» »

Weinen verhindern

S-uryxa


bei anderen Emotionen wie Freude oder Frust

ist es leichter die Kontrolle über sich zu behalten. Die Gesichtsmuskeln zu kontrollieren oder sich bestimmte Bemerkungen verkneifen ist verhältnismäßig einfach.

Bei Traurigkeit schießen die Tränen einfach ohne Vorwarnung hervor, dass ich manchmal selbst davon überrumpelt werde. Habe solche Situationen öfter erleben müssen z.B. auf einem Seminar, das ich geleitet habe. Da kommt es mit unter zu sehr emotionalen Berichten und ich muss sehr kämpfen, dass die Tränen nicht fließen.

Ich schau auf jeden Fall erstmal woanders hin ... irgendein neutraler Gegenstand. Dann drehe ich die Augen nach oben, um das Wasser zu halten. Wenn das nicht wirkt, wische ich mir die Augen, indem ich so tue als würde es jucken. Funktioniert manchmal gut, manchmal ist es sehr anstrengend.

K@le+iOo


Surya

Bei Traurigkeit schießen die Tränen einfach ohne Vorwarnung hervor, dass ich manchmal selbst davon überrumpelt werde. Habe solche Situationen öfter erleben müssen z.B. auf einem Seminar, das ich geleitet habe. Da kommt es mit unter zu sehr emotionalen Berichten und ich muss sehr kämpfen, dass die Tränen nicht fließen.

Vielleicht interessiert Dich dieser Faden:

zu sensibel für diese welt - oder "Die reise der pinguine"

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/191420/1/]]

hlelix p9o1matxia


Warum sollen denn Fremde nicht sehen, dass Du traurig bist?

Ist Weinen oder Gefühle zeigen für Dich eine Schwäche?

Nicht so direkt, aber damit zeige ich schon die schwache, verletzliche Seite von mir.

Auch bei den anderen Gefühlsregungen, die du angesprochen hast, reagiere ich "verhalten". (Ist jetzt natürlich auch von der Situation abhängig.)

Zum einen will ich nicht im Mittelpunkt stehen, ich will auch kein Mitleid. Und das hat man, wenn man irgendwo mittendrin losheult. Und ich sehe nicht gerade nett aus, wenn ich weine. :-/

Um Glück ist es bisher nicht so aufgetreten, dass ich es nicht gerade noch kontrolieren könnte. Die letzten Tage belastet es mir allerdings mehr, als mir lieb ist. Du hast ja nach einem Beispiel gefragt. ;-) Vor kurzem musste ich meinen Vogel einschläfern lassen und jedes Mal, wenn ich darn denke, habe ich Pipi in den Augen. |-o

Ktes tra


helix pomatia

Vor kurzem musste ich meinen Vogel einschläfern lassen und jedes Mal, wenn ich darn denke, habe ich Pipi in den Augen.

Also ich finde das liebenswert @:) Ich hatte mit ca 20 Jahren einen Kanarienvogel; der ist irgendwann durchs offene Fenste weggeflogen, ich hab ihn nie wieder gefunden. ich hab auch tagelang geheult :°(

nTobexrt_


Mir ging es vor einem Jahr so, dass ich eigentlich an jedem Ort und

zu jeder beliebigen Zeit anfing zu weinen. Ich konnte das nicht

kontrollieren und es kam auch völlig grundlos.

Als das mein Hausarzt merkte, überwies er mich zu einem Neurologen, der mich dann ausfragte, mir eine Psychotherapie anbot

und mir Depressionen mit Dp und Dr diagnostizierte. Ich wurde ein

halbes Jahr mit AD therapiert und jetzt geht es mir, ausser ab und

zu Angstzustände, recht gut.

Das mit dem Weinen ist ja nicht besonders toll, vor allem wenn man

in der Strassenbahn sitzt oder unter vielen Menschen ist und man

kann die Tränen nicht unterdrücken.

Ja, manchmal passiert mir das jetzt auch noch, aber wenn es kalt ist

kann man ja sagen, dass es von der Kälte kommt. :-D

K)errGyx2


Du schreibst, dass für Dich Weinen besonders persönlich ist. Lachst Du dann auch nicht, wenn es andere hören könnten?Ärgerst Du Dich nicht, wenn es Fremde sehen könnten? Würdest Du z. B. nicht lachen, wenn Du in einem Bus oder Zug sitzt, ein Buch liest und eine Stelle witzig wäre?

Ich finde, das kann man nicht miteinander vergleichen. Wenn ich lache, bin ich bei weitem nicht so angreifbar wie beim Weinen. Fremde, die ich in der U-Bahn treffe...ok, die sehe ich nie wieder. Aber ich verstehe unter Fremden auch Leute wie Kollegen, die es vielleicht auch auf meinen Posten abgesehen haben. Warum soll ich denen den Triumph gönnen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH