» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

h-aeDss7lic3hes-entxlein


@ Coldasice

bei mir war/ist die Angst bzw. das Gefühl der leere auch (Sonntag)Abend am schlimmsten. Wenn du Ansgt vor dem Tod hast, dann ist das "normal", denn am Abend - besonders am Sonntag Abend assoziert man das ENDE eine Woche oder das Ende eines Tages schnell mit dem Gedanken das etwas zu Ende gegangen ist und man wieder seinem eigenen Sterbedatum nähergerrückt ist. Klingt verrückt, ist aber denke ich für mich die plausibelste Erklärung gewesen.

Nun lese ich das einige von euch auch schon so lange/teilweise Jahre mit ihren Ängsten und Depressionen zu kämpfen haben. Da frag ich mich ängstlich: Geht das denn auch mit Medikamenten und Psychotherapie nie vorbei?

Ich hab ja schon lange gedacht ich bin wieder die Alte, aber es gibt Tage da kommen die alten Gefühle wieder in mir hoch. So wie am Samstag letzte Woche....-(

micsmwog_7x7


Guten morgen

Mir geht es Sonntags abends auch am schlimmsten, obwohl meine Freundin da ist und wir auch drüber sprechen. ich kann nicht genau ausmachen warum es so ist. Es hat denke ich auch was mit der Angst/Erwartung vor der neuen Woche zu tun. Da kann ja alles mögliche passieren, und bei neuen Dingen bin ich immer ziemlich angespannt, das behagt mir einfach nicht.

Nun lese ich das einige von euch auch schon so lange/teilweise Jahre mit ihren Ängsten und Depressionen zu kämpfen haben. Da frag ich mich ängstlich: Geht das denn auch mit Medikamenten und Psychotherapie nie vorbei?

Tja, das weiß ich leider auch nicht. ich hoffe das es irgendwann mal soweit ist, das ich ein leben so führen kann wie ich möchte und machen was ich möchte, ohne gleich angespannt zu sein. ist vielleicht ein wunschtraum, denn diese Krankheit wird man glaube ich einfach nicht mehr los. es braucht nur ein einschneidendes Erlebnis, und schon kommt alles wieder hoch. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Lg

WXolky


guten morgen ihr lieben,

ja, ich melde mich auch mal wieder *:)

die letzten 2-3 wochen gings mir im großen und ganzen gut :)^ vielleicht kann ich euch damit ein bisschen mut machen ??? *:)

ich habe einige dinge, dich mich vor einiger zeit noch total zurück geworfen hätten, ganz gut überstanden. (kleinen autounfall-nicht schlimm aber halt ärger u. scherereien, meine eltern waren ein wochenende weg u.ä.)

seit gestern nachmittag (sind zu meiner oma ca. 60 km weg gefahren) ist es wieder schlechter. bin wieder nervöser, unruhiger, ängstlicher.

hab auch blöderweise am sa. meine ad-dosierung vertauscht u. vom citalopram statt 40 mg nur 20 genommen. gestern wieder 40.

kennt sich jemand aus damit - ob das was ausmacht, das eine mal...?

bekomm aber auch morgen meine tage, da gings mir letztes monat genauso besch... davor u. währenddessen, seelisch gesehen...

hab auch zieml. schnupfen u. erkältung >:(

aber denkt immer an die zeiten (wenn's auch "nur" stunden waren) an denen es euch besser/gut ging - so kann es auch wieder werden :)^ warum auch nicht, das potential dazu schlummert in euch :)^

ich denke schon, dass jemand der angst-"krank" ist oder depressiv o.ä. das einfach in sich trägt. aber man sehr wohl lernen kann damit gut umgehen zu können und sich davor nicht mehr fürchtet und lernt darauf zu vertrauen, dass es wieder aufwärts geht.

so, das wars jetzt mal fürs erste. alles liebe und grüße

wolky

mDcsmosg_77


Hallo wolky *:)

schön das du dich wieder meldest :-)

die letzten 2-3 wochen gings mir im großen und ganzen gut vielleicht kann ich euch damit ein bisschen mut machen

Na das ist doch mal ne gute Nachricht. Und du hast recht, man muß sich einfach viel öfter die schöenen Momente ins Gedächtnis rufen.

hab auch blöderweise am sa. meine ad-dosierung vertauscht u. vom citalopram statt 40 mg nur 20 genommen. gestern wieder 40.

kennt sich jemand aus damit - ob das was ausmacht, das eine mal...?

Hm, mdizinisch gesehen kann ich da jetzt nix zu sagen, aber ich habe damals bei einer Dosierung von 20mg auch schon mal eine tablette vergessen. War jetzt dadurch weder besser noch schlechter geworden. Ich denke da man das Medikament eh erstmal über einen längeren Zeitraum nimmt bis es hilft, ist es nicht ganz so schlimm.

Lg

W'olky


hi mc,

wie gehts dir denn? ist zur zeit ja eher spärlich besucht, die seite...

und wie läuft's in der arbeit? wie war dein we.? fragen über fragen :-D

mir gings jetzt eigentl. wieder die letzte zeit relativ gut. letzter sonntag bei meiner oma war komisch - war sehr nervös u. ängstlich...

heute seit kurz vor der mittagspause bin ich auch irgendwie nervöser.

haben heute abend ein freiwilliges essen von der fa. aus. ein teil der belegschaft ist eingeladen (nicht so viele). fahr zu dem restaurant aber gut 40 minuten :(v und konnte jetzt in der pause nicht gut essen - hab angst dass ich dann so da sitz u. nix runterbring (die alten ängste :(v)

aber - es kann ja nix passieren... zur not lass ich's stehen - wär ich auch nicht der erst mensch ;-)

jetzt hat grad ne liebe azubine angerufen, ich soll sie mitnehmen - jetzt hab ich schon nen grund nicht zu kneifen :-/

und sie ist ne ganz liebe, sensible die wird mich gut aufheitern...

mist wetter da kann man ja nur mies drauf sein

:-/

ist heute nicht mein tag... aber nach vorne schauen - es wird auch wieder besser werden :)^ :)^

was macht deine beziehung?

lg

D\onda.de]lliF81


Hi leute,

Mir geht es eigentlich genauso wie euch,schon seid monaten!Ich habe aber auch eine sehr schwere zeit hinter mir,deswegen sind für mich diese depressionen und panikattacken nur das ergebnis der letzten jahre meines lebens.meine kindheit war schon sehr beschissen,ich wurde als kind öffters geschlagen,auch von elteren nachbarn und kinder usw. wo ich herkomme war das damals halt so,ich habe auch den sturz einer diktatur miterlebt,das hat in mir irgendwie auch tiefe wunden hinterlassen!hier in deutschland wurde ich auch oft als kind ausgelacht,weswegen ich mich immer mit jedem geschlagen habe.später habe ich angefangen marihuana zu rauchen,immer öfter und öfter,bis es jeden tag wurde.dazu habe ich natürlich auch oft was getrunken,bis ich irgendwann dast jeden tag neben dem kiffen noch getrunken habe.das ganze ging so 4 jahre lang.dann habe ich meine 3 jährige beziehung verloren,das mich sehr mitgenommen hat.dann war mein ausbildungsplatz weg,weil ich es vermasselt habe,dann habe ich bemerkt das ich in großen schulden stecke und das ich eigentlich keine freunde mehr habe.jeden abend nach dem kiffen hatte ich so komische kopfschmerzen und ich dachte ich habe da einen tumor oder so,damals hat es angefangen und ich habe es nicht bemerkt.also habe ich mit dem kiffen aufgehört,besser gesagt,reduziert.immer seltener,bis ich es nur noch jedes halbe jahr gemacht habe.dafür habe ich wieder häufiger getrunken,so im schnitt 2-3 mal die woche.vor ein paar monaten dann,kam der totale absturz,ich dachte beim autofahren das ich einen herzinfarkt kriege und ich hatte das gefühl das ich nicht mehr richtig atmen kann.am nächsten tag wurde es noch schlimmer,sodas der notarzt kommen musste.aber es war alles ok,nur mein blutdruck war zu hoch.am nächsten tag war ich bei meinem hausarzt,da war mein blutdruck wieder ok.mein hausarzt hat mit opripramol oder wie das heisst verschrieben und für abends tafil.nebenbei habe ich noch baldriantabletten genommen.am anfang wollte ich vom balkon springen,wenn diese heftigen attacken kamen,es hatte irgendwie alles kein sinn für mich,das ganze leben und diese ständige angst vor dem tod.ich bin dann zu einer psychologin gegangen,die hat sich so meine geschichte angehört und hat gemeint das es besser währe einen psychater hinzu zu ziehen,weil vielleicht die tabletten die ich nehme nicht wirken.ich wollte das nicht,habe gesagt,ich verzichte lieber auf den alkohol und nehme die tabletten regelmäßig ein.nun ja das opripramol ist mir ausgegangen,aber das war mir egal,hab halt baldriantabletten dafür genommen,die tabletten die ich abends nehme,setze ich grade langsam auch ab.weil ich halte von tabletten nix!dafür mache ich schon seid fast 4 monaten kickboxen,gehe ins fitnesstudio oder schwimmen und lese öffters die bibel oder suche rat bei freunden,weil in meinem freundeskreis haben das schon mehrere leute durchgemacht.so langsam gehts mir glaub ich auch besser,obwohl ich auch das gefühl habe irgendwie nicht richtig wach zu sein,sondern eher so in einer traumwelt,am schlimmsten ist es bei mir abends,weil ich mir da gedanken über den tod mache,was kommt danach,kommt da überhaupt etwas danach oder bin ich dann einfach nicht mehr da.wenn ich an meine kindheit denke,bin ich meistens auch traurig.aber das alles spielt keine rolle,weil ich habe die drogen besiegt,habe jetzt den alkohol besiegt obwohl es mir manchmal schwerfällt,ich gehe trotzdem raus unter menschen und mache meinen sport,weil der hilft wirklich.lasst euch die hoffnung nicht nehmen,den es kommen auch wieder bessere zeiten,betet zu gott weil er hat alles in der hand,ärzte sind nur ärzte,wozu tabletten?was bringt das?was wisst ihr schon über die nebenwirkungen,was vielleicht in ein paar jahren kommt,nachdem ihr sie nicht mehr nehmt?es ist wissenschaftlich bewiesen das sport und frische luft der psyche helfen!also macht doch das,anstatt zu jammern,ich habe auch immer gejammert,aber das hilft nicht,es macht alles nur schlimmer!kämpft um euer leben,denn es ist eures,lasst euch von dieser krankheit nicht runter kriegen und wenn ihr schon untergeht,dann mindestens kämpfend,aber wenn ihr kämpft werdet ihr nicht untergehen,wenn ihr zu gott betet,dann werden eure gebete auch erhört,früher oder später!wenn ihr an ihn nicht glaubt,dann hat euer leben wirklich keinen sinn,weil wenn gott nicht da währe,wozu währen wir dann da,um zu arbeiten um zu schlafen um zu essen,usw.?sehr spannend,ne da steckt mehr da hinter!nur mut leute!

Bin übrigens auch aus dem raum stuttgart!

Ciao!

mJcsOmog_7x7


Hallo zusammen *:)

@wolky

Finde es auch schade das hier teilweise so wenig los ist.

Im moment ist es bei mir eher ein auf und ab. An ein paar Tagen geht es ganz gut aber dann kommen auch schon wieder richtig schlechte Tage. Das Wetter bzw. die Jahreszeit geben mir gerade den rest. Seit dem es immer so früh dunkel wird bin auch oft einfach nur fertig und teilweise traurig und elendig müde. Ich weiß auch nicht.

Mein letztes WE war ganz gut, war mit meiner Freundin auf einem Markt der bei uns in der Innenstadt war und abend s haben wir dann noch DVD geschaut. War ein wirklich lustiges und schönes WE, hatten viel spaß :-)

Dennoch läuft es nicht unbedingt super bei uns. Ich habe immer größere schwierigkeiten dinge die mich beschäftigen mit ihr zu besprechen. Je näher wir uns kommen desto schwerer fällt es mir. Bin da aber schon mit meiner Therapeutin dran, herauszufinden was mir das so zu schaffen macht.

Ansonsten bin ich noch auf der Suche nach ner neuen Therapeutin. Scheint echt viele Leute zu geben die entsprechende Probleme haben. Alle Praxhen die iuch im Umkreis von 30Km angerufen habe, haben mir eine Wartezeit von 5 bis 8 Monaten mitgeteilt!!! Gut das es bei mir nicht so super schlimm ist, aber es macht mir trotzdem zu schaffen. Kann doch irgendwo nicht sein. ich mache das ja nicht nur so zum spaß.

Der Sonntag, gerade der Sonntag abend macht mir auch ziemlich zu schaffen. Obwohl meine Freundin da ist, und sie mir auch oft gut zuredet, ich komme da irgendwie nicht raus. ist zum verrückt werden.

Auf der Firma ist es gerade auch nicht so toll. Lief eigentlich einige Zeit richtig gut. Aber es regiert mehr und mehr das Chaos (Chef), der Aufträge einfach so annimmt und nicht in die Planung schaut. Der macht sich da so garkeine Gedanken drüber. Finde einfach nicht scheiße. Wir sollen dann jetzt die nächsten Wochen mal so ein bischen reinhauen, Überstunden machen und auch samstags kommen. Und das nur weil er einfach nicht ganz in der heutigen Zeit lebt. Mit 67 sollte man langsam mal abdanken, er ist zwar fit, aber viele Sachen kapiert er einfach nicht mehr wirklich.

@Dondadelli81

Da hast du ja schon einiges erlebt. Mit dem Sport hast du vielleicht recht. Aber es klappt nicht bei jedem. Ich habe fast 20 Jahre Leistungssport hinter mir und bin an Sport eigentlich gewöhnt, doch seit dem ich mit Depressionen und Ängsten zu kämpfen habe und meine Muskeln einfach nicht mehr so wollen, ist das mit dem Sport auch nur eingeschränkt möglich. Wenn ich Sport mache (versuche es weider regelmäßig) dann geht es mir oft danach besser, aber leider teilweise auch echt bescheiden. Mal schauen wie es so weiterläuft.

Ich glaube an Gott und auch an Engel. Dennoch denke das es nicht so für alle gelten muß, das wenn sie daran nicht glauben ihr leben auch keinen Sinn hat. jeder muß da seinen Weg und seinen Glauben finden mit dem er am besten leben kann.

Soweit so gut.

Schönen und stressfreien Tag wünsche ich allen *:) *:) *:)

Lg

s|erdap3x4


@ all

Hi,war schon eine weile nicht mehr im Forum!

Ich hoffe es geht euch einigermaßen jetz gerade in dieser dunklen Zeit.Ein vorteil hab ich ja irgendwie ich habe meine Panickattacken und Ängste mitten im Sommer bekommen,deswegen macht mir die jahreszeit im Moment überhaupt nichts.seit vier Wochen gehts mir echt Super noch kein Rückschlag und nächste Woche Dienstag habe ich meine erste Therapie stunde.ich glaube das liegt immer noch an der Spritze Fluspi habe sie 2mal je 0,5mg bekommen und das wars irgendwie.nehme auch keine anderen sachen.werde nur diese therapie durchziehen um gestärk und gewappnet zu sein für jede Attacke die mir hoffe zwar nicht aber doch villeicht noch bevorsteht.Zur hölle mit der Angst,die wird mich nicht kaputtmachen.euch auch nicht.lasst es nicht zu. >:(

DWond5adaelli8x1


Hey Serap,

Was ist das für ne Spritze die du da gekriegt hast?wie bist du auf die gekommen?ich habe 2 monate lang antidepressiva genommen,aber da ich keine lust mehr auf die scheiß nebenwirkungen hatte(alpträume,gleichgewichtsstörungen,benommenheit,verwirrte Gedanken usw.) habe ich sie abgesetzt und nehme stadtdessen baldrian tabletten und habe gestern hochdosierte johanniskraut tabletten gekauft!nehme davon aber zur zeit nur ne halbe!

wo ich die antidepressiva genommen habe,gings mir nach paar wochen eigentlich gut,hatte keine gedanken mehr das ich einen herzinfarkt kriege,oder das mit meinem magen was nicht stimmt!auch keine panikattacke mehr,davon hatte ich sowieso nur 2 stück vor 3 monaten!

Aber die scheiß angst ist zurück,ich achte die ganze zeit auf meinem herz,da tut mir meistens was weh,oder fühlt sich irgendwie komisch an,weiß aber nicht,ob es mein herz,mein magen oder meine lunge ist!

auf jeden fall geht mir das fett auf die nerven,ich versuche trotzdem meinem täglichen leben nach zu gehen!aber ich bin extrem nervös geworden,alles nervt micht,vor allem dieses komische gefühl da auf meiner linken brusthälfte,geht mir echt auf die nerven,vor allem wenn ich schlafen gehe oder nix zu tun habe.

War bei einer psychologin,aber das war nicht ganz mein fall,die hat mir nur zugehört und dann hat sie gemeint ich soll einen psychiater aufsuchen,weil ich vielleicht andere medikamente nehmen sollte!

Da bin ich einfach nicht mehr hingegangen,weil ich will keine anderen medikamente nehmen,ich will überhaupt keine medikamente nehmen,ich hatte gehofft sie kann mir irgendwas sagen,was ich machen soll,damit ich mich ablenken kann und nicht noch mehr medikamente,was bin ich denn?versuchskanninchen?nein danke,ich bin erst 25 jahre alt,es muß doch auch möglich sein,das ganze ohne chemie zu packen,nur mit pflanzlichen mitteln!

deswegen wüsste ich gerne was das für eine spritze war die du gekriegt hast,weil wenn die nur ein paar mal gespritzt wird und man hat ruhe,dann währe das eine überlegung wert,hauptsache ich bin wieder gesund und muss nicht mehr irgendwelche medikamente nehmen!

Viele Grüße,

s+erHap3x4


@ Dondadelli

Hi,sorry ging nicht eher,hoffe es geht gut.Habe die Spritze von meinem Hausartzt bekommen das ist ein neuro medikament,für antidepressiva.musst dich mal erkundigen müsste dein Hausartz eigentlich haben.hab sie echt nur zweimal bekommen.Mein Arzt hatt auch gesagt Johanniskraut und baldrian das zeug kann ich wegschmeissen das macht ein nur noch nervöser und Ängstlicher.und echt viel ablenken musst du dich.Sport ausgehen leute treffen tagebuch schreiben u.s.w.in jeder zweiten zeitschrift die ich lese sind Angstattacken berichte drin.Es gibt soviele Menschen die davon betroffen sind eine echte Volkskrankheit.Aber keine gefährliche vovon mann stirbt.halt eine nervige kraftaufreibende Krankheit die auf jedenfall vorbei geht.nur geduld.

Daon<dade*lli81


@serap

Ja das mit baldrian und johanniskraut habe ich bemerkt!baldrian geht noch so,aber ich habe mir neulich johanniskraut tabletten geholt!die haben mich total flippig gemacht,hab sie nach 2 tagen wieder abgesetzt,weil ich war erstens auch abends voll fit,aber auch total unruhig,konnte nicht einschlafen und hatte echt beschissene gedanken!nehme jetzt wieder meine üblichen antidepressivas,die wirken zwar ganz gut,aber die einen die ich nachts nehme,die sollte ich nicht auf dauer nehmen,habe ich gelesen!habe auch etwas über die flupsi spritzen gelesen,die sollte man auch nicht so oft nehmen!

alles voll der scheiß,es sind vor allem immer mehr junge leute die an diese krankheit erkranken!

Das dumme ist wenn man erst mal mit den medikamenten angefangen hat,dann kann man nicht mehr ohne,weil sobald man sie absetzt fühlt man sich wieder genauso schlecht,wie bevor man sie genommen hat!das habe ich letzte woche so getestet und das haben mir auch schon mehrere ärzte gesagt!

am besten währe irgendwie so eine therapie,ohne medikamente,so mit viel bewegung und gespräche mit ärzten usw. ansonsten kommt man nämlich schwer von diesen medikamenten weg und ich habe echt keine lust die jahrelang zu nehmen.

Ich wüsste gerne wie man die psyche stärkt,weil das liegt alles nur an der psyche.bloß wie stärkt man die?sport hilft,das habe ich oft gehört und das stimmt auch,weil ich ja selber viel sport mache,aber das ist halt auch nicht alles!man braucht ein gutes umfeld,eine gute arbeit,am besten man wohnt noch in einer schönen gegend,das würde dann alles helfen,aber leider habe ich das alles nicht!

Naja egal,wird schon irgendwie wieder werden!

Viel Glück und nicht runterkriegen lassen!!

mkcsmYog_.77


@ Dondadelli81

Das dumme ist wenn man erst mal mit den medikamenten angefangen hat, dann kann man nicht mehr ohne, weil sobald man sie absetzt fühlt man sich wieder genauso schlecht, wie bevor man sie genommen hat! das habe ich letzte woche so getestet und das haben mir auch schon mehrere ärzte gesagt!

Da gebe ich dir recht. Aber man sollte auch nicht nur Medikamente alleine nehmen sondern immer dabei auch eine Therapie machen. Medis alleine bringen das nicht. Und dann ist es okay wenn man die Medis irgendwannn langsam wieder absetzt.

Bist du in Therapie?

am besten währe irgendwie so eine therapie, ohne medikamente, so mit viel bewegung und gespräche mit ärzten usw. ansonsten kommt man nämlich schwer von diesen medikamenten weg und ich habe echt keine lust die jahrelang zu nehmen.

Das gebit es doch schon so ähnlich. Schon mal an einen aufenthalt in einer Klink mit einer Psychosomatik-Abteilung gedacht? Ich war vor ca. 1 Jahr 12 Wochen in der Psychosomatik, und das hat mir sehr viel gebracht. Geheilt bin ich dadurch nicht, und das wird auch bei diesem Krankheitsbild nie passieren. Aber man versteht einiges mehr und kann besser mit allem umgehen.

Lg und schönen Tag noch *:)

s}erapZ34


Hei Leute gebt euch nicht auf.

habe ab nächsten Mittwoch meine erste Therapie nehme seit 5wochen keine medis mehr.irgendwie hab ich doch ein wenig schiss

dass es mir durch die therapie schlechter gehen wird.das alles wieder hoch kommt.mir geht es sehr gut in letzter zeit und das soll so bleiben. 8-)

W*omlky


@ all

schönen guten morgen und einen schönen start in die neue woche *:)

@ serap,

genau! nicht aufgeben und nicht hängen lassen - es geht immer wieder aufwärts auch wenn's manchmal ein bisschen dauert... :)^

was für eine thera-form machst du denn? verhaltensth. o. analyse/tiefenpsych.?

@mc,

hallöchen *:)

das mit deiner fa. ist ja echt schei...! ja, ja die alten gehen oft radikal vor ohne zu merken, was sie dadurch anrichten...

mit deiner freundin bist du also noch zusammen. schön. freut mich für euch :-D

gestern hatte ein kl. fam.mitglied von mir 2. gebtag. waren im zoo. waren ne nette kleine gruppe - war sehr schön und abends war ich dann richtig angenehm müde

:-D

nur heute ist es nicht so doll - steht wieder ein bisschen was an. firmenweihn.feier, zugfahrt zu nem weihnachtsmarkt ein bissl weiter weg (fahr glaub ich doch mit dem auto - dann bin ich unabhängig...)...

bin irgendwie nervös :-/ geht auch ne magen-darm-grippe bei uns um, kann auch die ein bissl spüren :-/ mein kreislauf ist auch nicht der

kommt ja oft viel zusammen...

meld mich nochmal

syeraxp34


@ all

hallo *:)

ist ja mal richtig was los hier wieder :-D

hoffe es geht euch allen gut

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH