» »

Borderline

A;ng9elGirxl


frankcin

Ich kritisiere ja ungern in deine "geistreichen" Posts, aber mir kommt es vor als hättest du ganz leicht nen Sprung in der Schüssel... Und lass das mal mit den Großbuchstaben, das nervt. Um Wörter hervorzuheben hat dieses Forum einen Fettschreib-Funktion ;-).

a ich Malika auf meins hier öffentlich geschriebene ansprach und du dich eingemischt hast.

Ja in einem Forum wird diskutiert, und du schreibst es hier auch rein damit die Leute deinen Text kommentieren können. Sonst kannst du es auch für dich behalten, wenn du keine Lust auf Kritik hast :-/.

Wehe du/ihr lauft in einen Blitz, dann werde ICH sauer!!!

Gehts noch??

Ctyndmerel


ziemlich heftig

Ich kritisiere ja ungern in deine "geistreichen" Posts, aber mir kommt es vor als hättest du ganz leicht nen Sprung in der Schüssel...Um Wörter hervorzuheben hat dieses Forum einen Fettschreib-Funktion

findest du nicht auch??

Und lass das mal mit den Großbuchstaben, das nervt

schau einfach nicht hin.

GCras}-H}alm


naja, ganz unrecht hat sie nicht. Grossschreibung in Beiträgen ist im Internet als Schreien bekannt. Und ich fand es ziemlich dreist, mir verbieten zu wollen, auf wessen Beiträge ich antworte.

XDenjiax01


Hallo,

ich habe eine Frage: Gibt es einen Unterschied zwischen der Diagnose "emotionale Instabilität" und der Diagnose "emotional instabile Persönlichkeitsstörung"=Borderline?

Ist emotionale Instabilität auch Borderline?

LG

G*rTas-Hxalm


m.W. ist es ein Symptom.

Aber zu der BPS gehören noch andere Symptome.

Sprich, wenn du emotional instabil bist, heisst das nicht, dass du Borderlinerin bist.

Xienwia01


Ich frag das, weil ich manchmal denke, mit mir wurde nicht offen umgegangen, was meinen Zustand betraf...sonst hieß es noch depressive Neurose, ADHS, (Süchte,SSV gab es auch), aber es hieß immer ich hätte die Klinik stabilisiert verlassen, hat aber nicht angehalten (damals) und das ärgert mich weil ich nicht weiß woran ich bin/war.

XXeInia0x1


Und ich wurde immer mit Patienten die Borderline hatten zusammengesteckt. Aber zu mir sagte niemand, dass ich es hätte (ich kannte es auch garnicht)

Xgeniax01


Und wenn ich es wirklich gehabt hätte dann hätte ich es doch auch heute noch, oder? Oder kann das wirklich "vorbei" gehen?

G+ras-Hraxlm


nee. Borderline hat man oder man hat es nicht. "Heilbar" in dem Sinne, dass es komplett verschwindet, ist es nicht...

du könntest dir z.B. den Klinikbericht anfordern.

vielleicht wurdest du auch mit den Borderlinern zusammengetan wegen deiner Emotionalen Instabilität...man kann ja eh nicht jede Krankheit trennen auf ner Station.

X|eniaE0x1


Und wie wäre es maximal heilbar?

G<ras-6Halxm


gar nicht. Man kann aber lernen, damit zu leben...

Xdeniax01


Also ich habe z.B. gelesen, dass eine depressive Neurose heilbar ist, wenn man als Erwachsener dieselbe Situation, die in der Kindheit die Krankheit ausgelöst hat, nochmal erlebt (besser gesagt ähnliche Situation, die aber auf dieselbe Art so schlimm sein muss, wie sie es für einen als Kind war). Ist das z.B. bei Borderline auch so?

Gdrasl-Halxm


Das glaube ich nicht!

Das hiesse ja, dass z.B. ein Missbrauchsopfer,, welches Borderline hat, erneut missbraucht werden könnte und dann plötzlich gesund wäre??

XUeniax01


Was meinst du mit den ***?

Xuen:ia0x1


gar nicht. Man kann aber lernen, damit zu leben...

Was genau heißt das? Wie "gut" kann man lernen damit zu leben (wie sähe das etwa aus?)?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH