» »

Angstzustände und Depressionen

M^or6gani ale Fay


Igitt

Also hab grad mal in diesen Faden rein gelesen mit dem Hunger von den Medis und als ich das so alles las, da kam mir doch echt...naja... alles hoch.

Bin mal gespannt, wie es den Leuten geht, wenn sie die mal absetzen. Wie kann man nur 5 Jahre und länger Medis nehmen und zu faul sein, sich mal eine Alternative anzugucken, bei der man vielleicht auch mal die Ursachen bekämpfen könnte. :(v Klärt diese Leute denn kein Arzt vernünftig auf? Und ist denen nicht klar, was diese ganzen Pillen für ein Suchtpotenzial haben?

Ich versteh es einfach nicht. Aber dafür weiß ich jetzt, was Du meintest, als Du mir davon erzählt hast.

G<rats-Hxalm


ähm..verzeihung,a ber manchmal ist man nicht mehr in der Lage, Therapie zu machen, weil es einem derart schlecht geht. Dann ist es die einzige Lösung.

Was daran *iiih* sein soll, ist mir nicht ganz klar.. %-|

und "die ganzen Pillen" haben kein Suchtpotential. Das einzige Suchtpotential liegt bei Benzodiazepinen.

Informieren, bevor man drauflosschreit, wäre manchmal nicht schlecht... %-|

F>rpeddy-Pr{ince.ofx.M.1


sich mal eine Alternative anzugucken, bei der man vielleicht auch mal die Ursachen bekämpfen könnte

manchmal liegt die ursache aber auch im gehirnstoffwechsel.

Lyeesha{s !Worlxd


@Weird Sisters

Erstmal zu dir ,Morgan: Wie kann dein Vater nur so gemein zu dir sein und dir die Schuld an deinen Problemen geben? schließlich entwickeln sich solche Angstzustände nicht vollkommen von allein und haben oft einen Auslöser. Und dass die Erziehung da ein großes Stück mit reinspielt, ist ja wohl klar. Ich bin furchtbar entsetzt >:(. Und wenn er sich ein wenig um dich bemühen würde, würde er deine Fortschritte in den letzten Monaten und Tagen erkennen und dir nicht noch zusätzlich Steine in den Weg werfen.

Aber du bist eine starke Persönlichkeit, weil du nicht aufgibst und deine Pläne weiter umsetzen willst und wirst. Das finde ich super :)^ und ich weiß, dass du das packst. Von Zeit zu Zeit vergessen wir vielleicht unsere Stärken, aber wenn es drauf ankommt, sind sie wohl doch da ;-).

Und du, Niniane? Wie geht es dir? Hast du den Feiertag überstanden ??? *:)

Ich selbst scheine nun auch langsam wieder zu gesunden. Bin aber heute doch nicht mehr zur Uni, obwohl zwei von den Seminaren, die ich heute hatte, schon wichtig waren. Aber ich wollte nichts riskieren, schließlich hab ich bis gestern noch flach gelegen :-/

Morgan, du hast Recht: wen man sich unwohl fühlt, denkt man gleich an die Depression, denkt, es ist ein Rückfall oder weiß der Geier was ist. Naja, und wenn es dem Körper schlecht geht, geht es der Seele auch nicht gut und umgekehrt. Schließlich ergeben diese beiden immer eine Balance :-/ Auf jedenfall geht es mir auch seelisch wieder besser. Klar, ein bisschen Melancholie (und gerade jetzt, wenn es kalt und dunkel draußen ist) ist vorhanden, und wahrscheinlich ist das gut so. Ich möchte so schnell wie möglich wieder raus gehen, denn ich denke, ich kann mich mit einem Spaziergang durch den Herbst an diese Jahreszeit gewöhnen und mich so darauf einstellen. Ich werde meinen Frieden mit ihm machen ;-)

Tja, jetzt werde ich erst mal sehen, was das Wochenende bringt.

Ich schicke euch jedenfalls ganz viele gute Wünsche und Grüße,

bis bald ihr Lieben, eure Leesha *:)

LIeeshasJ Worblxd


Huch.....

.....da hab ich mich aber erschreckt :-o Dachte, ich hätte im falschen Thread gepostet. Aber alles ist gut :-D

MforganA l>e Fay


Gras-Halm

Psychopharmaka haben generell ein hohes Suchtpotenzial. Ist nicht so, dass ich mir das ausdenke. Und "igitt" finde ich es, wenn ein Arzt einem Patienten über 5 Jahre nur Medis verschreibt und sonst nichts passiert. Mal ehrlich: Das kann doch auch kein Normalzustand sein, oder?! Sicherlich gibt es Situationen, wo Medis sinnvoll sind, z.B. damit jemand erstmal in der Lage ist, überhaupt eine Therapie anzufangen. Aber Ihr geht damit so um, als wären die Medis allein DIE Lösung und als gäbe es da keinerlei Risiken und Nebenwirkungen. Es ist doch nunmal so, dass Medis die Symptome bekämpfen, aber nicht die Ursache (natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, wenn es sich nachweislich um ein rein physisches Problem handelt und nicht um ein seelisches). Ich rege mich einfach darüber auf, dass wegen solcher Verherrlichung von Medis, es immer noch der Normalzustand ist, dass man mit einer Angststörung zu nem Arzt geht und der verschreibt einfach was, ohne den Patienten auch mal drüber aufzuklären, dass das nur eine Übergangslösung sein sollte und eine Therapie sinnvoller wäre.

LG, Morgan

MIorgahn lZe Fay


Hallo Jana!

Nee, bist schon noch richtig. Freut mich, dass es Dir wieder besser geht.

L-eeLshaes Worxld


Hey

So ein Zufall, dass wir uns gerade über den Weg schreiben... ;-D

GXrSas-H!alxm


@ Morgan:

woher weisst du denn, dass 5 Jahre nichts passiert ist ausser Medikation?

Msorfgan/ >le Fay


Gras-Halm

Ach, ich denke, dass wir da generell gaaaar nicht auf einer Wellenlänge sind und da kann man jetzt wild hin und her diskutieren und wahrscheinlich würde nix bei rum kommen. Wollte keinen von Euch angreifen und hab ja auch nicht in Euren Faden geschrieben.

G8ras-Hxalm


ist ok. Hab mich nur ein bisschen über das Pauschalurteil aufgeregt....glaub mir, ich z.B. hab einiges an Therapie hinter mir, von dem her..

MLorgan ?le Fxay


Na Ihr Süßen!

Sind wir wieder vereint!;-D

L-eesh4a s Woxrld


Hallo Hallo

Da bin ich. Schade das das einfach nicht funzen will mit ICQ

MQorga^nk le0 Faxy


Annie, ich fahr nachher alleine den Sascha abholen und hatte ihn schon gebracht. Toll, gell?!

Nciniaxne3


Mannomann.

Morgan, weißte was? Ich glaube, dass hat alles einen Sinn was passiert. Und dieser Bruch ist gut. Wenn auch echt schlimm, da man nicht glauben kann, dass Deine Eltern so drauf sind, gell... Ich spüre irgendwie, dass sich bei Dir ganz viel Energie und Kraft ansammelt und dass Du das alles packen wirst!

Jana, Danke für Deinen Brief, den Du geschrieben hast, obwohl Du krank bist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH