» »

Angstzustände und Depressionen

HYerrJind vomx See


Ach ja

haben Syriana mit George Clooney gesehen x:) Muss aber gestehen, dass der Film etwas verwirrend war... bin nicht ganz durchgestiegen |-o Lohnt sich auch nicht, dafür ins Kino zu gehen. Das ist eher was für auf Dvd zu Hause ;-)

HFerr~in v+om Spexe


Hallo Mermista

Ich denke, dass man durch diese Probleme oft merkt, wer alles nicht gut für einen ist und die muss man dann verlassen, oder?!

Ganz liebe Grüße vom Lischen @:) @:) @:)

Ndinipanex3


Yeah!

Lisa, also du hast meinen ungeteilten Respekt!!! Du warst sooo tapfer! DU bist die Beste!!! Wie ist der Abend denn noch ausgeklungen? Gut gemacht! @:) :)*

Jana, es freut mich sehr, dass du gute Laune hast! Nutze den Tag und genieße es!

Euch allen liebe Grüße! Annie @:)

NEiniWane3


@Phantasiestern

Hallo Phantasiestern1,

ja, du hast recht: in meinem Leben stimmt vieles nicht mehr, und ich muss daran setzen, dies alles zu bearbeiten.

ich habe jedoch die Entscheidung getroffen, dass mir Medis dabei nicht helfen, und ich den Gedanken auch nicht ertrage, dass in mein Gehirn eingegriffen wird. Ich weiß, dass Ärzte und Medis sehr vielen Menschen helfen, und das ist gut. Aber ich habe mich für einen alternativen einzigartigen Weg entschieden, und dabei geht es mir gut. Medikamente sind keine Wunderwaffe. Seit ich mich von Ärzten abgewandt habe, geht es mir wieder besser.

Will sagen: jeder Mensch findet seinen eigenen Weg. Und davon gibt es 1000 Stück.

Alles Gute, Niniane (Priesterin)

CHhrisOti*an3;5


Haaallllooo @:)

Jemand da ??

N2iniaxne3


Guten Morgen!

Na toll... Jetzt habe ich gerade etwas geschrieben, und nun habe ich den Text aus Versehen gelöscht. Ich bin aber auch ein Trottel. Na ja, ich habe sowieso nur so vor mich hin phliosophiert.

Ich hoffe, ihr habt gut geschlafen und dass es euch gut geht... Habt ihr auch gestern zufällig die Echo-Verleihung geschaut? Danach wollte ich eigentlich ins Bett, aber dann kam noch ein guter Film, und schließlich bin ich um 2 Uhr ins Bett getaumelt.

Leute, ich habe wieder so ein Gefühl... Dieses Gefühl hatte ich neulich schon mal. So, als ob irgendwas im Gang ist oder das irgendwas passieren wird.

Aber dieses Gefühl kann einen auch täuschen. Wahrscheinlich bin ich nur aufgewühlt wegen des Termins morgen früh bei der Therapeutin. Ich weiß nicht, was mich erwartet. Bis auf Hypnose, glaube ich. Uah, ich glaube das wird alles aufregend. Aber ich habe keinerlei Erwartungen, denn ich mache mir ja so oft Hoffnungen und dann merke ich, dass diese zu hoch waren und ich mich zu früh gefreut habe.

Meine SMS und Email-Beziehung läuft auch gerade sehr gut ;-D Denn ER hat mir gestern geschrieben, das fande ich dufte.

Wo ich gerade schon mal am Seelen-Strippen bin: habe gerade in meinen Terminplaner geschuat (es gibt ja auch so viel zu Planen nicht wahr ;-D ) und der nächste Termin beim Frauenarzt naht. Aber ich denke, dass der Test wieder ähnlich halbwegs positiv ausfallen wird. :)^

So, schreibt mal bei Gelegenheit, wie es Euch so geht etc.

Liebste Grüße von Eurer Annie @:) :)* *:)

MDeZrmisxta


hallo Niniane3

ich wünsche dir auch einen guten morgen. deine anfrage auf familie verlassen: tja, ich habe meinen sohn verlassen als er 2 1/2 war und damit auch den rest meiner familie. das war von fast 2 jahren, in der zeit hatte ich starke angstzustände und war keinem druck mehr gewachsen. ich denke jeden tag und jede stunde an mein kind und schaffe es doch nicht zu ihm zurückzukehren. deswegen fragte ich, ob noch jemand anderes mit diesen problemen zu kämpfen hat, ich fühle mich ziemlich allein gelassen damit.

ach ja, dem lischen wollte ich noch sagen, dass ich ganz stolz auf sie bin, die aktion mit dem kino war bestimmt nicht einfach ( so ganz ungeschminkt ;-D )

bis dann dann

Hyerrin v6omm Sexe


Guten Morgen zusammen!

*:)

P.haantNasgiest;ern1


Hallo Niniane3

Antidepressiva verändern einen nicht im Kopft.

Sondern man kann wieder klar denken und handeln.

Das du ohne auskommst zeigt das es bei dir nicht

so schlimm ist. Sicher es ist immer besser ohne Med.

auszukommen. Aber Depressionen können einen tief

ziehen. Bis zum Selbstmord. Man sollte es nicht so weit

kommen lassen. Körperliche Beschwerden können auch

eine versteckte Depression sein. Schwindel zum Beispiel.

Oder Magenschmerzen. Sowas geht nur noch mit Med. weg.

Glaub es mir. Freue mich das du so auskommst ohne Med.

Gruß Uschi

HKerri#n vomM xSee


Hey Annie!

Na das ist doch super, dass er geschrieben hat :-) Der Mann scheint Ausdauer zu haben :)^

Was meinst Du denn, was passieren könnte... hast ja so ein gefühl ??? Oder ist einfach nur so kribbelig?

PJhantamsiesterxn1


Hallo Mermista!

Habe auch meinen Sohn verloren, Familie aufgegeben.

Aber jetzt muß ich zur Arbeit. Werde später was schreiben.

Gruß Uschi

H@err8in v[om See


Phantasiestern1

Ich sehe das genauso wie Niniane. Ich finde auch, dass Du etwas zu sehr verallgemeinerst. Körperliche Symptome (die wir hier im übrigen fast alle haben) sind sehr wohl auch ohne Medikamente in den Griff zu bekommen und dass diese einen im Kopf nicht verändern stimmt auch nicht, denn genau da wirken sie, also im Gehirn. Sicherlich gibt es viele Menschen, denen Medikamente helfen, aber sie sind längst nicht zwingend notwendig. Des weiteren glaube ich kaum, dass Du beurteilen kannst "wie schlimm" eine Depression oder Angstzustände bei anderen Leuten sind.

Auch chronische Depressionen mit einer Vielfalt von somatischen Symptomen lassen sich ohne Medis überwinden. Natürlich möchte einen besonders die Pharmaindustrie glauben lassen, dass sich vieles ohne Medis nicht schaffen lässt %-| Mir wurde auch schon von vielen Seiten gesagt, dass es zwingend notwendig sei, dass ich Medikamente nehme, aber ich tu es nicht und ich weiß, dass es auch so geht. Wenn es bei Dir nicht ohne ging, dann ist es ja auch gut, dass du welche bekommen hast, aber ich denke, dass Du etwas vorsichtiger mit allgemeingültigen Aussagen sein solltest.

mfikyarin


Schwankschwindel/Panikattake

Hallo!

lebe seit 3 Jahen mit Schwankschindel, Panikattaken trotz Antidepressiva. Besuche regelmäßig den Psychotherapeuten aber eine Besserung ist bei mir noch nicht eingetreten. Das schlimmste an dieser Sache ist dieser furchtbare Schwankschindel. Man kappselt sich von allem Schönen ab, weil man durch diese Gehbehinderung nirgends mehr hin kommt. Einen Freundeskreis gibt es schon lange nicht mehr. Denn Kino, einkaufen, Menschenansammlungen und Straßenlärm verstärkenil den Schwindel noch mehr. Man ist Gefangener im eigenen Käfig (Haus/Wohnung). Und wenn man nicht laufen kann ohne sich irgendwo festzuhalten, dann sind die Möglichkeiten wie spazierengehen, einkaufen und viele andere Sachen fast unmöglich. Ich habe mir die Linden-Methode bestellt. Sie ist nicht gerade billig, aber ich hoffe, dass sie mir in gewisser Hinsicht hilft. Vielleicht kennt jemand von Euch etwas was mir helfen könnte. Dann meldet Euch ich würde mich sehr freuen. Liebe Grüße an alle die mein Schreiben lesen und dieselben Leiden habe wie ich.

Nrinia5nxe3


@Phantasiestern

Ich bin auch froh, dass ich nicht zwingend Medis nehmen muss.

Aber ich kann dir in vielem nicht zustimmen. Du hast geschrieben dass Medis nicht im Kopf wirken. Genau da wirken sie zuallererst. Sie sorgen dafür dass bestimmte Glückshormone länger im Gehrin bleiben und dir so eine gute Stimmung "vortäuschen", also eine künstlich erzeugte. Für den Anfang kann das eine Erleichterung sein, da man so wieder freier ist und vielleicht einen neuen Anfang machen kann. Nichtsdestotrotz ist es ein von außen künstlich erzwungener "Eingriff". Ich entscheide mich dagegen. Ich habe mich dafür entschieden, dass ich wenn ich abends weggehe, lieber Angst habe und mir schlecht wird. Das ist zwar unangenehm, aber das bin ich und nicht eine künstliche Tablettensituation.

Ich will betonen, dass ich nicht die verurteile, die Tabletten nehmen, bitte nicht falsch verstehen... ;-) Aber ich möchte mich von der pharmazeutischen, offiziellen, unterdrückenden Gesellschaft distanzieren und meine verdrängten Ängste rauslassen, solange sie rauswollen.

Und zu somatischen Beschwerden wie Schwindel und Magenschmerzen: mit einem guten Heilpraktiker kannst du das alles weg bekommen, auch wenn es etwas dauert. Solche Beschwerden gehen nicht mit Medis weg, du unterdrückst sie nur und sie kommen wieder oder verändern sich.

Traurige, verängstigende und schockierende Erlebnisse verändern deinen Gehirnstoffwechsel und hinterlassen Spuren in deinem Gehirn. Du kannst zwar mit Medis eine vorübergehende Besserung durch Hinzufügen von Glückshormonen erzielen, aber die Erlebnisse bleiben trotzdem.

Also, man kann von verschiedenen Seiten an diese Probleme herangehen, aber ich glaube, dass es der falsche Weg ist, sich vollkommen den Ärzten hinzugeben, statt seinem eigenen Weg zu folgen. Den da wo die Angst ist, geht es lang. Und nicht da, wo die Pharma-Industrie mit ihren bunten Pillen winken.

Viele Grüße Niniane

N infiaQnex3


@mikarin

Hallo Mikarin,

dass mit dem Schwindel kenne ich ganz gut, da meine Mutter darunter leidet, wenn sie irgendwo hin fahren will. Ich glaube, dass es zu diesen typischen Angst-Beschwerden gehört. Mir wird zum Beispiel komisch im Magen, wenn ich was Größeres vorhabe oder ich bekomme Durchfall... Alle diese Beschwerden haben was gemeinsam: sie lassen dich nicht frei sein und machen einem glaubhaft dass man sein Leben nicht meistern kann. Dabei ist es egal, ob man unter Schwindel, Übelkeit, Herzrasen oder Durchfall leidet. Ich kann das manchmal auch nicht richtig verstehen, aber diese Beschwerden tricksen einen aus, und man glaubt man kann das Haus nicht mehr verlassen.

Aber ich denke, dass du das in deiner Thera auch schon herausgefunden hast: diese Beschwerden sind nur Ausdruck von psychologischen Problemen. Wenn man sich z.B. aus bestimmten Abhängigkeiten gelöst hat und wieder frei und selbständig ist, verschwinden auch diese Beschwerden.

Alles Gute, Niniane

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH