes Gefühl auch wieder bekommt. Tja, was will man machen, es ist verdammt nochmal krank. Wisst ihr, die endgültige Lösung dieses Problems ist einfach dei, dass wir beide einen Schaden haben, und nicht wirklich ohne den anderen können, es fehlt nur noch die andere Person, die es einsieht. Gruss,

ATleux


@Leicester

Hm, also...erstmal gut, daß Du Dich entschuldigt hat. Sie redete ja zumindest mit Dir und so wie Du es geschildert hat, schien sie auch nicht mehr sauer zu sein oder so. Ja, ich sehe das so wie Du...ihr könnt wieder Kontakt aufnehmen...und vielleicht passiert dann genau dasselbe wie das letzte mal...erst alles Bestens, dann kommen Probleme. Vielleicht, vielleicht auch nicht, ich weiß es nicht.

Aber eine Schwäche scheint ihr echt beide füreinander zu haben. Ich sag mal so: Ich halte es für schwierig, daß ihr Freunde werdet. Ihr liebt euch oder hasst euch, aber Freunde...ich halte das zumindest im Moment für unmöglich. Aber das ist wohl auch natürlich, schließlich ward ihr ganz schön lange ein Paar...und dann zu ner Freundschaft umschalten, das ist schon recht hart zu managen. Und von diesem abgemachten Kontaktverbot...ach, ich halte da gar nix von. Das hat echt wenig gebracht das letzte mal...zumindest in dieser abgemachten Form. Ich hab keinen wirklichen Rat, ich lasse mich bei sowas immer von meinen Gefühlen leiten...würde wahrscheinlich, wenn ich noch sehr an ihr hängen würde, wieder den Kontakt aufbauen, auch wenn jetzt einige laut aufschreien. Nur würde ich dann aufs ganze gehen und nicht wieder den Umweg über so ne Freundschaftsschiene. Entweder das oder es sein lassen, das sind wohl die beiden Möglichkeiten. Aber nicht wieder: erstmal abwarten, langsam Kontakt, dann mal sehen, vielleicht wieder in nem halben Jahr zusammenkommen und das mit dieser ständigen unterbewußten Hoffnung. Tja, hört sich so einfach an, wenn man es so rational schreibt. Leider geht´s da um so viel Gefühle und da kann man soo wenig steuern.

Nicht viel hilfreiches von mir...zumal ich immer so ein krankhaft optimistischer Mensch bin manchmal...und mir immer noch vorstellen kann, daß es vielleicht wieder was wird bei euch. Aber...es ist nur wichtig, was Du willst. Falls Du das im Moment überhaupt so klar sagen kannst...ich kann mir gut vorstellen, daß Du gar nicht recht weißt, was Du im Bezug auf sie willst. Korrigier mich, wenn ich falsch liege...

Lue.ice=stexr


@Alex

Na Alex, das weisst Du doch, was ich will, ich will aber, dass sie zu mir steht. Und das tut sie nicht. Ich denke, sie ist nur unglücklich, weil sie mich auch liebt, aber nicht dazu stehen kann. Es ist ihr noch nicht passiert, dass sie wegen jemandem so am Ende war, es muss auch bei ihr so etwas wie Liebe sein, ich merke es doch, wie sie mit mir redet, auch wenn sie böse ist, so zeigt es doch nur ihre enormen Gefühle zu mir. Ich bin mir auch sicher, dass sie nicht mit jemand anderem rummacht, denn dazu ist sie selbst zu schwach, auch wenn sie es gerne würde, sie tut es nicht, denn ich weiss, wo ihr Herz hängt, und sie wird es auch jedesmal merken, wenn sie es versucht, mit jemand anderem rumzumachen. Also ich sehe das auch so, auch ich habe eine Freundin, die mir ganz gut gefällt, und mit der ich bestimmt auch was haben könnte, würde ich mir Mühe geben, aber es geht nicht, denn mein Herz hängt dummerweise wo ganz anders. Ich denke, ich werde nun gar nichts mehr machen, ich lasse es einfach so, sie wird sich melden, wenn sie mich braucht. Nur werde ich diesmal anders reagieren, und ihr auf sachlicher Art und weise klar machen, dass es mit uns keinen Wert mehr hat. Dann hat sie genau das, was sie von sich aus gesagt immer will, dass ich von ihr loslasse. Vielleicht muss ich ihr auf diese Art und Weise zeigen, dass es gerade das ist, was sie nicht will. Denn sie muss selbst darauf kommen, dass sie mich liebt, nicht ich. Wenn sie das nicht tut, dann weiss ich auch nicht. Ich sehe es läuft grad eh andersrum als die ganze Zeit. Also werde ich das andersrum machen, in Zukunft. Irgendwann lässt es vielleicht dann einen Schlag und gut. Ich weiss es nicht, ich werde auf jeden fall mich gefühlsmässig nicht mehr reinsteigern, das hat keinen Wert.

Gruss,

L<eiceTster


Hier gar nichts los heute...

Überall offensichtlich alles in Ordnung...

ich habe mir Gedanken gemacht, so über Psychoanalyse, und bin zu einigen sehr interessanten Entschlüssen gekommen, die mir weiterhelfen, mich selbst besser zu verstehen. Ich habe nachgedacht die letzte Zeit, sehr viel nachgedacht.

A%lex


Hi Leic,...

das hört sich interessant an von wegen Psychoanalyse und so. Aber Du scheinst mir immer noch sehr überzugt davon zu sein, daß Du ein großes Problem in Dir hast...was genau willst Du an Dir besser verstehen. Im übrigen, bei mir könnte es auch besser sein heute...keine Sorge, kein Streß oder so! Aber meine Freundin ist total schlecht drauf, die hat da ganz erhebliche Probleme mit ihrer Berufswahl, ist echt zum Kotzen. Naja, will nicht näher drauf eingehen, aber sie ist total down und man kann sie so gut wie gar nicht aufheitern. Das bedrückt mich etwas. Naja, wer kennt das nicht, Probleme im Studium oder Job...ist echt ne blöde Sache!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH