» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

A&lTex


Der Gleichberechtigung wegen...

...

oder unkompliziertere Männer! Also: sucht euch unkompliziertere Partner als ich das tue!

FBuri'ous


Gleichberechtigung

Das ist das Stichwort! Wir Männer müssen uns endlich mal emanzipieren! ;-D (so, das war jetzt aus der Abteilung: Galgenhumor... ;-) )

OH MANN, Alex... echt wahnsinn, was Du wieder durchgemacht hast. Eins muss ich gleich mal gleich vorweg nehmen: Du brauchst meiner Meinung nach absolut KEINE Schuld bei Dir suchen. Und Du bist auch sicherlich KEIN ignoranter Idiot! So wie ich Dich hier kennengelernt habe, bist Du genau das Gegenteil davon! Also mach Dir auf keinen Fall selber Vorwürfe!

Egal welche Probleme sie hat und was sie gerade durchmacht. Egal wie verständnisvoll man seinem Partner begegnen und wie viel Nachsicht man in einer Beziehung aufbringen sollte: sie darf Dich schlicht und einfach nicht so behandeln!! Niemand hat ein Recht auf so etwas!

Klar kann man mal ausrasten. Das passiert jedem mal! Vielleicht passiert es auch zwei-, oder dreimal! Aber irgendwann sollte es auch mal "Klick" machen und man sollte sich überlegen, was man da gerade alles gesagt und getan hat! Als erwachsener Mensch sollte man eigentlich dazu fähig sein! Irgendwann sollte es dann auch einen AHA-Effekt geben!

Sorry wenn ich etwas hart klinge, aber mich wühlt so etwas sehr auf, weil ich genau das gleiche erlebe....

Einen konkreten Rat dazu kann ich Dir leider nicht geben. Wenn ich eine gute Lösung dazu hätte, wäre ich ein glücklicher Mensch, weil ich mir dann vielleicht auch selbst helfen könnte. Aber bisher hab ich das nicht geschafft...

Das vernünftigste wäre vermutlich, an eine Trennung zu denken. Das wär wohl auch bei mir am vernünftigsten. Aber mein Herz verbietet mir, so einen Schritt zu wagen. Ich liebe sie einfach zu innig... Dir wird es nicht anders ergehen... oh Mann... so ein Wahnsinn...

Ich schreib Dir im Laufe des Tages noch ne Mail!

Bis denn und lass Dich nicht unterkriegen! ;-)

Furious.

I.sabIelxl


Hallo Ihr Lieben

Aha, umgekehrt geht es also auch...naja, irgendwie tröstlich zu wissen, dass solche Ausbrüche nicht nur männlicher Natur sind.

Alex, ich kann da nicht (mehr) viel zu sagen. Du weißt, dass ich 100%ig nachempfinden kann wie Du Dich jetzt fühlst.

*mal alex in den Arm nehm*

Furious, du hast da was gesagt über das ich mir schon öfter Gedanken gemacht habe:

>>Das ist das Stichwort! Wir Männer müssen uns endlich mal emanzipieren! (so, das war jetzt aus der Abteilung: Galgenhumor... )<<

Irgendwie ist da in den letzten 20-30 Jahren ja einiges passiert, von wegen Gleichberechtigung und so. Die Generation danach, nämlich wir in den 20ern und 30ern haben darunter zu leiden.

Wir Frauen sind aufgewachsen mit den Sprüchen "Von Männern braucht Ihr Euch nichts gefallen zu lassen", "Ihr habt genau dieselben Rechte wie Männer", "Männer sind so und so, wehrt Euch dagegen" und der schlimmste Spruch der Mutter "Wenn Du mal soweit bist, mache bloß nicht dieselben Fehler wie ich". Sowas irritiert, zumindest mich hat es das. Wer so erzogen wird, von der Mutter UND der GEsellschaft, das immer wieder gesagt bekommt, KANN ja nur Komplexe bekommen in dieser Hinsicht. Ständig laufe ich in meiner Beziehung rum und habe Angst untergebuttert zu werden.....von daher auch manchmal ein Verhalten meinerseits, welches vom Partner nicht verstanden wird.

Auf der anderen Seite Ihr Männer: Von den Väter noch erfahren, wie es eigentlich läuft "Mann arbeitet, bringt das Geld nach Hause, hat das Sagen", von den Müttern erklärt bekommen, immer verständnisvoll zu sein den Frauen gegenüber, ihnen ja genug Freiheit zu geben usw. usw.

Wie soll denn da noch jemand klar kommen?

Als Mann:

Zeigt man zuviel Verständnis, Gefühl usw - wird man so behandelt wie Alex von seiner Freundin, ist ein "WEichei".

Ist man verschlossener, nicht so offen - ist man ein Pascha oder gar Macho.

Und als Frau?

Genau das gleiche!

Zeigt man zuviel Verständnis, Gefühl usw. - so ist man zu anhänglich, zu abhängig.

Ist man verschlossener, nicht so offen - ist man eine Emanze oder Xantippe.

Wie denn nun ???

Das war mein Wort zum Wochenende, mal eine kleine Gedankenübung *g*.

Alex, Kopf hoch!

L:eice(ster


@Alex

O weh, so läuft das nicht. Also erstens ist es egal, was in dieser SMS nun drin stand, ob es eine Einladung war oder nicht, was passiert ist darf in keinem Falle vorkommen. Ich möchte nicht irgendwie überheblich klingen, aber ich habe wirklich etwas gelernt, und zwar ist die Souveränität erneut der springende Punkt. Du hast zwar nichts falsch gemacht, was das Auslösen des Streites angeht, jedoch ab dem Zeitpunkt, wo du erkannt hast, dass Du nicht schuld bist, verhältst Du Dich definitiv falsch. Falsch nicht ihr gegenüber, sondern falsch der Situation gegenüber, was ihr alle Karten in die Hand gibt. Also, sie schiebt da offensichtlich ein kleines Prob mit der Situation, ich denke, sie wollte den Abend unbedingt mit Dir verbringen, hat nicht den Mumm gehabt, das zu äussern, oder von Dir erwartet, dass Du es eigenständig äusserst. Gut, es ist nicht so gelaufen, wie sie sich das vorgestellt hat, ich denke aber auch aufgrund mangelnder 'Organisation' ihrerseits. Jetzt ist sie sauer auf sich selbst, weil sie es nicht richtig gemacht hat, wälzt alles auf Dich ab. So sehe ich das. Ein Vorwurf resultiert immer nur aus einem Problem, das man mit sich selbst hat. Man ist nicht in der Lage, mit etwas fertigzuwerden, daher sucht man den Grund woanders, um sein eigenes Gewissen zu beruhigen... also in dem Falle bei dir. Ihr solltet mal reden, und euch klarmachen, dass gegenseitig nichts mehr vorgeworfen wird. Verbietet euch einfach mal die Vorwürfe, das wirkt wunder. Lasst euch einfach mehr Abstand. Souveräne Abhandlung der Situation wäre gewesen:

Sie macht Dir vorwürfe... sag ihr ruhig und gelassen, dass Du denkst, dass Vorwürfe zu gar nichts führen, und du dich nicht schuldig fühlst. Sag ihr, dass Du es nicht einsiehst, dich über so was zu streiten, und dass Du möchtest, dass ihr euch wieder versteht, und dass du sie lieb hast und nicht wegen so nem Pipifax rummachen möchtest. Wenn sie dann sagt, sie hat erst in ner Woche bock mit dir zu reden, dann sagst Du: "Okay, alle Zeit der Welt die Du brauchst. Ruf einfach an, wenn dir danach ist." DU hast doch nicht das Prob, sondern SIE. Also bleib DU gelassen, damit du keins bekommst, du musst Dich nämlich immer exakt so verhalten, dass sie DIR gar nichts vorwerfen kann, und später merkt, dass das schlechte Verhalten bei ihr selbst lag...

Wenn du das so machst, wie ich es dir gesagt habe, ruft sie dich spätestens am nächsten Tag an und hat alles vergessen. Definitiv.

Und versuch sie nicht so einzuengen, wenn sie Ruhe will, dann lass sie mal ne Woche abzwitschern, sag einfach, dass du das auch ganz gut findest. Und dann nimmst du die Woche und machst dinge mit Freunden, oder andere Dinge, die dir spass machen, anstelle rumzuhocken und dich selbst zu bemitleiden, weil sie nicht mit dir reden will... wer bist du denn? wohl nicht ihr Hampelmann, du bist ein unabhängiger Mensch, dem es egal sein kann, wenn sie mal eine Woche nicht kann. So muss das rüberkommen, sie muss deine Unabhängigkeit spüren, dann ist es für sie bedrohlich. Glaub mir, das funktioniert einwandfrei. Dann dauert es auch keine Woche, sondern nur bis max. 2 Tage, dann meldet sie sich wieder. Denn sie wird es wurmen, nicht Dich. Und wenn sie dich dann anruft, dann sag, du hast grad keine Zeit, und kannst dich heute auch schlecht mit ihr treffen, hast schon was mit nem Freund ausgemacht. Dann guckst du mal, wie lieb und nett sie auf einmal wieder zu dir wird, und wie sehr sie dann mit DIR reden will.

Das ist alles leicht gesagt, ich weiss. Aber nur so geht's.

Du musst einfach ein gewisses quentchen Selbstbeherrschung an den Tag legen und gut is.

Genau das musst du nun auch. Ruf sie nicht an die Woche, mach Deine Sachen, die meldet sich schon. Und wenn dann wieder ein Vorwurf kommt, von wegen "was meldest Du dich nicht?" Dann sag ihr, dass Sie gesagt habe, sie würde sich doch melden, und dass Du das respektierst, weil Du sie liebst. Und fertig ist der Brei. Du musst loslassen können, stell Dir einfach vor, du bist nicht mit ihr zusammen, und lass mal einen augenblick von ihr los diese Woche, du wirst Dich frei fühlen und wieder klaren Kopf bekommen.

Gruß und schönes WE,

Iisapbelxl


Ach Leicester..

...jetzt muß ich Dich auch mal *knuddeln*, superschöner und wahrer Text 8-).

Du bist genauso ein wunderbares Beispiel wie auch ich, dass man(n)/frau in ein bißchen Distanz absolut klar sieht *s*.

Ein Vorwurf resultiert immer nur aus einem Problem, das man mit sich selbst hat. Man ist nicht in der Lage, mit etwas fertigzuwerden, daher sucht man den Grund woanders, um sein eigenes Gewissen zu beruhigen

Ob das immer so ist wage ich zu bezweifeln, es gibt mit Sicherheit auch Vorwürfe, die berechtigt sind, oder? *grübel*.

Aber in Alex' Fall gebe ich Dir unbedingt Recht. Und ich finde auch (so spart man sich das Schreiben *g*), er sollte Deinem Rat folgen.

Liebe Grüße

LYeice\ster


Vorwürfe

Das ist ein heikles Thema mit den Vorwürfen, ich weiss nicht, ob ein Vorwurf überhaupt berechtigung hat in einer Beziehung, man sollte das vielleicht eher als Bitte formulieren, anstelle immer auf diese "Immer nur Du bist an allem Schuld" Art. Denn eben diese Art hat in sachen Liebe überhaupt nichts verloren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass immer dann, wenn man Vorwürfe anbringt, es psychologisch in die falsche Richtung geht, der Partner fühlt sich eingeengt, und macht die geforderten Dinge erst recht nicht. Es ist besser, den Partner machen zu lassen, was er für richtig hält. Eine Beziehung sollte nicht auf Zwang oder Einschüchterungen basieren, sondern auf Freiheit, Toleranz und Akzeptanz. Vorwürfe sind Gift für jede Beziehung.

Klar gibt es offensichtliche Dinge, die eine eindeutige Schuldzuweisung auf jeden Fall gestatten würden. Aber es geht in der Liebe verdammt nochmal nicht darum, den anderen zur Sau zu machen, deshalb, so sehr etwas auch weh tut, man muss seine Liebe stets zeigen, in dem man über viele Dinge hinwegsieht und dazu bereit sein, jeder Zeit zu verzeihen. Darum geht es. Und wenn Dein Freund Dinge macht, die Dir unangenehm sind, und er es auch bemerkt, dann ist er ein Egoist und liebt dich nicht, denn sonst würde er das von sich aus automatisch unterlassen und eher in deinem Interesse handeln. Es geht letzten Endes nur darum, seinen eigenen Egoismus zu überwinden, und genau das macht die Liebe aus. Dies muss beiderseits geschehen, einseitig ist es Wertlos.

Ich beginne langsam, die Liebe zu verstehen. Vorwürfe sind die Kinder des Egoismus. Ich mache Dir ein Beispiel:

Nehmen wir an, dein Freund hat ne neue. Diese passt offensichtlich sehr gut zu ihm, und er ist absolut glücklich mit ihr. Was machst Du? Ihn beschimpfen? Vorwürfe gegen ihn richten? - alles wäre nicht richtig. Wenn du ihn liebst, wäre die richtige Antwort: "Es tut mir zwar sehr weh, dich zu verlieren, aber wenn du Glücklich bist, dann will ich es dir nicht kaputtmachen, ich gönne es Dir von ganzem Herzen, weil ich dich liebe." Alles andere, wie z.B. "Wie kannst Du es wagen..." etc. deutet darauf hin, dass Du verletzt bist, und deine Eigene Pein grösser ist, als die Liebe. Es deutet darauf hin, dass Du dich selbst nicht gut genug fühlst, ihn unbedingt für DICH selbst haben willst etc... Alles egoistisch, so arg das klingt. Das ist meine Theorie zu den Vorwürfen. Eine Beziehung kann gänzlich ohne Vorwürfe leben, da bin ich mir sicher.

Und: beide Partner müssen sich gegenseitig mehr lieben als sich selbst, sonst kann die Liebe nicht wachsen. Bah, ich könnte ein Buch darüber schreiben, mir sind vor ca. 2 Wochen sehr viele Lichtchen auf einmal aufgegangen, da habe ich mittlerweile tausende kleiner Theorien, die sich mit hilfe der Liebe wunderbar zusammenfassen lassen, es macht auf einmal alles Sinn für mich, ich denke, ich habe die Liebe verstanden. Und ich praktiziere sie im moment, auch wenn ich noch nicht so der Vollprofi bin, aber ich werde immer besser.

Hier noch ein Tip am Rande:

Wenn Ihr wieder mal merkt, wie dieses ekelhafte Gefühl über euch hereinbricht, diese Streitsimmung im Anfang, ihr wisst sicher, was ich meine, bei mir merke ich das sofort mittlerweile, wenn es so weit ist. Dann mach ich mich frei, nehme innerlich eine Abstandsposition ein, um die Lage Objektiv von aussen beobachten zu können. Das funktioniert. Ggf. kann man sich in schlimmen fällen auch mal 3 Tage zurückziehen, und an die Liebe glauben. Schon bald wird man wieder einene klaren Kopf haben, und der Abstand schwindet sofort von selbst, man beginnt, den anderen zu vermissen usw. und ist wieder fähig, leidenschaftlich zu lieben. Das ist fein.

Also, Gruss und Erfolg

HXop'ekaSempxf


Alex

ich hab dir auf dein Mail geantwortet und warte, gell?

A%lexx


Status

Hey, danke für eure Beiträge, half mir (wie immer!) sehr! Ich hab alles genau durchgelesen, und ich stimme euch zu, ihr habt objektiv total recht.

Bisher hat sich auch nix geändert, denn ich hab nicht mit ihr gesprochen. Ich gebe zu, ich hab´s probiert, anzurufen, aber sie ging nicht ran...ich weiß, daß sie zu Hause war, aber sie hob halt nicht ab. Ich sprach lurz auf den AB, daß ich das halt nicht so dramatisch finde, daß ich mich freue, wenn sie sich meldet, und daß man sicher locker darüber reden kann.

Jetzt ist sie am Zug, denke ich. Mir ging´s den Tag über echt scheiße, ich hatte Mühe, nicht ständig bei ihr anzurufen oder SMS zu schreiben...

...aber inzwischen bin ich sehr cool und eigentlich den Umständen entsprechend recht fröhlich. All der Streß ist ein wenig weg und abgefallen von mir. Morgen sieht das vielleicht wieder anders aus, aber für heute ist es so und ich bin zufrieden.

Habe meinen Abend nämlich recht überraschend sehr schön verbracht und eine gute Zeit gehabt. Will da aber nicht so groß drauf eingehen...Fakt ist, es war sehr schön und tat mir sehr gut. Dafür bin ich dankbar. Ich werde jetzt vielleicht noch ein wenig spazieren gehen, es ist grad angenehm mild hier...ein wenig die Sternlein betrachten, zufrieden ne Zigarette rauchen und so weiter.

Eigentlich sollte es mich wurmen, weil ja nix passiert ist, ich kein Zeichen von ihr bekam...aber im Moment ist es gut so. Die Probleme laufen mir nicht weg, grins!

Also, bis dann, ich werde berichten, was so abgeht!

A8lexx


Nix neues...

...im Südwesten. Naja, gestern war ich erstmal cool, hab mir gedacht "Meine Probleme laufen mir schon nicht weg! Die kommen von ganz allein wieder!" Also war ich erstmal ganz gut druff. So gegen 5 morgens gings dann wieder los, schlimmer als zuvor. Ich war echt total im Arsch...diese Ignoranz tötet mich. Hab dann nochmal geSMSt, daß es mir dreckig geht, mir dieser kleinliche Streit egal ist, sie sich einfach nur mal kurz melden möge. Nix, das hat´s dann noch viel schlimmer gemacht und ich schwor mir nicht mehr dran zu glauben, daß auf meine Kontaktversuche irgendwas passiert, weil mich das nur noch mehr runterzieht. Heut wieder nix, war schon wieder am Boden. Dann kam endlich ne SMS :"Es tut mir leid, daß es Dir so mies geht, das war nicht meine Absicht!".

Toll. Weiß nicht, was ich von dieser SMS halten soll. Böse Absicht hab ich ihr nie unterstellt, deshalb macht das für mich eigentlich keinen Unterscheid. Mir geht die Ignoranz so nahe, und deshalb geht´s mir mies. Ob sie das jetzt absichtlich macht, oder nicht, irgendwie kommt das doch aufs gleiche raus. Was muß denn noch alles passieren, daß man mal über seinen Schatten springt?

Naja, wollt nur kurz berichten, bin die schlechte Laune leid, geh jetzt bischen Spazieren und erfreue mich am schönen Wetter. Frag mich langsam echt, was dieser Zustand bringen soll. Mir bringt er jedenfalls nix Gutes, hoffe sie hat wenigstens was davon.

ltittlmepriWncexss


@ isabell

erstmal muss ich dagen, ich finde diesen thread ziemlich rührend.. ehrlich finde es toll, wie ihr euch um eure partner sorgt.

leider kann ich aus eigener erfahrung sagen, dass die jeweiligen partner vermutlich wenig von diesen bemühungen sehen, wahrnehmen,

speziell zu isabell... mein ex-partner hat sich genauso verhalten, diese ignoranz, das "nicht-sehen" von meinen anstrengungen, hat mich total runtergezogen. ich helfe anderen, besonders meinem partner wirklich gerne, aber ich würde ehrlich gesagt auch gerne das gleiche zurücknekommen, das gefühl haben, dass sich jmd um mich kümmert. fakt: in 3 jahren beziehung keine anzeichen von irgendwas dergleichen. ich mühe mich ab, mache, tue... nix.. werde versetzt, verletzt.. alles liegt an mir, weil ich schwierig, zickig und was weiß ich bin. festgestellt habe ich, dass eines an mir liegt: die wahl des partners, die wahl glücklich zu sein oder eben nicht.

vor 2 wochen hab ich mich von meinem freund getrennt.. es was hart, ist immer noch hart, aber ich fühle mich gleichzeitig erleichtert.. mit dem wissen die richtige entscheidung getroffen zu haben.. weil auch ich habe das recht glücklich zu sein und ich habe das recht und die pflicht mich glücklich zu machen.

wofür mich selber kasteien?? aus liebe? das kanns doch nicht sein..

ich wünsch euch allesamt alles gute für euch.. aber auch für eure partner!

H@opeok]aemxpf


hallo Alex

Na?

puh! bin jetzt mit meinem Pc soweit fertig, dass ich hier schreiben kann.

( alle e-mail adressen ect. und sowas alles habe ich noch nicht eingepielt.) Hab jetzt auch keine Lust mehr.

also...

ich muss ! jetzt auch noch mal an die frische luft ..dann bin ich in einer halben std. wieder hier!!!!

Probiere dann hier so noch meine Wohnung aufzuräumen ( ein bißchen :-) )

Also ich bin dann hier! zu Hause!

:-)

Wollt ich ja nur mal so zur Info gesagt haben.....

deine

AIle7x


Hallihallo

Bin immer noch am Warten...grins, warten, warten, warten.

War auch ein wenig draußen, aber hier bricht gerade ein Gewitter an, daher hab ich mich nach drinnen verdrückt.

Erstmal Hallo LittlePrincess, freut mich, daß Du Dich zu uns gesellst. Find´s auch einen klasse Haufen hier im Forum. Schön, daß Du für Dich die richtige Entscheidung getroffen hast. Auch wenn so eine Trennung erstmal wehtut, wenn Du weißt, daß es richtig für Dich ist, ist das schon ne Gute Sache.

Hope: Klasse, daß der Rechner soweit funktioniert. Werd Dir denke ich gleichmal ne SMS schreiben.

LSeic|estxer


@Alex

Hi Alex, immer schön cool bleiben, das wirkt Wunder. Mach Dir nicht so den Kopf, und brich deine Kontaktversuche erst einmal ab, glaub mir, das ist besser für beide. Sobald Du dich nicht mehr meldest, wird sie sich melden, vorher nicht. Ich hab's Dir schon mal gesagt, wie das zu erledigen ist.

Mir ist heut auch voll die Scheisse passiert mit meiner Ex, aber gut, es war wirklich meine Schuld, und ich verstehe es, wenn sie sauer ist. Ich habe mich heute so gut wie mit allen verkracht, nicht nur mit ihr. Muss wohl an mir gelegen haben. Aber ich mach mich jetzt erst mal mit meinem Cocktail locker. Gruß, und Gute Nacht

Insabelxl


@Leicester

[qutoe]Und: beide Partner müssen sich gegenseitig mehr lieben als sich selbst, sonst kann die Liebe nicht wachsen. <<

Dieses Thema war irgendwann in diesem Thread schon mal aktuell.

Leicester, ich bin da ganz anderer Meinung. Man kann einen anderen nicht mehr lieben als sich selbst.

Das wäre genauso, als wenn mich jemand fragen würde, ob ich meinen Freund oder meine Kinder mehr lieben würde....das ist eine ganz andere Art der Liebe!

LIebe ich jemanden mehr als mich selbst, so ist das keine Liebe, sondern Abhängigkeit. Ich fixiere mich, mein Leben völlig auf den Anderen.

Leicester, so kann man keine Beziehung führen! Man muß Rücksicht nehmen, Kompromisse schließen, auch mal einen Schritt zurückgehen in seinen Bedürfnissen, aber niemals den anderen vor sich selbst stellen. Ich rede hier nicht von Egoismus in der Form der "Ellbogentechnik". Doch wenn Du Dich selbst, Dein eigenes Leben nicht im Griff hast, dann kannst Du auch nichts GEBEN, ergo auch keine Liebe an andere.....

Liebe Grüße

Idsabxell


Also irgendwie....

....klappt das bei mir mit dem

nicht mehr.... :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH