» »

Angstzustände und Depressionen

L[eeshaus W#orlxd


Endlich Zeit zu schreiben...

Hallo Annie, Hallo Lisa,

da bin ich wieder. Zwar ist mein Rechner immer noch in Reparatur, aber ich habe grad die Gelegenheit, bei einer Freundin zu surfen. Da hab ich dann gleich an euch gedacht.

Ich muss euch erst mal danken, dass ihr mich nicht vergessen habt. Ich war gerührt, als ich gelesen hab, dass ihr euch Sorgen um mich gemacht habt (ich wollte euch aber keine Sorgen bereiten). Es ist nur grad auch alles so doof, dass mein Rechner immer noch hin ist (hab aber schon bei Saturn Druck gemacht, schließlich will ich auch bald wieder mit euch tippseln :-D). Und dann noch mal Danke für eure Glückwünsche zu meinem Geburtstag- das war sooo lieb von euch @:) @:) @:)

Mir geht es zur Zeit ganz gut. Ich habe den Sommer genossen, wie schon lange nicht mehr. Ich habe gar nicht mal so viel gemacht, war nur ab und an mit einigen Freunden weg, hab sonst mit meiner WG im Park gesessen oder hab mich mit meiner besten Freundin zu Hause in U. getroffen. Der Sommer und die Sonne haben mir auf die Beine geholfen. Dann bin ich auch noch 25 (eine alte Schachtel- wie meine Freundin sagen würde) geworden. Das ist für mich ein besonderes Alter. "Normalerweise" haben die meisten mit 25 schon Richtlinien in ihrem Leben gefertigt, denen sie folgen. Bei mir ist das nicht so. Ich stehe mit 25 immer noch am Anfang meines Studiums. Aber ich habe mir an meinem Geburtstag gesagt, dass mein Leben halt jetzt erst richtig beginnen soll, dass ich nicht länger Zeit verschwenden will. Deshalb auch die Idee von der "neuen" Jana. Ich habe sozusagen an meinem Geburtstag einen Neuanfang gestartet. Natürlich ist jetzt nicht gleich alles anders. Die Depression ist nach wie vor da, aber ich will mit ihr umgehen und mich nicht länger davon unterkriegen lassen. In den letzten Wochen habe ich viel über mich und dass vergangene Jahr nachgedacht- über die dunklen Phasen der Angst und Panik, über plötzliche Wutausbrüche, meine Trauer, aber auch darüber, was mir Gutes passiert ist (ihr beide!!!!!!!!), über einen Weg aus der Depression. Ich bin froh, dass ich mich zu einer Therapie entschlossen habe und sie auch gemacht habe (auch wenn sie so untypisch war). Es war der erste Schritt aus dem Teufelskreis. Und dann bin ich froh darüber, dass ich noch eine Chance bekommen hab, was das Studium angeht. Jetzt versuche ich, mir jeden Tag kleine Ziele zu setzen und zu erreichen. Ich mache jetzt eine Schritt nach dem anderen. Und wenn dann die Phasen der Melancholie mich überkommen (ähh, komische Satzkonstruktion, oder :-/), versuche ich sie zu akzeptieren. Es gehört wohl immer dazu, sich mal gehen zu lassen, sich verstecken zu wollen. Ich hoffe, dass ich es im Endeffekt auch durchhalte, meine neuen Ziele zu erarbeiten.

Ich hoffe, dass es euch auch gut geht. Ich habe die letzten Beiträge nur überflogen, bin deshalb nicht wirklich im Bilde. Aber ich schicke euch auf alle Fälle etwas von meiner "neuen Kraft", falls ihr was davon braucht. Ich weiß, dass wir alle drei es irgendwanns chaffen werden, unseren Weg zu gehen. Laßt euch nicht unterkriegen :)^ Ich hoffe, dass wir uns bald ausführlicher austauschen können. Ich vermisse euch doch schon arg sehr. Ich denk an euch und drück euch ganz lieb :)* @:)

Bis auf ganz bald, eure Jana

N.inQiane3


Hi Jana!

Wie schön, dass du dich wieder hier gemeldet hast @:) Habe mich gerade richtig gefreut, als ich deinen Beitrag gelesen habe. :-)

Und dann hört sich das auch noch so gut an, was Du geschrieben hast... :)* Die Depression zu akzeptieren, ist der wichtigste Schritt, oder? Wie lange haben wir uns alle gemartert und uns verzweifelt gefragt, was mit uns los ist, warum alles so schlimm ist und wir gar nicht mehr hochkommen. Aber nach einiger Zeit in der "Hölle" stellt man fest, dass man noch lebt und dass man es aushalten kann. Und dann hat man schon gesiegt, oder? Ich habe gerade "DER PFERDEFLÜSTERER" gelesen, und da sagt Tom Booker, dass man den Abgrund sehen muss, und dass Schlimmste durchleben muss, und es akzeptieren. Ich glaube, da steckt sehr viel Wahrheit drin. Und ich glaube, auch mit unseren kleinen Päckchen, die wir mit uns herum schleppen, lässt es sich auch gut leben. Ich halte mir das auch immer vor Augen. Wenn man es auf die Ängste bezieht, denke ich mir: du fährst jetzt trotzdem mit dem Zug zur Oma, auch wenn du manche Leute schon Jahre nicht mehr gesehen hast. Und selbst wenn dir unterwegs schlecht wird, ist das zwar unangenehm, aber kein Weltuntergang. Oder wenn ich morgens in den Garten-Center fahre, sage ich mir, es ist egal ob es dir mies geht. Fahr einfach hin, hauptsache du bist da, hauptsache, du hast dich aufgerafft. So denke ich mir dann alles positiv. Aber jetzt schreibe ich wieder von mir |-o

Jedenfalls finde ich es klasse, dass du Dir so viele gute Gedanken über Dich selbst gemacht hast. Ich finde es auch bewundernswert, wie du die Uni wieder angepackt hast. Davon kann ich mir noch was abgucken... :)* Wovon ich auch fest überzeugt bin: ich glaube, wenn man sich ein Netz schafft aus Leuten, die einem helfen und die dich unterstützen, dann kann man es schaffen. Und natürlich durch die eigene Motivation und Kraft, sich immer wieder selbst hochzuziehen. Das ist sooo schwer, wie wir alle schon erleben mussten, aber wenn erst mal der Anfang gemacht wurde, wird es doch das nächste mal ein klein wenig leichter sein. Und oft ist es einfacher, mutig zu sein, oder sich zusammen zu reißen. Und Du hast recht: manchmal hat man Phasen, in denen man sich verkriechen will und dann kann man diesem Wunsch auch nachgehen. Finde ich schon.

Es wird weiter aufwärts gehen, Mädels. Das spüre ich :)* Und zwar für JEDE von UNS @:)

So, ich werde gemütlich lesen, bin chemie-dampf-geschädigt von Deko-Artikeln aus chinesischen Umweltsünder-Fabriken. :-| :-o

Drücke Euch und sende Euch beiden 1000 positive und aufbauende Gedanken!:)* :)* :)* Eure Annie @:)

NYinianxe3


Urlaub in Sicht ???

Hey Leute,

ich bin es noch mal! Jetzt haltet Euch fest: ich hätte die Möglichkeit, eine Woche nach Kroatien zu verreisen. Ans MEER! Strand! Sonne! Mein heißgeliebtes Mittelmeer! Kroatien ist doch auch günstig, oder? Und Last Minute ist es auch! Das wäre der Hammer, oder ??? Ich würde mit einem Freund meiner Mutter fliegen...

Tja, jetzt habe ich am WE etwas zum Nachgrübeln, nämlich ob ich fliegen soll oder nicht! Das ist so lustig. Ich habe mir nämlich vor ein paar Wochen beim Universum "bestellt" (da gibt es ein Buch drüber), dass ich einen Urlaub am Mittelmeer verbringen darf... Da hat mich wohl jemand da oben "gehört"... :)*

Na ja, aber es steht noch gar nix fest, von daher...

Drücke euch ganz doll und wünsche euch ein schönes WE!

Eure Annie @:) @:)

N0iniaVnex3


Hello Morgan und Leesha!

Wie geht's Euch? Ich hoffe gut. Wie ich sehe, bin ich hier allein auf weiter Flur. An einem grauen, regnerischen Tag. Gestern und heute war ich depressiv, aber das lag wohl am Zyklus. Dazu kommt, dass S. keine Anstalten macht, wegen einem Treffen nachzuhaken, obwohl er versprochen hat, dass wir uns nach seinem Urlaub treffen... :-/

Am 12. September habe ich einen Termin bei der Uni-Psychologin. Habe heute mit ihr telefoniert, und sie scheint sehr nett zu sein. Ich habe merkwürdigerweise das Bedürfnis, mit ihr ein paar Gespräche zu führen und werde alles tun, um diesen Termin einzuhalten.

Mein Kollege fragt immer noch, ob ich mich mit ihm treffen will, der gibt einfach nicht auf...

Am WE ist eine Freundin von mir hier, wir wollen uns treffen. Das wird bestimmt schön.

Aber heute ist erst mal Dienstag und eine Arbeitswoche liegt noch vor mir. :-(

Bis bald, Annie

Mjorg=an ole Fxay


Hallo meine Lieben!

Es ist (wie eigentlich seit 3 oder vier Wochen schon) mal wieder grau und verregnet :(v Das nervt mich jetzt doch so langsam aber sicher gaaaaanz schön doll, denn ich hab eigentlich ein gesteigertes Bedürfnis spazieren zu gehen oder den Garten umzugraben. Dabei nass werden will ich aber nicht unbedingt. Bei ein bissl Mückenpippi stell ich mich ja net so an, aber hier kommen teilweise Wassermassen vom Himmel, dass man schon nach einer Minute vor der Tür bis auf die Haut nass wäre und das gibt dann ja nur {:(

Ansonsten ist bei mir alles so wie immer. Heute habe ich beim Optiker meine neue Brille abgeholt und ich in sehr zufrieden... ist halt jetzt nur wieder etwas ungewohnt, weil ich eine Randlose Brille hatte und jetzt hab ich wieder eine mit Rand. Kontaktlinsen hab ich heute auch getestet, aber da ich eine Hornhautverkrümmung hab, war das Ergebnis nicht so toll und der Optiker will jetzt noch andere zum probieren bestellen... gespannt bin. Ist ja auch etwas seltsam, wenn man sich so im Auge rum fummeln muss ;-D

Hmm, was gibt es sonst noch...grübel... eigentlich nicht viel. Sascha und ich sind uns einig, dass mein Bruder bis zu unserem Urlaub hier raus muss und ich denke, dass wird auch gehen, weil er eh gesagt hat, dass er so etwa in einem Monat raus will. Bei so nem Süchtel weiß man ja nie, aber ich werde nicht zögern, ihn vor die Tür zu setzen, denn ich brauch echt wieder meine Ruhe und die Beziehung leidet auch schon darunter, weil einfach die Privatsphäre weg ist. Auf den Urlaub freue ich mich jetzt schon richtig doll... Sonne und Meer :-D :)^

Ich grüße Euch beide ganz lieb und hoffe auf ein baldiges gemeinsames Getippsel... wär doch mal wieder was. Also: Jana, Deinem PC gute Besserung @:)

Bis dann, Eure Morgan

P.S.: Denkt ans Erntedankfest

N#ini?ane3


Hi ihr lieben Mädels!

Wie geht es euch? Und wie war eure Woche bis jetzt? Und was steht am WE an? Ich hoffe, ihr seid wohlauf. :)*

Morgan, das ist bestimmt ein guter Entschluss, dass Ihr Deinen Bruder ausquartiert. Es war doch nur eine Übergangslösung, und nun ist die Gastfreundschaft ausgereizt. Nun kann er sich was anderes suchen... Und ihr könnt auch ein ruhiges Gewissen haben, denn es ist an der Zeit, dass er ein eigenes Leben führt, oder? Ich kann mir vorstellen, dass Du dich auf Euren Urlaub freust... Das wird bestimmt total schön... :)* Ich beneide dich wirklich ein wenig, und ich glaube, dass es dir da gut gehen wird und ein wichtiger Schritt für dein Wohlbefinden sein wird. Hach... Das Wetter ist wirklich ober-kacke, und es geht einem auf den Keks. Aber man nix daran machen. Da helfen echt nur positive Gedanken, so blöd es ist... :-/ Na ja, nach Regen kommt auch IMMER Sonnenschein.

Jana, ich habe gerade Briefpapier gekauft, um Dir zu schreiben. Irgendwie finde ich es immer cool, Briefe nach Berlin zu schreiben. Also, bald bekommst Du Post aus dem piefigen Westfalen ;-D Ich hoffe, Dir geht es gut..

Meine Schwester hat heute Bescheid bekommen, dass sie bald drei Wochen Kur auf Borkum bekommt... Ich muss gestehen, dass ich es erst total ungerecht fand. Sie qualmt, isst ungesund und ist der größte Faulpelz der Welt. Durch ein bisschen Eigeninitiative könnte sie ihre Gesundheit allein verbessern... Und sie darf in die Kur! Ich weiß gar nicht, warum ich mich immer so quäle mit meiner gesunden Ernährung, Yoga etc. Na ja, ich finde es aber auch gut, denn ihre Neuro ist echt schlimm.

Mir blutet quasi das Herz, dass ich hier festsitze und nicht ans Meer kann. Ich habe nämlich solch ein Fernweh, dass mir das Herz regelrecht weh tut. Ich war seit 8 Jahren nicht mehr im Urlaub. Das macht mich traurig. Irgendwie scheint es, als ob man sich immer abstrampelt und aufrafft, aber es gibt keine "Belohnung". Oder ist die neugewonnene Zuversicht und Angstfreiheit der Lohn? Vielleicht.

Am Dienstag hat sich S. gemeldet. Ich weiß oft, wann er mir schreibt. Er ist wieder auf Dienstreise, und nächste Woche wollen wir uns endlich treffen. :-x

So, ich hoffe, wir tippseln uns mal wieder ALLE über den Weg. Das wäre doch schön, oder?

Liebste Grüße von Eurer Annie @:)

Mforgawn le# Faxy


Mal wieder einer der verdammten Tage...

...an denen man nach Lösungen sucht und keine findet. Da es heute mal nicht so viel regnet, wollte ich den Rasen mähen, denn der hat es echt nötig. Wie immer, wenn man was unbedingt machen will, geht alles schief: Wir haben zwei Rasenmäher und beide haben heute ihren Geist aufgegeben und es ist fraglich, ob und wann die wieder repariert werden können... also fiel das Rasenmähen aus, was mich echt ziemlich ärgert :(v

Vor lauter Frust hab ich mit einer Kantenschere angefangen, die Rasenkanten zu schneiden und dann kam mein Vater auch noch, um mir zu verkünden, dass ich ja ab nächsten April kein Kindergeld mehr bekomme und dann auch nicht mehr Familienversichert bin, weil sie ja (wie wir alle wissen) die Gesetze dahingehend verändert haben, dass man jetzt nicht mehr bis 27, sondern bis 25 Kindergeld bekommt. Das Kindergeld ist mir ziemlich egal, aber die Versicherung ist ein Problem, denn ich habe mich mal schlau gemacht und lustigerweise will mich keine Krankenkasse nehmen als Arbeitslose. Ich müsste also zum Sozialamt, was ja jetzt Hartz4 ist und da gibt es irgendwie Ärger, weil ich mit Sascha zusammen wohne. Über Sascha kann ich mich aber auch nur versichern, wenn wir heiraten würden, was wir beide nicht wollen %-|

Da sitze ich jetzt also mal wieder in meinen 4 Wänden, Jan ist irgendwo unterwegs und Sascha ist in der Schule, und ich überlege, was ich tun soll. Erstmal muss ich mir ganz dringend einen Termin beim Zahnarzt machen, denn da komm ich net mehr drum herum, falls das mit der Krankenkasse noch problematisch werden sollte. Bis April muss ich also alles in meinem Mund fertig haben, denn ich kann mir danach beim besten Willen keine Krone mehr leisten.

Und dann? Wie um alles in der Welt soll es bloß mit mir weiter gehen? Studieren gehen ist für mich ziemlich schwachsinnig, denn erstens wüsste ich wirklich nicht so recht, was (man muss ja auch bedenken, was nach dem Studium kommt) und zweistens würde ich das mit meinen Angststörungen gar nicht schaffen. Bliebe noch eine Ausbildung, die aber genauso an der Psyche scheitert und die ich mit einer Lebenslauflücke von 4 Jahren wohl auch nicht bekommen würde. Klar ist, dass ich arbeiten muss, aber was?? Was? Wo? Wie soll ich dahin kommen? Wie soll ich mich bewerben oder gar ein Vorstellungsgespräch überstehen, in dem die natürlich auch wegen der Lebenslauflücke fragen würden? Und auch da bliebe die Frage im Raum, als was ich überhaupt arbeiten könnte/sollte. Die Lösung wäre Selbstständigkeit. Ich könnte eine Tierpension eröffnen und alles wäre toll, aber das geht ja nicht so einfach. Ich habe weder Kapital, noch jemanden, der das mit mir machen will/kann. Und ich schaffe es auf keinen Fall alleine zu den erforderlichen Seminaren zu fahren und die Behördengänge zu meistern. Das traue ich mir nicht nur wegen meiner Störungen nicht zu, sondern auch, weil ich Angst hätte, alleine durch diesen rechtlichen und sonstigen Wust gar nicht durch zu steigen. Was soll ich bloß tun? Sascha bekommt noch bis April Gehalt von der Auffanggesellschaft und danach kriegt er Bafög, aber wie um Himmels willen sollen zwei Personen von 500€ Bafög leben. Er kann dann auch nicht sooooo viel nebenbei arbeiten, denn ein Maschienenbaustudium beansprucht eine Menge Zeit und Fleiß. Wie ich es auch drehe und wende: Ich muss unbedingt Geld verdienen! Nun könnte ich mich mit meiner besten Freundin zusammen bei der Stadt bewerben (höhere Beamtenlaufbahn), aber das will ich nicht machen und ich weiß, dass das nichts bringt und ich vermutlich abbrechen würde. Außerdem wären wir sowieso in verschiedenen Bereichen und da bringt mir das ja auch nichts, dass sie das auch macht. Oh je, ich bin grad echt mal wieder am verzweifeln! Da fällt mir ein, dass ich auch rein finanziell ein Studium vergessen kann... ich müsste mindestens 800-1000€ verdienen und das ist ja beim Studium eher das Gegenteil... da krieg ich zwar Bafög, aber dafür muss ich hier in Bochum auch 600€ Studiengebür zahlen pro Semester. Wie ich es auch drehe und wende: Es führt zu nichts! Falls Ihr irgendwelche Geistesblitze habt, dann lasst es mich wissen. Bin für jede noch so abwegige Idee dankbar.

Ach Mädels, ich hoffe, dass es Euch da besser geht. Bei Dir Jana, bin ich mir ziemlich sicher. Annie, bei Dir weiß ich, dass Du auch ein bissl in Sorge bist, wie das mit dem Studium nun weiter gehen soll. Echt, sei froh, dass Du in der Lage bist, nebenbei zu jobben... das ist mehr als ich schaffe.

Ich drück Euch ganz doll und gucke heute Abend nochmal rein @:)

Nrini(a]ne3


...die man übersteht!

Also, Morgan, wir hatten ja gestern noch telefoniert. Ich hoffe, dass sich die Panik wieder etwas verzogen hat. Ich kann das alles auch sehr gut nachvollziehen, da ich ja auch ähnlich dran bin. Jedenfalls solltest du dir unbedingt vor Augen halten, dass Du im Innern Kräfte hast, von denen Du nichts weißt oder höchstens ein bisschen ahnst. Man weiß nie, zu was man alles fähig sein kann. Und irgendwie haben wir es doch auch die ganzen Jahre gewusst, dass es irgendwann so kommen muss, sprich, das es mit dem Geld eng wird, und dass es bald nicht mehr so weitergehen kann. Und blöderweise wird man meistens durch äußere Umstände dazu gezwungen. Die äußeren Umstände übernehmen dass, wenn man selbst nicht bereit ist, oder nicht kann, etwas zu ändern. Dann kommt es halt irgendwann von außen. Also, ich spreche da auch von mir. Ich bin da neulich über einen guten Ausdruck gestolpert: "...wenn die innere Person aufgerufen wird." Ja, und das passiert jetzt.

Es fängt mit kleinen Schritten an, und dabei ist es mehr oder weniger egal, womit man anfängt. Der Knackpunkt ist das allererste Zusammenreißen. Das ist soo arg schwer, dass man denkt, man schafft es niemals. Aber man schafft es doch!! Auch wenn man es erst nicht glauben mag.

Ich hoffe auch, dass Du und Sascha euch vernünftig über die ganze Situation unterhalten könnt. Für Sascha ist es ja auch nicht einfach, ein Neuanfang mit dem Studium.

Denk auch immer daran, dass Du eine Priesterin bist, und die werden immer gebraucht. Und deswegen wirst du auch eine Arbeit finden, die Du ausüben kannst. Und am besten machst Du Dich frei von der Vorstellung, dass alles reibungslos läuft. Das wird es nämlich nicht. Kalkulier die Panik und Unsicherheit mit ein, man kommt (am Anfang) nicht drum herum. Aber mit der Zeit fühlt man sich dann immer besser. Vielleicht kann man das ja auch mal anders herum machen... Schließlich kannst du selbst bestimmen, was für Gedanken du hast. Versuch doch einfach mal statt ANGST!ANGST!ANGST! zu denken, dass es vielleicht eine spannende Zeit wird, in der Du dich selbst ausprobierst und mehr über dich selbst lernst. Und neue Erfahrungen machst, auch wenn diese mal schlecht sein sollten.

Ich weiß, dass sind alles leicht daher gesagte Worte, aber vieles stimmt wohl, ich habe es selbst erlebt. Neulich sagte ein Held in einem Film: "Die Angst, die ist immer da." So. Also können wir uns ebenso gut mit ihr arrangieren und sie annehmen. Dann lässt es sich viel besser leben... :)*

Übrigens habe ich heute in der Uni angerufen wegen diesem Angstprogramm. Die waren nett und ich werde nächste Woche ausführlicher befragt von der Leiterin. Aber kann auch sein, dass ich dafür gar nicht in Frage komme.

So, ich hoffe, dass Du dich nicht hängen lässt! Nimm Baldrian und B-Vitamine, das hilft Wunder.

Liebe Grüße sendet Dir (und natürlich Jana) die Annie @:)

Nhisniaxne3


Tolles Wochenende :-(

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Nachdem ich am Dienstag mit meiner Freundin A. gemailt habe, und wir ausgemacht haben, uns am WE zu treffen, habe ich Freitag und Samstag nix von ihr gehört, obwohl ich ihr gemailt habe, sie soll sich melden, wann sie am besten Zeit hat (ich habe ja immer Zeit und ihre Mum feiert Geb., deswegen sollte sie bescheid sagen) Tja, und am WE war hier in der Stadt wegen einem Festival total was los, nur ich war mal wieder allein zuhause. Und prompt bekomme ich dann natürlich auch wieder leicht depressive Gefühle. Also habe ich mich gestern vor die Glotze gehauen und "Der Sturm" gesehen, wo das Schiff "Andrea Gail" untergeht... War ein toller Abend. Auf der anderen Seite hatte ich auch Angst vor dem Weggehen. Es ist ein Hin und Her und ein Teufelskreis sowieso. Nach solch einem WE bin ich Sonntags immer total gerädert und müde und komme erst recht nicht hoch.

Außerdem habe ich seit gestern ein Zucken des linken Oberlids, und zwar ziemlich stark, dass macht mich total verrückt. >:(

So, nachdem ich meinen Ballast losgeworden bin, hoffe ich natürlich dass es euch gut geht... :)* Jana, funktioniert dein PC wieder? Also, die bei Saturn lassen sich ja massig Zeit, nicht gerade sehr kundenfreundlich. Wie läuft es bei dir mit Jens/WG/Ferien/Eltern etc.? Wenn Du das nächste Mal on bist, berichte mal aus deinem Leben.

Lisa, ich finds gut, dass Du ins Tierheim fährst. Das ist der erste logische Schritt. Und dann mal weiter schauen. So nach und nach wird sich ein Weg abzeichnen, den du weiter beschreiten kannst... Zu jeder Priesterin gehört ein Pfad, dem sie folgt. Ihr Leben lang.

So, das war das Wort zum Sonntag. Und bei mir wird die nächste Woche arschen-aufregend.

Ganz liebe Grüße von Annie @:) @:) @:)

M orga7n l`e Fay


Ein "sing-star-abend" zuviel!

Also jetzt muss ich hier schon wieder rum meckern... nein, natürlich nicht über oder mit Euch, sondern über ganz andere, völlig ignorante und unsensible Personen >:(

Der Tag gestern war sowieso mal wieder ziemlich Aufschlussreich. Zuerst haben wir das Auto gewaschen und ich habe mich an der Sonne erfreut, die ja gestern raus geguckt hat. Danach sind wir zu Sascha's Eltern in den Garten gefahren. Irgendwann kam dann seine Schwester mit ihrem Freund vorbei und die Situation lässt sich sehr gut mit einem einzigen Wort beschreiben: FROSTIG! Da wurde nur ein recht kühles "Hallo, wie gehts" ausgetauscht und dann hat sie sich auch wieder verdrückt. Da merkt man richtig, dass die Frau jetzt noch nichtmal den A*** in der Hose hat, um sich einem Gespräch zu stellen, wobei ja vermutlich die scheiß Aktion an ihrem Geburtstag mit der Ex auf den Tisch kommen würde. Die Dame verliert für mich irgendwie immer mehr an Glaubwürdigkeit und so langsam verliere ich auch jeglichen Respekt vor ihr.

Nun denn, der Tag war ja noch nicht zu Ende. Wir waren dann noch bei S's kleinem Bruder, der sich Sorgen wegen der Schule gemacht hat... auch nicht der Rede wert.

Der Knüller des Tages kommt ja erst noch:

Abends sind wir zu Bekannten zu einem "sing-star-abend" eingeladen gewesen. Erstens mal waren da zwei Zicken anwesend, die das so ernst genommen haben, dass es praktisch unmöglich war (trotz einer Menge Alkohol) Irgendwie Spaß an der Sache zu haben, denn sobald aus irgendeiner Ecke gekichert oder gar unseriös mitgesungen wurde kam ein gefauchtes "Könnt Ihr nicht mal ruhig sein?" :(v

An diesem Abend saß ein ehemaliger Arbeitskollege von Sascha neben mir und dann wurde es richtig *witzig*>:( Da stellt der plötzlich die Frage, ob mein Bruder eigentlich nicht völlig verhaltensgestört sei. Er hat meinen Bruder übrigens nie gesehen und ich hatte auch keine Ahnung, wo er überhaupt so seine Informationen her hatte. Es kam noch besser: Wir haben natürlich gesagt, dass es schon recht anstrengend mit meinem Bruder ist und er daraufhin: "Boah, Sascha! Da musst Du ja jetzt zwei davon finanzieren!":-o :-o :-o Und dann: "Du hast aber auch immer so ein Pech mit Deinen... äh..." Bin ihm dann ins Wort gefallen und meinte nur "Was soll das denn bitte heißen?" Er meinte natürlich, dass Sascha immer Pech mit seinen Freundinnen hätte! Ich hab echt gedacht, ich steh im Wald. Was ist denn das bitte für eine unverschämte Art? Danach hatte ich ja schon echt gar keine Lust mehr und im Endeffekt hätte ich nach dem Spruch glaub ich echt einfach gehen sollen, statt da zu bleiben und eine gute Miene zum bösen Spiel zu machen :-/

Naja, jetzt weiß ich wenigstens woran ich bin und werde mich von diesen Leuten (haben wir eh erst seit kurzem mit zu tun) fern halten.

So, jetzt hab ich mich ausgekotzt und freue mich auf nächsten Mittwoch, denn da soll es hier richtig schönes Wetter geben... es gibt also mal wieder einen Lichtblick ;-)

Wegen dem Tierheim bin ich schon ganz schön nervös, aber ich möchte auch wirklich endlich was machen und das wäre einfach perfekt, wenn ich das hinbekommen würde. Weiß noch nicht, wann ich genau dahin gehe, aber ich denke mal Donnerstag oder Freitag, denn da haben die lange auf und Sascha hat am Freitag Schulfrei.

Erstmal knuddel ich Euch ganz doll und sage: ALLES WIRD GUT!@:) @:) @:) :)* :)* :)*

L(ee2shDas Wgorlxd


Ich hab ihn wieder...

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute meinen Pc aus der Werkstatt zurück bekommen ;-D. Das wurde aber auch höchste Zeit. Endlich kann ich wieder mit euch tippseln.

Mir geht es gut. Die Zeit ohne Pc habe ich genutzt, um mein Zimmer zu renovieren. Vorher hatte ich ja alle Wände in einem hellen Grün, jetzt habe ich drei Wände in Melange (wie ein heller Latte Macchiatto) gestrichen und die vierte Wand weiß gelassen. Jetzt wirkt alles viel harmonischer und auch meine Möbel fügen sich jetzt besser in den Raum ein. Aber ich kann euch sagen, dass es schon ganz schön anstrengend ist, alles auszuräumen, zu malern, alles sauber machen und dann wieder einräumen. Ich hatte ja so viel Kram :-o Hab dann erst mal ordentlich ausgemistet und mindestens ein Drittel rigoros weggeschmissen von dem, was ich hatte. Und da es draußen ja nu regnet, habe ich ja nicht weiter viel verpasst. Mit J. läuft es wieder rund, wir sind uns wieder sehr nahe. Und das Verhältnis mit meinen Eltern ist auch weiter in Ordnung. Am Donnerstag fahre ich nämlich auch wieder nach Hause. Die Oma von J. hat Geburtstag und wir sind zum Griechen eingeladen. Außerdem ist mein Bruder grad dabei, ein Haus zu bauen, und wir helfen ein bisschen. Wir bleiben dann eine Woche zu Hause. Aber nun genug von mir.

Ich hoffe,dass es euch beiden auch gut geht. Lisa, ich drück dir die Daumen, dass das mit dem Tierheim klappt (hab das beim Überfliegen der letzten Posts irgendwie aufgeschnappt. Ist das ein Job oder ein Praktikum?- entschuldige bitte meine Unwissenheit :-/).

Und Annie, dir drück ich die Daumen, dass sie dich in diesem Angstprogramm nehmen. Ich denke, es ist ein richtiger Schritt. Es ist ein Zeichen, dass ihr euch nicht unterkriegen laßt und die Depression euch nicht klein kriegt. Ich weiß, dass es schwer ist, sich aufzuraffen, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es klappt. Deswegen schicke ich euch ganz viel Kraft für eure Vorhaben :)* :)* :)*

Ich bin heute Abend dann noch einmal online- vielleicht treffen wir uns dann ja hier. Dann können wir ausführlicher schnacken...

Ich drück euch ganz lieb (und freue mich wieder online gehen zu können :)^) bis bald, eure Jana

L%eeshash Wor ld


Gute Nacht

Ich wünsche euch eine Gute Nacht und ganz süße Träume :)*. Vielleicht

"trifft" man sich ja morgen.

Liebste Grüße, eure Jana *:)

NSiniasnxe3


Hi Ihr!

Wollte nur bescheid sagen, dass ich heute nach den Gilmores (neue Folgen) on bin! Vielleicht treffe ich ja eine von euch! Das wäre doch schön!

Liebe Grüße von Eurer Annie!@:)

L\eesjhas W(oxrld


Hallo ihr Lieben,

bin schon mal on. Vielleicht schaut ihr ja noch vorbei.

NEin6ianey3


Mal wieder Ausflug!

Hi Ihr,

mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis! Bin heute nach Bi zur Uni gefahren, mit Kopfschmerzen (seit gestern)... Ich war das letzte Mal im April an der Uni *hüstel* Ich muss sagen, die Fahrt war wie immer hart, aber es ging. Ich war insgesamt 90 Min. bei der Psychologin. Die war TOTAL nett. Ich fand sie auf jeden Fall sehr sympathisch. Sie hat mir 1000 Fragen gestellt. Also, bis jetzt hat sich keine Psychologin so detailliert darum gekümmert. Aber das ist ja das Gute: es ist eine Studie exakt zum Thema Angstattacken. Die machen fast nix anderes. Auf jeden Fall wird es ein Intensiv-Programm: 5 Wochen lang jede Woche zwei Mal drei Stunden. Ich habe auch Angst, klar, aber ein klein wenig aufregend finde ich es auch... Auf jeden Fall werde ich mich so anstrengen müssen wie noch nie...

Ja, und dann treffe ich auch noch S.! Am Freitagabend. Um 20.30 Uhr. Und das wird das Schlimmste!!! :-o Es wird der Hammer... Ich weiß nicht, wie ich das überleben soll. Ich wollte euch bitten, an mich zu denken an dem Abend. Ich freue mich über jedwede Kraft... Vielleicht frage ich meine Tante, ob sie mich zum Bahnhof bringt... Vielleicht wäre das ganz gut.

Oh mann, was muss ich für eine Sternenkonstellation haben, wenn ich diese Woche alles mache, was ich in ein paar Jahren nicht gemacht habe?!? Uni, ANgststudie, S., Samstag Oma im Heimatdorf... Ehrlich gesagt ist es diese Woche fast schon zuviel, aber ich sehe es einfach mal als Startschuss...

Ich bin total alle für heute und überlasse euch der Nacht! Alles Liebe von eurer Annie @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH