» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

s=erap834


ich weiss mittlerweile gar nicht mehr was ich glauben soll.Glaube wenn ich tot umfalle bin ich besser dran.Dann hört der ganze scheiss endlich auf.habe heute mittag in der Firma beim essen eine panickattacke bekommen.habe beim essen einfach keine luft mehr gekriegt.konnte überhaup nichts runterschlucken,voll die Atemnot.ich hasse solche tage.

WZoHlkxy


hi serap,

geb nicht auf - es wird sicher wieder besser!!!! du musst nur daran arbeiten und daran glauben :)^

unterm essen ne attacke zu bekommen find ich auch fies, hab auch lange aus angst davor nur zu hause o. in der firma unter vertrauten leuten gegessen. aber hab langsam angefangen zu hause ein bissl was zu essen, dass ich schon mal ne grundlage hatte und im restaurant dann noch was kleines um sicherer zu werden. es klappte immer besser... und mittlerweile muss ich meistens schon nix mehr zu hause "vor-essen".

ich hoffe, ich hab jetzt nichts überlesen... bist du in therapie? nimmst du medikamente?

mir ging's die letzten wochen eigentl. bis auf kleine phasen ganz gut. hab am fr. erfahren, dass meine eltern ende okt. mal 2 tage (1 nacht) verreisen u. ich allein zu hause bin. bin wieder leicht nervös... bekomm morgen meine tage, heute früh war's mal wieder zieml. blöd aber es wird auch wieder besser - immer ablenken und "kämpfen" :)^

lg

sJerapx34


hi Wolky

Bin noch nicht in behandlung.drehe durch ich kriege vor November kein termin mein Hausartzt hatt mir freitag Abend eine spritzr gegeben ich weiss gar nicht mehr wies heisst pullin oder opiramol

oder so was echt keine Ahnung aber irgendwie hatt die geholfen ich bin im moment ruhig er sagte davon bekomme ich ein dickeres Fell und mach mir nicht mehr so düstere gedanken.Aber das mit em schlucken ist echt,scheisse ich hab das gefühl ich krieg keine luft sobald ich mein essen schlucken will.das ist bis heute auch nicht besser.war samstag auf hochzeit und beim essen musste ich immer tief luft holen,und mich zusammenreissen um mich nicht zu blamieren.Wenn du dich ablenken willst wenn deine Eltern nicht da

sind können wir ja tel,oder chatten.meld dich einfach nur ;-) immer schön ablenken :)^

WSolkxy


bei wem willst du nen termin machen? neurologe oder therapeut(in)?

bei den theras direkt in meiner stadt hätt ich auch eeeewig auf nen termin warten müssen. in bayern gibts von der krankenkassenvereinigung ne vermittlungsstelle für psychotherapie (tel.) die sagen einem dann FREIE therapeuten in seiner nähe. dadurch hatte ich dann relativ schnell erst-termine :)^ [[http://www.kvb.de]] ist die seite für bayern. vielleicht gibts so was bei dir ja auch/in deinem bundesland - müsstest dich halt mal erkundigen ???

ja, werde mich an dem we. dann viel ablenken und mit freundinnen machen und raus gehen. und EVTL. ist das wetter ja TOTAL schlecht u. sie fahren gar nicht oder noch kürzer :-/ (fies für meine eltern ich weiß... :(v)

lg

L$enex81


Hallo zusammen,

mir geht es zurzeit wieder total schlecht :-(..

kurz zu mir, ich bin 25 Jahre.. leide seit gut drei Jahren an Panikattacken / Angststörungen. In den letzten Monaten ging es mir eigentlich relativ gut, ich dachte schon.. ich wäre diese Attacken vielleicht los, aber nichts da.. in den letzten Tagen kommen sie wieder verstärkt. Bei mir äussert sie sich so, das ich mich unwohl fühle, mein Puls wird schneller, meine Hände zittern, ich hab ein Schwindelgefühl und vor allem, mir wird schlecht! Wenn diese übelkeit nicht wäre, ich hasse es so sehr, es macht mich fertig. Ich war noch bei keinem Therapeuten, ich hab es immer wieder vor mich her geschoben. Wenn ich mal den Mut hatte bei ein paar anzurufen wurde mir ständig gesagt, sie hätten keinen Platz frei. Ja und mir ging es ja in letzter Zeit wieder gut, aber nun.. nun sind sie wieder da und ich fühle mich einfach nur schlecht :-( Ich wohne in Berlin, muss aber unter der Woche in Frankfurt/Main arbeiten. Ich pendel als jede Woche. Die lange Zugfahrt ist auch nicht immer so angenehm. Meistens versuche ich ruhig zu bleiben.. ich höre Musik und atme gleichmäßig. Oft klappt es, aber gerade diesen Montag war es wieder Sch.. !

Ach man.. :°(

m!istoer7g7


Lene sei gedrückt... :°_

Du bist nicht die einzige, ich habe zwar keine Panickattacken (hatte in meinem Leben aber schon mal paar) aber früher eine generalisierte Angststörung, danach ging es mir paar Jahre blendend und jetzt habe ich wieder etwas dran zu knabbern...

Aber eins weiß ich, daß sowas nie ne Ewigkeit dauert, und es besser wird, also Kopf hoch!!

W5olky


@ lene

ich drück dich, als mit-leidende auch ganz doll!

kann dir gut nachfühlen. vielleicht kannst du dich ja doch nochmal dazu durchringen nen thera anzurufen, oder nen neurologen?

oder hast du entsprechende bücher zu hause?? mir hat das sehr gut geholfen (neuro, thera und bücher)...

@ mister 77

kannst du sagen, was dir am meisten geholfen hat??

hab ne angststörung und auch (denke ich) ne gener. angststörung. mir ging's jetzt auch ein paar monate zieml. gut. konnt mich zu wichtigen dingen überwinden, war rel. mutig und "normal", fast wie früher...

seit montag ist das auch wieder anders. bin total unruhig, unsicher, ängstl. etc... übel, leichte "runter-schluck"-probleme :-(

hab ne liebe kollegin, die leidet/litt an ner schweren angststörung, war auch mal in ner klinik, die ist wieder 100 % die alte. und selbst ihr gehts z.z. wieder ein bissl schlechter.

kann evtl. auch vom wetter kommen - les ich immer öfter...

@alle beide

wir müssen einfach geduld haben und dürfen nicht aufgeben - es wird IMMER wieder besser...

lg

wolky

b3ibxi84


Hallo ihr.Mit geht es genauso ich habe zwar keine panikattake mehr,aber leide ziehmlich an ängsten,das ist soooooooo nervig.ich habe angst allein raus zu gehen einkaufen kann ich nur mit dem einkaufswagen weil ich denke ich fliege um.geht euch das auch so?ich hatte auch ganz schlimme krankheitsängste,aber die sin GOTT sei DANK weg.ich würde mich freuen wenn ihr mir zurück schreiben würdet.danke

s#eraxp34


@ Wolky

Hab dann viel Spass mit deinen Mädels.

ich habe heute ein guten tag gehabt gottseidank.der termin ist beim neurologen aber mein Hausartz unterstützt mich so lange :-)

Die Spritze die er mir freitag gegeben hatt wirkt immer noch :)^

sieraxp34


hallo Bibi 84

Ja also Krankheitsgefühle wie Hirntumor ,MS kurz vorm Herzinfarkt.Schlaganfälle waren einige die ich hatte.Aber alles Gut.Wir sind einfach nur Angsthasen :-) die sich selber Stress machen.nicht verzweifeln tief durchatmen und nicht viel auf den körper hören.Lass dein Leben nicht dadurch beeinflussen.lenk dich soviel wie möglich ab.Alle gute wünsch ich dir.kopf hoch.

b-ibix84


ich danke dir.kannst du mir vielleicht sagen ob das wieder von alleine weggeht?

s~ewrap?3x4


@ Bibi

Es kann sein muss aber nicht.

Mir tats Gut mit meinem Arzt darüber zu sprechen er hatt mir eine Spritze gegeben ich habe seit einer Woche keine Angstzustände mehr.Aber sowas muss behandelt werden Es kann immer wieder kommen Das hängt auch immer mit der lebenssituation ab weist Du?Wie gut kannst du mit Stress umgehen kannst du entspannen?

Es kann sein das mann paar Monate komplett ruhe hatt und dann kommt aus heiterem himmel wieder so eine Angstattacke.Dein hausarzt kann die mitsicherheit weiterhelfen heul dich bei ihm ruhig aus und erzähl was dich belastet.und keine tabletten wie johanniskraut oder so was,das macht dich nur noch mehr nervös.

Du musst geduld haben es gibt leider keine Wunderpille dafür.Aber das geht alles wieder vorbei.

m{istNer7x7


Also Wolky,

was mir am meisten geholfen hat, war zu wissen, daß mein Kumpel das gleiche Problem hatte und daß ich wußte, nicht körperlich krank zu sein!!!!

Wenn man das verinnerlicht hat, hat man einen großen Schritt getan.

Desweiteren braucht man Ziele, auch wenn diese vielleicht am Anfang Agnst machen und keinen Sinn haben, sollen diese Ziele soviel Ablenkung bieten, daß man über nichts anderes nachdenkt.

Z.B. Klavier spielen aus Noten oder Schachspielen oder Programmieren (Computer)...

Ich habe nämlich aus Erfahrung gemerkt, daß man das ganze auch durch fehlende Lebensperspektive bekommt, was auch bei mir der Fall momentan ist. Grad solo geworden, fast 30, keine Partys mehr, da man ruhiger wird usw...

Solche Gedanken sind förderlich für Ängste... Was hilft, Ablenkung, Ablenkung und nochmal Ablenkung...

Kannst mir auch mal ne PN schicken...

Gruß

Mister

bAijbi84


@Serap34.Danke du hast mir bisschen geholfen.denkst du man kann auch arbeiten gehen? ich bin nämlich schon seit 2 jahren arbeitslos wegen meinen angstzustände.und möchte eigenlich schon wieder arbeiten @:)

sWeraxp34


Bibi Geh Arbeiten.Es ist echt die beste Medezien aber schön langsam angehen lassen nicht sofort mit viel Stress belasten.Hab keine Angst.das wird alles wieder. *:) Ablenken arbeiten Seele baumeln lassen und nur an dich denken

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH