» »

Borderline

p8ompxi


Hallo cynderel,

danke für Deinen Tip. Ich hatte mir das Buch grade letzte Woche bestellt. Und Du hast recht, hab grad gestern ein bißchen drin gelesen, es ist sehr gut.

Was ich noch dazu sagen möchte, ich bin immer etwas hin und her gerissen:

Ich habe meine Mutter "trotzdem" sehr geliebt. Warum? Es ist zugegebenermaßen sehr anstrengend, manchmal einfach nur furchtbar. Aber was ich schon als Kind gespürt hab: Sie hatte auch eine ganz andere Seite, aber wehe man rührte unbeabsichtigt etwas an, womit sie wohl nicht zurechtkam................(das bleibt ja im Dunkeln, man weiß das nie)

Trotzdem kann ich heute sagen, Borderliner erkennen ja oft viel früher als alle Normalos, daß etwas in der Gesellschaft, mit der Politik und dem was wir sonst so verkauft bekommen oder angeblich verkraften müssen nicht stimmt.

Ich hab das immer sehr genossen, wenn sie so richtig vom Leder ziehn, solange ich nicht der Mittelpunkt ihrer Unmutes war.

Deshalb finde ich es so traurig, daß sie ihre Gefühle nicht sortieren können, denn die meisten von ihnen sind wohl alles andere als unbegabt.

Was für eine Verschwendung.

pvobmpi


Übrigens...............

auch wir sog. "Normalos" haben Vertrauenskonflikte.

Ich weiß oft auch nicht wem ich vertrauen kann und wem nicht.

Das bringt dann oft erst die Zeit mit sich.

LG

Mqal`ikxa


pompi

aber bei uns ist das halt teilweise so, dass sich das ganz schnell ändern kann... bei mir zumindest... im einen moment denke ich: boah, der/die ist ja voll nett und den/die mag ich total... und dann fange ich teilweise an zu klammern... Und 5 Minuten später denke ich dann: Ne, auf den/die darf ich mich nicht einlassen, der/die will mir bestimmt was böses!!! Und das auch, wenn ich die leute schon seit jahren kenne...

C{yynndexrel


Ich habe meine Mutter "trotzdem" sehr geliebt.

es ist nicht unnormal seine eltern zu lieben...und..man liebt die eltern nun mal..egal was sie mit einem machen :°(

es ist ein langwieriger prozess sich von seinen eltern zu lösen...wenn man es denn schafft.. :°( und sie nicht gut für einen sind. *:)

CEyndserexl


mir ist eingefallen

das es aber auch die andere seite beim bordie gibt -also die seite die hilft wenn not am mann ist...ohne bedenken und ohne lange zu überlegen..springt man in die bresche wenn hilfe geboten ist..

man würde ohne zu zögern in einen wilden fluss springen um ein leben zu retten..in ein brennendes haus eilen um jemanden rauszuholen...usw. usw.. also nicht nur negative dinge - es wird nicht lange überlegt..das gehirn steuert uns..und in der zeit ..denke ich meistens: was geht denn da mit mir ab?? -es ist so als werde ich manipuliert -verstehst du was ich meine??

M[alixka


Ja, aber andererseits versucht man anderen immer zu helfen ohne dabei auf sich selber zu achten... Das ist zwar für den anderen gut, aber für einen selbst nicht... Also oftmals nicht... Weil man sich zu sehr aufopfert...

CCynJdexrel


ja -das meine ich ja damit...ohne zu überlegen was für konsequenzen daraus entstehen..wie bei der anderen seite auch.

MFalikWa


Ach so... ja, jetzt verstehe ich...

m*ikMy2|0x00


hallo ihr lieben...

möchte gerne mit euch schreiben aber ich kann nicht....

bingrade in einer schleife gefangen.!!!!

möchte hier raus aber weiß nicht wie

Mlalikxa


Versuch mal deine "Schleife" wie du es nennst zu beschrieben...

p%eacefvull


malika

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Psychose]]

schau mal in seinen faden .. ich bin mir aber nicht ganz sicher welche psychose er nun hat :-/ auf jeden fall müsste er jetzt medikamente nehmen :-/

M{alixka


Okay, danke peace... ich werd da mal reinschauen...

ssweextcore


´Hallo Miky!

Bitte probier doch zu schreiben! Fang einfach irgendwo an!!

C!ynydeKrexl


hallo micky

ich hoffe du hast es geschafft aus deiner schleife wieder herauszukommen..diese schleifen, ich habe sie auch so genannt..waren mir auch immer sehr verhasst... es ist wirklich so als befinde man sich in einer zeitschleife ...immer und immer wiederkehrende gedanken..die einen fesseln...und gefangennehmen.

meld dich mal.. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

kaftsternchen für dich!!!

mDik7y32000


ich bin nicht gestorben...

ich habe geglaubt ich muss sterben ....

aber leider lebe ich noch....

ich würde wünschen das es aufhört ich mag es nicht das ich glaube die welt hört auf .... ich weiß auch nicht wie ich die schleife beschreiben soll ... ich fasse ein klaren gedanken und ein paar minuten später ist er weg und ich erinere mich auch nicht daran ich weiß nur da war was wichtiges ...es ist wie ein drogenrausch ,nur das ersich nicht gut anfühlt und du weist das es nicht richtig ist...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH