» »

Borderline

NdachJtwexsen


und habe viel zu wenig zu tun, um mich von mir selbst abzulenken.

und ich hasse dieses gefühl...

... und da gehts mir nicht anders ... :-|

J,.J.MXcxQuade


grausam, nicht? dabei gibt es soviel, was mir durch den kopf geht. soviele probleme, die gelöst werden müssen. und keins davon greifbar genug, um damit anzufangen...

Gyras-=Halm


as ist wohl einer der kernpunkte von borderline ... wenn es um ein, zwei wochen geht gibt es wenig, das ich mir nicht vorstellen kann zu tun. bei einigen monaten wird es schon etwas schwieriger. aber wenn es dann auch "nur" darum geht, eine 4-jährige berufslehre (mit der aussicht auf mindestens einige weitere jahre in dem beruf halt) zu machen, fällt so eigentlich alles weg ...

Glaube ich nicht. So geht es doch nicht nur Borderlinern...

Ich halte nichts davon, sich die Diagnose selber zu stellen. Die Symptome treffen auf so viele Leute zu - es kommt auf die Ausprägung an und das kann man selber nun mal nicht beurteilen!

J@.J.MJcQuxade


schätze mit selbstdiagnose meinst du mich...?

G%ras-<Halm


auch.

JJ.OJ.McQxuade


na ja, ich für meinen teil kann nur sagen, dass ich in den letzten zwei tagen das erste mal in meinem ganzen (zugegebener maßen noch nicht allzu langen) leben das erste mal die erfahrung gemacht habe, dass es überhaupt menschen gibt, die sich und die welt genauso wahrnehmen wie ich. bis dato war ich noch nie auf jemanden gestoßen, der verstanden hätte, wie ich ticke.

nein, ich halte auch nichts von selbstdiagnosen. ich glaube auch kaum, dass ich irgendjemanden eine abnehmen würde.

aber dutzende erfahrungsberichte aus dutzenden quellen...jedes wort könnte von mir sein.

kannst du dir vorstellen, was da für eine last von meinen schultern fällt? und wieviel angst mir das gleichzeitig macht?

und da sind diese erinnerungen, diese irrlichter in meinem kopf, die mich gänzlich in der hand hielten...denen ich schutzlos ausgeliefert war...die jetzt endlich einen verwundbaren punkt zu haben scheinen...einen namen...zumindest für ihre auswirkungen...die jetzt statt allmächtiger schatten als vergangener auslöser in meinem kopf spuken...kannst du dir das vorstellen?

kannst du das ruhigen gewissens als "normal" bezeichnen?

seit ich denken kann, versuche ich, genau das zu sein. einfach nur "normal". und seit ich denken kann, muss ich immer wieder sehen, dass ich genau das nicht sein kann.

ich nehme dir deine zweifel wirklich nicht übel, ganz und gar nicht. ich danke dir sogar dafür. ich kann sie aber in meinem eigenen fall nicht bestätigen. und glaub mir, ich versuche es seit 48 stunden in jeder wachen minute...

NTacht)wZesen


Hab das schwarz auf weiss in meiner Akte stehen, zwar "verdacht auf" aber naja ... :-/

Nzachltwebse[n


(@Gras-Halm, meinte ich)

Crynde5rel


na ja

keiner braucht sich hier zu rechtfertigen..jeder ist wohl erwachsen genug..dass er weiß wovon er redet :-/

einen guten start in die neue woche wünsche ich *:)

J/.Ji.MacQuaxde


einen guten start in die neue woche wünsche ich

da schließe ich mich an *:)

NbataJscha


Hilfe

Ich bin schon seit etwa 10 Jahren auf der Suche nach der Krankheit die ich habe. Hört sich vielleicht blöd an, aber ich möchte wissen was ich habe, um mich richtig behandeln lassen zu können. Nach heftigen Wehren bin ich mir seit etwa 3 Jahren ganz sicher, dass ich an dem Borderline Syndrom leide. Doch kein Psychologe, kein Therapeut, kein Psychiater will mich behandeln. Alle belächeln mich nur und fragen mich wie ich denn sowas wissen kann oder sagen mir (nachdem wir uns seit 5!!!! Minuten kennen) ich würde nicht die typischen Verhaltensweisen aufweisen. Außerdem werde ich immer gefragt, warum ich denn unbedingt krank sein will. Sagt mal, haben die se noch alle? Ich habe so ziemlich die ganze Palette an Symptomen einmal rauf und runter, ich halts nicht mehr aus, ich raste aus!!! Das einzige was mich in den letzten Monaten stutzig machte, war die Tatsache, dass ich auch einige abgeschwächte Symptome einer Schizophrenie habe. Dann habe ich aber gelesen, es gäbe eine Borderline-Schizophrenie. Hat einer davon mal was gehört oder weiß darüber bescheid? Aber eigentlich ist es ja eh egal, denn die scheiß Ärzte nehmen mich sowieso nicht ernst. Selbst meine eigene Mutter und mein Freund nicht! Im Moment ist es wieder ganz schlimm... Ich hatte vor 2 Jahren mal eine (normale) Therapie angefangen, auf Borderline behandelt mich jetzt eh keiner mehr, seit ein Psychiater in meine Akte geschrieben hat "Möchte gern Borderline haben". Nett oder? Seit ich der Therapeutin aber von ein paar krassen Symptomen der Schizophrenie erzählt habe, meinte sie, ich wäre an der falschen Adresse und müsste in die Psychiatrie. Ich also ab wieder zu diesem blöden Psychiater, der meinte, ich könne nur in die Psychiatrie, wenn ich akut selbstmordgefährdet sei. Ich bin zwar schon wieder an diesem Punkt, aber ich sage doch sowas nicht, ich bin doch nicht bescheuert. Dann sperren die mich ein, pumpen mich mit Medikamenten voll und lassen mich nicht mehr raus (so haben sie es mit meiner Mutter gemacht, die ist manisch-depressiv). Der Psychiater nervt mich jetzt ständig damit, dass er mich mit Medikamenten zuwerfen will. Und ich frage, soll das alles sein? Ich nehme nicht wieder Medikamente, von denen ich 20 Kilo zunehme, denn dann hasse ich mein Leben noch mehr...

Hat irgendjemand eine Idee, was ich machen kann? Bitte, niemand versteht mich und ich weiß nicht an wen ich mich noch wenden soll... :°( :°( :°( :°( :°( :°(

M3alHikxa


Hallo... Wollte nur mal kurz hier schreiben, damit ich heute abend nicht vergesse alles nachzulesen...

War länger nicht mehr hier... Sorry...

JT.J.<McMQuadQe


@ natascha

was genau meinst du mit "borderline-schizophrenie"?

N(at}asscha


Borderline-Schizophrenie

ist wie ich gelesen habe mit sehr extremen Symptomen des Borderline-Syndroms und etwas abgeschwächten Symptomen der Schizophrenie verbunden... Viel weiß ich darüber auch nicht, deswegen hab ich ja gefragt ob sich damit jemand auskennt oder ob jemandem bekannt ist, dass bei einem normalen Borderline-Syndrom auch sowas wie Stimmen und Halluzinationen auftreten. Habe mich mit Borderline viel beschäftigt, aber davon bisher weder was gelesen, noch gehört...

Jq.J.hMcQuaMd5e


bis jetzt hab ich unter diesem namen auch noch nichts davon gehört, allerdings schon mehrfach gelesen, dass es bei borderlinern häufig zu sogenannten "mini-psychosen" kommt, die bis zu einigen tagen anhalten können...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH