» »

Angstzustände und Depressionen

Lseeshahs Wiorld


Hallo Mädels

... da musste ich doch grad ganz schön suchen, wo unser Thread ist. Wir sind wohl alle zur Zeit viel beschäftigt :-/

Ich hatte gestern mein Referat. Das Referat an sich ging, aber die ganze Aufregung und so weiter war schrecklich. Ich hab schon eine Ewigkeit nicht mehr vor einem Kurs gesprochen. Mein Herz hat, glaube ich, um das Doppelte schneller geschlagen als sonst. Demenstsprechend hab ich auch schnell gesprochen und mich ein bissl verhaspelt. Letztendlich ist es aber doch ganz gut geworden- denk ich :-/. Am Nachmittag war ich dafür ganz schön fertig, hatte Migräne usw. Die typischen Symptome, wenn der Druck und die Anspannung nachlassen.

Und wie geht es euch?

Annie, ich kann dich vollkommen verstehen, dass du schreien möchtest, wenn deine Ma wieder einmal betrunken ist. Es muss schrecklich sein, das immer und immer wieder mit anzusehen. Und noch schlimmer ist, dass sich dich dann stets als Sündenbock für alles hinstellt :(v. Sie sollte sich mal ein Beispiel an dir nehmen: während du versuchst, dich deinen Problemen zu stellen und sie zu beheben, läßt sie sich nur voll laufen...das geht echt nicht! Und es macht mich >:( wütend, dass du darunter leiden musst.

Nichsdestotrotz(???) hoffe ich, dass du deinen Weg findest und dich nicht von ihr unterkriegen läßt.

Du bist stark und hast schon so viel geschafft. und wenn was ist, wir sind auch noch da für dich.

Ich schaue heute abend noch einmal rein. Bis dahin gehabt euch wohl. Liebste Grüße aus dem grauen, vernieselregneten Berlin,

eure Jana

Nlinixane3


Hallo Ihr!

Wie geht es Euch? Ich hoffe gut...

Meine Mutter hat gestern schon wieder gesoffen, war von 19 Uhr bis 0 Uhr in der Kneipe und eben kommt sie in mein Zimmer und behauptet allen ernstes, sie hätte eine Grippe. Dann ruft sie bei ihrem Chef an und sagt das Gleiche. Na ja, sie kann ja auch nicht sagen, dass sie ein Alk-Problem hat. Unglücklicherweise ist auch noch eine andere Kollegin krank und jetzt haben sie ein Problem im Laden. Ich beginne meine Mutter echt dafür zu hassen.

Mir geht es wegen dieser Sache echt sch**** und allmählich habe ich keine Lust auf Weihnachten. Manchmal denke ich, das sich niemals etwas ändern wird.

Zur Uni gehe ich auch nicht mehr. Das ist echt übel. Und ich weiß jetzt auch nicht mehr, woran es liegt. Ich habe alles probiert, was ich probieren konnte.

So, Euch liebe grüße,

Annie @:)

M?org<an lTe FCaxy


Hallöchen!

Also Jana, erstmal meinen vollen Respekt an Dich! Wenn ich jetzt bloß an so ein Referat denke, da wird mir schon ganz anders und sein wir mal ehrlich: auch den meisten Leuten ohne Angststörung wird da komisch, wenn sie vor vielen Menschen reden müssen. Große Leistung :)^

Annie, Deine Mutter ist echt sch**, was ihre Alk-probleme angeht. Vielleicht sollte sie sich mal vor Augen halten, dass sie auch schnell mal ihren Job verlieren kann, wenn sie ewig nicht zur Arbeit kann, weil sie verkatert ist. Und dann sollte sie sich vorstellen, wie sie sich einen neuen Job suchen soll. Ganz ehrlich, ich glaube, dass sie das nicht hinbekommen würde. Sie hat doch nur Glück, dass sie einen Job hat, der ihr vertraut ist und wo sie das Umfeld kennt. An Deiner Stelle könnte ich sie echt nicht mehr ernst nehmen, geschweigedenn respektieren. Einfach nur erbärmlich :(v

Ich für meinen Teil bin ganz zufrieden. Mit der Thera komme ich echt ganz gut klar und so wie es aussieht, kann ich bei ihr bleiben. Ich hab als Kind öfter geträumt, dass mein Vater uns unter einem riesigen Haufen Sägemehl ersticken will und sie meint jetzt, dass das ein Indiz sein kann, dass ich früher mal in einer Situation mit meinen Eltern war, wo ich wohl Angst hatte zu ersticken. Leider kann ich mich an keine solche Situation erinnern, aber sie sagt, dass das nicht so schlimm ist und wenn es was verdrängtes gibt, dann würde sie es schon irgendwann heraus bekommen und ansonsten müssten man eben erstmal nur mit dem arbeiten, was man hat.

Morgen kommt wieder meine Freundin zum basteln. Wir wollen Adventskränze machen... freu mich schon.

Übrigens gehen Sascha und ich seit einiger Zeit jetzt jeden Tag eine gute Stunde spazieren und das tut echt gut. Außerdem hab ich endlich wieder nen vernünftigen Tagesrythmus. Also läuft es bei mir grad ziemlich gut.

Ich sende Euch so viel wie möglich von meiner positiven Energie und hoffe, dass sie ankommt :)*

Liebe Grüße @:)

LBee~shaos WoArld


Hello everybody

Lisa du blühst wohl grad so richtig auf und alles scheint sich zu fügen. Ich freu mich für dich, dass es dir soo gut geht :)^. Und es ist toll, dass du eine Thera gefunden hast, die auf dich passt und dir helfen kann. Das mit den Bastelnachmittagen find ich eine wirklich gute Idee. Man kann sich mit etwas sinnvollen beschäftigen und hat auch noch Gesellschaft dabei :-D. Mach weiter so @:)

Annie, wir haben gestern ja schon getippselt. Hab mir gestern doch noch gleich den "Engländer, der auf einen Hügel stieg..." angesehen ;-D. Hatte da richtig Lust drauf. Überhaupt bin ich grad wieder in einer richtigen England-Laune (nicht das die je weg war ;-)) und hab mir mein neues Buch, das auch von diesem tollen Land handelt rausgesucht.

Morgen fahre ich zu meiner besten Freundin. Ich bin schon ziemlich aufgeregt, denn es ist schon wieder eine Weile her, dass wir uns gesehen haben bzw etwas zusammen unternommen haben. Wenn ich mit ihr zusammen bin, dann ist es oft so, als hätte ich nie Depressionen gehabt. Ich kann Spaß haben und mich amüsieren.

So, werd jetzt packen. Ich wünsche euch einen fantastischen 01. Dezember und ein erholsames Wochenende :)* @:)

Bis bald mal wieder, Tschüssi sagt eure Jana *:)

NHinYiuanex3


Hallo Leesha und Morgan.

Morgan, da schwingt ja sehr viel Positives mit in Deinem Bericht. Es war anscheinend eine gute Idee, die Sache mit einer Psychologin in Angriff zu nehmen. Wer weiß, vielleicht kannst Du Dich ja irgendwann an das Verdrängte wieder erinnern. :)^ Das mit dem Spazieren gehen und Basteln hört sich nach super-guter Freizeit-Beschäftigung an, und trägt wohl auch zu Deinem Wohlbefinden bei, oder? Hört sich jedenfalls gut an und ich sage auch wie Leesha "Weiter so!"

Jana, dass Du Dich wie "nicht-depressiv" fühlst, wenn Du mit A. zusammen bist, zeigt wohl, wie gut die Zeit mir ihr ist und wie gut Dir das tut :)^ Man vergisst leider manchmal, dass man nicht nur traurig und angespannt ist, sondern dass man auch eine heitere und positiv-gestimmte Seite in sich hat. Und man sollte immer dorthin gehen, wo diese Seite zum Vorschein kommt, denn dieser Platz ist dann gut für einen selbst. So sehe ich das zumindest. ich wünsche Dir zwei schöne Tage und unternimm etwas Schönes :)*

Bei mir ist alles beim Alten, also alles ist mehr oder weniger nicht so schön bzw. richtig sch**** Wenigstens konnte ich heute mit der Homie sprechen, denn ich hatte einen Termin bei. Wenigstens haben wir schon mal heraus gefunden, dass ich ein Mittel brauche, das regulierend und dämpfend auf das Nervensystem wirkt. So eines habe ich auch bekommen und nun hoffe ich, dass es mir ein bisschen hilft.

Wünsche Euch ein schönes WE! Liebe Grüße von Eurer ollen Annie @:) @:) @:)

M>ordgan le Fxay


Jahrestag

Also wenn ich das nun richtig im Kalender vermerkt hatte, dann war gestern unser Sist@s Jahrestag :-D

Wow, kann man mal sehen, wie lange wir uns jetzt schon kennen.

Ich für meinen Teil finde es prima.

Hab übrigens jetzt einen so gut strukturierten Tag, dass ich echt viel zu tun habe ;-) :)^

Deshalb werde ich jetzt auch nicht viel schreiben, aber am Dienstag berichte ich wieder von der Thera. Da geht's dann nämlich ans Eingemachte... wir werden besprechen, wie genau die Thera ablaufen soll und wird. Bin mal gespannt.

Auf jeden Fall sende ich Euch beiden die liebsten Grüße und hoffe, dass unser nächstes gemeinsames Jahr viele positive Überraschungen für uns alle bereit hält.

@:) @:) @:) :)* :)* :)* ;-D :)* :)* :)* @:) @:) @:)

Lueesh$as Woxrld


@:) @:) @:)

Hui...Jetzt kennen sich die Sist@s schon ein Jahr. Zeit, ein paar kleine Worte zu schreiben: Vor einem Jahr war meine Welt dunkel und trüb. Meine Träume hatten sich mir versagt, meinen Ehrgeiz hatte ich irgendwo auf meinem Weg durchs Leben verloren. Ich fühlte mich isoliert, absonderlich und allein auf diesem Planeten, der voll von Menschen ist. Und dann hab ich eines Tages euch beiden hier im Netz getroffen. Und als wir anfingen, uns zu schreiben, habe ich schnell festgestellt, dass ich nicht allein bin. Unsere vielen Gemeinsamkeiten haben uns zusammengeschweißt. Wir sind zu den WEIRD SIST@S geworden :-D. Auch wenn das alles hier jetzt sehr rührseelig klingt, so will ich doch sagen, dass ich dem Schicksal und der Göttin dankbar bin, dass wir uns gefunden haben. Sicher ist und unser Leben nach wie vor nicht einfach, und es gibt noch etliche Situationen, denen wir uns stellen müssen, aber mit euch an meiner Seite bin ich zuversichtlich, dass wir es schaffen. Danke für die vielen Ratschläge oder einfach nur fürs zuhören @:) @:) @:) Ihr seid die besten.

Ich schicke euch ganze viel Kraft :)* :)* und drück euch lieb,

bis bald

eure Jana @:)

Lhees,has xWorld


Huhu

Wie geht es euch? Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag gehabt bzw habt ihn noch.

Ich wundere mich grad etwas über das Wetter. Wir haben heute den 05. Dezember, aber es ist so warm, als wär es Oktober. Naja, ich mag es ja so. Aber zu Weihnachten kann dann ruhig etwas Schnee liegen.

Aber eigentlich versuche ich mich grad von meinen Übungsaufgaben abzulenken, weil ich da absolut keinen Schimmer hab. Immer wenn ich denke, im Programmierkurs etwas verstanden zu haben, kommt was neues, das noch schwerer und unbegreiflicher ist :(v.

Hmmm, na gut, dann mach ich mich mal wieder an die Arbeit :-/.

Vielleicht treffen wir uns bald wieder. Bis dahin alles Liebe @:)

eure Leesha

Lgeesh/as0 W9oxrld


Ich mal wieder...

Huhu, Sisters *:)

Alles klar bei euch? Wollt nur mal vorbei gucken.

Bis bald, Leesha @:)

M#organ) leh Fay


Huhu auch!

Also das ich mich lange nicht hier blicken lasse, dass ist ja normal ;-), aber so langsam wundere ich mich doch ein wenig, wo sich Annie versteckt hält ??? Ich glaube, ich schreib gleich mal ne SMS.

Aber erstmal schreibe ich meinen Thera-Bericht:

So wie es aussieht, werde ich nun tatsächlich die Thera machen. Die probatorischen Sitzungen waren bis jetzt gut und ich bin gespannt wie es weitergeht. Am Dienstag hat mich die Thera gefragt, ob ich möglicherweise Beziehungsprobleme hätte, die ich nicht wahr haben will, aber da ist sie wohl auf dem Holzweg. Ich kann mir zwar vorstellen, dass so etwas bei vielen Frauen zu Problemen führt, aber ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit meinem Schatz. Naja, sie weiß ja auch noch nicht so viel über ihn.

Außerdem ist sie immer noch der Ansicht, dass mir mal bei meinen was passiert ist, wobei ich möglicherweise fast erstickt sei, aber was das nun genau ist, dass lässt sich wohl momentan nicht heraus finden. Sie meinte aber, dass es gut möglich ist, dass es hoch kommt, wenn ich die Angst und Panik erstmal wieder etwas im Griff habe. Nun kann ich mir aussuchen, ob ich noch vor Weihnachten mit den Übungen anfangen möchte oder lieber erst danach. Ich denke, dass ich vorher anfangen werde. Außerdem muss ich noch bis zur nächsten Stunde auf Karteikarten aufschreiben, welche Situationen für mich schwierig sind und von 0 (kein Problem) bis 10 (geht gar nicht) einordnen. Das wird etwas mehr, weil alles noch auseinander gepflückt wird, also z.B. nicht einfach nur "Supermarkt", sondern: Supermarkt mit und ohne Einkaufswagen, mit und ohne Begleitung, voll oder nicht voll usw.

Bin mal gespannt, was dabei raus kommt. Sie hatte übrigens früher auch eine Panikstörung, allerdings hauptsächlich mit Schwindel und nicht so wie ich hauptsächlich mit Übelkeit oder Durchfall. Die nächsten Stunden werden sicherlich hochinteressant, denn sie will mir noch mehr Infos über die Panik selbst geben. Das werde ich Euch dann auf jeden Fall alles erzählen. Vielleicht ist ja für Euch auch das ein oder andere hilfreiche dabei.

Mit meinen Eltern rede ich nach wie vor kein Wort. Kindergeld bekomme ich auch nach wie vor nicht, obwohl es mir mit meinem Krankenschein eigentlich zusteht. Naja, mal abwarten.

Hat übrigens mal eine von Euch "die weiße Massai" gelesen? Sehr interessant muss ich sagen.

So, nun werde ich mal mein Handy suchen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Nikolausabend @:) :)*

Nsi\nZiane3


Hi Ihr!

Erst mal danke, Morgan, dass Du mich gestern angerufen hast... Lieb @:) von Dir! Ich habe mich gefreut. Und ich hoffe, Euch beiden Nikolinchen :-D geht es gut.

Ich habe mich nicht gemeldet, weil es mir zur zeit einfach nicht gut geht. Und ich konnte und wollte auch nicht darüber schreiben. Und ich weiß auch nicht, woran es liegt. In mir ist einfach nur eine riesengroße Leere. Ich hatte mir erhofft, dass es mit der Uni wenigstens einigermaßen klappt und dass ich endlich ein Zimmer finde und dass ich endlich mal S. treffe... und...und...und. Aber nichts davon ist geschehen. Das macht mich dann halt traurig. Und ich weiß dann auch nicht, was ich sonst noch machen soll. Ich habe 7 Wochen das Training gemacht, bin zwischen hier und Uni so oft hin und her gefahren. war in Vorlesungen und Seminaren. Habe mich für Nebenjobs beworben. Und was nun? Ich stehe hier wieder ganz am Anfang mit Nichts in der Hand. Und mit nichts meine ich nichts.

Ich weiß ja objektiv, dass es Quatsch ist, aber ich fühle mich wirklich sehr allein und wünschte, ich hätte hier jemanden (vor Ort), der auch mich mal in den Arm nimmt. Aber da ist niemand. Und gerade jetzt in der Weihnachtszeit ist das besonders traurig.

S. meldet sich nicht mehr, und ich kann es ihm noch nicht mal verübeln nach all der langen Zeit, wo es mit einem Treffen nicht geklappt hat. Wer weiß, vielleicht ist es auch besser so, dass wir uns nie getroffen haben und das die Geschichte nun beendet ist.

Was ich auch nicht verstehe: es ist ja in Ordnung, wenn es in einem oder zwei Bereichen des Lebens nicht so funktioniert. Aber bei mir ist es ja gleich an allen Fronten nicht gut. Weder Uni, noch Wg, noch Familie, noch die Arbeit. Oder Freunde. Wieso gibt es keinen Weg für mich, den ich wirklich mal gehen kann und wo dann auch hinterher was dabei rum kommt? Ich versuche und versuche es ja, aber mein Leben will sich einfach nicht zum Besseren ändern. Da hat sich wohl irgendwas gegen mich verschworen. Anders kann ich es mir nicht erklären.

So, dann wünsche ich Euch noch einen schönen Tag. Lasst es Euch gut ergehen. Und entschuldigt, dass ich nichts über Euch geschrieben habe, ich freue mich, dass es bei Euch gut läuft @:) :)*

Tschüssi, Eure Annie @:) @:) @:)

Nginia9n=e3


Hallo Ihr!

Wie geht es Euch denn so, da draußen, in den vorweihnachtlichen Gefilden im Pott und im Osten? Man hört ja nur noch sehr wenig voneinander, und ich kann mich nie entscheiden, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll... Wie dem auch sei, ich hoffe Ihr seid gut drauf und habt eine schöne vorweihnachtlichen Zeit mit ganz viel Wham! und Spekulatius.

Bei mir gibt es nicht viel zu berichten. Na ja, vielleicht das zum Beispiel: S. meldet sich nicht mehr, was ich ihm aber auch nicht verübeln kann, da wir uns ja nie getroffen haben, und er das ganze bestimmt hoffnungslos findet. Vielleicht hat es einfach nicht sollen sein :-( :-/ :°(

Am Semesterbeginn habe ich ja zweimal eine Freundin getroffen, mit der ich früher sehr gut befreundet war. Ich habe ihr meine Nummer gegeben, aber sie hat sich bis heute nicht gemeldet. Das ist sehr schade, da wir beide uns jede Menge zu erzählen gehabt hätten. Und wir auch ähnliche Interessen haben was Naturheilkunde etc. angeht. Na ja.

Also, jedenfalls, mein Handy klingelt gar nicht mehr, und manchmal ist es, als ob es mich gar nicht mehr gibt. Als ob ich von der Welt vergessen bin. Das ist ein echt komisches Gefühl.

Ich hatte mich bei zwei Nebenjobs beworben, eine Absage und die anderen haben sich gar nicht gemeldet. >:( Tja, und mir geht langsam der Arsch auf Grundeis wegen Krankenversicherung etc. Das muss ich ab März bezahlen. Toll, da freut man sich ja richtig auf den Geburtstag :(v

Am WE mache ich eine Bewerbung fürs Lokalradio fertig, und zwar für ein Praktikum. Ich glaube nicht, dass sie mich nehmen, ich möchte einfach mal sehen, was daraufhin zurück kommt. Mein einziges As im Ärmel ist die Radiosendung, die ich mache, aber sonst sieht es schlecht aus wegen Uni etc.

In den Weihnachtsferien kann ich zum Glück in dem Laden jobben, wo Muttern arbeitet. Für 5 Euro die Stunde. Wenigstens etwas.

Das war's erst mal von mir, lasst es Euch gut gehen.

Eure Annie

MoorgaMn le DFaxy


Hey Annie!

Ja, irgendwie hören wir momentan echt nicht so viel voneinander. Wahrscheinlich, weil jede von uns so viele Sachen im Kopf hat. Ich hab ja wieder einen ganz gut strukturierten Tagesablauf und treffe mich jetzt auch einmal die Woche mit meiner besten Freundin. Ansonsten hab ich auch ne Menge zu tun. Wenn es kommt, dann bekanntlich ja immer alles auf einmal. Die Therapie Dienstags ist schon recht anstrengend und wir haben noch nichtmals mit den Übungen angefangen. Meist muss ich auch zu Hause "Hausaufgaben" machen, wie bestimmte Dinge aufschreiben oder in den Katakomben meines Hirns nach Erinnerungen wühlen. Nach dem Sturm mussten Sascha und ich dann auch noch zwei Birken fällen, was gar nicht so einfach war, weil die an einem recht steilen Hang standen. Ich hab von oben an einem Seil gezogen, damit die Bäume nicht unkontrolliert nach unten sausen und Sascha hat unten den Stamm mühevoll mit einer Axt durchgeschlagen. Nur für die zwei Bäume haben wir fast vier Stunden gebraucht. Am Sonntag kamen dann Sascha's Eltern zum Adventsessen zu uns. Und was war noch so...? Hmmm, hier und da hin. Meine Eltern gehen mir auch nach wie vor auf den Geist. Erst haben sie behauptet, dass ein Krankenschein für das Kindergeld nicht ausreicht und nun kam plötzlich die mail, dass sie nochmal eine Bescheinigung vom Arbeitsamt brauchen, dass ich da gemeldet bin und eine Verlängerung vom Krankenschein. Langsam hab ich wirklich das Gefühl, dass meine Eltern einfach nur zu dämlich sind. Naja, sollen sie ihre Bescheinigungen bekommen und dann ist hoffentlich gut. Ein bissl Zeitdruck verspüre ich momentan auch, da ja auch meine Krankenkasse im April ausläuft und ich ja bekanntlich auch nicht im Geld schwimme. Dazu kommt, dass ich auf jeden Fall jetzt bald meine Bewerbung schreiben muss, wenn ich eine Chance auf nen Ausbildungsplatz im Sommer haben will. Da muss die Thera echt noch eine Menge leisten, denn zur Zeit fühle ich mich noch überhaupt nicht so weit, ein Bewerbungsgespräch zu führen oder gar am Einstellungstest teilzunehmen. Nun denn, wir werden sehen.

Ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich fühlen musst. Der Druck sitzt einem im Nacken und gleichzeitig muss man mit Einsamkeit, Angst und Depris klar kommen. Und dazu auch noch das obligatorische "Das-Jahr-geht-zu-Ende-Tief". Vielleicht solltest Du Dich auch schnellstens nochmal nach einer Thera umgucken, damit Du wenigstens nicht noch tiefer in Deinem Loch verschwindest. Es war ja irgendwie schon klar, dass das mit der Uni nach dem Kurzprogramm nicht gleich wieder super klappt und ich hab manchmal das Gefühl, dass Du ein bissl erwartet hast, dass es danach nur noch bergauf geht. Momentan lässt Du Dich ganz schön hängen, was ich auch daran merke, dass Du plötzlich nicht mehr anrufst, was Du sonst oft gemacht hast. Für mich ist das ein Zeichen dafür, dass Du etwas verzweifelt bist und möglicherweise nicht so recht weißt, was Du nun tun sollst.

Die Sache mit S. ist schade, aber ich denke nicht, dass er sich aus den Gründen nicht meldet, die Du vermutest. Möglicherweise gibt es ja ganz andere Gründe und vielleicht meldet er sich doch irgendwann wieder. Wer weiß. Vielleicht sind ihm ja auch handy und Telefonnummer abhanden gekommen. Im Endeffekt kann man ja eh nur mutmaßen. Und übrigens ist es auch ganz normal, dass sich während der Weihnachtszeit kein Schwein mehr meldet, weil die alle viel zu tun haben mit Familie und und und. Ein Phänomen, was ganz normal im Monat Dezember ist.

Was ich eigentlich sagen will ist: Mach Dir nicht so viele Sorgen und wenn doch, dann wisse, dass ich Dich verstehe und für Dich da bin. Wird schon alles wieder werden :)*

Fühl Dich ganz lieb umarmt @:)

LPeeslhasx Woarld


@Annie

Auch ich habe mich ne Weile nicht gemeldet. Das tut mir Leid. Annie du sollst wissen, dass du nie allein bist, auch wenn du dich gerade so fühlst. Aber auf der anderen Seite war ich auch etwas ratlos und konnte keine Worte finden, die dich aufgemuntert hätten. Aber ich hab öfter an dich gedacht und einfach zur Göttin gebetet, dass sie dir Kraft und Energie schickt, damit du wieder aus dem Loch heraus findest. Du darfst nur nie den Mut verlieren. Es ist schon so, wie Lisa gesagt hat, in der Vorweihnachtszeit hat jeder immer schrecklich viel zu tun. Um so gemeiner ist es, wenn man gerade dann in ein Loch fällt. Denn dann kommt einem alles immer so sinnlos vor.

Ich selbst hab nicht mehr hier geschrieben, weil es bei mir irgendwie läuft. Die Uni geht voran (die anderen Bereiche- Freundschaft usw. plätschern so vor sich hin). Da hab ich nur befürchtet, dass, wenn ich davon berichte, ich dich nur noch mehr runterziehe, du Vergleiche anstellst und dich noch mehr fragst, warum es bei dir nicht klappt und dich so weiter unter Druck setzt, als dass du es so schon tust. Ich hab irgendwie ein schlechtes Gewissen, dass es Lisa und mir grad gut geht. Auch wenn ich weiß, dass du dich stets für uns freust. Schließlich sind wir ein Dreiergespann, und wenn eine leidet, leidet auch der Rest.

Ich hab überlegt, was du machen könntest. Ich denke auch, dass dir nochmals eine Thera helfen kann. Vielleicht kannst du eine finden, die ein ähnliches Vorgehen hat wie das Angstseminar. Ich hatte wieklich den Eindruck, dass sie dir gut getan hat. Oder ein Gespräch mit deiner Mutter und Schwester, ganz offen und ehrlich, könnte dir helfen (ich weiß, dass das wohl schwer zu realisieren sein wird, wenn die beiden, deine Probleme klein machen, als wären es keine und von sich selbst behaupten, dass alles ok ist). Das ist wahrscheinlich alles leichter gesagt, als getan :-/.

Das war es erst mal, was ich dir sagen wollte. Ich hoffe, ich hab mich irgendwie verständlich ausdrücken können.

Du sollst nur wissen, dass es immer einen Morgen gibt und damit auch eine neue Chance. Und ich bin immer für dich da.

Sei ganz lieb gegrüßt und fühl dich umarmt :°_.

Deine Leesha @:) :)*

N6inia\nex3


Ihr seid soo lieb...!

Hi Ihr beiden,

tausend Dank an Euch und Eure lieben Worte. Es muntert mich jedesmal auf! Wirklich! Ich danke Euch :)* @:) :)*

Ich freue mich sehr für Euch, wenn es bei Euch gut läuft und ihr zufrieden seid. Das ist für mich auch immer ein Beweis, dass nach einer eher schlechteren Phase auch wieder Neues und Gutes entsteht. Und das es auch wieder aufwärts geht. Das halte ich mir auch vor Augen.

Ich weiß einfach nur nicht - und das ist das Problem - warum es bei mir nie so richtig klappt! Es ist oft so, dass ich vielen Leuten Ratschläge gebe und sie ermuntere, aber ich selbst bleibe immer kleben und komme nicht von der Stelle. Das ist etwas blöd und wundert mich und nervt mich. Letztlich habe ich immer das Gefühl, dass ich zurückbleibe und allein bin und gegen 1000 Windmühlen kämpfen muss. Vielleicht versteht Ihr ja so ungefähr, was ich damit meine.

Das Hauptproblem ist, dass sich manche Aktionen auch erschöpfen, z.B. die Zimmersuche. Ich habe es so oft probiert, und nichts hat sich ergeben. Da fragt man sich auch irgendwann, ob's das alles noch bringt. Dazu dann die Uni, da bin ich auch längst noch nicht reif für und dann noch das finanzielle und dann noch (könnt ihr noch ;-) ?) die Probs meiner Mutter und keinen Kontakt zum Vater... Da kann ich dann einfach nicht mehr. Ich kann mich gar nicht um alles kümmern. Tja, und das Ende vom Lied ist dann, dass ich in meinem Zimmer sitze und mich völlig entziehe.

Dazu ist mir vorgestern eingefallen, dass ich als Kind (mit 8) beinahe ertrunken wäre. Im Meer in der Nordsee. Also, momentan ist irgendwie völliges Chaos in mir.

Zur Homie werde ich nicht mehr gehen. Auch aus Geldgründen, weil ich einfach das Geld dafür nicht habe, und auch, weil es mir in letzter Zeit nicht so geholfen hat.

Ich möchte auch noch eine Thera machen, ich denke, das wäre sinnvoll.

Tja, und ich habe mir wegen S. umsonst Sorgen gemacht. Ich dachte ja, dass e sich nicht meldet, weil er keine Lust mehr auf mich und meine Probs hat, aber er hat sich nicht gemeldet, weil er Stress hat. Er: "Wie kommst Du eigentlich darauf, dass ich keinen Kontakt mehr möchet?" Tja, was in meinem Hirn immer so herumspukt... ;-)

So, das war's von mir. Ich muss immer noch meine Bewerbung losschicken, ich hoffe, ich kann mich diese Woche mal dazu aufraffen.

Danke Euch, Ihr lieben Sisters und Priesterinnen! Ach ja, wie werdet Ihr die Weihnachtstage verbringen?

Liebe Grüße sendet Euch

Annie @:) @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH