» »

Angstzustände und Depressionen

Mqorgnausxe


Hallo Jana!

Guuuute Frage wer wem?! Wir können ja jeden Tag wechseln, also erst macht Annie die Aufgaben, dann Du und dann ich (alphabetisch ;-)) Immer 2 Aufgaben zur Auswahl und der Aufgabensteller kriegt von den anderen beiden je eine Aufgabe und kann dann wählen. Ähh, verstanden und einverstanden?

Liebste Grüße!

Muss mal schauen, ob ich heute Abend rein schauen kann. Wird aber wahrscheinlich wenn dann etwas später ;-)

A`nnie^82


Hi Ihr!

Ich bins mal wieder...

Erst mal vorweg, das beste des tages: habe Bescheid bekommen, dass mir eine OP erspart bleibt, die Entzündung bildet sich langsam zurück. Kein Krankenhaus, kein Schnippeln... Ich bin sooo froh, das glaubt ihr gar nicht!!:-D

Ich finde es auch cool, dass wir alle wieder vereint sind, und

@Angie: willkommen im Club!

Mit den Aufgaben können wir das ja so machen: jeder schreibt eine auf, und man darf sich dann davon eine aussuchen. Ggf können wir es ja spezialisieren oder an demjenigen anpassen. Ich denke, wir müssen es einfach ausprobieren, oder? Leider konnte ich meine Aufgaben nicht machen, bin vor einer Stunde erst nach hasu gekommen: 11 Uhr Homöopathin, 13-19 Uhr arbeiten, dann Chinesisch essen und gerade eine Stunde Gilmores.

Ihr könnt es euch nicht vorstellen, aber ich bin kaputt. Und es ist der erste Tag seit drei Monaten, wo ich weiß, dass es meinen Innereien besser geht und der Krebsverdacht ausgeräumt ist. Ich habe fast vor Erleichterung heute geheult.

Aber nun zu euch: ich hoffe sehr, dass es euch gut geht! Ich finde es ne super Idee mit den Aufgaben, ich finde, wir sollten das auf jeden Fall durchziehen, auch wenn wir mit Kleinigkeiten beginnen. Und Briefe schreiben finde ich auch gut.

Morgen bin ich ab 21.30 Uhr hier. Habe morgen wieder einen Mördertag mit Arbeiten hoch zwei, bei Mama im Laden und hinterher die Sendung. Frag mich, wie ich das überstehen soll. Bei der Arbeit zeichne ich übrigens Waren aus... Ganz simpel.

So, ich schaue noch etwas TV und werde ganz doll an euch denken... Liebe Grüße, Eure Annie

-5dia6mofndx22-


Huhu,

darf ich mich euch ein wenig anschließen?

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber ich habe seit ca. 7 Monaten Angstzustände (sind mittlerweile besser geworden) und bin auch aonsten irgendwie nicht so wahsninnig zufrieden mit mir...

Ach ja, ich bin 22 Jahre und studiere an der FH Sozialpädagogik/Sozialarbeit.

Ich schreib bei Interesse noch mehr über mich, aber ich muss jetzt noch ein wenig Lernen und dann in die Heia :-)

Liebe Grüße,

diamond

*:)

LUeesh\as :Worxld


Hallo Annie,

das hört sich ja super an :-D. Man merkt dir regelrecht die Erleichterung an deinen Worten an. Es ist wirklich richtig toll, dass dir das Krankenhaus erspart bleibt, und du eine problem weniger haben wirst. Und das du diesen anstrengenden Tag so gut überstanden hast, muss dir doch auch Hoffnung geben, dass du (und wir alle) gemeinsam den Rest auch noch schaffen. Vielleicht wird 2006 wirklich besser. Ich jedenfalls freue mich immer total so gut Nachrichten von euch zu hören. Das baut mich dann auch gleich wieder ein bisschen auf. :)*

Mir geht es immer noch so lala, fühle mich, als hätte ich nen Jetlag, der noch ne Weile andauert. Die ganze Zeit tigere ich in meiner Wohnung umher, und weiß nicht, was ich machen soll. War aber auch schon draußen, schließlich hatte ich hier nichts mehr in meinem Kühlschrank und mußte einkaufen. Ihr glaubt ja gar nicht wie dreckig Berlin gerade aussieht mit all dem Schneematsch und Silvesterresten.

x:) Habe außerdem heute angefangen, Briefe zu schreiben, aber ich muss meine Gedanken noch mehr sortieren, ehe ich sie abschicken kann.

So, vielleicht schaffen wir es, dass wir uns alle mal wieder gleichzeitig hier treffen.

@Diamond und Angi

Vielleicht seit ihr dann auch grad online und wir können uns besser kennenlernen und mehr über einander erfahren.

Bis dann, habt alle einen schönen Abend.

Eure Jana

*:)

ASnnile82


Morgen!

Hier meldet sich eine total verschlafene, verknautschte Annie. Ich muss gleich zur Arbeit... Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal um 7 Uhr aufgestanden bin.

ich hoffe, euch geht es gut. Falls wir das mit den Aufgaben machen, ich schreib mal was auf:

1. 15 min. spazieren

2. 15 min. aufs Bett/Sofa legen, tief und ruhig atmen und an Meer und Strand denken (oder an was anderes Schönes)

3. ein Blümchen pflücken/kaufen und sich ins Zimmer stellen... :-)

Ich habe einen doofen Tag vor mir und bin um 17 Uhr und um 22.30 Uhr hier. Vielleicht treffe ich euch dann ???

Liebe Grüße von Annie

LIeeshaGs WUorld


Hallöchen,

bin schon mal hier. Vielleicht kommt ihr ja auch gleich dazu. Ich hatte einen recht guten Tag- glaube mein "Homelag";-) ist verschwunden und ich habe mich wieder schnell eingewöhnt.

Habe mich heute damit beschäftigt, mein zimmer mal wieder aufzuräumen und unnötige Unterlagen vom letzten Jahr aus zu sortieren.

Wie war euer Tag?

Agn6niex82


Hi Jana,

wie geht´s wie steht´s? Hast du dich wieder eingewöhnt?

Mein Tag war heute so lala, habe 4 Stunden gearbeitet, in die VHS geh ich erst morgen nachmittag, davor wieder ein bisschen arbeiten... Ganz ungewohnt, wieder etwas zu tun zu haben, und es fällt einem ein bisschen schwer, aber es geht.

Was hast du heute gemacht?

L;eeVshas "Worxld


Hi Annie, aber es ist doch gut, wenn man was zu tun hat oder nicht? Das lenkt ein bisschen ab und man bekommt ein klein bisschen Rhythmus in den tristen Alltag.

ApnnPie82


Ja, es ist auf jeden Fall gut... Aber man hat immer im Hinterkopf, dass ja jederzeit die Angst über einen hereinbrechen kann. Aber ich hoffe, dass es sich mit der Zeit gibt. Am nächsten Dienstag habe ich übrigens einen Termin bei einer Psychologin. Ich hoffe, ich nehme den Termin auch war.

Wie hast du eigentlich Sylvester verbracht?

L'eesh#as >Worlxd


Silvester habe ich mit meinem Freund und zwei Freunden verbracht. Es war eigentlich ganz gemütlich. Normalerweise hasse ich Silvester, denn ohne es zu wollen, werde ich dann immer sentimental, dass mir fast die Tränen kommen. Dann blickt man immer auf das vergangene Jahr zurück und ist traurig, dass es kein gutes Jahr war und man wahrscheinlich so viele Chancen verpasst hat.

Diesmal habe ich mir eingeredet, dass es ein Tag ist wie jeder andere auch. Das hat bis ungefähr Mitternacht dann auch geklappt und ich war innerlich ruhig. Nur als dann alle anstießen und "ein-frohes-Neues" wünschten, wäre ich am liebsten abgehauen. Und vor Silversterknaller hab ich eh ein bisl Angst. :-o

Aber jetzt bin ich froh, dass die ganzen Feiertage und die Gefühlsduselei vorbei ist ;-)

A(nnvie8x2


Ja ja, ich kenne das: alles, was man nicht geschafft hat, kommt einem in den Sinn und man fühlt sich als der totale Versager... Ich versuche dann immer daran zu denken, dass es auch nur ein Tag, bzw. eine Nacht wie jede andere auch ist, und dass ja jede Sekunde eigentlich neu ist, und man immer neu anfangen kann. Klappt nicht immer, aber oft hilft dieser Gedanke.

Wir müssen das unbedingt mit unseren kleinen Aufgaben machen. Habe dir übrigens einen Brief heute geschrieben, ich schicke ihn morgen ab!

L|eesNhas Worxld


Bin immer noch dabei, den Brief zu schreiben. Habe mich heute nicht wirklich konzentrieren können. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich es schaffen werde. Brauche wohl nur nen kleinen Tritt in den Hintern :-/

Das mit den Aufgaben finde ich auch ganz gut. Hab heute eine deiner Aufgaben (15min liegen und an was Schönes denken) gemacht. Dumerweise war das nach meinem Aufräumwahn. Bin dann prompt eingeschlafen zzz. Ich glaube, so war das nicht von dir gemeint, hihihi!

Ich glaub, meine nächste Aufgabe sollte sein: Briefe schreiben.

Hab aber auch noch für euch beiden Aufgaben (könnt euch eine aussuchen):

1. Die Lieblings- CD laut anmachen und zur Musik tanzen

2. einer fremden Person einen lächelnd einen schönen Tag wünschen

3. einen Obstsalat machen

A{nniEew8x2


Ich nehme die Aufgaben für morgen, okay? Freu mich schon drauf, sie nach der Arbeit zu erledigen...

Hast du eigentlich in Berlin viele Freunde und Bekannte? Und wie lange wohnst du nun schon dort?

L^ee}sha[s Woxrld


Ich bin nun schon seit fast fünf Jahren hier in Berlin. Aber viele Freunde habe ich nicht. Da sind nur meine WG- Mitbewohner und mein Freund. Die Kommilitonen aus der Uni habe ich schon lange nicht mehr gesehen, seit ich selbst kein Seminar mehr besuche. Dann sind da noch ein paar Freunde aus der Schulzeit, mit denen ich regelmäßig Kontakt habe. Es sind nicht viele, aber dafür gute Freunde.

Ich hab mich noch bis vor kurzem so sehr zurückgezogen, dass ich mit kaum einen Menschen reden konnte. Und dann hab ich das Forum hier entdeckt.

Und hast du Freunde in der Uni, oder so?

ACnniex82


Nein, in der Uni habe ich keine Freunde. Als ich noch studiert habe, hatte ich ein, zwei Mädels da, aber ich war ja schon seit zwei Jahren nicht mehr da... Sonst habe ich nur meine beiden Freundinnen aus der Schulzeit, eine davon ist meine beste Freundin, und trotz der weiten Entfernung halten wir gut Kontakt. Sonst habe ich nur Bekannte, die ich aber auch schon lange nicht mehr treffe. Aber jetzt bin ich froh, denn ich habe euch kennen gelernt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH