» »

Angstzustände und Depressionen

MTorgan5 leI Faxy


Hallo Sist@s!

Ich hoffe, dass Ihr ein schönes und erholsames Wochenende hattet. Meins war in Ordnung. Es ist echt ein bissl so, als würde ich langsam in den Winterschlaf gehen, denn ich schlafe momentan im Schnitt so 10 Stunden pro Nacht. Tagsüber bin ich einigermaßen fit und wach, aber auch nicht wirklich hochmotiviert irgendwas zu machen.

Am Samstag waren wir ja auf besagtem leidigen Geburtstag, der sogar noch halbwegs lustig wurde, weil da noch ganz nette Leute waren. Ich kann bloß mit der Gastgeberin nicht viel anfangen, weil ich sie für eine verwöhnte Göre halte... ein zickiges Einzelkind. Naja, ansonsten hab ich nicht viel mit ihr zu tun, von daher halb so wild ;-)

Gestern hatten wir noch ein bissl Besuch und heute muss ich noch meinen Fragebogen von der Thera fertig machen, weil ich ja morgen wieder nen Termin habe.

Ich schicke Euch liebe Grüße und viel Motivation für Euren Montag @:) :)*

M)emp|hi:s2x91


@ Morgan

Hallo!

Ich wollte mal fragen, ob es einen Sinn macht, Menschen mit einer offensichtlichen Angststörung ggf. auch Depressionen und Neigung zu Panikattacken, gelegentlich die Realität aufzuzeigen. Denn der Zustand bei meiner Frau ist zur Zeit, wie soll ich sagen,.....besorgniserregend.

Sie hat zwar auch schon mit der Therapie angefangen und nimmt seit einiger Zeit....ca. 2 1/2 Wochen Citalopram 10 mg und gegen akute Panikkatacken nimmt sie Lorazepam. Aber gelegentlich scheint all dies nicht zu wirken. Denn von jetzt auf gleich entwickelt sie wieder ihre Bauchschmerzen und hat dieses "Unwohlsein" Gefühl, und frisst sich da auch so richtig rein, das ich sie manchmal einfach nur schtteln möchte, das sie nicht jeden kleinen "Pups" ihres Körpers kommentieren und "bewusst" erleben muss.

Das ganze wirkt sich auch schon (wieder) teilweise auf meine Arbeit aus, da sich mich dann dauernd anruft, wenn wieder irgendwas kneift.

Jetzt habe ich mir sagen lassen, daß ich ihr klipp und klar die Folgen aufzeigen soll, was passieren kann im schlimmsten Fall (Verlust meiner Arbeit, Trennung, etc.)

Hälst Du das für richtig?

N4iniaxne3


Hallo...

Wie geht es Euch denn so? Ich hoffe mal gut.

Da Du, Morgan, heute wieder einen Termin bei der Psychologin hast, drücke ich Dir die Daumen, dass es gut verläuft...

Jana, ich hoffe, Dir geht es auch gut. Wer kennt das nicht, wenn man verschläft ;-)...

Mir geht es momentan nicht so gut. Ich schaffe es einfach nicht, zur Uni zu fahren. Das alte Problem eben. Eben bin ich zur Bushaltestelle gegangen, habe mich kurz hingesetzt, und bin dann wieder nach Hause gelatscht. Ich fühle mich dabei einfach total ätzend. Und dann, wenn man zu Hause ist, wird es noch viel schlimmer und die Selbstvorwürfe werden so: :-o :°( Das Ding ist, das ich mich am Donnerstag nach der Uni mit S. treffen will... Und ich habe solche Angst, dass ich nicht hinfahre. Ich bin ja auch schon vor dem Treffen an sich aufgeregt. Sonntag Nacht habe ich nur 4 Stunden geschlafen, da ich vor Aufregung die ganze Zeit wach war. Das Problem ist, dass mich das alles wahnsinnig schlaucht und ich dann keine Power mehr habe. Und das komische ist, das ich hin- und hergerissen bin. Auf der einen Seite würde ich gerne jetzt an der Uni sein, mich "unters Volk mischen" etc. Auf der anderen Seite traue ich mich nicht hin. Das kann mit mir nicht so weiter gehen. Nur noch zuhause sein macht einen ja auch total fertig. Gestern wollte ich mich eigentlich mit einem Freund treffen, habe dann aber abgesagt (wie immer). Das ist doch wirklich übel.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe das Gefühl, dass alles zu spät ist und dass ich einfach nicht mehr kann. Meine Mutter ist auch schon wieder komisch zu mir, da sie ahnt, dass ich nicht so oft hingehe. Und das zeigt mir, dass sie in all den Jahren kein wirkliches Verständnis aufgebaut hat.

Ich weiß, ich habe ja Euch. Aber ich komme mir wirklich ganz allein vor, da ich hier niemanden habe, der zu mir steht und der mir hilft. Es fühlt sich so an, als würde man ganz allein gegen die Windmühlen ankämpfen.

Jana, wie hast Du das bloß immer geschafft, zur Uni zu gehen?

Manchmal denke ich, das bei mir wirklich alles verloren ist, dass ich es einfach nicht packe. Ich weiß auch gar nicht mehr genau, wo das Problem ist.

Das war's erst mal von mir... Liebe Grüße von Annie @:) @:) @:)

Mporgant le Fxay


Hallo Memphis!

Ehrlich gesagt halte ich das für ganz und gar nicht richtig. Es würde vermutlich weder Dir noch ihr etwas bringen.

Gerade im Zuge einer Therapie ist es nunmal wichtig, dass sie ganz bewusst erlebt und eben auch mitteilt, wie es ihr geht und Bauchschmerzen sind z.B. ein Zeichen dafür, dass sich in ihrem inneren gerade ganz massiv etwas bewegt. Natürlich kannst Du ihr sagen, dass es nicht möglich ist, dass sie Dich immer auf der Arbeit anruft, aber dann solltet Ihr am besten einen Zeitpunkt am Tag festmachen, wo sie Dir das alles klagen kann.

Oder ist das mit den Bauchschmerzen eher hypochondrisch? Ich geh mal davon aus, dass es psychosomatisch ist.

Bedenke auf jeden Fall: Eine Therapie ist nicht nur ein "bergauf", sondern gerade am Anfang erstmal ein "bergab". Da darf man nicht zu viel erwarten.

Ich hoffe, dass sie dem seelischen Grund bald auf die Schliche kommt, warum sie im Moment diese Bauchschmerzen hat.

Liebe Grüße, Morgan

M0orgkan 0l,e Fxay


Ach Annielein!

Hab grad keine Zeit mehr, weil muss gleich los, aber eins schonmal vorweg: Wird schon alles werden!

Mach Dir selber nicht so große Vorwürfe... bringt ja eh nichts :)*

Ich meld mich später mal @:)

MeortganO lex Fay


Hey Niniane!

Wollte nochmal Danke sagen, wegen dem Gespräch gerade @:) @:) @:)

Ich hoffe, dass ich Dich jetzt nicht zu sehr verrückt gemacht habe :-/ Eines steht auf jeden Fall fest: Was auch kommen mag, es kann nur besser werden.

Ich wünsche Dir einen erholsamen Schlaf und sende Dir positive Energien und alle Kraft der Welt, damit der Tag morgen für Dich so wird, wie Du ihn haben möchtest :)*

NxiniGane3


Hey Morgan!

Dann nehme ich mal die Gelegenheit war und bedanke mich auch ganz doll bei Dir @:) @:) @:) ! Es war wirklich ein sehr starkes Gespräch. Danach brauchte ich erst mal einen Tee und Bon Jovi-Songs ;-) Ich pflichte Dir bei, dass es nur besser werden kann. Und Du hast mich nicht verrückt gemacht, im Gegenteil. Ich habe das Gefühl, dass sich bei mir innen drin was getan hat, dass sich was bewegt. Irgendwie habe ich im Gefühl, dass dieses Gespräch vom Zeitpunkt her total richtig war und zu irgenwas gut ist. Und wenn man nur einmal konkret seine Ängste benennt, an jemanden gerichtet, der es nicht ganz so absurd findet. Also: auch ich danke DIR :)*

Ich denke auch an Dich und schicke Dir ganz viel positive Energie, auf das wir auch wieder die kleinen Momente im Leben ganz aufnehmen können und genießen können, denn darauf kommt es an, oder?

Ganz liebe Grüße! Niniane @:) @:) @:)

Nminivanxe3


An Leesha!

Hi Jana!

Ich hoffe, Dir geht's gut... Liebe Grüße an Dich! Ach ja, ist mein Brief angekommen? Ich hoff's.

Deine Annie @:) :)*

N iniGane3


Endlich mal wieder...

Hallo Weird Sisters! *:)

Endlich mal wieder ein Tag, an dem ich zur Uni gehen konnte... Gott sei Dank. Ich bin wirklich erleichtert, echt. Heute morgen fing es gleich gut an, als ich meine Emails nachgeguckt habe. Eine Dozentin (die das mit den PA's) weiß, hat mir geschrieben, dass ich mir keine Sorgen machen brauch und dass sie mich versteht. Sie hat mir angeboten, mir alle Materialien zu mailen und dass ich nur zu kommen brauch, wenn es mir gut geht! :-o Ist das nicht der Hammer? Als ich das gelesen habe, war ich soo froh. Und wie nett das von der Dozentin ist, oder? Ich kann's nicht glauben...

Heute der Uni-Tag war, also na ja, weird. Erst blieb die U-Bahn stecken. Da sind dann viele ausgestiegen, da durchgesagt wurde, dass es dauern kann. Nicht nur ich bin ausgestiegen, sondern viele auch. Bin dann in die City und habe Besorgungen gemacht. Und dann kam das Komische. An anderen Tagen wäre ich wieder nach Hause gefahren. Aber heute nicht. Ich bin dann zur Uni und habe die ganze Vorlesung duchgehalten. Und danach bin ich sogar noch in die Bibliothek, ohne wie sonst abzuhauen... Tja. Es geht halt doch irgendwie.

Morgan, stell Dir mal vor: gestern war ja DAS Telefonat. Und meine liebe Mutter hatte genau zu diesem Zeitpunkt eine schlimme Panikattacke. :-/ Sehr merkwürdiger Zufall, oder? Ich finde das sehr komisch.

Mir ist, als sei gestern irgendwas geschehen. Zumindest ich fühle mich wirklich anders, als sei irgendwas geschehen. WEIRD.

So, Leesha und Morgan, ich hoffe Euch geht's gut. Ich bin um 21 Uhr oder um 21.30 Uhr noch mal on!

Tschüssi, Eure Annie @:) :)*

N/iniGanxe3


Hey Ihr!

Na, wie geht es Euch? Ich hoffe gut, denn schließlich steht ja das Wochenende vor der Tür... :)^

Ich habe heute morgen verschlafen, und daher bin ich nicht zur Unigefahren. Das geht mir jetzt aber auch nicht so nah. Ich weiß ja, dass ich es generell schaffe.

Hat vielleicht jemand einen Tip für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung? Ich habe in letzter Zeit das Problem, dass mir nichts so richtig Spaß macht und ich nicht weiß, wie ich die Zeit zuhause verbringen soll. Das ist ein dämliches Problem, ich weiß. :-/

Am Mittwoch habe ich in der Uni einen Aushang entdeckt, wo jemand Leute zum Quatschen sucht, die Panikattacken haben. Da war eine Emailadresse angegeben. Ich habe erst mal hingeschrieben. Zum Glück ist es ein Mädel in unserem Alter (25) und sie studiert auch. Wir wollen uns nun nächsten Dienstag treffen, wenn ich Uni gehabt habe. Da bin ich mal sehr gespannt. Ich hoffe, dass sie nett ist.

Ansonsten geht es mir eigentlich ganz gut, bis auf eine generelle Lustlosigkeit, und man weiß nicht genau, was man so machen soll.

So, ich hoffe, Euch gehts gut. Ich bin heute abend um 21.15 Uhr noch mal on...

Liebe Grüße, Annie @:) @:) @:)

N.iniDanex3


Morgen!

Also, ehrlich gesagt habe ich in den letzten 10 Jahren nicht mehr so gut geschlafen wie heute!!! Ich wusste ga rnicht, dass man auch SO GUT schlafen kann... Ich bin ausnahmsweise mal ausgeruht aufgewacht. Tss. :)^ :)*

ich hoffe, Euch geht's gut.

Eben habe ich die Stellenanzeigen durchgesehen und ein Altenheim, bei dem ich mich mal auf 400 Euro-Basis beworben habe, sucht wieder Aushilfen. Ich werde mich wieder bewerben. Da Ihr so gute Kräfte habt, die Ihr mir in letzter Zeit so reichlich zusendet, drückt mir doch einfach mal die Daumen, ja? :-) Ich brauche ja dringend Geld wegen Krankenkasse und Studi-Gebühren etc.

Morgan, ich brauche evetuell Deine Hilfe als Priesterin. Ich bin noch in einem anderen Forum, und da wetter ich gegen die Schulmedizin. Da sind so viele Ungläubige. Kannst Du Dir das bei Gelegenheit mal ansehen? Leesha, Du natürlich auch wenn Du Lust hast...

So, ausnahmsweise habe ich heute mal einen guten Tag! :)^ So dann, Eure Priesterin Niniane wünscht Euch einen schönen Tag!

Eure Niniane @:) @:) @:)

LteeFsh:as WLorxld


Hey

Schön zu hören, dass du einen guten Tag hast, Niniane :)^

Ich hab da eher ein anderes Problem. Heute Abend steigt bei unseren Nachbarn von gegenüber eine Partie (ist auch eine WG mit neuen Mitbewohnern und die machen eine Willkommenspartie). Wir haben sie schon ein bisschen kennengelernt, weil sie sich während der Renovierungsphase ein- zweimal was von uns ausgeliehen haben. Als Dank haben sie nun meine gesamte WG zu eben dieser Partie eingeladen.

Mein Problem ist nun, dass ich nicht weiß, ob ich Lust dazu hab. Parties sind bei mir ja immer so eine Sache. Mit vielen Dingen kann ich umgehen, aber Parties... viele Menschen, die ich nicht kenne, Smalltalk... :-/. Meine Mitbewohner wollen natürlich hingehen. Ich dagegen suche schon den ganzen Tag nach einer Ausrede nicht hinzugehen. Je näher der Abend rückt, desto nervöser werde ich. Ich glaub, ich hab sogar etwas Panik. Aber wenn ich zu Hause bleib, als einzige, dann gelte ich wieder als "introvertiert" und "sonderlich". Das schlimmste daran aber ist, es ist gleich gegenüber, und wenn ich es auf der Partie nicht mehr aushalten kann, könnte ich sofort nach Hause, und dennoch will ich nicht hin :°(

Ich weiß nicht, was ich machen soll, wie ich damit umgehen soll ??? :-( Ich ruiniere mir dadurch den ganzen Samstag.

Aber euch schicke ich viel Kraft, und wünsche euch ein schönes Wochenende @:)

Liebste Grüße von eurer Leesha

Nci<nian)e3


Liebe Jana!

Ich kann Dich so gut verstehen! Ich weiß genau, was Du meinst! Es ist "nur" nebenan, man kann ja wieder schnell nach Hause etc... Und man grübelt den ganzen Tag ob man hin geht und das Grübeln ruiniert alles! Und hier kommt nun mein Tipp an Dich:

Sag Dir selbst, dass Du ein halbes Stündchen hingehen wirst. Niemand erwartet von Dir, dass Du die Partyqueen mimst. Du schaust einfach mal ganz lässig vorbei. Denk einfach an all die Male, wo Du zur Uni gegangen bist und was Du imstande bist zu leisten! GROßES nämlich! Wenn Du kurz mal rüber gehst, schnupperst Du ein bisschen Partyluft und am nächsten Tag bist Du froh, dass Du da warst. Und denk mal an die anderen Leute, die sich eventuell erst mal einen antrinken müssen, um überhaupt unter Leute zu gehen! Und selbst wenn Du nicht hingehst, dann ist es auch nicht schlimm.

:)*

Letzten Samstag saß ich fertig gestylt hier herum und wollte auf ein kleines Konzert, 50 m weiter in einer gemütlichen Kneipe. Und ich habe gekniffen und bin nicht hingegangen, obwohl ich es bestimmt eine halbe Stunde ausgehalten hätte... Am nächsten Tag habe ich mich geärgert...

Ich sende Dir Kraft und natürlich alles Liebe! Die Annie @:) @:) @:)

Lfee@shas' QWor}ld


Danke Annie, für deinen Zuspruch. Aber ich fühle mich nicht in der Lage zu gehen. Alles in mir sträubt sich, aus welchen Gründen auch immer :-/. Aber ich hab mich auch ein wenig damit abgefunden, und es ist mir mittlerweile auch egal, ob mich meine WGler etwas komisch finden. Ich kann nichts gegen meine Gefühle machen. Wenn ich mich zwinge, hin zu gehen, würde ich wohl nur Panik kriegen, und das könnte mich um Stufen zurück werfen. Ich weiß, dass ich einiges schaffe (siehe Uni), aber andere Sachen gehen halt noch nicht. Ich darf mich nicht so unter Druck setzen. Aber ich bin doch immer wieder beruhigt, wenn ich lese, dass es dir da auch so geht.

SISTERS habt einen schönen Abend @:)

Leesha

N\ienIiaGne3


Hey Jana!

Es ist ja auch kein Weltuntergang, wenn Du nicht hingehst! Ich finde es auch gut, wenn Du auf Deine Gefühle hörst. Das ist, denke ich, das Beste. :)* Man muss nicht jede Party mitnehmen. Wir sind auch irgendwie heute abend im selben Boot. Meine Freundin ist spontan nach Hause gekommen, fährt aber lieber 60 km für eine Party, statt sich mit mir zu treffen. Dann kam gerade noch meine Mutter betrunken wieder. Meine Laune ist ziemlich im Keller. Na ja.

Ich finde, Du kannst sehr zufrieden mit Dir sein, wegen der Uni etc.

Liebe Grüße,

Annie @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH