» »

Angstzustände und Depressionen

M orgrause


So, bin wieder da!

Ja ja, alle Götter sind ein Gott und alle Göttinnen sind eine Göttin!

Ich könnte jedesmal los heulen... verfluchte Christen... ich hasse Gwennyfar!

A-nniex82


Gwen ist dumm wie ein Sack Stroh.. Ist dir schon mal aufgefallen, dass Gwenwyfar auch Panikattacken hat? Immer wenn sie reist oder auf freiem Feld ist. Am sichersten ist sie in der Burg. Ihr wird immer schlecht, wenn sie die Burg verlässt..

AXnniex82


Bin sofort wieder da, muss eben einen anderen Tarif wählen.

MPorgaLu2se


Ja, das ist mir auch aufgefallen - da hatte ich Mitleid, aber ansonsten macht die alles kaputt. Den Film fand ich aber net so gut, weil da war doch einiges falsch dargestellt...

Kennst Du auch die anderen Bücher: Herrin von Avalon und Priesterin von Avalon und Wälder von Albion?

Avnnie^82


Nein, kenneich nicht, sind die gut? Muss ich dann auch unbedingt lesen. Sind die alle von derselben Autorin? Den Film fand ich auch so mittel. Schade, dass es nicht ganz genau das Buch wiedergibt. Ich bin immer traurig, wenn ich das Buch durchgelesen habe, eben weil es dann zu Ende ist und man nicht mehr weiterlesen kann...

MXorgaulsxe


Also die Wälder von Albion und die Herrin von Avalon erzählen die Vorgeschichte... das andere gehört nicht ganz zur Geschichte.

Ja, die sind alle von der Autorin. Hätte so gerne eine Fortsetzung, aber die gibt es ja nicht und ich finde das Ende so unbefridigend... ich will nach Avalon!

Aunnpie8x2


Ich will auch nach Avalon. Und wie kann sich Lancelot nur in Gwenwyfar verknallen? Wenn er klug gewesen wär, wär er mit Morgaine zusammen gewesen.

Du Lisa, ich habe Angst vor dieser Nacht, allein im Bett zu liegen, aber ich denke, ich lege mich jetzt ins Bett, ich muss diese Nacht zu Ende bringen... Ich würde noch gerne mit dir weiter schreiben!

Mnorgxause


Versuch einfach ein bischen zu schlafen - Du bist bestimmt total erschöpft! Es wird bestimmt eine Lösung geben. Falls Du dann doch noch was auf dem Herzen hast oder einfach nicht allein sein willst: Ich bin noch was wach und schau hier ab und an nach, ansonsten schreib mir einfach eine Mail! Du schaffst das schon: Bist doch ein Kind der Göttin!

Ich denk auf jeden Fall an Dich. Hab keine Angst, es war nicht Deine Schuld und es wird schon wieder!:)^

Liebe Grüße und schlaf schön!

Ahnnie}82


Danke Morgause-Lisa,

ich werde versuchen zu schlafen... Danke für deine Zeit. Ohne Euch und Dich wäre diese nacht katastrophal geworden. Ich lese so lange, bis mir die Augen zufallen.

Gute Nacht, und liebe Grüße

Andrea

jyanap.b


Thema Depressionen

Hallo Ihr. Ich bin 26 und leide schon seit sieben Jahren darunter. Ich hatte schon Selbstmordgedanken und Phasen, wo ich es noch nicht einmal geschafft habe, mir frühs die Zähne zu putzen. Ich bin in ärztlicher Behandlung aber meine Eltern wollen es nicht wahr haben. Sie meiden das Thema und behaupten, daß ich mir das ganze nur einbilde. Mittlerweile habe ich einen Freund, der mich positiv beeinflußt. Einfach nur durch seine Art. Wenn ich kein Bock auf Spaziergänge oder einkaufen etc. habe, läßt er ein nein nicht gelten. Er schafft es, mich von der Couch zu bekommen. Ich lerne mit ihm, meinen Tagesablauf zu planen und mich daran zu halten. Diese Therapie hilft mir mehr, als die Medikamente die ich nehmen mußte. Die haben mich immer nur schlapp, müde und wie in Trance versetzt gefühlt. Aber langsam wird es besser. Meine Stimmungsschwankungen habe ich immer noch aber ich bekomme ich langsam unter kontrolle. Man darf nie den Kopf in den Sand stecken sondern sollte kämpfen. Egal um welche Krankheit es sich handelt oder wie schwer es wird.

ACnn[ixe82


Hi Lisa und Jana,

es ist so gekommen wie Ihr (Jana) vermutet habt: heute morgen klopfte meine Mutter an die Tür und hat sich entschuldigt und geweint und gesagt dass sie sich doch nur Sorgen macht.... Ich war ehrlich gesagt platt! Denn es war gestern abend wirklich schlimm... Meine Mutter war jedenfalls total lieb und es ist wieder alles klar! Bin gestern um halb fünf morgens eingeschlafen und hatte keine Angst oder Depris und das habe ich wohl Euch zu verdanken, dass wir uns so gemailt haben. Also ein großes Dankeschön an Euch @:)

Ich bin froh, dass alles wieder klar ist! Vielleicht noch bis später und sonst viele liebe Grüße!

M@orgqauxse


Hallo Annie!

Na das hört sich ja super an :)^ Vielleicht könnt Ihr Euch ja jetzt mal zusammen setzen und auch mal ganz in Ruhe über alles reden.

Freut mich echt für Dich.

Und zu dem Danke: Na wenn wir nicht für einander da sind (die Betroffenen), wer soll es denn dann sein?!

Ganz liebe Grüße!

Avn9ni.e82


Hi Morgause,

das ist echt schön, dass wir so füreinander da sein können. Denn wir wissen, wie der Kosmos des anderen aussieht...

Passend zu unserem Gespräch zog gestern und auch heute dicker Nebel auf... Er wabert direkt vor meinem Fenster. Ist fast wie in Avalon...

Tschüssi, Andrea

L`eHeshJas Woxrld


Hi Annie,

ich bin froh, dass sich alles wieder geregelt hat. Jetzt könnt ihr sicher noch mal in Ruhe über alles reden.

Und wie Lisa schon sagt, wenn wir nicht für einander da sind, wer dann.

Diese Sache zeigt doch, wie froh wir sein können, nicht ganz allein zu sein.

Habt noch nen schönen dritten Advent,

vielleicht bis heute abend

Jana @:)

h?onerym0x0n


hallo sandri

nein sie ist eigendlich nicht aggressiv, jedenfalls ist sie ruiger geworden seid sie Citralopan nimmt. Sie kann nur immer schlafen, hat schlechte Träume und wenn sie wach wird hat sie schlechte Laune und weint das sie endlich auch normal sein will. Angefangen hat es damals, so sehe ich das heute als sie 14 war da hat sie einmal bei mir einen Ausbruch gehabt das sie hier bei unseingeht vor lange Weile. Sie muss raus sie hat Angst was zu verpassen. Wir gaben ihr dann einige Freiheiten im Rahmen des mögl. und damit kamen wir alle klar. Nach der 10 Klasse nahm sie eine Lehrstelle an mit der sie sichtlich überfordert war, sie brach ab. Sie bekamm nicht alles unter einen Hut, Freizeitakt. Schularbeiten, nebenbei Job. Sie hat nie was gesagt es war alles in Ordnung und dann der Knall. Fehlstunden, etl. körperl. Krankheiten, Magenprobleme, schlappes Imunsystem. Magenspiegelung, Entfernen der Rachenmandeln u.s.w. Und jetzt kommt der zweite pers. Fehlschlag, sie kommt mit der Schule (Fachschule) nicht mehr weiter und muss die Klasse wiederholen. Aber ich denke mal das sie sich schon selber eingesteht das sie Hilfe braucht, und sie auch annimmt ist ein guter Anfang. Sie hält diesen Druck nicht stand sagt sie. Jezt hat die Ärztin ihr vorgeschlagen in einer Klinik eine 8 wöchige Terapie zu machen um nächstes Jahr beim Neustart in der Schule fit zu sein. Wir haben uns schon die Kl. angeschaut ich glaube sie hat dort mehr Chancen gesund zu werden als bei uns zu Hause. Hier ist alles schon so eingefahren. Aber wenn sie die Ter. nicht durchhält ist das wieder ein Versagen vor sich selber. Was macht man richtig? Ich kann nur immer nur unregelmässig schreiben da ich so viele Verpflichtungen habe. Es hilft aber alles mal niederzuschreiben. Vielen Dank honeym00n

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH