» »

Panikattacken und ihre Symptomvielfalt

oynenoxse


coldasice lupo 049

wie ist denn eure konkrete diagnose?

aber warum drücken sich die ärzte um die richtige antwort, bei der diagnosestellung?

sind doch ärzte da ist doch nichts peinlich. und müssen die das nicht auch sagen. ich bin ja dann zwei jahre mit selbstversuch rumgeeiert, weil ich nichts davon wusste.

lg nosi

ocne_nosxe


herrin vom see

und wie ist deine diagnose?

somatiesierungstörungen haben multiple symptome, die sich immer wieder verändern können, daher der schöne überraschungseffekt.

klingt wirklich nach meinen problemen.

lieben gruss nosi

oDneynosxe


angststörung

habt ihr auch die erfahrung gemacht, dass ärzte die von der problematik wissen, oder von euch mit den symptomen konfrontiert werden, einen irgendwie so distanziert behandeln, als wäre man ja vielleicht durchgeknallt, irgendwie echt psycho geistesgestört.

und man dürfe uns ja nicht ernst nehmen, und vor allem wenn man näher kommt könnte der schlimme irrenvirus vielleicht überspringen auf ihr deckhaar und sich einnisten und ratzfatz in 2 wochen sind sie auch irre...

so kommt es mir vor. entweder belächelt man mich, oder hat so eine ängstliche distanz. nach dem motto. wer weiss vielleicht springt der gleich auf und schneidet mir die kehle durch.

lieben gruss nosi

H>errLi]n voBm Sxee


Hallo Nosi!

Als ich vor zig Jahren das erste mal bei meinem Hausarzt war, da hieß es nur "pubertäre Zukunftsängste" und eine Behandlung wäre absolut nicht nötig. Er hat mir dann nur ein AD verschrieben und mich weg geschickt >:(

Jetzt hab ich folgende Diagnosen von verschiedenen Fachärzten (aber alle stimmten überein):

Generalisierte Angststörung, Agoraphobie, soziale Phobie, Panikstörung, Depression und Posttraumatisches Belastungssyndrom.

*:)

H#errin LvomL Sexe


Ärzte und Schubladen

sind immer so eine Sache! Was ich schon alles erlebt habe. Mir wurde auch schon gesagt, dass ich einfach nur zu faul zum arbeiten wäre %-|

Das schönste ist aber, dass ich nicht behandelt werde, wenn ich mal wirklich einen Magen-Darm-Virus habe, denn dann heisst es nur (ohne jegliche Untersuchung): "Sie wissen doch, dass das alles bei ihnen nur psychosomatisch ist">:( Mein Hausarzt hat mich mal mit dem Argument nach hause geschickt, als ich die Salmonellen hatte. Als ob ich nach 11 Jahren nicht meine Psychosomatik von einer Krankheit unterscheiden könnte %-|

Hab ja im Krankenhaus gelernt und wusste, was man bei Salmonellen macht... war wohl mein Glück.

o5nenxose


herrin vom see

das ist ja auch übel, die ignoranz der ärzte kennt scheinbar keine grenzen, gibt da ja auch einen verein: ärzte ohne grenzen ;-) ;-)

klar der macht was anderes, ich weiss.

hast du nicht auch das gefühl gehabt, die denken man hat so echt einen an der waffel, ist so ein psychoteil, dass auch mal schnell mutieren kann zu was schlimmeren,

oder man wird für unreif, geistig minderausgestattet gehalten und somit belächelt?

odnen3ose


herrin vonne see

bei deinen diagnosen kommt das somatisieren jetzt nicht vor, ist das trotzdem das gleiche.

bin ich ein angsthase oder ein panikattacker, oder was ist das jetzt bei mir, nach der diagnose im krankenblatt des krhs?

weisst du das vielleicht?

H*erryin vomC Ssee


Minderbemittelt und unreif

trifft das schon ganz gut. Aber Angst hatte glaub ich noch keiner vor mir ;-D

o`nenoFse


magen darm

da hast du echt glück, dass du da vorgebildet bist und gewisse sachen ein bischen besser einschätzen kannst.

wie unverschämt von diesem arzt, noch nicht mal erst zu untersuchen und dann erst seinen spruch zu machen.

so kennt und verachtet man sie.

H4err9in v{om %SeIe


Also das psychosomatische hast Du eigentlich immer bei solchen Störungen. Da braucht es keinen namen für in der Diagnose. Ich denke, dass Du eher ein Paniker bist, weil Du hast ja nicht ständig Angst.

o~nenfosxe


angst vor mir

hatten die schon, bevor meine krankheiten begannen war ich ziemlich muskolös, ich bin gross und habe eine glatze incl. ohrring.

die hatten schon teilweise angst oder eine art respekt, wie vor einem unbekannten tier, wo man nicht weiss wie es sich verhält, wenn man ihm im urwald plötzlich gegenüber steht. dabei bin ich ein total harmloses kerlchen, ausser verbaler aggression kenne ich keine.

H[erriun vom ,See


Ich seh wohl so harmlos aus wie ein Rehkitz... da fühlen die sich gleich überlegen ;-D

o2noenosxe


paniker

das könnte hinkommen, ich habe dann angst wenn sich die symptome manifestieren.

das vorher ist dann nur sorgen stress usw.

also paniker mit somatierungen seiner panik

tolle sache, danke lieber gott, ich bin ein selbstgebackener irrer.

;-)

posttraumatische belastungssymdrom ist aber was, was wohl für mich nicht in frage kommt.

da musst du aber was schlimmes hinter dir haben. entschuldige das ich das anspreche. ich kenne das als nachwirkung von verbrechen, flugzeugabstürzen, entführungen, misshandlungen...usw... :°_,

das tut mir leid, ich hoffe deine direkte umwelt hilft dir da gut.

liebe grüsse nosi

oYnenosxe


rehkitz

ja dass kann sein, du bist auch noch jünger als die, das macht auch was aus. vielleicht biste auch noch klein und schlank, guckst wie ein kleiner hundewelpe... :-D ;-)

hast du denn einen facharzt im, also psychologen gefunden, mit dem zu in dem sinne zufrieden bist?

oynenoKse


schreiben will

gelernt sein. hast die fehler ja gesehen, musst dir halt übersetzen. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH