» »

Angstzustände und Depressionen

N(inLi6anex3


@Dodofienchen

Erst mal ist es für mich sehr nervig, wenn ich von Medikamenten lese. Ich habe selbst Psychopharmaka genommen und lehen es total ab. Da ist man schon leicht genervt, wenn hier über Medis diskutiert wird. Das ist kein Faden dafür, ausdrücklich NICHT! Und dazu stehe ich auch. Die Pharma-Industrie ist kriminell und Medikamente sind nun mal sch****. ICh kann jeden verstehen, dem es schlecht geht und der was nehmen möchte, aber ich persönlich finde es nicht gut.

N$inViane3


Nachtrag

Also, noch mal für alle: wir geben sehr gerne Tipps, soweit wir können. :)*

Aber zu medikamenten und deren Benutzung kann und will ich nichts sagen.

Und unser Faden hat ja jetzt auch schon ein Jährchen auf dem Buckel, und es ist viel passiert bei uns.

Vg,

Niniane

N<iniaYne3


Guten Morgen!

Wie geht es Euch? Habt Ihr den Sturm gut überstanden?

Eigentlich wollte ich heute arbeiten, aber ich sitze zuhause fest, da die meisten Züge in NRW noch gar nicht wieder fahren... So was Blödes aber auch. Denn ich brauche unbedingt das geld, was ich heute verdient hätte... :-/ Na ja, ich warte jetzt noch bis Mittags ab. Vielleicht tut sich ja noch was und der Zug fährt wieder. Obwohl ich nicht so daran glaube...Ist immerhin auch mal was Neues: ich kann nicht mit dem Zug fahren, nicht wegen der PA's, sondern weil wir einfach ein Unwetter hatten.

Ich muss jetzt mal was anmerken: ich weiß, dass ich fast jeden Tag mit einem neuen "Problem" auf der Matte stehe, und das manchmal schon etwas aufreibend ist. Aber es ist nun so, dass ich vermute, dass es nicht besonders gut ist dass ich hier wohne. Es ist mal wieder eine typische Situation: an der Oberfläche ist alles in Ordnung, aber im Innern meine ich, dass es nicht so gut ist. Erstens glaube ich, dass mein Mitbewohner immer jemand haben muss, den er "gängeln" kann, wo er aufpasst, dass er (oder sie) die Tassen richtig in den Schrank stellt, dass der Tisch abgeräumt wird etc. Und manche Sache nerven mich auch, z.B. das Umfeld mit den ganzen Männern vom anderen Ufer. Das ist echt anstrengend und viele schleppen so viele Dinge mit sich herum, dass ich glaube, dass es das verkehrte Umfeld ist. Das ist nicht so meins. Außerdem ist mein Mitbewohner sehr anstrengend. Gestern abend um 22.30 Uhr hat er noch Löcher in die Wand gebohrt... Diese ganzen Sachen kann ich noch akzeptieren, weil ich meine Ohrstöpsel habe ;-) aber was mich echt stört, ist diese ganze Szene, wo jeder über jeden lästert oder zumindest spricht. Ich mag das nicht, und ich will auch nicht über meinen Mitbewohner lästern... Na ja.

Will sagen, ich habe mich zu 90% entschlossen, mir etwas anderes zu suchen. Das wird noch mal heavy, aber ich habe das Gefühl, dass es das Richtige ist...

So, ich drücke Euch! Und ich fand es gestern sehr erheiternd @:) :-D

Ganz liebe Grüße

Annie

L>eesMhas\ Woxrld


Guten Morgen Annie, auch wenn schon Mittag ist bei mir ;-)

Es ist kein Problem, dass du mit neuen Problemen auf der Matte stehst.

Was D. angeht, so kann ich sagen, dass es wirklich nervig ist, wenn jemand so pingelig ist wie er. Schließlich will man ja auch ein bisschen leben, und wenn eine Tasse mal nicht richtig steht- was solls. Und das er so eine Klatschtante ist, ist auch nicht wirklich nett. Aber vielleicht hilft es, wenn du mal mit ihm darüber redest. Bei einem gemütlichen Essen bietet sich doch sicher eine Möglichkeit, um die Dinge, die unter der Oberfläche stehen, anzusprechen.

Aber wenn du dich so gar nicht wohlfühlst, gibt es wohl wirklich nur die Alternative, weiter nach anderen WGs zu suchen. Denn erst dann kannst du irgendwann dich richtig entspannen und dich auf andere wichtige Dinge 100% konzentrieren.

So, das war es erst mal von mir. Wünsche noch einen schönen Tag (hier scheint sogar grad die Sonne :-) und bis bald.

Liebste Grüße Leesha

PS: Fand es gestern auch richtig lustig!@:)

N6i)niaxne3


Guten Morgen, Weird Sisters!

Wie siehts bei Euch aus? Ich hoffe, gut... Bei uns ist es schon wieder grau und am regnen. Prima Winter, oder :-/ ? Was habt Ihr den gestern nach dem großen Sturm so gemacht? Ich leider gar nichts, da kein einziger Zug fuhr und ich deswegen nicht zur Arbeit konnte. Das hat mich gewurmt. Und heute fahre ich nicht, da ich mich nicht aufraffen kann. Und das wurmtmich natürlich auch... >:(

Ich sitze gerade hier und trinke meinen Kaffee und weiß überhaupt nicht, wie ich den Tag verbringen soll. Aber auch das kommt nicht überraschend. Als ich die Entscheidung getroffen habe auszuziehen, wusste ich, dass ich die erste Zeit wohl ziemlich allein sein werde :-/ Na ja, und so ist es auch. Mein Mitbewohner ist da ganz anders. Er KANN gar nicht allein sein. Nach der Arbeit ist er entweder mit seinen Kumpels zusammen oder telefoniert die ganze Zeit. Und heute abend kommt seine beste Freundin zu Besuch. Sie hat ja Daniel gefragt, ob ich denn keine Freunde hätte. Das kann ja heiter werden.

Gestern wollte ich mich ja verabreden, aber U. hatte eine sch*** Woche und hat gefragt ob wir das nicht verschieben könnten. Na ja. Ich wohne ja gerade mal 14 Tage hier; vielleicht kommt das ja alles noch.

Leesha, ich freue mich auch für Dich, dass Du mittlerweile Kontakte an der Uni hast. Das ist :)^ Bestimmt sind da ein paar liebe, nette Menschen darunter, mit denen Du Dich wohl fühlst...

"Mein" S. hat sich gestern gemeldet und gefragt, wie meine Woche so war. Fand ich nett.

So, ich hoffe, ich bekomme dieses blöde Wochenende irgendwie herum. Gestern hatte ich schon wieder so eine schlechte Phase mit Ängsten etc. Das war nicht so toll :(v

Euch liebe Grüße,

Niniane @:) @:) @:)

B&abyv81


Einfach nur Angst

Hallo *:) an alle die auch Angst haben wie ich .Bin 25 und leide seit einen Jahr an Angstzustände kann nicht mehr allein bleiben,fahre nirgendwo mehr hin kann nicht mal Einkaufen gehen geht einfach nicht. Kann auch keine Polizei oder Krankenwagen sehen mit Blaulicht,das löst so zu sagen ne Bombe aus weiß nicht warum und was ich machen soll.Gruß Hasi81

btien]ch6en37


hallo baby81,

erstmals herzlich willkommen hier im Forum unter Leidensgenossinen.Es wird dir sicherlich helfen etwas von der Seele zu reden,und es sind auch viele die dir mit rat und tat zur seite stehen.Du sagst seit einem jahr leidest du darunter,hast du schon mal dir gedanken gemacht wodurch es kommen kann,wiel du sagst das Sirenen und blaulicht es auslösen.Wie eusert sich das ganze bei dir?Hast Du auch Körperliche beschwerden dabei(psychosomatische)?

Lieben Gruß

P:Shoffe auf ein netten austausch

bQienchqen3x7


Hallo Baby81,

ich selber leide seit 4 jahren unter angstzuständen mit allmöglichn körperlichen Symtomen wie herzrasen,schwitzen,Magenbeschwerden,rückenbesch.,Muskelverschpanungen,

Nehme alerdings keine medikamente dagegen ein,weil ich es von mir aus schafen will,obwohl ich manchmal am verzweifeln bin.Mir ging es auch so wie dir das ich angst hatte raus zu gehen geschweige irgend wo eigeladen zu sein,da hatte ich schon panik davor.meine gedanken kreisten nur um das eine was ist wens mir hier schlecht wird.Ich habe gemerkt das wenn man sich versucht abzulenken auch gut klappt,ich erwische mich soger das ich gar nicht an die krankheit denke,das freut mich immer wieder und gibt mir mut.In urlaub zu fahren fällt mir alerdings noch schwer,da ich ein jahr nach meinen ersten anfall(und es pasierte im Auto aus dem Urlaub auf der Autobahn)auch panikatacke hatte mir ging es richtig schlecht,konnte den urlaub nich genisen.Aber trotzdem gebe ich irgendwie die hoffnung nich auf.Jeden Tag etwas positives ermutigt einen.Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen und mut gemacht.

Nnin'iafne3


Guten Mittag!

Hallo Ihr weird Sisters,

wie geht es Euch? Ich hoffe, gut! Habt Ihr ein schönes Wochenende? Ich hoffe es.

Ich habe gerade mit Daniel gefrühstückt. Ich bin aber noch total müde. Ich weiß gar nicht, warum. Bei uns hat es gerade schon wieder gestürmt und geregnet und gedonnert. Da soll mal einer schlau draus werden, aus dem Wetter %-|

Eigentlich wollte ich heute in mein Heimatdörfchen fahren, aber ich habe es mir anders überlegt. Es klingt vielleicht grausam und ignorant, aber ich weiß gar nicht, was ich dort soll. Ich fühle mich da eh so fremd, und irgendwie ist dieses Gefühl total blöd. Ich muss aber noch meinem Vater bescheid sagen, dass ich nicht komme. Er wird nicht gerade begeistert sein.

Vor 14 Tagen bin ich umgezogen. Das Gefühl war so mega-sch****. Ich weiß noch an diesem Sonntag, als ich meine Sachen ausgepackt habe. Wie gelähmt war ich. Und ich konnte nicht fassen, das ich es tatsächlich mache.

Jetzt im nachhinein ist es ganz gut, dass ich im Garten-Center arbeite, denn so habe ich noch Bindung an meine Stadt, und ich schiebe am Wochenende nicht so einen Frust, weil ich vielleicht Heimweh oder so habe, wer weiß.

Aber verabreden tue ich mich immer noch nicht. Ich kann das einfach nicht. Ich finde es schrecklich und ich will es nicht. :-|

So, vielleicht tippseln wir uns ja heute noch mal über den Weg... :)*

Ciao und liebe Grüße!

Annie @:)

N{iniaTne3


Albtraum!

Guten Morgen, Leute!

Ich habe heute nacht etwas schlimmes geträumt: ich wäre mit einem Luftkissenboot durch die Gegend gefahren und hätte alles verwüstet und große Schäden verursacht... Und nun hätte ich das alles bezahlen müssen :-o Ich habe im Schlaf total den Horror gehabt und geschwitzt. Das war vielleicht übel... Ich habe im Traum mit dem Luftkissenboot das totale Chaos angerichtet. Mich hat dieser Traum total negativ beeinflusst; mir gings eben echt mies deswegen. Ist doch verrückt :-/...

Morgan, wie geht es Dir denn? Bist Du immer noch krank? Hoffentlich geht es Dir und Deiner Niere etwas besser :)* Konntest Du denn wenigstens einigermaßen schlafen?

So, ich werde mal gleich zur Arbeit fahren.

Euch liebe Grüße

Annie

Mmorga%n lex Fay


Hallo Sist@s!

Oh je, was für ein Wochenende. Eigentlich wollte ich ja gestern auf jeden Fall on gehen, aber dazu war ich dann leider nicht mehr in der Lage. Seit Samstag hab ich nun Fieber, tierische Kopfschmerzen und Schmerzen in der rechten Nierengegend. Hatten dann gestern auch noch Besuch zum Essen da. Das war schon so lange geplant und ich wollte nicht absagen, also hab ich mich zusammen gerissen... wobei ich an essen nichtmals denken wollte. Der Besuch war dann gegen 18 uhr wieder weg und ich lag nur noch bibbernd auf der Couch. Schlafen war heute Nacht auch nicht so toll, weil ich ständig aufgewacht bin, weil ich so dermaßen geschwitzt hab (wie das bei Fieber eben so ist). Schön das ganze Bett nass... hatte sogar nasse Haare :-o.

Momentan geht es wieder ganz gut. Mittags ist es eh immer besser, bis auf die Schmerzen. In etwa einer Stunde hab ich nen Arzttermin bei meiner Gyn, denn der trau ich mehr über den Weg als meinem Hausarzt. Bin mal gespannt, was da raus kommt. Meinen Thera-Termin für morgen hab ich auf jeden Fall erstmal abgesagt. Ist jetzt ein bissl doof, weil diese Pause auf jeden Fall Rückschritte bewirken wird, aber die Übungen würd ich jetzt echt nicht packen.

Ich hoffe, dass es Euch soweit gut geht. Annie, Du träumst ja in der letzten Zeit wirklich wilde Sachen. Was das wohl zu bedeuten hat ???

Jana, Euer Superbahnhof im dicken B scheint ja net so dolle konstruiert worden zu sein, gell?! Da hat doch bestimmt wieder irgendeiner von den hochbezahlten Ingenieuren Bockmist gebaut... und das für ne schlappe Milliarde euro. Wie sollen wir Dich denn unter solchen Bedingungen besuchen kommen ;-)

Ich werde mich jetzt wieder vor den Fernseher hocken und warten, bis ich zum Arzt kann.

Liebste Grüße von Eurer Morgan @:)

PErinz~esschen-]23


Hallo Ihr!

Also ich bin neu hier im Forum und bin zufällig auf die Seite gestoßen weil ich mich im Netzt umgeschaut habe wegen Depressionen und Medikamenten. Ich leide seit etwa 7 Monaten unter Depressionen und es ist wirklich schlimm. Zur Zeit gehts mir wieder richtig schlecht und ich hab bald keine Kraft mehr positiv zu denken und mich an irgendwas zu erfreuen, nichts macht mir Spaß und alles fällt mir schwer. Habe heute auch mit dem Antidepressiva Cipralex-10mg begonnen. Ich bin auch auf der Suche nach einem Verhaltenstherapeuten aber man bekommt einfach keine Termine weil fast alle voll sind. Das zieht einen nochmal runter, man möchte Hilfe aber bekommt keine. Jetzt fange ich deshalb mit den Tabletten an obwohl ich sowas nur im Notfall nehme. Ich wollte Euch fragen ob Ihr Erfahrungen habt mit Verhaltenstherapien und was ihr so in den Momenten tut, wenn es euch richtig schlecht geht? Wie beruhigt ihr euch oder an was denkt ihr? Ich wäre euch wirklich dankbar über ein paar Beiträge!! Liebe grüße von Prinzesschen-23

DTondad+elyli81


Hey Prinzeschen,

Ich bin auch noch ziemlich neu hier. habe seid August letzten Jahres Depressionen und Panikatacken,also entweder ich weine mir die Seele raus und denke ich bin vollkommen fertig oder ich habe Herzrasen und mir wird schwindelig und ich denke ich werde sterben. Am anfang war das total heftig für mich,ich wusste nicht auf welcher welt ich lebe ich war vollkommen am ende.Ich muß auch eine Verhaltenstherapie machen,muß aber leider noch 6monate warten,das kotzt mich richtig an weil die tabletten die ich nehme sind scheiße,ich nehme Tafil und die machen abhängig und der körper braucht immer mehr davon!habe auch schon opipramol,doxepin und johanniskraut probiert,aber ich sag dir mal was,tabletten sind voll der müll.die haben sehr viele nebenwirkungen und das wird dich eher noch beunruhigen,ich würde sie nur an deiner stelle nehmen,wenn du ziemlich stark suizidgefährdet bist.ansonsten,wenns bei dir geht,dann nimm Baldrian-Hopfen-Pasionsblume tabletten.ich finde damit kommt man besser klar.Die Depries und die Panik werden aber trotzdem immer wieder mal auftauchen.Du musst dir im klaren werden,das das zu der krankheit dazu gehört und leider wird sie noch lange bleiben,das sagen einem auch die psychologen oder psychiater wenn man zu ihnen geht.Ich habe diese krankheit in vergleich zu vielen leuten hier noch nicht so lang,aber ich habe viel über sie gelernt auch weil ich freunde habe die das schon seid jahren haben.Ich kann dir sagen was mir hilft!Sport ist sehr gut,am besten joggen oder kampfsport oder schwimmen,so oft wie möglich!ausserdem ist ablenkung wichtig,du musst beobachten wann die attacken oder die schlimmen gedanken kommen?sie kommen dann wenn man nichts zu tun hat und rumsitzt,dann hast du zeit zu denken und das brauchen leute wie wir gerade nicht,weil die gedanken drehen sich doch sowieso sehr oft im kreis.Ausserdem,wenn du angst vor dem autofahren hast,dann mach es trotzdem,so wie ich,ich machs einfach und die ärzte sagen das ist gut so,nicht runter kriegen lassen!diese krankheit will dich fertig machen,aber du darfst dich nicht fertig machen lassen,es wird tage geben da bist du voll mieß drauf,dann mach das beste drauß!es kommen auch gute tage,hoch und tief halt!triff dich auch mit freunden,isoliere dich nicht,irgendwann gewöhnst du dich an die krankheit und kannst besser mit ihr umgehen!ich bin selber noch ziemlich frisch,aber ich weiß wie schlimm es am anfang war,ich hatte wenn eine attacke kam,kaum noch kraft in mir,konnte kaum gehen und dachte ich fliege gleich um,so schlimm ist es jetzt nicht mehr!übrigens haben diese ganzen probleme einen grund,vielleicht in deiner kindheit,vielleicht bist du schon lange mit etwas nicht zufrieden bla bla bla,ich bin schon voll der doktor geworden,das passiert wenn man sich mit diesem scheiß zuviel beschäftigt,lebe dein leben so gut du kannst!

Viele Grüße,

NyinNiane3


Hi Weird Sisters.

Oh je, Morgan, das hört sich wirklich nicht besonders toll an... :°_ Ich finde, das hört sich nach einer Grippe an, vor allem wenn Du Schüttelfrost hast und nachts klitschnass bist... Was hat den die Ärztin gesagt? Bin sehr gespannt. Hat sie was konkretes heraus gefunden? Ich finde es total gut, dass Du den Termin bei Deiner Therapeutin abgesagt hast. Wenn man so krank ist, dann ist das Üben sogar schädlich, weil man ja gar nicht imstande ist, viel auszuhalten. Also, Du musst bitte sehr das Bett hüten, bist Du wieder ganz gesund bist. Aber ich glaube, ich rufe Dich eben nur mal kurz an, um zu fragen, was Dein Arztbesuch ergeben hat...

Leesha, bist Du wohlauf *:) ?

Ich hatte hetue echt ein dickes Probelm: ich kam zur Arbeit und als ich dort war und eben meine Arbeit machte, kamen mir sowas von die Tränen hoch. Ich hatte große Mühe, sie zurück zu halten. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich bin fast zusammen gebrochen. Meine Mutter, die dort ja auch arbeitet, guckte mich schon an und fragte, was denn los sei. Oh mann, ich habe mich vielleicht gefühlt...

So, dann macht es mal gut.

@:)

Ciao, Eure Annie

LMeesha~s Wo"rld


Weird Sisters

Es scheint etwas in der Luft zu liegen, dass die Sisters nicht gut verkraften. Denn ich habe dich vergangene Nacht so gar nicht schlafen können. Ich hab mich von einer Seite auf die andere gewälzt und ständig auf die Uhr geschaut. Innerlich war ich total aufgedreht und angespannt gleichzeitig. Statt zu schlafen, hab ich die ganze Nacht gegrübelt. Mit der Zeit bin ich wütend über mich geworden, weil ich nicht einschlafen konnte und doch um halb sieben wieder aufstehen musste. Ich versteh das Ganze nicht! Und Annie, mir ging es auch ähnlich wie dir tagsüber. Heute Nachmittag saß ich im Unterricht und plötzlich war mir ganz anders. Ich hätte auch jede Minute losheulen können, wenn ich mich nicht zusammengerissen hätte. Aber es gibt keinen Grund dafür- jedenfalls keinen ersichtlichen! Ich hoffe, dass sich das schnell wieder gibt und alles wieder gut wird. Mit mir wie auch mit euch. Lisa, ich wünsche dir gute Besserung und das die Schmerzen und das Fieber bald weg sind @:). Annie, die schicke ich einfach mal eine Portion Kraft für die Woche :-)

Ichgrüß euch ganz lieb und drück euch *:),

eure Jana

PS: Power to the Sisters!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH