» »

Borderline

C:yndexrel


hallo malika, toller faden..

wenn die irren hier nix zu suchen ham -dann darf ich ja auch nicht ??? fg :-/ ;-D

na das mit der hilfe holen..im bedarfsfall..finde ich auch sehr beachtlich..ich tu alles damit es keinem auffällt...aber..ich merke immer wieder das bekannte..mich drauf anhauen..ich soll mich doch ruhig melden..und ichkönnte immer mein herz ausschütten..aber..leute, es geht einfach nicht..und meist sind sie dann beleidigt wenn man esnicht tut..

mJik*y200@0


heul

ich wuste es immer ich sollte eine frau sein.....

nein im erst mir ist die letzte zeit echt aufgefallen das wenn du als mann unter bl leidest hast du es echt schwerrer einen tera platz zu finden...

wenn ich mich schneide oder der gleichen und jemand ruft den krankenwagen kommt immer gleich die polizei .... ich meine mir ist das egal ...

aber im krankenhaus haben die ärzte so eine angst vor mir das die grünen immer dabei bleiben müssen bis ich auf der geschloßenen bin....dabei habe ich noch nie jemanden was getan ,wenigstens nicht körperlich....

in die psychatrie wo ich immer hin gebracht werde habe ich mal ein 1/2 jahr terapie gemacht... und eines tages hatte ich mich mal wider schwer ferletzt und kamm in die ambulanz, ausgerechnet mein damaliger terapolt hate dinst .... jeder kann sich vorstellen wie es dann abgegangen ist ... ich habe ihm gesagt das er ein inkompetentes arschloch ist und das wenn ihm sein leben lieb ist er besser seine finger von mir lassen solle ..... seit dem werde ich dort behandelt wie ein gewalt verbrecher...

Czy8nderxel


micky

ich glaube das die menschen im allgemeinen angst vor bordies haben..weil wir unberechenbar sind :°(

aber...ich kann mir gut vorstellen das es bei einem mann noch eine spur schlimmer ist..da bei euch mehr kräfte mit im spiel sind..

denk nicht drüber nach...es hat doch keinen sinn.

m%i'ky2r000


ich wünschte ich müste nicht darüber nachdenken.... nur du kannst dir vieleicht vorstellen wie sehr es verletzt wenn man auf der strasse angesprochen wird nach dem motto " was war den bei dir schonwider los , polizei retungswagen , hast e jemand abgemurkst..?" ...... für mich ist es dann immer schwer den leuten zu erklären das diees nur so ist weil ich krank bin... ich sage dennen dan immer ich hätte eine stofwächsel störung und wenn ich einen anfall bekomme möchte ich nie ins kranken haus und die polizei ist dan nur da um uns zu begleiten das nicht pasiert...

C!yndeSrel


das nächste mal

wenn einer soooo direkt und unverschämt fragt ..dann sagste einfach..ja ich hab einen abgemurkst ..und nächstes mal kommst du dran....was meinst du wie schnell die aufhören zu fragen..ich finde das ziemlich unverschämt so eine frage zu stellen..das geht keinem etwas an..und auch diese vermutungen sind fehl am platz.

mcikyi2u000


na wenn das so einfach währe ... du glaubst garnicht was für gerüchte es über mich giebt.....

die leute glauben ich sei stinkend reich .... vieleicht auch ein zuhälter... dann glauben sie wider ich sei handwerker... das beste was ich bis jetzt gehört habe ist das ich bodygart bin ,und das nur weil ich vor nichts angst habe und dazwischen gegangen bin als mehrere jugendliche einen anderen verprügelt haben... ich hatte so eine große klappe ich war von mir selber überrascht..

pvompxi


Hallo,

2 Verwandte von mir haben/hatten Borderline (unter anderem meine Mutter, die ich sehr geliebt habe, sie ist leider vor kurzem verstorben.)

Und da hier selbst Betroffene sind, möchte ich mal kurz nachfragen, falls jemand antworten möchte.

Ich bin mittlerweile über die Krankheit recht gut informiert, aber vieles hab ich immer noch nicht verstanden.

Ich wurde oft sehr tief verletzt und abgewertet oder es wurden mir Dinge unterstellt, die einfach nicht wahr waren. Oft kam das später dann auch heraus, aber ich erhielt so gut wie nie eine Entschuldigung oder wenigstens das Angebot, die Sache zu bereinigen.

Empfinden das dann Borderliner als nicht so tragisch oder genieren sie sich dann die Sachen nochmals anzusprechen? Oder wird das ganze, dann einfach verdrängt, weil es zu schmerzhaft ist?

Mir ist wohl bewußt, daß man dies sicher nicht verallgemeinern kann, aber oft sind sich die Erkrankten doch ähnlich in ihrem Erleben.

Mit der anderen Verwandten habe ich keinen Kontakt mehr, weil die Beziehung immer wieder eskaliert, grade dann wenns mal wieder ruhiger zuging.

Wenn sie sich z.B. in irgendwas nicht einbringen möchte, kann sie nicht sagen, ich will das jetzt nicht, was man akzeptieren würde, sondern muß einen Streit vom Zaun brechen. In solchen Auseinandersetzungen wird dann alles verdreht, alles abgestritten, durchaus auch gelogen, daß sich die Balken biegen und oft bekommt man noch Monate hinterher ihre "eigenwillige" Version aufs Butterbrot geschmiert.

Bitte nicht sauer sein, daß ich mich so allgemein ausdrücke, aber ich habe dann das Gefühl, wenn ich zu sehr ins Detail gehe, daß ich die betreffende Person hintergehe. Vielleicht legt sich das ja mal bei mir.

Vielleicht könnt ihr mir ja meine Fragen beantworten und ich getrau mich dann auch weiteres zu berichten. *:)

m"iky2b0u00


meiner seits weis ich was du meinst aber hierrauf ein algemein gültige antwort zu geben ist echt schwer ..... du soltes vileicht doch ein beischbil geben ... den oft hat es was mit schamm zu tun aber auch mit einer falschen warnehmung unserrer seits....

vieleicht ein beischbiel....

pJoympxi


miky

.....ja, das hab ich ganz vergessen mit der Wahrnehmung.

Aber wenn die dann zu einem späteren Zeitpunkt berichtigt wurde, warum wird sie dann trotzdem weiter aufrecht erhalten, die falsche Wahrnehmung.

Hängt das dann mit o.g. Gründen zusammen, daß man sich schämt, oder selbst abgewertet fühlt .............. oder geht die falsche Wahrnehmung dann vielleicht weiter.

Ich kann das als relativ "Normaler" (aber was ist schon normal?) nicht so richtig nachvollziehen.

psompi


also gut, ich erzählt mal was ganz kleines. Ich war vor Jahren mit meiner Verwandten im Urlaub in der Pfalz. Sie ist u. a. sehr geräuschempfindlich.

Wir hatten in einem Ferienhaus 2 nebeneinander liegende Zimmer. In der Nacht mußte ich Pipi. Bin uffs Klo, hab abgezogen, mich wieder hingelegt. Soweit alles in Ordnung. Am nächsten Morgen ein Drama, sie hielt das für ein vorsätzliches "Nichteinhalten" ihrer am Abend zuvor gegebenen Verhaltensregeln. "Bloß nicht die Toillette abspülen in der Nacht".

Ich hab da einfach nicht mehr dran gedacht.

Sie hat 2 Tage nicht mehr mit mir geredet, weils sies für einen vorsätzlichen Anschlag auf ihre Nachtruhe gewertet hat.

Wer sollte an sowas Interesse haben?

Ich bin dann vorzeitig abgereist.

usnrexal


mit "den gruenen" hab ich auch so meine erfahrungen... da ich damals aufm dorf wohnte, ham auch schon mal nachbarn mitbekommen, wenns mir schlecht ging oder ich geritzt hatte oder nachts geheult und dann die polizei gerufen.. so nach dem motto "gefahr fuer sich selbst".. denen hab ich das dann was laenger erklaert und dann hatte sich die sache eigentlich. da in der regel ich selbst es bin, die den notarzt ruft, und ich denen auch sag was los is, ruecken die nie mit polizei aus. bin aber auch gegen andere personen nich wirklich aggressiv.

zum thema von pompi sag ich spaeter noch was, muss jetz erstmal fuer die arbeiten morgen lernen *baeh* ich hasse schule -g-

M1a4lixka


Pompi,

ich denke, es könnte damit zusammen hängen, dass deine Bekannte (oder auch andere Bordis) sich ihre eigenen Fehler vielleicht nicht eingestehen kann und diese Fehler vielleicht auch nicht sieht... Für sie ist es richtig, wie sie reagiert hat und neben ihrer Meinung gibt es keine anderen... So würde ich jedenfalls diese Geschichte interpretieren...

C;yndemrel


pompi

wenn du mit einer borderlinerin als mutter aufgewachsen bist..dann dürftest du arg gebeutelt sein..

hast du die möglichkeit dir ein buch zu besorgen?? -darin würdest du alle erklärungen finden, die du jemals gesucht hast..

es heißt: schluss mit dem eiertanz!

es wird dir eine wahnsinns last von den schultern fallen -wenn du es lesen würdest.

ja, bordies..sind oft sehr gemein mit ihren worten..aber..wenn ich jetzt von mir rede..meist sitz ich in nem bus..und der fährt los..und ich kann nicht mehr aussteigen..bildlich gesehen..all das was ich sage, entsteht aus reiner hilflosigkeit..und ist nicht ernstgemeint...und..tut mir am meisten leid...aber...es ist schrcklich..ich kann einfach nicht anders.

a-rameCnius


neue bekannte ( zwischenfrage)

hi,

habe ne neue liebe bekannte mit der ich mich blendent verstehe. nun hat sie mir eröffnet dass sie boarderlinerin ist, erst von 1,5 jahren 3 monate stationär war usw. sie konsumiert täglich gras und auch regelmäßig eine nicht unerhebliche menge alkohol.

wir scheinen uns ein wenig anzuziehen...auf welche art weiss ich noch nicht sicher..im moment sehr freundschaftlich.

nun die frage:

kann es ihr schaden wenn wir uns zu nahe kommen? sie ist im moment voll im berufsleben und mal abgesehen von der sucht die sie jeden abend befriedigt, ein sehr fröhlicher und auch gebildeter mensch.

ich brauch nun mal einen tip von selbst betroffen, wie ich mich verhalten soll um ihr nicht zu schaden. wir haben halt beruflich mit einander zu tun und das verschiebt sich schon auch immer mehr ins private mit recht intensiven gesprächen.

by the way. ich bin verheiratet und hab auch nicht vor daran was zu ändern...nur so als hintergrundinfo.

dank euch im voraus

aramenius

Ctyn!derjel


hallo

by the way. ich bin verheiratet und hab auch nicht vor daran was zu ändern... nur so als hintergrundinfo.

dann direkt vorneweg : lass es dabei -es wird ihr nur schaden!!! Sie wird sich bestimmt irgendwie und irgendwann Hoffnungen machen...dich für sich zu gewinnen..wenn ihr euch mal nähergekommen seid...und wenn du jetzt schon weißt, dass du deine Frau niemals verlassen willst, dann lass es sein!! Bleibe bei einer Freundschaft und nichts anderes..macht das von vornherein klar. Ich habe viele Männerfreundschaften..und..es basiert wirklich nur auf reiner Freundschaft!

2. richte dich niemals völlig nur nach ihr...denn auch du hast ein Leben..und sie sollte von Anfang an deine Richtlinien und Regeln einhalten!!!!!

3. Mach dich niemals abhängig von einem Borderliner -denn er würde es als Überforderung ansehen.

4. Irgendwelche Süchte spielen im Leben eines Bl. immer eine Rolle..ohne Süchte wird er sein Leben nicht leben können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH