» »

Angstzustände und Depressionen

N\in!ia5ne3


Sie bekommt dann PA und Schwindel. Sie traut sich nicht allein zu gehen. Ich versuche nicht mehr wütend zu sein, meist bin ich dann nur noch am morgen darauf sauer. Na ja, ist wohl ihre Sache. Aber nachdem wir uns heut etwas ausgesprochen haben, war der Spaziergang ganz gut.

H5erri[n {vom Sxee


Versteh ich das jetzt richtig, dass Deine Mutter auch unter PA's leidet? Hab ich gar nicht mitbekommen ??? Das ist ja krass :-o

Was kam denn bei dem Gespräch über Deinen Onkel raus, das Du so erleichtert warst?

N_iniManex3


Ja, leider. meine mutter leidet da auch drunter. schon länger. vielleicht seit zehn jahren. aber anders als wir. sie konnte immer arbeiten. zum glück.

nach der homie war ich aufgewühlt, ich musste ihr meine krankheiten als kind erläutern und da gings um früher, und irgenwie musste ich heulen. als ich nach hause kam, hat meine mutter mich gefragt was denn los sei aber ich wollte einfach nur meine ruhe. schließlich habe ich sie doch gefragt, wie das war mit meinem onkel, ob es sein kann, dass er was bei mir oder meiner schwester versucht hat. ich meinte auch, dass ich da manchmal drüber nachdenken muss, aber andererseits mir es auch nicht richtig vorstellen kann. daraufhin sagte sie, dass sie auch schon drüber nachgedacht hat und dass sie selbst auch albträume davon hat und früher angst hatte dass er uns was hätte antun können. aber sie glaubt es nicht. sie hat total verständnisvoll reagiert und hat mich getröstet. ich war sehr erleichtert das sie nicht abweisend reagiert hat... puuuhh

HQerri#n voxm SeMe


Oh, na dann hast Du Dir die Ängste möglicherweise bei Ihr "abgeguckt"??? Soll's ja oft geben.

Freut mich, dass Ihr so ein gutes Gespräch hattet... vielleicht solltet Ihr einfach öfter und mehr reden :)*

Möglicherweise kann sie Dich deshalb oft schlecht verstehen, weil sie immer arbeiten konnte?!

HAerrin &vom Sxee


Mit der Homie, das ist wohl auch ab und an recht anstrengend, was?

Naini@ane3


Vielleicht habe ich es mir echt von meiner mutter abgeguckt, wer weiß... wenn wir öfter so reden, würd das verhältnis sich wohl echt bessern.

das mit der Homie ist schon manchmal anstrengend. zumal ich die nächsten acht wochen wieder das gleiche mittel nehmen muss, nur in einer anderen dosierung. es wird jetzt mehr in die Tiefe der Psyche gehen. Bin mal gespannt wie es wirkt.

Hast du was am wochenende geplant?

H.erri,n vo<m Sxee


Ich hab nix geplant, aber mein Freund hat für morgen Besuch eingeladen, aber ich mag die beiden auch sehr gerne... von daher freu ich mich schon auf die Gesellschaft ;-D Ansonsten wollen wir noch ein bissl raus und auch an der Wohnung rum basteln. Was sind denn das für Medis, die Du da nimmst und wie wirken die laut Homie? Bin neugierig! Und was machst Du am WE?

NCi|nia\nex3


Okay, also, ich muss dazu sagen, dass ich seit 2001 viele verschiedene homöopathische sachen eingenommen habe. Nun nehem ich sulfur, die letzten zwei monate in LM 18, ab morgen in LM 30, dass ist die dosierung. sulfur entgiftet den körper, leitet alles schlechte aus und stärkt. es ist ein mittel gegen depris und angst. in der homöopathie gibt es wohl sehr viele mittel gegen angst. oft spielen unterdrückte krankheiten und antibiotika eine rolle, die den körper in den letzten jahren geschwächt haben und somit auch die seele. und sulfur, das ist übrigens schwefel, hilft bei schwitzen. ich hätte gern, dass es etwas schneller geht, aber die homie meinte, ich muss geduld haben.. mit dem schwitzen hat sich leider leider nix getan, aber das wichtigste war ja erst mal die entzündung, und die hat sich gebessert. sulfur ist ein mittel, dass dich erdet, wieder zurück holt...

H`e+rrinH vom Sexe


Hört sich komplziert, bzw breit gefächert an. Hab auch öfter homie... Medis bekommen, aber gegen "normale" Krankheiten und vom letzten (Belladonna bei pfeifferschen Drüsenfieber) hab ich leider üble Nebenwirkungen gehabt und zwar auch noch Jahre nach dem Absetzen... nämlich PA's! Ansonsten haben die Sachen immer gut geholfen.

Ich muss mir unbedingt mal einen Hausarzt suchen, der mich mal komplett durch checkt, denn ich wurde seit einer Ewigkeit nicht mehr untersucht. >:(

NLini/anex3


Oh, pfeiffersches Drüsenfieber hattest du mal? Ist das nicht gefährlich? Willst du dir einen Termin geben lassen, um dich mal wieder richtig durchchecken zulassen? hast du einen guten arzt?

so richitg doll krank war ich schon lange nicht mehr. gott sei dank.

ja, das mit der homöopathie ist schon kompliziert. und es soo viele mittel gegen angst und panik und depression. und oft ist es ein langer prozess. und bis jetzt kann ich psychisch auch noch keine verbesserung feststellen. leider. halt nur körperlich. aber das ist ja auch gut. vielleicht zieht die psyche ja nach...

oh, dann bekommst du morgen besuch? das ist ja schön. Ich geh morgen eventuell fussball gucken mit meiner schwester. und sonntag auf den flohmarkt. das ist für mich schon viel. ich brauche wirklich echt wieder nette leute um mich herum. ich gehe hier zuhause sonst langsam aber sicher ein. :(v :-(

Hxerrin pvomx See


Ich hab leider gar keinen guten Arzt. Mein eigentlicher HA hat mich schon immer in eine Schublade gesteckt und immer sofort gesagt "das ist doch bei ihnen Psychosomatisch">:(, dabei kann ich das selber sehr gut unterscheiden, was psychosomatisch ist und was nicht! Er hat mir (als ich 14 war) eine lange Liste mit Therapeuten und Antidepressiva gegeben und dann war's das :(v

Als körperliche Ursachen ausgeschlossen werden sollten (für die Therapie) hat er noch nichteinmal den Blutdruck gemessen und auf den Bogen drauf geschrieben, dass ich physisch völlig gesund wäre >:( :(v >:( Und es könnte ja durchaus eine hormonelle Sache oder sonst was sein und deshalb will ich mal alles untersuchen lassen und werde dem neuen Arzt auch erst danach sagen, das ich psychisch krank bin, damit ich nicht wieder in die Schublade gesteckt werde :-/

Mein Freund hat wohl einen guten HA auf Naturheilverfahren... da will ich mal hin.

Wie wär's, wenn Du mal wieder irgend jemanden anrufst und Dich verabredest, oder hast Du da keinen, der geeignet ist?

Alleine zu Hause wird man auf Dauer ja noch kränker :-(

N0ini.ane3


Das ist eine gute Idee mit dem Doc von deinem Freund. Lass dich durchchecken von oben bis unten. alle paar jahre kann man das ja wohl machen.

das mit den leuten ist so ein problem. da gibt es schon welche, aber irgendwie trau ich mich gar nicht mehr, wen anzurufen. ich weiß auch nicht, warum. aber ich werde es bald wieder tun, ich seh sonst echt schwarz für mich... habe mich als zimmermädchen auf 400 euro-basis im hotel beworben. schick ich morgen ab. mal sehen,was daraus wird.

es wäre auch mal schön, ganz neue leute kennen zu lernen. am besten ginge das natürlich in der uni, da ist die wahrscheinlichkeit größer, leute mit meinen interessen kennen zu lernen: bücher, lesen, sport etc. na ja, mal gucken: das muss irgendwie wuppen.

Hzerri`n vom xSee


Hey, Zimmermädchen ist zwar anstrengend, aber ein super Job, weil da Panik kaum aufkommt und Du viel selbstständig arbeitest. Bin voll stolz auf Dich, dass Du Dich da bewirbst @:) Und denk immer dran: Du kannst jederzeit gehen! Keiner zwingt Dich da zu bleiben!

Naja, mit den Leuten, das ist echt so eine Sache. Ich hab eigentlich alle meine eigenen Freunde verloren, weil ich mich nicht mehr gemeldet hab und mich nun (4 Jahre später) nicht mehr traue. Gott sei Dank hab ich durch Sascha ganz liebe Leute um mich, aber manchmal macht mich das auch traurig, dass ich selber kaum in der Lage bin, Freundschaften zu pflegen :-/

Gerade in unserer Situation sind aber Freunde sehr wichtig glaube ich. Aber immerhin haben wir uns kennen gelernt :)^ Und wir melden uns sogar jeden Tag ;-) Das ist doch mal was, gell? Ganz einsam bist Du auf jeden Fall nicht will ich sagen :)*

Wat issn da getz mit dem Internettyp?

N2inianxe3


Ja, irgendwie fände ich es schön mit dem Zimmermädchen... das wären zwei bis drei stunden am tag. Vielleicht darf ich mal vorbeikommen. du hast recht: ich kann ja jederzeit wieder gehen. und wenn ich es nur eine woche mache, habe ich es wenigstens versucht...

Ich finds schön, dass du durch sascha nette leute kennst, das ist echt gut. gibt es jemanden, dessen freundschaft dir am allerwichtigsten ist? deine beste Freundin K. zum beispiel?

das finde ich bei mir echt schade, dass ich keinen freund habe. daraus würden sich ja auch neue kontakte entwickeln. der typ aus dem internet: das ist mal wieder typisch ich. wir wollten uns mal treffen, aber ich habe abgesagt. wir wollten uns mehrmals treffen, ich habe mehrmals abgesagt. wir sind regelmäßig per Email und SMS in Kontakt, aber ich denke, es wird sich im Sande verlaufen. was sehr sehr schade ist, denn ich habe im Gefühl, dass er sehr nett ist. auch drei Jahre älter und vernünftig (glaube ich) Habe sogar viele nette Fotos von ihm und er von mir.

Was will dein Freund eigentlich studieren?

Hjerrijn vom xSee


Oh ja, K. ist mir sehr wichtig. Ich kenne sie seit 12 Jahren und wir haben viel gemeinsam durch gemacht und es herrscht nicht dieser "meld-dich-zwang". Wir sehen uns aber auch nicht oft, weil ich ja hier nie weg kann :-/

Warum traust Du Dich nicht, Dich wirklich mal mit dem Typen zu treffen? Das wär doch mal was! Vielleicht kann er Dich besuchen kommen, dann bist Du in Deinem sicheren Revier ??? Irgendwann musst Du Dich sowieso mit jemandem treffen und warum soll's dann nicht der nette Internettyp sein ;-D

Was geht Dir durch den Kopf, wenn Ihr verabredet seid/ward?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH