» »

Borderline

f6rodsYch13


Puh, wunderbar *:)

ich bin mir in allem so unsicher-ich hab mich erst vor ein paar Monaten von meinem Mann getrennt und habe nun den Mann meiner Träume gefunden-und er die Frau seiner Träume in mir-oder ist sein Gefühl nicht echt und nur seine Ideealisierung-sein erwünschtes "angekommen sein"?

Immer wieder läuft er davon, weil er glaubt, eine Frau wie ich (ich bin völligst durchschnittlich) würde ihn eh verlassen und dann lieber ein Ende mit Schrecken....

Er hält nichts von sich-sein Vater war ein echtes Arschloch und für mich ist er der wertvollste Mensch, der mir je begegnet ist-er kann's nicht glauben!!!!

fGrFosech13


Muss jetzt leider raus-ich schreib heimlich-scheiße, ich weiß ! Ausserdem schein die Luft wieder dick zu sein :-/ Schaue morgen wieder rein, danke schon ml, für eventuelle Antworten

G{ro|ssie


Also, ob seine Gefühle für dich echt sind, kann dir hier sicher keiner beantworten!

Dass er dir nicht glauben kann, dass er ein sehr wertvoller Mensch sein soll, ist sicher sehr typisch, so geht es wohl ziemlich allen Borderlinern, aber ich denke, es ist sehr gut, wenn du es ihm immer wieder sagst, oder besser noch, es ihm zeigst, ein paar Worte, das kann jeder, aber erkennen, was jemand mag oder was ihn interessiert und ihm in der Richtung immer mal eine Freude machen, das ist glaubwürdig, so geht es mir jedenfalls.

Übrigens habe ich auch damals irgendwann aufgegeben, mir Hoffnung auf "tolle Typen" zu machen, mich wollen die eh nicht und wenn, wäre ich erst mal lange sehr misstrauisch, ob er es ernst meint und außerdem hätte ich wahrscheinlich ewig Komplexe, weil ich meinen würde, neben ihm ein Nichts zu sein...

Hattet ihr schon Borderline-bedingte Probleme oder weißt du im Grunde noch gar nicht, was da auf dich zu kommen könnte?

Macht er eine Therapie oder hat er mal eine gemacht?

Je nachdem, wie gut er bereits gelernt hat, mit der Krankheit umzugehen, wirst du evtl. sehr sehr viel Kraft brauchen, wenn du zu ihm halten willst. Es muss dir klar sein, dass er evtl. Phasen haben wird, in denen er dich zu verachten scheint und dich nur noch zurückweist. Meine Mann hat damit ganz große Probleme, wobei ich das auch besonders oft mache. Ich bin darauf angewiesen, dass er es mir glaubt, wenn ich ihm dann in den besseren Phasen, auch wenn sie noch so kurz ist, versichere, ihn zu lieben. Es hat nichts mit ihm zu tun, ich würde auch jeden anderen, der mir (zu) nahe steht, so behandeln. Da mir aber außer ihm keiner so nahe steht, sieht er das natürlich nur zwischen uns und nimmt es persönlich.

Hat er Probleme mit körperlicher Nähe? Wenn ja, bist du wirklich in der Lage, auch für längere Zeit darauf völlig zu verzichten?

Bist du sensibel genug, seine Grenzen zu spüren und wirst du die immer respektieren können?

Wie lange seid ihr schon zusammen bzw. kennt ihr euch schon?

J1acZky28


Hallo ihr da *:)

Bin auch neu hier und bin auf diesen thread gestossen. Wie soll ich anfangen? Ich will euch nicht zumüllen, sagt einfach bescheid wenn ich nerve. Es ist so, das ich vor kurzem erst, nen zusammenbruch hatte und in die geschlossen kamm für akut suizidgefährdete. Ich wollte mich umbringen. Nach paar tagen wurd ich auf mein wunsch hin entlassen mit der diagenose emotional instabile persönlichkeitsstörung also auf gut deutsch borderline. Ich bin mir aber nicht ganz sicher das die diagnose richtig ist, denn ich hab nicht sehr viel von mir erzählt und ich war auch nicht lange in der klinik. Sie haben nur meinen körper angeschaut und haben wohl die diagnose gewählt. Ich schneide und verbrenne mich nämlich. Und ich habe schon oft davon gehört das viele psychiater, psychologen immer gern SVV und borderline ihn zusammenhang bringen. Kann es denn sein das die diagnose falsch ist? Ich meine ich kenne manche die das haben und sind anders als ich. Klar ich hab schon viel durchgemacht in mein leben und ich bin nicht ganz normal. Aber ich weis das ich kein borderline hab, vielleicht ist es ja nur wunschdenken, das glauba ich aber eher weniger. Auf antworten dank ich jetzt schon.

Lg Jacky

f/roXschx13


Hallo Jacky28,

ich bin vielleicht nicht die grosse Expertin hier aber ich persönlich finde die ganze "Schubladensteckerie" zum kotzen !!! Fakt ist doch einfach, dass jeder hier idividuell seine Barrikaden hat...für Statistiken und Ärzte braucht das Kind halt einen Namen....letztlich denke ich, dass dir helfen kann, wer deine Not sieht und jedes Problem im einzelnen!

Hallo Grossi-erstmal danke, für deine Antwort!

Ich glaube man kann nie so genau wissen, was einen erwartet-vielleicht auch ganz gut so!?! Durchhalten würde ich es aber das könnte das Problem sein !

Ich habe zwei Kinder und arbeite in einer Kinderhospitz als Erzieherin....also so eine typische Fischefrau....ich kann förmlich süchtig nach "Hilfe-und-Verständnis-geben" werden-ganz sicher also auch nicht der Norm entspechend. Meinen Kindern hab ich versucht zu erklären, was mit ihm los ist, wenn er sagt, er sein müde oder aufbrausend reagiert-sie scheinen meine Gene zu haben-und meinen, wer uns liebt, darf ruhig ne Macke haben,wir haben doch alle eine, sind wir halt ne komische Familie, wenigstens sind wir ECHT.

Mein Freund ist 38 und hat damit leben gelernt, "anders" zu sein-das größte Problem sind die depressiven Phasen,in denen er nicht mehr leben möchte und sagt, es wäre ihm am liebsten,ich würde ihn töten und dann könnte er ja auch immer bei mir sein....das macht mir am Meisten angst!

Wenn er das und die Tatsache, dass jeden umhaut, den er als Bedrohung für mich, die Familie oder seine Beziehung sieht in den Griff bekommen könnte, hätten wir eine echte Chance.....

Vgickyx75


Hallo *:)

bin wieder da. Man waren das Tage. Bin am Sonntag in die Klinik zurückgekommen. Leider hatte ein Pfleger Dienst mit dem ich garnicht klarkomme %-| Er war ganz enttäuscht, dass das Alkoholtestgerät 0,00 Promille angezeigt hat...

Dann musste ich dem Idioten von meiner SV erzählen (hat meine Thera mir am Telefon ausdrücklich gesagt) und der ruft natürlich bei der an und ich durfte ins Timeout. 24 Std auf dem Zimmer, keine Kontakte, keine Therapien und nur stündlich kurz raus zum rauchen. Ich hab fast nen Anfall bekommen :-( Dann kam um 18.00 Uhr meine Thera noch ins Zimmer und hat gesagt, dass sie noch heute mit mir reden möchte (trotz Timeout) weil sie noch sehr verärgert ist. Ok, das also auch noch. Ich hab ihr dann gesagt, dass ich langsam kein Bock mehr hab, ärgerlich, sauer oder sonstwas zu hören oder selbst zu sein. Naja, haben das Ganze dann aber gottseidank noch klären können. Irgendwie kann ich sie ja auch ein kleines bißchen verstehen, ich wäre sicher auch sauer gewesen, wenn mich jemand so anlügen würde, wie ich es getan hab.

Aber gut vorbei ist vorbei, wg ein paar Kratzer soviel Stress...naja hat sich nicht wirklich für mich gelohnt :|N

d[an4ae87


Jacky

ich würde mir einen Platz in einer abulanten Therapie suchen und mich auf das Urteil des Therapeuten verlassen der dich dann kennenlernt. So schnell-hohop Diagnosen haben in meinen Augen wenig wert ;-)

vicky

mit deiner Therapeutin könnt ich gar nichts anfangen :-/ wenn man versucht mich so zu maßregeln dann mach ich das verbotene erst recht %-| in meinen augen muss man als Therapeutin damit klarkommen enn man angelogen wird.. ich mein halloooooo das bringt der beruf mit sich %-| %-|

JPackxy28


Eine Ambulante thera bringt mir gar nichts. Das hat mir auch meine Psychologin gesagt. Ich werde in ne Tagesklinik gehen und da mal weiterschauen. :-/

Ghrossbixe


Also, das maßregeln würde mich zwar auch extrem nerven, aber ich kann es auch voll und ganz verstehen! Wie soll eine Therapie funktionieren, wenn das Vertrauensverhältnis nicht richtig stimmt? Ich finde es ganz ganz wichtig, seinem Therapeuten immer die Wahrheit zu sagen! Natürlich fällt mir das auch manchmal schwer, dann umgehe ich das Thema vielleicht, stelle das ganze aber beim nächsten Mal richtig.

Ich kanns aber auch von Vicky verstehen, in einer Klinik, wo man auch die "Strafe" kennt und genau weiß, dass sie kommt und man sie nicht umgehen kann,wenn man ehrlich ist, auf der anderen Seite aber der SV-Drang so groß wird, ist man ja in einer echten Zwickmühle!

Da hilft wahrscheinlich höchstens, vorher klarzustellen, dass man es nicht mehr aushält und entweder lassen die sich dann was einfallen, was hilft, oder man kann danach zumindest sagen, man hätte ja rechtzeitig "vorgewarnt", dass es extrem kritisch ist.

Schwierig alles... :-/

djandae8x7


Grossie

kann ja auch verstehen das die Therpeutin auf die Mitarbeit angewiesen ist und nicht erbaut reagiert wenn die Patientin sich kontraproduktiv verhält, aber ich finde das diese Art jemanden für eine Schwäche regelrecht nieder zumachen keine besonders förderliche Haltung ist. Klar Konsequenz ist wichtig, aber man kann jemandem auch ruhig die Meinung sagen und muss nicht gleich so erniedrigend werden. Es wär ja nicht so das Vicky aus bösartigkeit handelt oder das macht um sie zu ärgern.

V?icxky75


Morgen,

@ danae87

Ja, toll fand ich es nicht, dass die so sauer war und die Konsequenzen die ich hatte. Aber das ist halt Verhaltenstherapie...und dazu ist sie noch speziell auf Borderlinepats spezialisiert, bringt auch glaub ich grad ein Buch raus. Sie ist ganz ok und ich arbeite gern mit ihr. Das sie sauer war ist irgendwo menschlich und das mit dem Timeout ist ne Regel für die Bordis auf Station...

@ Grossie

Es stimmt, ohne Vertrauensbasis wird ne Therapie sehr schwer. Ich hab das Vertrauensverhältnis durch meine Lügengeschichte auch ziemlich auf die Probe gesetzt :-/ Auf der anderen Seite bin ich ja wg meiner Borderlinestörung da und die bringt halt unterschiedliche Symptome mit sich...wäre schön wenn alles mit dem Fingerklick weg wäre!!!

Naja und ansonsten....wenn ihr jetzt mit mir schimpft, dann zu Recht. Hab mir grad ein weiteres Teppichmesser gekauft. Man, ich kann einfach nicht an den Dingern vorbeilaufen. Will es aber auch nur vorsichtshalber da haben, packe es auch nicht aus. Nur für den Fall der Fälle :-/

d|anxae87


irgendwann ist dein geld alle und spätestens dann ist schluss ;-) und nun gib das scheißteil ab es gibt keinen fall der fälle und punkt

V^ick{y75


T eppichmesser kosten nur 0.69 Euro beim Müller, da kann ich viel kaufen bis ich arm werde!!!! Ich kann das unmöglich abgeben....Es gibt immer einen Fall der Fälle. Außerdem hab ich Angst zuzugeben, dass ich schon wieder ein Messer im Zimmer hab :=o

dxana8e8Z7


du handelst dir nur wieder ein timeout ein wenn du diesmal nicht gleich ehrlich bist ;-) und wenn der fall der fälle kommt und du hast kein messer da hast du die perfekte gelegenheit zu testen was sonst als alternative geht ;-)

VTickyK75


Ich überlegs mir noch ;-) Timeout fange ich mir nur ein, wenn ich das Messer auch benutze! Aber auf der anderen Seite wird meine Thera bestimmt mehr als sauer, wenn sie rausbekommt, dass ich schon wieder Messer im Schrank sammle :|N Schwierige Sache das ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH