» »

Nach einem Orgasmus geht es bergab

TMiefpyunkt hat die Diskussion gestartet


Ich kann nicht mehr. Es macht mir unglaublich zu schaffen. Mittlerweile glaube ich, einen eindeutigen Zusammenhang erkannt zu haben: Nach einem Orgasmus bin ich irgendwie anders. Ich verhalte mich danach gegenüber meinen Mitmenschen verbal aggressiv und gerate schnell in Konflikt mit ihnen. Kurzfristig habe ich durch dieses Aggressive deutlich mehr Antrieb, aber um welchen Preis. Andererseits kehrt sich dieser Zustand nach einiger Zeit schnell ins Gegenteil um. Ich bin dann lustlos und unmotiviert, fühle mich minderwertig. Dies alles passiert nicht etwa während eine kurzen Zeitspanne, sonndert dauert mehrere Tage an. Wenn mehrere Orgasmen zeitlich zusammenfallen, ist es umso schlimmer. Mittlerweile hat das zu einer Vermeidungsstrategie geführt, allerdings kommt nach einigen Wochen doch wieder der Punkt, an dem ein Fortführen völliger Abstinenz schwierig wird. Während der Enthaltsamkeit fühle ich mich ruhiger und ausgeglichener, so dass ich Zufälle schon fast ausschließen möchte.

Es ist so fürchterlich. Was kann das nur sein, was könnte man dagegen tun? Ich weiß keinen Rat mehr. Bitte schreibt, was ihr darüber denkt und was ich machen könnte. :°(

Antworten
Leigla L2i?mxone


Versteh ich irgendwie nicht. Ich mein - sorry - du sitzt ja während einem Orgasmus nicht mit deirne Familie im Wohnzimmer auf dem Sofa, d.h. du bist ja nicht unmittelbar danach mit Leuten zusammen, an denen du dann direkt danach deine Laune auslässt.

Wenn du dann aber wieder mit anderen zusammen bist, dann spürst du dieses Verhalten immer noch als schlechte Nachwirkung??

Wie bist du denn überhaupt zu dem Ergebnis gekommen, dass das ganze daher rührt? Wie kamst du zu dieser Erkenntnis?

Das einzige was ich mir denken könnte ist, dass du glaubst etwas unrechtes, schmutziges.... getan zu haben, so geht es ja angeblich vielen Leuten. D.h. schlechtes Gewissen, schlechte Laune usw..

TFi1efpuxnkt


:°(

Das ist es ja, diese Nachwirkungen, das anschließende Tief... sie halten, mehr oder weniger stark, tagelang an.

Irgendwann ist mir da ein möglicher Zusammenhang aufgefallen, und inzwischen hat sich dieser Verdacht nach monatelanger Beobachtung erhärtet. Ein schlechtes Gewissen danach habe ich eigentlich nur deswegen, weil ich weiß/merke, dass es mir ohne besagten Körpervorgang subjektiv besser geht. Aber das ist doch auf Dauer auch keine Lösung. :(v

LCila ULijmxone


Komisch..

also, ich kanns mir nur so erklären dass das irgendwas psychisch bedingtes ist.. woher das dann allerdings kommt ist ne gute Frage. Vielleicht hattest du mal irgendwelche negativen Erlebnisse, so in sexueller Richtung? Möchte hier ja jetzt nicht Hobby-Psychologe spielen :-/

Ich würde sagen, dass du mal einen Gynäkologen darauf ansprichst... da brauchst du sicher keine Angst vor haben, die haaben garantiert schon die verschiedensten Dinge zu hören bekommen..

SSchUw{imTmerin


Lila Limone

Du willst einen Mann zum Frauenarzt schicken? Was soll das denn bringen?

C)yn]derel


Aber das ist doch auf Dauer auch keine Lösung.

wenn das deine entscheidung ist..dann ist es eine lösung.

ich kenne diese gedanken..hab sie früher auch gehabt.

ist etwas passiert bei dir ??? früher??

sollte es vielleicht mal bearbeitet werden??

oder kannst du dir keinen grund geben..weshalb du so schlecht drauf bist?

L4ila :Limxone


Ohhh.verdammt..sorry!!

hab nich auf die Farben geachtet... ;-D

Sb. w8allSisixi


Hast du wahrscheinlich schon ausprobiert, aber was ist wenn du vorm schlafen gehen onanierst? Ändert das auch nichts an der lustlosen, unmotivierten Phase? Oder kannst du dann nicht einschlafen?

Ansonsten würde mir noch spontan einfallen den PC-Muskel zu trainieren und den Samenerguss zuzuhalten. Kannst im Sexualitätsforum ja mal danach suchen. Wär halt bloss recht viel Aufwand wenn es dann nichts gebracht hat - keine Ahnung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH