» »

Ängste und Albträume seit glücklicher Beziehung,

tOo/ wfasxt hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute...

ich bin zur Zeit recht verzweifelt. Denn allmälig brauch ich meinen Frieden und meinen Schlaf zurück.

Ich bin noch recht jung. Habe gerade meinen ersten Freund mit dem ich sehr sehr glücklich bin. Es ist unglaublich, dass ich mir einen so tollen Kerl geangelt habe. Er liebt mich wirklich und würde alles für mich tun. Manchmal sagt er mir, dass er mich nie verlieren möchte. Und für mich ist es unvorstellbar ihn zu verletzen oder zu verlassen.

Allerdings gibt es einige Dinge die mich seit dieser schönen Beziehung belasten.

Ich schlafe schlecht ein und habe sehr viele schlimme Albträume. Es geht soweit, dass ich Nacht für Nacht schweißgebadet mit Herzklopfen vor Angst oder gar heulend aufwache. Ich fürchte mich regelrecht vorm Schlafen, verkrampfe und zittere im Bett und so kommt es dass ich auch mal 2 Nächte hintereinander durchmache und dann halbtot in der Schule sitze.

In diesen schlaflosen Nächten denkt man natürlich viel nach.

Ich habe mir schon alles mögliche überlegt womit es zusammenhängen könnte. Verlustsangst, Versagensangst.. meiner zur Zeit miesen Gesundheit... und dann muss ich immer wieder an seine Ex denken - es ist vielleicht der Wesentliche Punkt.

Ja das ist neben den Albträumen etwas das mich sehr beschäftigt. Mein Freund war ein paar Monate bevor er mich kennenlernte, noch mit einem Mädl zusammen das 2 Jahre älter als er war und mit der er 2 Jahre zusammen war. Ich bin 2 Jahre jünger als er, d.h. zwischen mir und ihr liegen vier Jahre.

Es belastet mich insofern zu wissen, dass er schon einmal für einen Menschen so empfunden hat wie für mich, ich allerdings nicht und ich kann es mir auch schlecht vorstellen. Naja da sind dann oft solche Gedanken.. wenn er mir was liebes sagt oder ein Kompliment macht oder die drei süßesten Worte hören lässt - denke ich dann sowas wie "ja super das hat er zu ihr auch gesagt" und reagiere nicht weiter drauf. Oder wenn wir guten Sex haben "oh ja toll.. des hat er bei ihr auch gemacht und sie hats ihm beigebracht" und schon macht mir der Sex keinen Spaß mehr. In Sachen Sex ist es ja eh immer ein erstes Mal für mich.. und für ihn halt nicht. Ziemlich geschickt hats mich dann als ich in seinem Schrank einen Schlafanzug von ihr entdeckt habe als ich ihm einen Pulli geben wollte. Und wenn dann dauernd Fragen von Bekannten kommen: "was hast du denn mit dem Max am Hut, der ist doch mit der Frieda zusammen." - "nein ist er nicht.. schon länger nicht mehr"

Ich habe auch schon mit ihm darüber geredet was mich manchmal so beschäftigt. Er hat gesagt er könne mich verstehen und hätte es sich schon fast gedacht dass es mich beschäftigen könnte. Dann sagte er Dinge wie seine Beziehung mit ihr sei schwierig gewesen und er hätte sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr gewollt und er war nie wirklich glücklich. Haha wieso ist man dann 2 Jahre zusammen?! - und der Sex mit ihr sei eintönig und selten gewesen. Aber der Freundeskreis ist dann so taktlos und sagt vor meinen Ohren "Ja es war allgemein bekannt dass die es 4 mal am Tag getrieben haben." Wenn er mir schon meine komischen Bedenken nehmen möchte dann bitte mir Ehrlichkeit. Es ist für mich halt schwierig zu wissen dass ich in allen Punkten eine Vorgängerin habe und sie sogar noch einige Punkte mehr erfüllt hat. Aber sie ist wohl schuld daran, dass er sein soziales Umfeld verloren hat, das Fussball aufgegeben hat und aus seiner Band austrat. Sie muss herrisch besitzergreifend und eifersüchtig gewesen sein. Hat ihm praktisch verboten seinen Wünschen nachzugehen. Dafür hasst er sie jetzt und redet wenn er von ihr redet, was er so gut wie nie tut, schlecht von ihr.

Man muss sagen, ich sehe besser aus, liebe ihn bedingungsloser und bin nicht so verklemmt wie seine Ex aber sonst fühle ich mich nicht überlegener.. naja es lässt mich einfach nicht los und ich kann nicht verstehen warum. Mir wird bei solchen Gedanken schlecht und ich werde unglücklich.. Diese Gedanken gehören zu denen die mir den Schlaf rauben.

Und oft ist da auch Panik die ich nicht begründen kann ich fühle einfach Angst ohne Ursache

BITTE BITTE gebt mir ein paar Ratschläge ich komme mir so albern vor

Liebe Grüße

Antworten
R-adMixc_


Ich empfehl dir in die Thematik des klartraums einzusteigen...

les dir einfach das hier mal durch: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum]]

K?erryj2


Aber der Freundeskreis ist dann so taktlos und sagt vor meinen Ohren "Ja es war allgemein bekannt dass die es 4 mal am Tag getrieben haben." Wenn er mir schon meine komischen Bedenken nehmen möchte dann bitte mir Ehrlichkeit.

Du setzt also schon voraus, dass er lügt und die "Freunde" die Wahrheit sagen?

Vielleicht kannst Du ja mal einen der Alpträume erzählen, dann kann man versuchen den zu deuten.

tco xfast


ääähm kerry2

*:)

mein und auch sein bester Freund hat mir beispielsweise ernsthaft davon erzählt und ich wollte es gar nicht hören, aber ich hab halt mit ihm darüber geredet und er hat mir dann von der Exbeziehung meines Freundes erzählt.

Iche nehme nicht an, dass er die Unwahrheit gesagt hat.

aber danke für die Antwort :-)

In einem meiner Träume hat mich mein Freund aus dem Auto gestoßen..und seine Ex ist dann eingestiegen...

Das ist ja schon beinahe paranoid ;-D

K>erryx2


Das mit dem Traum ist überhaupt nicht paranoid. Er zeigt einfach "nur" Deine Ängste. Natürlich muss das dort gesehene nicht zwangsläufig der Realität entsprechen im Sinne von betrügen, aber es zeigt Deine Angst und die ist real.

Nebenbei bemerkt hat Dein Freund einen komischen "besten" Freund. Unabhängig davon, ob es stimmt oder nicht, solltest Du Dich fragen, warum sein "bester" Freund das erzählt. Vielleicht hatten die Stunk und der will ihm eine reinwürgen. Muss nicht so sein, wäre aber ´ne Möglichkeit. Oder würdest Du das Deiner besten Freundin antun?

p,icca


hallo!

es sind zwar jetzt schon 3 jahre nach dem beitrag vergangen. aber ich stieß bei der suche nach menschen mit dem gleichen problem wie ich auf diesen thread.

hast du (to fast) bereits eine lösung gefunden? mir geht es genauso. besonders in letzter zeit plagen mich immer mehr die gedanken an seine ex, was er mit ihr machte und was sie alles gemeinsam erlebten. besonders mit der frau vor mir habe ich ein problem. es gäbe aber gar keinen anlass dazu weil ich weiß, dass er nur mich liebt und die beiden fast keinen kontakt mehr haben. nur ab und zu, und der geht nicht von meinem freund aus! vielleicht ist es deshalb besonders mit ihr so schwer für mich, weil ich sie etwas kenne. sie ist 2 jahre jünger als ich und ich weiß, dass sie zb im bett sehr aufgeschlossen ist usw... diese gefühle, wenn ich an sie denke, zwingen mich in die knie und es schmerzt so sehr ich weiß nicht, wie ich mir helfen kann. ich habe schon mit ihm darüber gesprochen. aber ich weiß ja, dass das problem in mir liegt.... ich versuche mein selbstvertraun zu stärken, mache viel sport usw aber diese gefühle der eifersucht überkommen mich immer wieder.... kann mir vielleicht irgendjemand einen tipp geben, wie ich 'mir selbst aus dieser misère helfen kann? ??? ist das generell am anfang so (wir sind jetzt 7 monate zusammen) und kann ich hoffen, dass das einfach mit der zeit dann besser wird??

es schränkt mich schon total ein und ich möchte doch nichts anderes, als einfach unsere schöne liebe genießen x:) ohne negative gedanken..

danke fürs zuhörn, äh.. lesen ;-)

ganz liebe grüße an euch alle *:)

SVurferUin Kaxtja


Hallo.

"...und ich weiß, dass sie zb im bett sehr aufgeschlossen ist usw... diese gefühle, wenn ich an sie denke, zwingen mich in die knie und es schmerzt so sehr ich weiß nicht, wie ich mir helfen kann."

Ich kannte mal einen, der mir sogar erzählt hat, was seine Freundin nachts im Bett getragen hat. Mir ist irgendwann die Lust vergangen. Sie war (symbolisch gesehen) immer mit dabei. Es wurde sogar so schlimm, dass es mir leid tat, dass er nicht mehr mit seiner Exfreundin zusammen war. Um Typen, die von der Exfreundin erzählen, sollte man einen Bogen machen. Selbst wenn er nichts von ihr erzählt... die Tatsache, dass Du Dir sowas vorstellst, zeigt, dass da was nicht stimmt (meine ich).

Zu den Träumen denke ich, dass es oft Warnungen sind (bes. Albträume). 80% von dem, was man an Außenreizen wahrnimmt, wird einem gar nicht bewusst. Das wird oft im Traum verarbeitet. Ich würde das ernst nehmen (besonders Albträume).

Aber eine Bekannte von mir hatte auch anfangs Probleme bzgl. der Ex-Freundin, und ist seit 11 Jahren mit dem Freund zusammen. Es kann auch ganz anders sein.

Hast Du denn auch in letzter Zeit beunruhigende Träume diesbezüglich gehabt?

liebe Grüße, K. *:)

k0enkNou


Du würdest alles verstehen, wenn du vor ihm schon einmal einen Freund gehabt hättest. Eine wichtige Lektion, die man durch das Ende einer Beziehung lernt, ist: Gefühle ändern sich. Es spielt keine Rolle, ob er die andere mal geliebt hat. Das ist vorbei. Jetzt liebt er dich. Wo liegt also das Problem? Nur darin, dass du ständig an das denkst, was vorher war. Das ist für die Gegenwart aber unerheblich. Es ist so, als würdest du im Restaurant jedesmal denken: "Von diesem Teller esse ich ungern. Der wurde schon mal von einem anderen Gast benutzt." Mach dir lieber klar, dass der Teller gewaschen wurde und sich leckeres Essen darauf befindet, dass für dich und niemand anderes gekocht wurde.

s_omevoneBfemaxle


Haha wieso ist man dann 2 Jahre zusammen?!

kommt vor, hatte ich auch.. die gewohnheit und angst vorm alleinsein machts

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH