» »

Angstzustände und Depressionen

M$org\ause


Hallo Ihr beiden!

Ja eigentlich wollte ich Morgaine heißen, aber der Name existiert schon und mit ner 2 dran ist immer so doof... :-/

Ich komme auch aus dem schönen NRW, allerdings eher eine Großstadt: Bochum! Sagt Euch bestimmt was, oder ???

Hab das mit Eurem Studium gelesen und kenne das nur allzu gut.

Bin ja auch 23 und fühle mich in dieser Welt so nutzlos, weil ich immer anderen auf der Tasche liege und selber einfach nicht vorwärts komme... ich hoffe, dass ich irgendwann mal wieder klar komme. Allerdings hatte ich bei meiner Therapiesuche bis jetzt ganz schön viel Pech. Eine hat sogar zu mir gesagt, ich wäre nur zu faul zum arbeiten - das ich nicht lache.

Hab jetzt schon ein paar Diagnosen, falls es jemanden interessiert:

Agoraphobie, Sozialphobie, generalisierte Angststörung und Depression... :-(

Da mein Mann heute nicht arbeiten muss, habe ich gute Chancen mal aus dem Haus zu kommen. Bin ich ja mal gespannt.

Ich wünsche Euch vorerst auch einen sehr angenehmen Angst- und Depressionsfreien Tag!

Liebe Grüße, Lisa

AEnniex82


Hi Lisa,

klar kenne ich Bochum. Ich komme aus einer kleinen Stadt ungefähr zwischen Hamm und Bielefeld.

Deine Diagnose ist auch ungefähr meine. Und es ist echt schwierig, einen guten Therapeuten zu finden.

Wie ist denn der aktuelle Stand bei deinem Studiem, also was studierst du und wie lange schon?

Lg, Annie

L&eeshras iWorxld


Hallo ihr beiden

Ich bin aus einer kleinen Stadt bei Magdeburg, wohne jetzt aber schon seit fünf Jahren in Berlin. Aber dieser Wechsel hat sicher bei mir Spuren hinterlassen und ist wahrscheinlich ein Grund, für meine Depression. In einer Kleinstadt ist alles nah beisammen, und wenn man dann in Berlin oder einer anderen Großstadt wohnt, ist man nur einer unter Tausenden. Und manchmal fühle ich mich, als wäre ich fast nicht existent unter diesen vielen Menschen.

Außerdem vergleicht man sich ständig mit irgendwelchen fremden Menschen. In der Uni z.B. hatte ich immer das Gefühl, dümmer als die anderen zu sein, nur weil ich bestimmte Werke von manchen Autoren nicht kannte, die andere schon in der Schule gelesen haben.

Aber heute habe ich eine guten Tag (war sogar auf dem Weihnachtsmarkt und ein bisschen Bummeln- natürlich nur mit Hilfe meiner Musik).

Wie geht es euch heut so?

Liebe Grüße Jana

AEnn#iex82


Hi Jana,

wow, aus Berlin kommst du.... ich komme mir da ja vor wie aus der Provinz... Wie schön, dass du auf dem Weihnachtsmarkt warst! Ich mag Weihnachtsmärkte.

Mein Tag war auch ganz ok. Habe wieder angefangen, einer Freundin Nachhilfe zu geben. Das tut mir glaube ich ganz gut.

Tja, aber heute abend werde ich wie immer wohl gar nichts machen.

Liebe Grüße

Andrea

M@orgaFuxse


Hi Andrea!

Alsooo, meine Karriere ist da ziemlich mies: hab angefangen Sozialpsychologie zu studieren, bin nur 2 mal da gewesen und hab mich nach 2 Semestern geext, weil ich einfach nicht hin gehen konnte. Dann habe ich gedacht, das eine Ausbildung einfacher wäre, weil nicht so viele Leute auf einmal und keine Referate, aber Pustekuchen! Hatte als Krankenschwester angefangen und dann gab's da auch noch (wie in allen Pflegeberufen) Mobbing ohne Ende und dann wurde ich auch noch schwanger (hab das Kind aber nicht bekommen - vor lauter Panik nur noch gekotzt) und nach 5 Monaten habe ich dann gekündigt und seit dem (über ein Jahr) geht bei mir gar nichts mehr. War wohl alles zu viel für mich.

Ich würde sooo gerne arbeiten, endlich wieder selbstständig leben. Es ist manchmal nur noch furchtbar.

Nun ja, jetzt muss ich halt erstmal wieder raus gehen können, sonst hat alles andere keinen Sinn. Ich trau mich ja noch nichtmals zu einem Vorstellungsgespräch zu gehen... das ist der absolute Horror für mich. Ihr könnt in sofern echt stolz auf Euch sein, dass Ihr das noch so "gut" hin bekommt... :°(

Heute muss ich wahrscheinlich eine kurze Strecke mit dem Zug fahren (mit meinem Mann) und weiß noch gar nicht, wie das gehen soll, weil öffentliche Verkehrsmittel sind auch so ein Graus für mich, aber ich muss ja irgendwie üben!

Liebe Grüße, Lisa

Agn[nilex82


hi Lisa,

was für eine parallele... Also, bei mir läuft es unimäßig auch ganz schlecht und jobmäßig auch.

Habe mich eben ganz doll mit meiner Mutter gestritten, bei der ich lebe. Sie meinte, ich müsse mal wieder arbeitem gehen, mir um Geld gedanken machen etc. Ich würde verweichlichen. Das hat mir mal wieder gezeigt, wie wenig sie eigentlich versteht, was mit mir los ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich sehr wohl weiß, wie das richtige Leben aussieht; durch die Scheidung als ich sechs war. Ich habe auch schon mit 15 abends um 10 und morgens um 5 am Fließband Müll sortiert, in den Ferien.

Ích bin jedenfalls fertig und meine Mutter sollte mal lieber schauen, was sie so verkehrt macht. Morgause, sei froh, dass du wenigstens nicht mehr bei deinen Eltern lebst... ;-)

Ich kann deine Problematik sehr gut verstehen. Mit öffentlichen VM fahren kann ich auch nicht gut, bin da immer ängstlich bis panisch.

Wie lange bist du denn schon "unter der Haube"?

Lg, Andrea

ASnni2eB82


Hey, noch mal ich: habe da noch mal eine Frage: habe Ende Januar einen Mann im Internet kennen gelernt. Wir haben uns bis jatzt aber nur Emails geschrieben. Er wollte sich immer mit mir treffen, und ich irgendwie auch, aber ich konnte nie, wegen der ängste und der Panik. Er schreibt mir noch immer. Wir haben uns bei so einer Partnerbörse kennengelernt, uns aber schnell wieder abgemeldet. Er wohnt ca. 20 km weit weg.

Mich würde mal interessieren, wie Euer Mann/Freund damit umgeht und wie so Eure Beziehung waren und sind!

Alles liebe und ein schönes WE, Andrea

Mqorogaunse


Einen schönen guten Abend!

Musste heute doch nicht Zug fahren, aber dafür auf den gerammelt vollen Dortmunder Weihnachtsmarkt und danach auch noch ins Steakhaus essen... ich hab es sogar fast ohne Panik geschafft - juhuu ;-D

Unter der Haube kann man net so sagen, denn wir halten beide nix vom heiraten (zu viel Angst vor der Bindung) und leben jetzt "eheähnlich" seit ein bissl über drei Jahre zusammen, nur "mein Freund" hört sich so komisch an, finde ich!

Gott sei Dank ist "mein Mann" ein super liebes und verständnisvolles Exemplar, aber auch er stößt öfter mal bei meiner Panik an seine Grenzen, zumal ich mich ohne ihn kaum raus traue :-( Er fühlt sich einfach oft hilflos, aber er versucht mich in allem zu unterstützen. Wüsste gar net, was ich ohne ihn machen würde, denn mit meiner Familie gab und gibt es immer nur Stress. So Sprüche wie "aber jetzt geh doch endlich wieder arbeiten" usw sind da ständig angesagt und deshalb versuche ich den Kontakt möglichst zu meiden. Wir hatten eh immer schlechte Familienverhältnisse, was wohl auch eine der Ursachen ist, das ich jetzt nicht mehr vor und nicht zurück komme, aber auf die Idee kommen meine Eltern gar nicht! >:(

Ist schon fies, weil man ja selber drunter leidet, dass man nix machen kann und da kommen so dumme Kommentare wie ein Schlag ins Gesicht!

In welchen Situationen habt Ihr eigentlich die meisten Probleme? Mehr draußen oder zu Hause?

Ach ja, das mit der Verabredung ist bestimmt schwierig - kann ich mir gut vorstellen. Weiß denn Deine Internetbekanntschaft, dass Du diese "Probleme" hast?

Liebe Grüße, Lisa

M>org)ausxe


Hallo nochmal!

Sehe ich das richtig, dass hier jeder die PN's von jemand anders sehen kann??

Das isch ja blöd, wie könnte man denn dann die E-mail austauschen, ohne, dass der Rest der Welt die auch bekommt ??? ???

AQnnxie82


Hi Lisa,

wie schön, dass du alles ohne Panik überstanden hast... Irgendwie dachte ich, du wärst verheiratet?!? Da war ich wohl etwas verpeilt..

Ich kenne das mit der Familie. Meine Familie hat (sofern sie etwas über meine Probleme weiß) eigentlich kaum Verständnis. Bis auf meine Patentante. Aber morgen z.B. hat mein Opa Geb. und ich will nicht dorthin, ins Dorf meiner Kindheit sozusagen. Ich habe mich da immer unwohl gefühlt und Angst gehabt. Und meine Oma versteht es nicht. Sie will immer wieder, dass ich komme. Ich wünschte, sie würde mich in Ruhe lassen.

Meine Internet-Bekanntschaft weiß das von mir und er geht damit ganz cool um, und ich blöde Kuh finde trotzdem keinen Weg, ihn wenigstens mal anzurufen...

JEder kann das hier lesen, aber wenn du unten auf den Button Forum gehst, und die Seite dann ganz runterscrollst, dann siehst du alle Menschen, die gerade online sind. Dann kannst du den Namen anklicken und eine private EMail verschicken. ICh werde das machen, wenn ich sehe dass ihr online seid, dann schicke ich euch meine Emailadresse, ok?

Ich habe heute leider einen ziemlich schlechten Tag, also werde ich mich jetzt mal zurück ziehen...

Lg, Andrea

A3n niep82


Hi Jana,

habe dir gerade meine Emailadresse geschickt.. Du findest sie in deiner Mailbox. Wie geht es dir? Ich habe heute einen schlechten Tag...

L8eeshaVs WoDrld


Hi @ all

Das einen die Familie nicht in Ruhe lässt, kenne ich auch nur zu gut. Ich weiß ja, dass sie es gut meinen. Aber anfangs haben sie mich immer gedrängt, zu einem Therapeuten zu gehen. Aber ich war noch nicht bereit. Sie haben einfach nicht verstanden, dass sie mich nicht zwingen können. Denn unter Zwang hätte ich sowieso nur eine Abwärhaltung angenommen.

Nun, da ich einen Termin hab, hoffen sie, das dieser all meine Probleme lösen kann. Aber ich möchte nicht nur über meine Probleme reden. Deshalb denke ich auch, dass Weihnachten ein ganz schöner großer Kraftakt wird.

Das mit der Beziehung ist so: Ich bin mit meinem Freund nun schon vier Jahre zusammen, und bis zum "Ausbruch" der Depression war auch alles ok. Jetzt ist es aber schwierig. Zwischen uns besteht nicht mehr so eine Vertrautheit wie zu Beginn unserer Beziehung. Oft habe ich auch das Gefühl, dass, wenn ich endlich ein "neues Leben" anfangen kann, ich einen dicken Schlußstrich unter alles ziehen muss.

Ich bin ständig hin und her gerissen und weiß nicht, was ich machen soll.

A;nniDe82


Hi Jana,

das kenne ich: ich hatte ja schon leichte Depris, als ich noch in einer langjährigen Beziehung steckte. Das war ANfang 2003. Und ich musste Schluss machen, damit es mir wieder besser ging. Das habe ich auch gespürt und es letztendlich auch getan. Und es war gut. Liebst du deinen Freund denn (noch)?

Lleesuhast Woxrld


Wenn ich das nur wüßte ??? Manchmal gibt es Momente, da wäre ich froh, wieder Single zu sein. Und dann sind da Momente, wenn er allein auf einer Party ist oder so, dass mich das Gefühl der Eifersucht packt. Aber vielleicht ist das nur Gewohnheit, schließlich sind wir schon fünf Jahre zusammen und kennen uns fast auswendig.

A=nniex82


Tja, es ist halt schwierig, dass für sich selbst rauszufinden. ICh bin jetzt seit fast vier Jahren Single. Das ist zu lange, oder?? :-x Ich hätte schon längst wieder einen Freund haben können, aber ich habe alle vergrault oder es hat sich im Sande verlaufen. Ich glaube, ich habe Angst vor einer Bindung...

Jana, ist das ok, dass ich dir meine Emailadresse geschickt habe?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH