» »

Angstzustände und Depressionen

Hue7rrin^ vom xSee


Danke Jana

Das war genau das, was ich lesen wollte @:) Nicht immer nur Fragen "wieso und warum", sondern einfach mal jemanden, der es zur Kenntnis nimmt und verstehen kann. Möglicherweise war das der erste Schritt, um die Maske langsam abzulegen.

H6erbrin vxom See


Annie und Jana...

... ich bin froh, dass es Euch gibt @:) @:) @:)

N$iniaxne3


... und die einen trotz allem stark machen!

Liebe Lisa,

sei nicht traurig.

Ich erlebe seit einigen Monaten Tag für Tag, was für liebe Freundinnen ihr seid. Ihr seid witzig, lieb, intelligent und so vielseitig interessiert; ich habe noch nie solche Mädels kennen gelernt.

Dein Leben ist normal, denn es ist das Produkt von den Erlebnissen, die du hattest. Es ist also nur eine überaus logische Schlussfolgerung. Und du kannst gar nicht am Leben vorbei driften, denn du BIST ja das Leben. Wenn du mich fragst, dann bist du überaus lebendig... ;-) DU gehst wieder einkaufen, in die Diss etc. Fortschritt, FORTschritt, FORTSCHRITT, oder nicht?

Wieviele Menschen gehen jeden Tag arbeiten und liegen abends im Bett und haben ähnliche Gedanken? Wir sind da keine Ausnahme.

So, wie du bist, ist auch deine Bestimmung. Und wenn man ein paar Jahre unglücklich ist, dann ist man es. Aber es kommen immer wieder entspanntere, freudigere Phasen. Manchmal im Leben gibt es Phasen, die muss man einfach nur aushalten, und das dauert manchmal Jahre. Je nachdem, was dir widerfahren ist. Und die Menschen, die einem Unrecht tun, sind die unfairsten Kritiker, und denen brauchst du einfach nur ins Gesicht zu lachen... 8-) Schwieriege Zeiten sind NIEMALS verlorene Zeiten.

Tu mir einen Gefallen, und belüge dich nicht mehr. Du hast ja geschrieben, dass du dich belügst. Mit was denn genau?

Du wirst alles ertragen können, was dir widerfährt, denn die Göttin richtet es so ein, dass man nur mit dem betraut wird, was man selbst tragen kann. Jeder Tag, jedes Gefühl, jede Handlung ist dein Leben, und gehört zu dir. Allein, dass man auf der Welt ist, ist deine Berechtigung zur eigenen Existenz. Man kommt nicht einfach so auf die Welt.

Dein Leben ist so gut, wie es ist. Und wenn man die Hölle lernt zu lieben, dann ist man schon im Himmel.

Liebste Grüße von deiner (Eurer) Freundin Annie

Ps: ich brauch ja nicht erwähnen, dass ich mich sehr in euch wieder erkenne.

HDerrinK vom Sxee


Annie

Du hast ja eigentlich recht und es ist wahr, dass ich in der letzten Zeit viele Fortschritte gemacht habe, aber manchmal erscheint mir das einfach so sinnlos, weil ich wütend werde, dass ich all die verlorenen Jahre nicht wieder bekomme.

Mit mich selbst belügen meinte ich, dass ich diese Maske aufsetze und manchmal schon selber daran glaube, wenn ich sage, dass es mir gut geht, aber es geht mir halt eigentlich nicht gut.

Manchmal möchte ich halt einfach nur sagen "Seht her, es geht mir schlecht!" Und dabei fällt mir dann immer wieder dieses Depeche Mode Lied ein... "try walking in my shoes"... ja, das sollten all die Leute mal versuchen, die mich nicht verstehen und meinen, man könnte das alles mal so eben lösen.

Nhinian|e3


Ich weiß...

... das, was ich geschrieben habe ist einfacher gesagt als getan. Ich könnte mich auch oft über andere, ignorante Leute aufregen. Sehr oft sogar. Und gleichzeitig ist man verzweifelt, weil man innen drin so zerissen und unglücklich ist. Und es ist nicht einfach, als diese Gefühle auszuhalten, zu sortieren und damit halbwegs glücklich leben. :-/

Ich hoffe, deine Stimmung ist nicht mehr ganz so traurig. Oft wird sowas bestimmt begünstigt durch Winter/Frühlingsmelancholie. Ich habe z.B. immer Probleme mit dem Wechsel von Winter zum Frühling. Ich habe dann richtig seelisch Herzschmerz und kann es nicht ertragen dass es Frühling wird. Das geht nach ein paar Tagen/Wochen wieder vorüber. Nur als Beispiel.

Ich glaube nicht, dass du verlorene Jahre hast. Du hast doch auch viel gemacht. Hast Sascha gefunden, einen Haushalt mit ihm gegründet etc. In der Arbeitswelt gilt das wohl nicht viel, aber in deinem Leben schon.

Deine Annie @:)

N#iniaxne3


Hey...

Guten Morgen, wie geht es Euch? Ich hoffe, gut. Jana, du bist doch bestimmt schon bei deinen Eltern angekommen, oder? Wie ist das "Nach-Hause-Kommen"? Lisa, wie war dein Tag gestern noch? Es haben dich doch auch hoffentlich noch erfreulichere Nachrichten heimgesucht?? Ach ja, und wie war es in der Disse? Da bin ich ja ehrlich mal gespannt... Erzähl mal, wie es dir ergangen ist.

:-( :(v :°( Ich hatte gestern seit langem mal wieder eine üble Nacht. Ich hatte heute Nacht mal wieder einen Alptraum nach dem anderen. Bin andauernd aufgewacht und jetzt bin ich wie gerädert. Habe gestern viel an die Uni gedacht und dadurch auch Angst bekommen. Kurzum: gestern abend und heute Nacht habe ich alle möglichen schlechten Gefühle durchlebt. Nun fühle ich mich wie ausgelaugt. %-|

Aber ich bin sehr gespannt, wie es Euch geht... Bis bald, Annie

@:)

:)*

NDinianxe3


Berichtigung

Sorry, ich meinte nicht "Nachrichten" sondern natürlich GEDANKEN... %-|

H>err9in :vom Sexe


Nach der schlechten Nacht...

... ein guter Tag :-D

Mein Bericht:

Gestern Mittag hab ich mich erstmal wieder um die Frettchen gekümmert und die hüpfen in der letzten Zeit mit Frühlingsgefühlen wie die wahnsinnigen durch die Wohnung und spielen, spielen, spielen. Die haben so gute Laune, dass man gar nicht mehr schlecht drauf sein kann :)^ Das war natürlich ein ganz guter Start. Dann hab ich so um 15uhr den Sascha aus dem Bett geworfen. Dann sind wir auf die Sonnenbank gegangen und dann ist mein Schatz mit mir shoppen x:) gegangen und ich hab einen kurzen, schwarzen Faltenrock bekommen *grins*. Hab ja sowas seit zig Jahren nicht mehr angezogen, aber nachdem die Verkäuferin mir die ganze Zeit erzählt hat, dass sie meine Beine toll findet, da hab ich gedacht: Na dann...! Ich werde von meinem Disse-outfit auf jeden Fall noch Fotos machen und Euch die schicken ;-D Nach unserer Shoppingtour sind wir dann nach Hause. Ich mich erstmal noch schön geduscht und geschminkt und dann ab zu dem Geburtstagskind nach Hause. Da war ich schon mächtig nervös, hatte Bauchschmerzen und mir war total übel, aber ich wollte das durchziehen. Lustig ist, dass mich die anwesenden eigentlich nur ungeschminkt und in Schlabberklamotten von zu Hause kennen und die haben dann so geguckt :-o Es waren noch zwei andere Mädels dabei. Die eine ist unserer Finanztussi und die andere kannte ich überhaupt nicht, aber ich fand witzig, dass die auch beide kurze Röcke und Stiefel anhatten. Meine Nervosität verflüchtigte sich auch langsam, weil die Leute alle super nett waren und Sascha hatte denen ja im Vorfeld schon gesagt, was so mit mir los ist und das es sein kann, dass wir plötzlich wieder abhauen. Das sind auch alles Arbeitskollegen von Sascha gewesen, die ich net so gut kenne, aber echt alle total lieb und nett. So um halb 12 sind wir los gefahren (Sascha und ich natürlich alleine in unserem Wagen, damit wir auch schnell und unabhängig wieder abhauen können. Die Disco ist in Moers, also von hier fast eine Stunde Fahrt. Auf der Fahrt wurde mir dann wieder ganz komisch und als wir ankamen und Richtung Eingang gingen, da war ich fast soweit wieder umzudrehen, aber einer nach dem anderen kam an und meinte "Na, alles klar? Wir machen das schon! Du kennst ja viele nicht...da ist es normal, dass Du nervös bist!" Fand ich richtig süß von denen :)^ Wir also rein und nach etwa einer halben Stunde ging es mir ganz gut, was vor allem an einem Typ lag, der mitkam und den ich schon ein bissl kannte. Der ist voll der Patylöwe und hat die ganze Zeit vor mir rum getanzt und gealbert und mich so zu gelabert, dass ich alles andere verdrängen konnte. Ich fühlte mich dann motiviert und hab das Tanzbein geschwungen und die Freunde von Sascha wieder so :-o :-o Unglaublich: Den ganzen Abend kamen die nach einander an und haben mich dermaßen mit Komplimenten überschüttet, dass ich gar nicht mehr wusste, was ich sagen sollte. Sowas hab ich echt noch nie erlebt. Sogar die beiden anderen Mädels haben die ganze Zeit so Sachen gesagt wie "Du siehst so toll aus, Du tanzt so toll, Du bist so nett!"|-o Sascha ist eigentlich gar kein Tanzbär, aber ich traute meinen Augen kaum, denn der ist abgegangen wie Schmitt's Katze ;-D Wusste all die Jahre gar nicht, dass der auch zu House-musik so gut tanzen kann. Der hat die ganze Zeit mit den anderen auf so einem Podest getanzt. Die wollten mich da auch rauf holen, aber nee nee, wir wollen es ja nicht gleich übertreiben, gell?! Was soll ich noch sagen... ich hab die ganze Nacht getanzt, mich mit Komplimenten überschütten lassen und hab mich gefühlt wie der Star der Nacht ;-D Damit hätte ich echt niemals gerechnet und ich sage Euch, es war toll und es tat richtig gut. Hatte schon gedacht, dass ich mit fast 24 für sowas zu alt wäre. Der einzige fiese Beigeschmack: Mir tun immernoch die Füsse weh ;-) Naja, die Rückfahrt war auch nicht so toll, weil ich echt übermüdet war und mich so auf die Autobahn konzentrieren musste, dass ich mit 100kmh zurück geschlichen bin 8-)

Leute, mein Fazit: Geht mit lieben Leuten raus und habt Spaß 8-)

Und ganz ehrlich: Wenn ich nicht in diesem Forum gelandet wäre, dann wäre ich nicht so weit gekommen @:) @:) @:)

Ich hab Euch lieb @:) :)*

N)ini6anex3


WOW

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

Das hast du gut gemacht... Das macht Lust auf mehr, oder ???

Liebe Grüße und du bist die Beste! @:)

N{ini+anxe3


Stimmungs-Mega-Tief

Hey Ihr,

meine Schwester hatte mich ja gefragt, ob ich heute abend mit zum Karaoke in die Kneipe um die Ecke komme. Noch vor ein paar Tagen fand ich die Idee toll, aber seit heute Nachmittag habe ich die Idee abgehakt. Ich kann nicht hingehen. Ich lag bis eben nur auf dem Bett, zeitweise konnte ich noch nicht mal den Arm heben.

Ich schäme mich so vor anderen Menschen, dass ich nicht weggehen mag. Und Angst habe ich auch vor anderen Menschen. Ich hasse mich, dass ich nicht anders handeln kann, und ich will auch nicht mehr so weiter machen. Ich fühle mich hässlich, und ich kann einfach nicht mit anderen Menschen zusammen sein. Würde mir jetzt jemand anbieten, mich in eine Klinik zu bringen, würde ich sofort meine Tasche packen.

Mit mir stimmt was nicht. Und in mir ist einfach etwas kaputt. Und ich weiß nicht was es ist. Heute Nacht hatte ich schon wieder solche schrecklichen Träume. Mir ist dann heute aufgefallen, dass es mir dann immer sehr schlecht geht nach so einer Nacht.

Ich weiß auch dass mir nichts mehr helfen kann. Ich habe mir bisher immer Hoffnungen gemacht, dass es irgendwas gibt, was mir helfen kann. Aber bisher ist nichts Gutes geschehen. Wahrscheinlich bin ich es auch nicht wert, dass mir mal irgendwas Gutes passiert.

Mit der Sendung wird es immer schlimmer, obwohl ich dachte, es würde mit der Zeit einfacher werden. Ich kann noch nicht mal mit meinem Chef allein in einem Raum sein.

Die meiste Zeit bin ich nassgeschwitzt und innerlich tobt ein Sturm. Oder es ist einfach ganz still. Das ist doch kein Leben, oder?

Ich hoffe Ihr habt noch einen schönen Abend, Eure Annie @:)

mJir6iam3x385


hallo Niniane

Wahrscheinlich bin ich es auch nicht wert, dass mir mal irgendwas Gutes passiert.

bitte bitte versuch diesen Gedanken durch einen Positiven zu ersetzen. Das ist das Mindeste!

Versuch es einfach!

Gruss Miriam :)*

HberrinW voxm See


Hey Annie

Es tut mir so leid, dass Du Dich so schlecht fühlst, aber gib Dich nicht auf. Du hast es sehr wohl verdient, dass es Dir gut geht! Du hast mir so oft Hoffnung gemacht und ich möchte Dir gerne einen Teil davon zurück geben. Deine Schwester ist manchmal ein ziemliches Aas und da ist es nicht verwunderlich, wenn Du dann plötzlich doch nicht mehr kannst. Ich hab einfach mit Sascha und seinen Freunden Glück, aber Du hast auch solche Leute, z.B. mich.

Ich nehm Dich gerne an die Hand, denn ich weiß, dass man das manchmal braucht. Du bist so eine wundervolle Frau und es liegt nicht an Dir. Es liegt an der Welt da draußen und an den Menschen darin, aber nicht an Dir und irgendwann ist wieder Licht am Ende des Tunnels :)*

Ich weiß selbst, wie aussichtslos manchmal alles erscheint und möglicherweise kann Dir wirklich nichts und niemand helfen, aber Du selbst kannst es. Ich weiß das. Es braucht Zeit die Dinge klarer zu erkennen, aber es kommt wie es kommen muss. Sei ganz Priesterin: Sei traurig, aber sei auch tapfer.

Ich hab Dich lieb @:)

NWiniainxe3


Hey

Hi Ihr,

wollte nur sagen, dass ich für ein paar Tage kein ICQ habe. Mein PC streikt und ich musste gerade eine Systemwiederherstellung machen. Nun muss ich erst ICQ erneut downloaden.

Lisa, danke nochmals für deine Zuwendung gestern, es war wie immer Balsam für mich...

@Miriam: ich versuch es...

Liebe Grüße, Niniane @:)

Hyerr}in v+onm See


Hallöchen Annie!

Schade, dass Du Ärger mit Deinem PC hast :(v

Ich hoffe, dass bei Dir heute auch so schönes Frühlingswetter war. Ich hab mich etwas im Garten betätigt und dann kam noch eine Freundin vorbei, die ich lange nicht gesehen habe :-) Leider hab ich heute Abend nicht so viel Zeit, denn ich hab jetzt erst die Fretts rein geholt und will gleich mal mit denen eine Runde spazieren gehen.

Vielleicht schreiben oder spechen wir uns ja noch, ansonsten bis morgen, denn da bin ich wieder länger zu haben ;-)

Alles Liebe, Gruß und Kuss vom Lischen @:)

N"iniaxne3


Hi Mädels

Hey Lisa,

das ist ja schön, dass du Besuch bekommen hast :)^

Bei uns war leider nix mit Frühlingswetter, aber es ist schon wärmer geworden, zumindest friert es nicht mehr. Und ich habe gestern im Garten die Schneeglöckchen fotografiert, denn die mag ich so gerne. Ich hoffe dass Foto ist was geworden. Ich habe gestern zwei Filme geschaut und gekocht etc. Habe also mal wieder nix unternommen.

Ich habe mir gestern noch mal verdeutlicht, dass ich nicht mehr mit meiner Mutter über diverse Themen reden werde wie z.B. Ernährung und Gesundheit etc. Ich versuche nämlich immer, sie zu bekehren, da sie so ungesund lebt. Und davon bin ich sogar selbst schon genervt. Ehrlich gesagt nervt mich das hier zu Hause unendlich. Ich weiß, dass hört sich gar nicht so wild an, aber ich bekomme hier zuviel, denn meine Mutter redet von morgens bis abends auf mich ein. Das ist schrecklich. Und dabei geht es meist nur um sie: ihre Gesundheit, ihr Befinden, Ihre Arbeit, wie sie das Wetter, Fußball etc findet. Und es ist kein Ende in Sicht. Das ist für mich kaum zum aushalten. Ich komme kaum zu meinen eigenen Gedanken, wenn sie mich den ganzen Tag volllabert. Gestern war sie zum ersten Mal nach dem Krankenhaus wieder in der Kneipe und hat sich erst mal ordentlich einen hinter die Binde gekippt. Eben hat sie dann bei der Arbeit angerufen und gesagt dass sie wieder Probleme mit der Bandscheide hat.

So oft denke ich, dass ich es hier keine Sekunde mehr aushalte. Aber leider habe ich mir ja alle Selfmade-Woman Strategien abtrainiert. Und in 2 Wochen fängt Uni wieder an. Das ist der Hammer und ich bezweifle ob ich es schaffe.

So, dann mal vielleicht bis später, Eure missmutige aber trotzdem guter Laune ANNIE @:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH