» »

Angstzustände und Depressionen

L!eesh7as 6Worxld


Ideale

Ich bin mir durchaus bewußt, dass ich schon eine Menge erreicht habe. Aber nur weil ich wieder zur Uni gehe, in einer WG wohne und meine Freizeitgestaltung nicht mehr ganz so einseitig ist, heißt das noch lange nicht, dass ich mich damit zufrieden geben muss. Es gibt noch viele Ecken, an denen ich feilen muss, um mit mir glücklich zu sein. Das hat nichts mit hohen Ansprüchen zu tun. Es ist ja gut und schön in die Uni zu gehen, aber was nützt es, wenn die Interaktion mit anderen Menschen nicht klappt (und zwar nicht nur in der Uni sondern auch außerhalb). Es bringt mich auch nicht weiter, wenn ich jedes Mal alle Kraft und Energie aufbringen muss, die ich hab, um auch nur die unbedeutenste Frage an jemanden zu stellen, und mich hinterher vollkommen fertig fühle. Man hat auch nichts davon, in einer WG zu wohnen, wenn man sich dort über Jahre in seinem Zimmer verkriecht, lauscht, wann auf dem Flur keine Geräusche mehr zu hören sind, damit man ungestört und vorallem ungesehen in die Küche gehen kann. Oder dass man sich jdesmal verkrampft, wenn man mit den anderen zusammentrifft und reden muss. Ich bin durch Zufall über meinen Freund in diese WG geraten und sie bot den Vorteil, das es um einiges billiger war, als eine eigene Wohnung.

Ohne Kommunikation und Selbständigkeit werde ich nicht das machen können, was ich mir vorstelle (Job, Hobby usw.) Das große Ziel eines Menschen sollte doch die Selbstverwirklichung sein. Und ich habe mich mit der Befreiung von Ängsten und Depressionen (die ja immer noch vorhanden sind) noch längst nicht selbstverwirklicht. Ich für mich habe auch akzeptiert, dass ich nicht meine Schwester bin. Ich versuche nicht mehr ihr nachzueifern. Das einzige, was ich von ihr lernen kann, ist Lebensfreude und Mut zum Leben. Und ich bin ihr dankbar, dass sie mir zeigt, wie es gehen kann.

Ja, ich gehe noch zum Psychologen und muss sagen, dass mir diese Gesprächstherapie unheimlich hilft. Ich rede dort vornehmlich über mich. Eine Sitzung ist wie eine Selbstreflektion, die mir am Ende verschiedene Perspektiven aufzeigt. Ich denke, dass ich ohne diese Therapie nicht dort wäre, wo ich jetzt bin.

Das wollte ich auch nur mal schreiben, um zu verdeutlichen, dass es noch nicht wirklich einfacher geworden ist. Wir alle haben mittlerweile Fortschritte gemacht, aber jeder in einer anderen Art und Weise und in einer anderen Geschwindigkeit. Wir könnsen uns in der Hinsicht nicht vergleichen. Schließlich war bei jedem von uns die Ausgangssituation eine andere, auch wenn sich Parallelen zwischen uns aufweisen :-/

Grüße euch ganz lieb, eure Jana

NuiIniaxne3


Hi Jana...

Ich kann dich sehr gut verstehen, und du hast ja auch recht mit dem, was du schreibst. Gerade dass ist ja das verzwickte: sich über die kleinen Erfolge freuen zu können, und die Dinge im Auge zu behalten, die einem auch noch wichtig sind. Aber du hast eine so gute Richtung eingeschlagen, denn mit Uni und Wg bieten sich ja einige Perspektiven, um an der Kommunikation zu feilen. Das haben wir glaube ich alle, diese Probleme, jemanden anzusprechen oder Kontakt aufzunehmen...

Und es stimmt ja auch, dass wir alle unterschiedliche Ausgangslagen haben und uns auch in verschiedene Richtgungen entwickeln und noch entwickeln werden. Das ist ja nur natürlich. Aber wir können einander verstehen, wie es sich anfühlt, sich durch die Wohnung zu schleichen, weil wir nicht gesehen werden wollen. Oder wie es sich anfühlt, wenn man sich selbst nicht leiden kann etc. Unterschiedliche Lebensgeschichten, aber die Gefühle und Erfahrungen ähneln sich doch sehr...

So, ich sitze hier fertig geschminkt und frisiert, da ich in eine Kneipe wollte, da sagt meine Schwester, dass es doch auf eine Party in der Walachei geht, und da musste ich dann passen... Wenn ich schon mal weggehen will.... Grrrrr. :-/

Wünsch euch was und grüße euch ganz doll, Annie @:)

MQoRrga]n le Fxay


Hallo Sist@s!

Ach, bei mir geht irgendwie alles drunter und drüber und im Garten gesonnt habe ich auch nicht :-/

Weiß auch nicht so recht, was los ist. Das mit dem Arbeitsamt ist irgendwie alles doof und ich hab da Angst vor und Sascha weiß auch noch nicht, ob er mitkommen kann.

So sehr ich mich auch bemühe, wieder eine vernünftigen Alltag zu basteln, es will einfach nicht gelingen. Die Zeit scheint mir davon zu rennen und ich komme zu nix. Es bleibt eine Menge liegen und am Abend kann ich nicht sagen, was ich eigentlich so viel zu tun hatte. Ganz komisch.

Ich guck bestimmt später nochmal rein.

Vermisse Euch gerade ein bissl.

Liebste Grüße @:)

Ncini@ane3


Hi Morgan!

Hmm, mach dir erst mal nicht ganz so viele Gedanken... Könntest du eigentlich den Termin beim Amt so verlegen, dass Sascha dich begleiten könnte, also nachmittags? Vielleicht machen die das ja, oder arbeiten die Beamten etwa nur bis mittags ??? :-/

Letztendlich wird es so laufen, wie die Göttin es für richtig hält, du brauchst dich also nicht zu ängstigen. Sie wird dafür sorgen, dass alles so für dich laufen wird, dass du es auch bewältigen kannst. Es widerfährt einem das, was man auch tragen kann. Es wird sich immer eine Lösung finden, oder eine Kraftquelle, aus der du schöpfen kannst... Daran glaube ich.

Mache gerade ähnliches wie du durch, die Tage ziehen so vorbei, und das Gefühl bleibt übrig, dass man gar nicht richtig "da" war... Es ist komisch. Vielleicht befinden wir uns ja schon zwischen den Welten ;-), wer weiß. Meine Mum befindet sich auf jeden Fall wieder auf einem Barhocker. Dabei war es heute nachmittag echt nett, da wir im Café was getrunken haben und uns ganz gut unterhalten haben...

Ach ja, habe mich übrigens im Net wegen Wg-Zimmer angemeldet und eine Anzeige geschaltet. Ob letztlich was dabei rumkommt, steht in den Sternen *grübel*. Vielleicht könnte mich ja Daniel bei Besichtigungen unterstützen. Aber das ist nun mal wieder was anderes...

Also, bitte mach dir nicht so einen Schädel... Denk daran, was du alles in deinem Leben schon bewältigt und bekriselt hast, das ist nämlich sehr viel. Was soll dich denn umhauen, hmm?

Drücke dich, und Leesha auch... Annie @:) @:) @:)

Mhorg5aLn lBe Fxay


Guten Morgen!

Es ist schon irgendwie alles ziemlich seltsam. Annie, Du hast so gesehen vollkommen recht und mir kann beim Amt nicht viel passieren, aber mein psychisches Verhalten ist in diesem Punkt echt krass: Ich merke, dass ich diesen Termin total verdränge und den ganzen Tag nicht wirklich daran denke, aber wenn ich dann daran erinnert werde (von Sascha oder durch den Brief, der in der Küche liegt), dann wird mir sofort übel und ich werde so nervös, als müsste ich gleich zu meiner eigenen Hinrichtung gehen :-( Wie das dann erst morgen wird, wenn ich genau weiß, dass ich dem Termin nicht mehr entkommen kann? Verschieben ist leider nicht wirklich drin, weil dazu bräuchte ich dann schon ein Attest und ich nehme an, dass die mir dann noch mehr Steine in den Weg schmeißen werden :-/ Sascha spricht heute mit seinen Lehrern und fragt nach, ob er dann morgen dem Unterricht fern bleiben kann... ich hoffe es sehr. Wenn irgendwer mitkommen würde, dann würde mir das wenig helfen, denn ich brauche einfach "Rückendeckung".

Ob mein verkorkster Tagesablauf damit zusammen hängt, weiß ich nicht, aber ich vermute es mal. Werde ich ja sehen, wenn der Termin überstanden ist.

Eigentlich muss ich auch noch bei einem Augenarzt anrufen und einen Termin machen, aber selbst das schiebe ich vor mir her. Dabei brauche ich nur einen Sehtest und ein Rezept für eine neue Brille %-| Ach mann, manchmal könnte ich mir in den Allerwertesten beißen!

Irgendetwas in mir schreit "Ich will nicht, lass mich in Ruhe!" und ich würde so gerne darauf hören, aber irgendwie geht das nicht so recht, weil man ja nicht einfach alles liegen lassen kann.

Naja, genug von meinem Gejammer ;-) Ich hoffe, dass Euer WE ganz gut war und Ihr einen guten Start in die Woche habt @:)

NhiniNanex3


Huhu

Hi ihr,

Lisa, wie siehts bei dir aus? Hatten ja heute morgen schon das Vergnügen zu tippseln. Bestimmt kann Sascha sich morgen etwas "frei nehmen" und dich begleiten, das ist doch bestimmt machbar. Und zur Not kann er ja auch sagen, dass er zum Arzt muss oder so, nicht wahr? Und wenn dir komisch wird wegen morgen, dann stell dir einfach vor, wie du an einer Quelle oder einem kristallklaren See liegst, im duftenden Gras, auf Avalon, und du wirst eingehüllt von den Nebeln, die dich beschützen. Und die Göttin wacht gütig über dir und lässt den Frühlingswind über deine Haut fahren... :)* Vielleicht vertreibt das ja etwaige negative Gedanken... Ich drücke dir morgen auf jeden Fall die Daumen. Und du kannst auch anrufen, wenn du Ablenkung brauchst.

Hey Jana,

wie war die lange Nacht der Wissenschaft in Berlin? Irgendwelche interessanten Neuentdeckungen gemacht? Zu so etwas würde ich ja auch mal gerne hingehen, dass ist bestimmt spannend. Bist du mit Jens losgezogen?

Hach, draußen ist so schöne Frühlings-Abend-Luft, dass einem direkt das Herz aufgeht und man nur noch über eine Wiese laufen möchte, barfuss, und sich einfach nur treiben lassen möchte... Man wird ganz wehmütig, wenn man die Nase in die Luft hält. Nun denn, ich wünsche euch einen sehr angenehmen Abend und ich hoffe, ihr habt schöne Träume.

Ich drücke euch, Annie @:) *:)

LweebshasD Worxld


Guten Morgen

Hallo ihr beiden *:)

Lisa, ich drücke dir ganz doll die Daumen für deinen Termin nachher. Du schaffst das, denn du hast doch schon so viel geschafft. Ich denke jedenfalls an dich :)*

Ich hatte ein schönes Wochenende. Die lange Nacht war wirklich eine lange Nacht. Ich war mit Ju. und ihren Freundinnen und Jens unterwegs und wir haben so viel Experimente aus dem Bereich Chemie gemacht, Videos über die verschiedensten Dinge angesehen und unheimlich viel gefuttert. Hinterher waren wir noch Tanzen und sind dann gegen halb vier müde und fußlahm ins Bett gefallen zzz

Sonntag und gestern habe ich meine Zeit mit Hausaufgaben verbracht und brav die Grammatik der Sprache des Mittelalters gebüffelt.

So, jetzt muss ich auch schon wieder los. Vielleicht schaffe ich es heute abend noch einmalrein zu gucken. Ich wünsche euch beiden einen schönen Tag @:)

Küsschen aus Bärlin, eure Jana

NyiniFan0e3


Tachchen!

Hi Ihr,

wie cool, Jana, das hört sich echt total interessant an, die lange NdW in Berlin... Sieht aus, als hätte es euch jede Menge Spaß gebracht :)^

Lisa, du bist jetzt wahrscheinlich beim Amt. Ich hoffe, es ist einigermaßen erträglich dort. Mich interessiert es auch sehr, was die dort sagen. Du musst auf jeden Fall mal bericht erstatten, ok?

Liebe Grüße, Annie @:)

Mcorgan lne EFay


Erleichterung

Wie einen manche Dinge im Vorfeld stressen können ist schon sensationell ;-) Da laufe ich tagelang wie ein Zombie durch unsere Wohnung und krieg gar nichts mehr geregelt, sobald ich an diesen blöden Termin denke und dann..........ja dann kommt erstens alles anders und zweitens als man denkt ;-D

Also, folgender maßen ist es gelaufen:

Sascha konnte der Schule fern bleiben und mich somit begleiten, was ja für mich enorm wichtig war. Dann hatte ich mir ja schon die haarsträubensten Dinge ausgedacht, die ich der Frau auf dem Amt erzählen könnte und ich hatte ja gaaaaar kein gutes Gefühl, weil selbige Dame mich vor etwa einem halben Jahr total angezickt hatte ("Wie kann man nur so Lücken im Lebenslauf haben... Sie sind ja eh nicht mehr vermittelbar...")

Nun kamen wir da an und warteten gehorsam in der Wartezone, bis mich besagte Dame aufrief und uns in Ihr Büro führte. Ein freundliches Lächeln und ein nettes "Guten Tag, wir haben uns ja so lange nicht gesprochen!" machte den Anfang. Ich hab natürlich gesagt, dass ich mich bemühe wie kein anderer und sie meinte auch sofort "Ja, es fehlen einfach die Stellen". Dann hat sie mir eine Broschüre über Arbeitslosengeld 2 ans Herz gelegt und meinte, dass ich ruhig Hilfe beantragen solle und ferner könne ich ja mal überlegen, wie es für mich wäre, wenn ich mal eine eigene Tierpension eröffnen würde, denn das ginge ganz ohne die lange Ausbildung und wäre vielleicht auch besser für mich. Dazu gab es eine Menge Internetadressen, einen netten Händedruck und nun ist alles beim alten und ich hab erstmal wieder Ruhe und bin sogar tatsächlich am Überlegen, wie es wäre, wenn ich mich in der Tat irgendwann selbstständig machen würde :-) Da bin ich ja nie drauf gekommen und ich dachte, dass ich dafür in jedem Fall die Ausbildung bräuchte.

Auf jeden Fall bin ich jetzt sehr erleichtert und froh, dass es so gut gelaufen ist :)^ Das lag bestimmt auch daran, dass Ihr mir die Daumen gedrückt habt. Hättet mich mal sehen sollen, wie ich ganz selbstbewusst irgendwelchen Kram gebrabbelt hab ;-D 8-)

Das einzige, was mir derzeitig zu schaffen macht ist, dass das Wetter hier sehr schwül ist. Deshalb war ich auch gestern nicht mehr on, denn ich hatte Kopfschmerzen ohne Ende und eine fiese Übelkeit dazu. Ist heute zwar besser, aber immer noch unterschwellig da... lässt sich aber aushalten.

So verbleibe ich erstmal mit gaaaanz lieben Grüßen und hoffe, dass ich heute Abend nochmal jemanden hier antreffen werde @:) @:) @:)

L,eesha/s W'orlxd


Super Lisa :)^

Hey Lisa, ich freu mich riesig, dass sich alles in Wohlgefallen aufgelöst hat und du erst mal wieder Ruhe hast. Ist ja super wie das gelaufen ist. und all die neuen Dinge, die sie dir erzählen konnte.

da siehste mal wieder, erst macht man sich wie blöde verrückt und dann ist doch alles anders. Kenn ich das nicht irgendwoher ??? ;-)

Ich hab heute auch Kopfschmerzen vom Wetter, obwohl es nicht schwül ist. Liegt wohl eher daran, dass es regnet.

Annie, das war jetzt schon die dritte lange Nacht, auf der ich war und es war gut. Die anderen konnte ich nie wirklich genießen und hatte viele Komplexe :-/ Ich lad euch mal ein, dann können wir zur nächsten vielleicht zu dritt gehen ;-).

Leider muss ich jetzt wieder Hausaufgaben machen für morgen und hab deshalb keine Zeit, noch einmal rein zu schauen :°(

Aber ich hoffe, dass ihr noch ein paar schöne und ruhige Stunden an diesem Abend habt, bevor ihr euch ins Reich der träume begebt. Hoffentlich schreiben wir uns bald über den Weg, tschüssi, eure Jana aus Berlin *:)

NPinixanex3


Geil!!!

Top! Das ist ober-klasse, Morgan! Ich habe es doch gewusst! AH, ich bin mit dir erleichtert, dass es so gut gelaufen ist! Super!

Die Annie @:)

NfiniCane3


PS:

Bin so um 22.45 Uhr noch mal on. Wollte nur bescheid sagen.

NJiniaZnex3


Hi Leute... und ein Vorschlag

Wie geht es euch? Ich hoffe gut!

Jana, zur nächsten langen Nacht kommen dann Lisa und ich und wir gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise, gell :-D... Das wäre ja mal was... Ach ja, noch was: ist die Grammatik des Mittelalters eigentlich schwer zu lernen?

Lisa, ich freue mich echt für dich, dass alles so gut gelaufen ist. Das ist echt prima. Was für eine Erleichterung... Tja, da steht ja "Lizzy's Tierpension" nix mehr im Wege... ;-) Muss Sascha nur noch ein paar Ställe bauen, man kann ja mit Kleinvieh erst mal anfangen *hehehe* Sorry, ich bin heute merkwürdig drauf.

Da hatten wir wohl alle gestern Kopfschmerzen, bei uns war es auch so schwül, und das ist immer ätzend :(v

Meine Mutter war auch gestern wieder wie üblich von 19 Uhr bis mind. 0.00 Uhr in der Kneipe. So langsam wird es echt mulmig, denn es geht ins Geld, und sie fährt nur noch selten einkaufen. Ein paar Kleinigkeiten wie Reis und Spaghetti habe ich gestern gekauft... Manchmal frage ich mich, warum es soweit gekommen ist. Das hätte ich vor ein paar Jahren nicht geglaubt, dass es schlimmer wird. Na ja.

Ach ja, ich hatte noch eine Idee. Wenn ihr sie blöd findet, dann sagt Bescheid. Also, wir haben uns ja im Nov. 05 kennengelernt. Das war ja vermutlich auch so der Tiefpunkt unseres Allgemeinbefindens, oder (so ungefähr). Wie wäre es, wenn wir mal eine kleine Zusammenfassung hier posten würden, von den Anfängen unserer Probleme bis zu den Verbesserungen von heute? Einen kleinen Bericht, ein kleines Portrait sozusagen. Ich fänd es ganz schön.

SO, dann hoffentlich bis bald! Ganz liebe Grüße, Annie @:)

N{iniKane3


Uah!

Hi Weird Sisters!

Oh mann. Also, ich hoffe, euch geht es gut.

Ich habe gerade die Sendung fertig gemacht und bin jetzt wieder zuhause.

Meiner Mutter geht es momentan so übel (Panik und Erschöpfungsmäßig), dass sie sich noch nicht mal traut, allein von unserer Wohnung (erster Stock) zur Waschmaschine zu gehen (Erdgeschoss). Heute mittag, als ich in die VHS wollte, da stand sie vorher, völlig fertig, und sagte: "Gib mir irgendwas homöopathisches, ich bin so unruhig!" Da meinte ich, dass sie einen stinknormalen Kater hat. Das sieht sie aber nicht ein, und meint, dass sie den Alkohol als Ablenkung braucht, da die Arbeit momentan (!!!) so stressig ist. MOMENTAN ??? Sie hat schon länger so ein Problem. Meine Mutter ist in dieser Hinsicht dämlich, naiv und oberflächlich. Im Moment ist bei ihr nix zu machen, und sie soll sehen, wie sie mit ihrem ganzen Kram fertig wird... Tss Tss Tss...

So, ich habe morgen was MEGA-Wichtiges: ein Beratungstermin bei der Studienberatung. Dazu muss ich nach Bi fahren. Es wird ganz schwierig, zumal man mir da wahrscheinlich sagen wird, wie aussichtslos das mit mir ist. Ich glaube, es kann sein, dass mein ganzes Leben morgen anders aussehen wird. Ich stehe wahrscheinlich an so eine Art Wendepunkt, ohne allzu dramatisch sein zu wollen.

Ich hoffe, euch geht es gut! Macht euch noch einen schönen Tag, Eure orientierungslose Annie @:) :)*

MTorga-n Plxe Fay


Hallo Annie!

Erstmal zu Deinem Vorschlag: Finde ich super, das alles mal aufzuschreiben. Es hat sich ja tatsächlich eine ganze Menge entwickelt.

Und nun mal zu Deiner Mutter: Die Frau hat ein ordentliches Alkoholproblem und es ist ganz typisch, dass sie das leugnet und irgendwelche Ausreden erfindet. Klar brauch sie ne Ablenkung, aber von Ihrer Angst und nicht vom Job und überhaupt muss sie sich halt dann Hilfe suchen. Wenn sie meint, dass sie was homöopatisches brauch, dann soll sie halt mal zum Arzt und nicht in die Kneipe gehen. Du hast vollkommen Recht: Sie muss damit klar kommen und Sie kann nicht erwarten, dass DU sie stützt. Das ist ja dann voll die Rollenvertauschung, denn eigentlich sollte ja die Mutter für die Tochter da sein.

Studienberatung: Warte erstmal ab! Aussichtslos kann es gar nicht aussehen, denn studieren kann man schließlich sein ganzes Leben lang. Außerdem heißen die ja BERATUNG, weil sie neue Lösungen aufzeigen sollen und nicht um Dir zu sagen, dass es aussichtslos ist. Und wenn alle Stricke reißen, dann machen wir zusammen meine Tierpension auf, gell ;-)

Hmmm, ich glaub, ich ruf Dich heute nochmal an @:)

Ansonsten guck ich später vielleicht auch nochmal hier rein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH