» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

etinhVühnchxen


oh alex

ich komme mir gerade vor, wie im falschen film :-(

das kenne ich nun auch zu gut aus der beziehung zu meiner ex. sie schweigt wie ein stockfisch und wartet den zeitpunkt ab, bis ich den mund aufmache um dann zu behaupten, ich würde sie unterbrechen und das gäbe ihr nun das recht mir gar nichts mehr zu sagen.

ich bin heilfroh, dass ich sowas nicht mehr ertragen muss, für mich wars nur noch emotionale folter :-(

wünsche dir, dass du deinen weg findest !

Hvopek?aem.pxf


alex

ichkann dir dazu leider im moment ziemlich wenig sagen, da mich halt das ganze so sehr an meine ex-beziehung erinnert, dass ich vorsichtig sein muss...

weil ich mir sonst wieder total die schuld gebe für alles und dann , weißt ja...

ich kann dir nur sagen, dass es mir verdächtig danach klingt...die bps zu haben oder so.....

sie schmeißt dich permanet raus. Und ich kann dir dazu nur sagen...setzt mal ne Grenze. Du musst Alex..du sagst , dass du schon Angst entwickelst ..was beim nächsten mal passiert. So ging es wohl meinem ex auch mal. hat es viel zu spät für sich selber mitbekommen und ist dann geplatzt. und hat mir dann die ganze schuld gegeben ...

ich denke es ist dein job, jetzt deine grenzen mal wahrzunehmen ihr gegenüber und nicht immer und immer wieder liebevoll auf sie einzugehen....

sondern ein deutliches klares gespräch zu führen. egal, ob ihr das passt oder nicht!

Das mit der Wahrnehmung, die Dinge anders dann wahrzunehmen, als sie abgelaufen sind, hat meiner meinung auch was mit getörten gefühlen zu tun.

als beispilel:

wenn ich an mein persönlich gestörtes gefühl komme, ( verlassen werden oder ignoranz oder oder..) dann nehme ich die reaktionen von anderen menschen auch nicht so wahr wie sie sind ...( glaube ich ) ...daher ist kontrolle für mich auch wohl manchmal recht wichtig.

( bin dabei jetzt beides zusammen zu erlenen )

daher frage ich auch oft nach! Denn ich traue meiner wahrnehmung dann nicht mehr.

Es wird bei ihr ähnlich sein an bestimmten Punkten.

Nur bitte, bitte fang nicht an ihr zu erzählen, dass sie eine gestörte Wahrnehmung hat....dann gibt es bestimmt ein Eklat!

ich kann dir nur zu mir kurz sagen, dass mein kerl damals geschafft hat ( obwohl ich wirklich alles eingesehen hatte, was ihn störte und so ) im späteren mir klar zu machen, dass ich ALLES falsch wahrnehme und ich ALLES anders sehe als es ist und ich genau deswegen zum Schluss wirklich nicht mehr wußte wer ich bin...

Beispel: er sagt, er liebt mich nicht mehr. ruft aber jeden tag an, macht mir dicke geschenke, wir haben s... er hält meine hände ect. und alls ich ihn darauf angesprochen habe, dass ich dahinter dann vermute, dass er doch noch sehr viel gefühl für mich hatt. Sagte er : das ist meine wahrnehmung!!!!! ich würde es falsch wahrnehmen!

grüße bis später

L9eice$ster


Tips hin, Tips her

Also, ich geb Dir mal nen ganz anderen Tip, Alex. Wenn da was nicht stimmt mit deiner Frau, dann Stopp mal Deinen eigenen Gedankenfilm und geh an die frische Luft, geh' zu Freunden, und lass sie zwei Tage in Ruhe. Danach bist Du wieder so gut drauf, dass Du das ganz souverän angehen kannst. Das ist doch mal ein guter Tip, und ganz einfach zu beherzigen. Tut Dir selbst voll gut, und ihr danach auch. Diese Diskussion wer Schuld hat, oder was da nicht richtig gelaufen ist..., darüber denkt man nicht nach - führt zu nichts. Liebt euch doch einfach, werdet euch mal eurer Liebe bewusst. Liebe muss blühen können, erstickt sie nicht! Also ich bin nicht der absolute Chef in solchen Angelegenheiten, aber ich weiss, wovon ich rede. Gruß,

LUeiGce\stexr


@ Hope:

Ich weiss auch nicht, Hope. Ich glaube Du bist gar keine Borderlinerin. Die Art und weise, wie Du die Dinge siehst, ist absolut korrekt, und Du bist verdammt ehrlich. Zudem ist Borderline die am meisten prognostizierte Fehldiagnose... Ich sehe auch viele Dinge so wie Du, wenn er Dich nicht mehr liebt, aber merkt, dass er Dich mit Geschenken verunsichert, dann muss er das erkennen und lassen. Man macht es nur aus einem Grund mit den Geschenken, weil noch Hoffnung da ist. Ich denke, Du redest Dir auch vieles ein, es ist erstaunlich, wie schlecht Du Dich manchmal selbst im Griff hast, obwohl Du die Dinge so sehr wahrnehmen kannst. Ich glaube da hat Dich jemand ganz arg verunsichert in Deinem Leben, so etwas macht man nicht. Ich habe auch einen verdammten Mist gemacht mit meiner Ex die ganze Zeit, über ein Jahr lang, der mir erst jetzt auffällt, ich habe einen ordentlichen Teil dazu beigetragen, dass Sie sich so verhalten hat. Jeder hat einen kleinen Schaden, und Psychische Störungen sind in jeden Menschen vorhanden. Aber redet euch nicht so viel ein - und vor allem existieren viele Dinge immer eh nur in der Diskussion...

Gruß,

LHei3cNestxer


Nochmals

Hi Hope, ich hab nachgedacht drüber was ich geschrieben hab, und es könnte Dich vielleicht auch irritieren. Ich meinte nur, dass Du Eigenschaften besitzt, die Dir eigentlich helfen sollten, die Situation richtig zu erkennen. Du sollst Dich blos nicht so arg irritieren lassen. Aber ich bin kein Psychologe, und ich kenne mich mit der Materie nicht entsprechend aus, um das beurteilen zu können. Ich wünsche Dir ein angenehmes Wochenende, lieben Gruß,

Anlexx


Mal wieder was von mir...,

...wenn auch nur Gutes. Der Streß des ersten Mai´s ist gegessen. Hab auch Leicesters Rat beherzigt, den Gedankenfilm gestoppt und konnte so die Sache wieder souverän angehen. Dauerte zum Glück auch keine zwei Tage, sondern interessierte mich bereits am nächsten Mittag (also Donnerstag) nicht mehr...da es ihr ähnlich ging, haben wir abends ganz normal telefoniert. Lief eigentlich wie immer, nur sehr viel kürzer und laut ihr lags auch daran, daß sie einfach böse war und man dann nicht mehr wirklich mit ihr reden kann (sagte sie!). Viele Probleme entstehen wirklich auch durch das nachträgliche Aufbauschen, da gebe ich Leic recht...leider ist es nicht immer ganz so einfach.

Wie auch immer, es hat mich nicht mehr interessiert und ich fand´s nicht so schlimm, da ihr das auch so ging, konnte man ganz normal und lustig reden. Auch mein Wochenende war sehr schön.

Übrigens zu Leic: Dein Sex-mit der Ex-Ding fand ich doch recht interessant, ich mußte sogar ein wenig schmunzeln...sieh es mir nach, Leic, aber aus meiner Situation: erst hattest Du berichtet, Dir hätte der Kontakt nicht so gut getan und Du wirst jetzt ein striktes Kontakverbot durchziehen...so weit so gut...und dann (tja, manchmal kommt´s doch komplett anders als man denkt), ja im nächsten Beitrag berichtest Du dann von diesem doch recht innigen Kontakt. Und das hätte ich nun absolut nicht erwartet. Daher, ich hab echt erstmal schmunzeln müssen, natürlich auch, weil es Dir dadurch nicht schlecht zu gehen schien. Jaja, so ist das manchmal im Leben, wenn man´s am Allerwenigsten erwartet. Unglaublich. Aber wie gesagt, ich hatte nicht den Eindruck, daß es Dich runtergezogen hat...insofern, warum nicht??!

Naja, ich wünsch euch was, will noch etwas die letzten Sonnenstrahlen genießen.

LTei"cesttRer


Tja...

Ja, mir geht es zur Zeit sogar mal richtig gut. Ich habe das Gefühl, meine Ex ist und bleibt doch etwas besonderes irgendwie. Das ist ein gutes Gefühl. Ich denke, Liebe hat etwas mit loslassen zu tun, und mit Vertrauen. Alles andere ist Blödsinn. Wir verstehen uns grad ganz gut, und ich denke auch, dass es so bleiben wird, da ich ihr keine restriktionen mehr auferlege. Gruß,

Ldeiceseter


Gruß an alle hier

ich werde auch mal noch ein Bierchen trinken gehen. Die Sonne macht echt gute Laune :-). Gruß

IasEabeElxl


Mal was von meiner Front...

Echt, hört denn dieser Beziehungsmüll niemals auf ???

Bei uns zu Hause hier ist der Teufel los!

Mein Freund ist völlig ausgerastet.

Kleine Vorgeschichte:

Ich wurde immer unzufriedener. Um es kurz zu machen, mein Freund geht 8

Stunden arbeiten, zahlt die halbe Miete und halben Nebenkosten. ICH zahle

halbe Miete, nebenkosten, mache den GESAMTEn Haushalt incl. jeden Tag

kochen..... Merkt Ihr was? Er kauft sich einen Humidor (kleiner

Zigarrenschrank) für 300 Euro und ich habe keinen Cent mehr in der Tasche -

das nur als Beispiel. Auch fast den gesamten Einkauf bezahle ich, er ist ja

selten mal in der Lage mitzukommen und ich bin nicht der Typ der sich dann

hinstellt "Gib mir mal Geld".

Dann sein Verhalten:

Letzten Donnerstag kam er nach Hause und sah in den Kühlschrank ob was zu

trinken da wäre. Ich hatte an dem Tag diesen löslichen Zitronentee gekauft,

den trinken die Kinder und ich gerne, vordergründig kaufe ich ihn manchmal

um nicht so viel schleppen zu müssen. Als ich ihm sagte, dass im Keller kein

Saft mehr sei (bei der Hitze schleppe ich doch nicht alleine die schweren Saftkartons, mein Freund arbeitet direkt am Supermarkt!), meinte er, naja, Hauptsache Bier wäre da für mich, die Kinder

könnten ja Leitungswasser trinken!!!!!!!!!!!!!!

Meine große Tochter hat von mir zu Ostern das neue "Zeldaspiel" für ihren

Gamecube bekommen, allerdings mußte sie auch was dazulegen. Als ich meinem

Freund dann sagte, er möge mir doch ein wenig Geld geben, da es noch Zeit

bis zum ersten sei und ich ein wenig knapp, bekam ich zu hören, ich hätte ja

das Spiel nicht zu kaufen brauchen!!! Das war doch für meine Tochter zu

Ostern!!!!!!!!!!!

Naja, und mit solchen Erlebnissen dümpelte und ärgerte ich mich so vor mich

hin, während ich natürlich weiter einkaufte (von MEINEM Geld!!), kochte und

seine Unterhosen etc. wusch (blöd wie ich bin).

Am letzten Freitag hielt ich es nicht mehr aus und habe zu ihm gesagt, dass

ich so nicht mehr weitermachen kann und zum 01.07. ausziehen werde wenn sich nicht was ändert.

Natürlich will ich das nicht wirklich, doch irgendwie wollte ich ihn

wachrütteln.

Aber er rafft es nicht.

Er zahlte es mir Samstag heim. Wißt Ihr, er ist ein unheimlich

komplexbeladener Mensch und wenn er sich verletzt fühlt, dann schlägt er zu,

aber wie! Natürlich nicht mit Fäusten, aber verbal!

Er meinte unter anderem ich wäre ja stinkefaul, würde meine Faulheit mit der

Angsterkrankung entschuldigen! Die wäre nur eine Ausrede.

Er sagte, ich würde mich nicht um meine Kinder kümmern, die Kleine wäre

letzte Woche nicht ein Mal im Kindergarten gewesen! Dabei wußte er ganz

genau, dass ich wegen der Hitze nicht konnte, es ging mir saudreckig, Panik

sogar zu Hause und dass es der Kleinen schaden könnte mal nicht in den Kindergarten zu gehen - das ist ja nun ein Witz!

Er sagte, ich sei wie sein Vater , ich sei

nur noch schlimmer, denn sein Vater hätte wenigstens dafür gesorgt, dass er

sich die Zähne putzen würde, was ich bei meinen Kindern ja nicht täte

(bekommt er doch gar nicht mit!). Und das tat fast noch am meisten weh, da

ich ja weiß, was er von seinem Vater hält.

Er erreichte mit diesem Verhalten natürlich genau das, was er erreichen

wollte: Jetzt war nicht mehr ICH diejenige die ihm wehtat, sondern er hatte

es mir "gegeben". Ich glaube nicht wirklich, dass er so denkt wie er da

gesprochen hat, doch die Tatsache, dass er es absichtlich gesagt hat um mich

so dermaßen zu verletzten tut genauso weh, als wenn er es ernst

meint....versteht Ihr was ich ausdrücken will?

Ich bin so fertig, weil ich zum ersten Mal ein wirkliches Ende dieser

Beziehung sehen kann, die mal als die Liebe meines Lebens begonnen hat. Und

so doof es sich anhört: Ich liebe ihn noch immer über alles, denn er kann

auch so anders sein - so lange man keine Ansprüche an ihn stellt.

Wißt Ihr, er ist mit 13 aus dem Ausland von seinem Vater weggezogen, zu seiner

Mutter nach Deutschland.Seine Mutter war schon 1 oder 2 Jahre vorher nach

Deutschland um die Familie zu ernähren, da der Vater das ja nicht schaffte.

Der Vater versoff das Geld das die Mutter schickte zum großen Teil, D. und

sein Bruder mußte teilweise hungern. Dann zog D. zu seiner Mutter hierher.

Sie tat ALLES für ihn. Er hatte keine Verpflichtungen. Ich kenne sie ja auch

und bei ihr ist das so, dass die Kinder über alles gehen. Sie dürfen alles,

es wird nur für die Kinder gearbeitet. So ist er groß geworden.

Und auch wenn er es heute oft bemeckert, was für eine Glucke sie ist, so

könnt Ihr sagen was Ihr wollt, es steckt doch in ihm drinn - diese

Erziehung.

Ich meine, die Parallele ist doch deutlich:

So lange ich alles tue, schön still halte, vor allem keine Ansprüche stelle,

ist er der liebste Mann der Welt.

(mich also so verhalte, wie seine Mutter es ihm vorgelebt hat)

Sobald ich aber Ansprüche stelle, meine Bedürfnisse anmelde, ist er

schlichtweg völlig überfordert.

Ist doch irgendwie komisch. ER benimmt sich wie die Axt im Walde, reißt mir

das Herz raus und ich suche für IHN nach Entschuldigungen!!!!! Wieder mal

typisch, echt *ärgert mich schon wieder*.

ICH bin es WERT geliebt zu werden (ach ja, er sagte zu mir noch, ich solle

mal hinterfragen, was für ein Mensch ich sei, daraufhin sagte ich, dass ich

ein wertvoller Mensch sei, darauf er, da wäre er an meiner Stelle nicht so

sicher, ich wäre so ziemlich das faulste, auf anderer KOsten lebende WEsen

der Welt....oder so ungefähr...das sagte ER zu MIR!!!!! ER ist faul, selbst

auf der Arbeit manchmal! ER lebt doch auf meine Kosten!! Aber das konnte er

schon immer, alle seine Fehler auf andere zu übertragen.....)

Aber jetzt Schluß damit, mir kommen schon wieder die Tränen.....

Danke für zuhören!

LIebe Grüße

F`urVioxus


menno Isa...

...es tut mir echt leid, dass Du schon wieder solche Probleme mit Deinem Freund hast. :-(

Also erstmal drück ich Dich mal ganz feste...

Dann: meiner Meinung nach hat er den Bogen eindeutig überspannt. Was er gesagt hat ist - ob er es nun tatsächlich so gemeint hat oder nicht - einfach nur unfair.

So wie Du das hier schilderst und ich Dich kennengelernt habe, bist Du alles andere als faul! Du kümmerst Dich rührend um Deine Kinder und um den kompletten Haushalt. Das ist doch wohl genug, oder? Ausserdem bezahlst Du das meiste auch noch von Deinem Geld! Also er sollte sich mal fragen, WER hier der Schmarotzer ist. Tut mir leid wenn sich das hart anhört, aber ich ärgere mich über Leute, die so etwas von sich geben... solche Worte würde ich nicht einmal jemandem an den Kopf schmeissen, den ich nicht leiden kann! Und dann ist er ja nicht irgendjemand, sondern Dein Partner!

Also ich finde es gut, dass Du ihm mit dem Auszug gedroht hast. Es hätte ihn eigentlich wachrütteln müssen! Aber leider hat er anders reagiert, wie Du das erwartet hast.

Hmmm... leider kann ich Dir nichts besonders nützliches raten. Dazu kenne ich Euch zu wenig. Aber eins kann ich Dir sagen: DU brauchst ganz bestimmt NICHT nach Entschuldigungen zu suchen. Egal was im Vorfeld passiert ist: SO darf man seinen geliebten (!!!) Partner nicht behandeln. Entschuldigen muss sich bestimmt ER.

Lass Dich nicht unterkriegen! :-)

Bis bald,

Furious.

IVslabexll


Vielen lieben Dank

Fu :-)

Es tut mir unheimlich gut das zu hören, es tröstet doch ein wenig...

Ich verstehe auch nicht, warum er mich jetzt nicht einfach mal ein wenig alleine lässt. Er hätte die Möglichkeit in die Wohnung seiner Mutter zu gehen, die ist nämlich im Moment in ihrer Heimat für einige Zeit. Ich kann mit den Kindern ja schlecht weg, zumal ich hier kaum Leute kenne, bin ja noch nicht lange hier.

Aber auf seine Art lässt er nicht locker, er ist ständig präsent, was für mich noch schlimmer ist. Jedesmal wenn ich eine Tür höre oder er die Treppe runterkommt macht mein Herz Purzelbäume - aber vor Angst!

Jetzt ist er erst mal auf der Arbeit....d.h. ein paar Stunden Ruhe für mich - doch das ist doch kein Zustand!

Ich drück Dich zurück!

LveiceQstexr


Souveränität

Hallo Isabell, ich schliesse mich der Meinung von Furious an, und ich denke, auch wenn es Dein Freund nicht so gemeint hat, so sollte er doch lieber versuchen, die Dinge 'souverän' handzuhaben. Wenn es ein Problem gibt, so hat er nicht das Recht, es auf diese beleidigende Art und Weise zu lösen, mit Vorwürfen kommt man nicht weit. Es ist absolut obligatorisch, die Dinge ruhig und ohne persönliche Gefühle zu lösen, es darf nicht immer alles auf persönlicher Basis stattfinden, man sollte sich bei streitigen Angelegenheiten als Person zurückziehen, und sich sachlich auf das Problem konzentrieren, ohne dabei ausfällig und beleidigend zu werden. Mir ist in letzter Zeit mehr klar geworden über Beziehung, als ich mir es je hätte erträumen können. Deshalb sag ich euch, so wie's bei euch da aussieht, ist wohl eher suboptimal. Ich weiss nicht, ich kenne Deine Situation, hast sie ja schon einmal geschildert, und ich weiss echt nicht, wie lange das noch gut geht. Ich sage es einmal so: Es gibt Menschen, die passen einfach nicht zusammen. Und wenn man zu diesen Päärchenkombinationen gehört, dann muss man es entweder sein lassen, oder man lässt sich gegenseitig so viel Freiraum, dass sich jeder entfalten kann, ohne den anderen dabei zu stören - damit kann allerdings auch nicht jeder umgehen. Musst DU für Dich selbst wissen, ich rate dir nicht dazu, Deine Beziehung zu beenden. Gruß,

I'sabtell


Genau!

[qoute]dann muss man es entweder sein lassen, oder man lässt sich gegenseitig so viel Freiraum, dass sich jeder entfalten kann, ohne den anderen dabei zu stören <<

Genau das ist ja auch so gewesen! Solange ich nichts von ihm "wollte", lebten wir völlig harmonisch zusammen.

Als Beispiel:

Er spielt gerne ein Onlinespiel, oft nächtelang, kommt erst morgens um 05:00 Uhr ins Bett. Damit habe ich überhaupt kein Problem!!! Ich gönne ihm seinen Spaß! Oder er will weggehen und ich habe keinen Bock, na und, geht er eben alleine - auch kein Problem. Umgekehrt ist es ja eigentlich genauso. ABER: Wenn dann eben sowas auftaucht wie jetzt bei uns, DANN wirft er mir vor, lange geschlafen zu haben (obwohl er sagte, am WE z.B., kommt bleib liegen, heute mache ich mal Frühstück. Kam selten genug vor.) DAS wirft er mir heute als Faulheit vor!!!

Warum kann er nicht erkennen, dass ich ihm doch gar nichts antun möchte. Ich möchte nur entweder, dass er mehr Kosten übernimmt und/oder mehr im Haushalt tut! Ich räume ihm ja sogar schon seine Gläser vom Wohnzimmertisch hinterher!!! Wenn wir Sonntags abends essen wollen, die Uhrzeit kennt er ja, dann bringe ich ihm sogar manchmal sein Essen an den PC, weil er gerade mitten in einem Spiel ist! Nicht das er das verlangen würde, aber ich tue es, weil ich weiß wie blöde es ist, mitten im Spiel aufhören zu müssen.....so ein "Pattchen Dumm" bin ich....aber echt!

Du hast Recht mit der Souverenität. Doch ich gehe noch weiter: RESPEKT. Solch ein Verhalten ist respektlos. Nicht mehr und nicht weniger.

Das man in einer Beziehung nicht immer souverän streiten kann ist ganz normal. Aber man kann sich zumindest versuchen normal und respektvoll auszudrücken. Ich habe ja nichts dagegen, wenn einem in der Wut mal was rausrutscht (zum Beispiel "mensch, Du bist gerade eine Zicke!" oder sowas). Aber was er getan hat geht eindeutig weit unter die Gürtellinie.

Der Hammer ist, dass er es BIS jetzt nicht für nötig gehalten hat sich dafür zu entschuldigen!!

Das ist doch keine Liebe (von seiner Seite aus)!

H-ope2kaesmxpf


isabell

hey:

ich empfinde es so, dass er definitiv mit solchen Äußerungen eine Grenze überschreitet!!!!

Und DAS merkst du sehr wohl. Nur du kannst natürlich nicht jetzt sofort deine Liebe zu ihm abstellen...

das ist auch klar.

isabell: ich kenne dieses Verhalten sehr gut, von meinem ex-partner. warum auch immer, sie ! sind nicht in der lage, ihre eigenen Verhaltensweisen zu reflektieren. Ich weiß nicht ob es eine parallelle gibt : mein ex freund durfte auch alles! und jeden kram und war mamas und papas liebling ( antiautoritäre erziehung )

sein streitverhalten war auch so!!!! wie bei deinem partner ab irgendeiner stelle an. er ging unter die gürtellinie und ich habe gemerkt , dass er die dinge verdreht und auf mich abwälzt.

genau wie bei dir: ich nenne dir ein beispiel: ich habe ihn irgendwann gesagt in der beziehung, dass ich schwierigkeiten damit habe, dass er permanent abends weggeht und auf tour ist und ich dann ( obwohl wir verarbretet sind ) irgendwann einen anruf kriege, dass er gar nicht mehr kommt oder ich dorthin kommen soll, wo er ist. ich habe ihm erklärt , dass ich das nicht leisten kann. denn ich arbeite von morgens bis abends..und dann bin ich platt teilweise und kann nicht noch von hier quer durch hamburg fahren...

er meinte zu mir: OH! das kennt er nicht, aber er sei für eine beziehung mit mir bereit, kompromisse in diesem bereich einzugehen.

RESULTAT im Streit: ich sei der einzige Mensch den er kennt, der es nicht schafft noch weg zu gehen...ALLE anderen würden es auch machen. Ich sei SCHULD , dass er wieder mal nicht weggegangen sei. ER hätte sich nur auf diesen Kompromiss eingelassen MIR ZU LIEBE UM MIT MIR ZUSAMMEN SEIN ZU KÖNNEN!

Verstehst du? Das ist ein sanftes Beispiel, als ich noch nicht so tief mit ihm in der Scheiße saß. Du weißt wo es hingeführt hat.....

..und ich teilweise immer noch zwischendurch drin hänge , durch die nicht abgeschlossene Geschichte....

Ich habe mich aufgelöst.

ich kann dir daher grade wirklich nur den Tipp geben Isabell: Setzt JETZT! eine Grenze. JETZT! bevor es andere Ausmaße annimmt. Nimm die Lütten, falls es geht und

geh für ne Woche woanders hin. Er muss merken JETZT wie es ist , wenn du weg bist!

Das ist hart ! Was ich schreibe, aber ich glaube wirklich , dass es der einzige Weg derzeit ist.

Er wird aus Abstand merken, was für ein sorry ( Arsch ) er ist..oder er merkt es nie, Isabell. Ich bitte dich aus ganzem Herzen, jetzt die GRENZE zu ziehen. Ein Mann,der dir sagt, daß du dich auf deiner Angstkrankheit ausruhst ( auch wenn es im Streit ist ) der überschreitet deine Grenze. Undzwar , wie du richtig erkannt hast. RESPEKT UND ACHTUNG!!!!! vor Dir!

Meiner Meinung nach kann es MAL pssieren, dass mann sowas in einem Streit auch sagt, aber ich emprinde es trotzdem so, dass GENAU da, die Grenze von ihm überschritten wurde. DENN es ist die empfindsamste Stelle, die du hast und die! hast du Ihm! anvertraut.!!!!

nimm die koffer, isabell, nur erstmal für ne Zeit.

meine meinung.

ich guck heute später noch mal rein, ob du geschrieben hast

deine

IisabXell


Liebe Hope

RESULTAT im Streit: ich sei der einzige Mensch den er kennt, der es nicht schafft noch weg zu gehen... ALLE anderen würden es auch machen. Ich sei SCHULD, dass er wieder mal nicht weggegangen sei. ER hätte sich nur auf diesen Kompromiss eingelassen MIR ZU LIEBE UM MIT MIR ZUSAMMEN SEIN ZU KÖNNEN!

Ja genau, das bekomme ich auch DAUERND zu hören. Ich wäre ja der einzige Mensch der so oder so ist/handelt/redet, er kenne KEINEN der das auch so tut etc.....Ich kann es nicht mehr hören!!!

Vorhin kam er nach Hause. Er kam auf mich zu und sagte "Hallo" und er "wolle nicht mehr fetzen". Ich sagte, das wolle ich auch nicht, aber was da Samstag abging wäre ja wohl das Letzte. Da fing er doch wieder an! Von wegen "in Wut gesagt"!!! Er behauptete, das seien Tatsachen gewesen!!! Ich würde ihn besoffen anmachen und er müsse sich das gefallen lassen!!!! Ich habe ihn mal angetrunken aus dem Urlaub bei meiner Mutter angerufen, weil ich traurig war, dass er sich gar nicht meldete, kannte ich gar nicht von ihm - sogleich werde ich mit einem Alkoholiker-Vater der KInder prügelt verglichen!!! Ich bin kein Engel, aber ich bin fair und weiß, wann ich was falsch mache. Und mit solch einem Menschen wie seinem Vater kann man mich nun wirklich nicht vergleichen! Seit ich 15 bin übernehme ich Verantwortung, da lasse ich mir sowas nicht sagen!

Er hat mich genauso wieder zusammengefaltet wie Samstag, ist mir sogar auf's Klo hinterher um weiter zu schreien! Ich wolle Geld von ihm, wolle, dass er mich unterhält! Das habe ich doch nie gesagt! Ich möchte einen Ausgleich, eine körperliche und emotionale Mitarbeit für die FAmilie von ihm....aber er rafft es nicht. Selbst meine 12-jährige sagt, "Der begreift es nicht Mama!"!!!!

Ich sagte nur, lass mich bitte in Ruhe, aber er mußte seine Aggressionen an mir auslassen, bis ich heulend am Boden saß.....

Nein, das hat niemand verdient, auch ich nicht!

Danke Hope für Deine Worte, Du hast völlig Recht. Ich sollte weg von hier. Ich habe aber nichts wo ich hin kann! Meine Große geht hier zur SChule, ich kann sie da nicht einfach rausnehmen. Meine Mutter wohnt zu weit weg. Ich habe ein paar Freunde/Bekannte hier, aber niemanden zu dem ich hin kann. Entweder zu kleine Wohnungen, oder es sind zum großen Teil seine Freunde.....

Ich muß hier bleiben :-(

Liebe Grüße und ein dickes Knuddel an Dich

(Bin jetzt erst mal offline, sonst müßte ich mit ihm zusammen hier sitzen und das ertrage ich gerade nicht, vielleicht bin ich später am Abend noch mal hier)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH