» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

Raobi!nFhxo23


hm... also mit Autofahren habe ich nicht mehr wirklich ein Problem. Früher konnte ich Jahrelang nicht Autobahn-Fahren, weil ich mich nicht getraut habe. Mittlerweile ist diese Angst zum Glück nicht mehr da. Dafür traue ich mich keine langen Zugreisen, nur Kurzstrecken. Mit Menschenmengen ist das auch sone Sache. Manchmal kann ich das nicht so gut haben, aber zum Beispiel ins Fußball-Stadion zu gehen, macht mir nichts mehr aus. Hatte ich aber auch jahrelang Angst vor. Einige Discos besuche ich nicht, weil mir dann alles zu voll erscheint. Ich besuche lieber vertraute Umgebungen und Lokalitäten. Ist eigentlich eine Verhaltenstherpaie die geeignetste Therapieform bei Angst- und Panikattacken?

mNcs9mogx_77


@ wolky

Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich Urlaub. Obwohl der Chef zwischendurch schon wieder blöd gekommen ist und uns mitgeteilt hat wenn wir jetzt nicht einige Überstunden machen und die Aufträge abarbeiten, dann gibt es bis Februar keinen Urlaub >:(. Das fan dich dann erstmal nicht lustig, denn an uns liegt es nicht das alles nicht klappt, sondern weil er jede menge aufträge angenommen hat ohne die vorhandenen Projekte zu berücksichtigen. Aber das kann man ihm natürlich nicht sagen.

Im moment geht es mir nicht so gut. Bin wieder oft so unglaublich müde und niedergeschlagen und hänge wieder oft in Gedanken fest. Die Anspannung ist auch wieder etwas höher. Naja ich denke das Wetter trägt da so seinen Teil zu bei. Aber aich Weihnachten: Geschenke ausdenken, besorgen, einpacken, Wohnung dekorieren etc. Ist mir alles irgendwie zuviel, obwohl ich mich danach auch etwas sehne, so diese beschauliche Zeit und so.

In der Therapie läuft es momentan sehr gut, ich kann sehr frei und offen sprechen, das tut richtig gut auch wenn es oft anstrengend ist. Leider habe ich nur noch 2 termine, dann ist bei der Therapeutin ja erstmal schluß.

ist es bei dir dann auch so, dass du diese neue nähe nicht gut magst, oder geht es bei dir rein um das reden und problemaustauschen?

Ich hatte mit nähe schon immer so meinen Schwierigkeiten. Das war mir bis vor einigen Jahren so garnicht bewußt, durch die therapie bin ich da erst drauf gestoßen. Ich sehne mich oft so nach zweisamkeit oder einfach jemanden der da ist. Es ist oft auch sehr schön, aber manchmal würde ich dann lieber alleine sein. Ist nur nicht so toll, da wir uns nur am WE sehen. Sie versteht es aber wenn ich mal sage ich brauche mal ne halbe stunde meine ruhe oder so. Trotzdem finde ich ene Beziehung in meiner "Verfassung" irgendwie schwierig.

Könnt grad schon wieder heulen. Ich weiß auch nicht.Mein Leben kommt mir wieder so wahnsinnig anstrengend und oft arbeitsintensiv vor. Ich komme überhaupt nicht dazu zu leben. Doch was heißt es zu leben? Welche erwartung habe ich denn da in mir, die nicht mit der Realität übereinstimmt? Ich weiß es einfach nicht.

So, nun muß ich mal wieder an die Arbeit.

Bis denn, und schönen Tag an alle *:) *:)

m3csmoXg_7x7


Hab noch was vergessen, hab hier eine Seite gefunden in der einiges über Ängste und noch weiteres steht. Ist ziemlich interessant:

[[http://www.npin.de/npin/npinkrankheit/show.php3?id=97&nodeid=24]]

Gruß

Mc

sEera.p34


Hallo zusammen!

Allen noch nachträglich alles gute zum :-D

viel stress im moment keine zeit für Angst und Panick. ;-)

passt auf euch auf.

m9c{sm*og_7/7


Hallo zusammen.

Viel zu tun hatte ich in der letzten Zeit auch, da bleibt wirklich nicht mehr viel zeit für die Angst ;-D

Ist aber wenig los hier. Schade eigentlich.

Bei mir läuft es im moment wieder ganz gut. Die Arbeit macht wieder Spaß und ich kann zu Hause auch mal abschalten. Werde versuchen das so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Die Angst ist im Moment auch nicht so präsent, das letzte mal vor 2 Wochen als ich wiedermal beim Friseur sass. Das war wieder ganz schön hart, Herzklopfen, Schweißausbrüche und so weiter. danach war ich erstmal fertig mit der Welt.

@Robinho23

Ist eigentlich eine Verhaltenstherpaie die geeignetste Therapieform bei Angst- und Panikattacken?

Ob es die geeignetste ist kann ich nicht so genau sagen. Ich mache eine Verhaltenstherapie und denke das es für mich das richtige ist. Schau mal auf dieser Seite nach, da steht ein bischen was dazu:

[[http://www.kleinrensing-goedecke.de/pt.htm]]

Schönen Tag noch *:)

s?e\ra8p34


Hallo leute,mann was für ein Tag.hatte heute meine erste thera morgens um 8 uhr kamm total verheult zur arbeit,alles hatt sich erschreckt weil ich so verheult war.ich hab denen erzählt das schlecht geschlafen hätte.na ja auf jeden fall hatt die thera tante gesagt,es gibt eine menge zu tun bei mir.ich habe wohl echt nichts verarbeitet im leben alles nur verdrängt,und das muss jetzt alles nachgeholt werden.ich hab mich bei ihr wohl gefühlt na ja und die meiste zeit geheult aber war dann total erleichtert.Panicattacken und Angstattacken kommen nicht aus heiterem Himmel sagt sie.es bricht einfach das verdrängte im Unterbewußtsein aus,und dieser Zeitpunkt ist bei jedem schon irgendwie festgesetzt.Bei mir hatt sie das Gefühl das ich ziemlich orientierungslos bin im moment.ist ja auch so,ich hab irgendwie kein ziel in meinem leben.will ich heiraten,kinder kriegen eine weltreise machen,ich weiss gar nicht ob ich mich überhaupt für irgendwas intressiere.wie langweilig oder zzz.mal schauen was alles noch passiert,halte euch auf dem laufenden

WUolkUy


@ mc

hallo *:)

das hört sich ja super an!!!!!

wenn man vergleicht wie du noch vor kurzem geschrieben hast - freut mich :)^

hab heute nachmittag den friseur-termin - bin mal gespannt...

bei mir wars am montag mal wieder zieml. blöd mit brechen - war total angespannt. mein kollege ist seit mittwoch bis januar im urlaub, hatte die letzten 2 woche einige aufregende termine/ausflüge..., die glaub ich vor nem jahr noch nicht möglich gewesen wären.

glaub am mo. ist mir das alles ein bissl viel geworden. bin seitdem wieder ein bissl schlechter drauf und angst-anfälliger :-/ aber, kann nur besser werden :)^

man muss immer nach vorne sehen :)^

wünsch, dir ganz viele entspannte momente und schönes arbeiten und ein schönes, erholsames wochenende :-D

lg

wolky

Wgolky


ihr lieben,

ich wünsche euch ein wunderschönes und erholsames weihnachtsfest, dass ihr euch fallen lassen und entspannen könnt. und natürlich einen guten rutsch ins neue jahr :-D

habe heute meinen letzten arbeitstag und dann eigentl. bis 8.1. urlaub, komme aber wahrscheinlich früher mal rein, da einiges liegen geblieben ist...

ganz liebe grüße

wolky

mrcscmog_H7x7


Hallo zusammen

Wünsche allen noch Frohe Weihnachten und einen schönen 2 Weihnachtstag

Geht mir im moment wieder richtig schlecht. Die Angst kommt öfter wieder durch und in der Beziehung läuft es eher bescheiden. ich habs vorhin dann versucht anzusprechen, habe auch alles soweit gesagt, aber besserung ist wohl eher nicht in sicht, weil meine Freundin auch nicht so genau weiß warum sie sich so verhält. Das frustriert mich alles so, und dann kommen diese Angstgefühle und ei Anspannung immer mehr durch. Gefolgt von zuvielen gedanken. Schrecklich. Naja, ich werde es wohl überleben, aber schön ist das nicht.

Den rest der Woche habe ich dann schonmal erholung eingetragen. Hoffe das ich dann wieder etwas zur ruhe komme.

Schönen und Angstfreine Tag noch *:) *:) *:)

Lg

s%eXrapu34


hallo leute frohes fest euch allen und Angstfrei Tage :)^ Habe zwar kein urlaub aber bin Krankgeschrieben.Habe mir eine Gürtelrose eingefangen.

cxhil!l~i-ch;ocnolaxt


serap u dondadelli

habe etwas mitgelesen... leide auch seit ein paar jahren an angst u panik, aber vor ein paar monaten kam erst der schlüsselpunkt an dem ich gewusst habe das ich jetzt wirklich hilfe brauche. habe mich viel damit beschäftigt,was mir vom verständnis her nicht schwer fiel da ich in der medizin arbeite. wollt nur sagen, das mit dem rauchen aufhören ist eine sehr gute sache. habe auch 10 jahre geraucht und mir jahrelang eingeredet das ich mich damit todkrank gemacht habe. umso besser fühle ich mich seitdem ich aufgehört habe! habe gelesen das es erwiesen ist, dass panikpatienten deutlich weniger anfälle haben wenn sie auch nur eine woche rauchfrei sind! und da ich auf jeden fall gesund werden will um wieder freude am leben haben will ging es ganz einfach! sport, genug schlaf und genug ausgleich im alltag tun dann auch noch ihren beitrag zu einem besseren körpergefühl.

also weiter so, es lohnt sich auf jeden fall. nur nicht den mut verlieren! *:)

mTcsmvog_577


Hallo zusammen

Ist ja interessant das es einen zusammenhang zwischen Rauchen und Angst -/ Panikattacken gibt. Bldö nur das ich nicht rauche, wäre ja eine besserung drin gewesen ;-)

sport, genug schlaf und genug ausgleich im alltag tun dann auch noch ihren beitrag zu einem besseren körpergefühl.

Das denke ich auch. Allerdings lehrte mich die realität, das es nicht so einfach ist. Ich habe oft Probleme zu schalfen, da ich nocht abschalten kann, oder noch zu viele Gedanken habe. Und Sport geht schon seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich gut. Miene Muskulatur will einfach nicht. Hängt aber alles auch mit Psychosomatischen Beschwerden bei mir zusammen. mein Körper zeigt halt die Gefühle die ich nicht ausdrücken kann oder wenig spüre durch Körperliche reaktionen. Nicht angenehm, aber nach einer "Lehrzeit" teilweise gut zu deuten.

also weiter so, es lohnt sich auf jeden fall. nur nicht den mut verlieren!

Da kann ich dir nur beipflichten. Es ist zwar oftmals schwer und erscheint fats unmöglich, aber es lohnt sich auf lange Sicht auf jeden Fall.

Lg

cUhilgli-cpho_colxat


mcsmog

das ist aber schade für dich! hast du denn keine lösung für dein einschlafproblem in aussicht? was hast du denn schon ausprobiert? und anstelle von sport würde ja schon ein spaziergang ausreichen. oder ne andere leichte tätigkeit. hatte auch immer ziemlich probleme mich vom alltag und dem ganzen stress nicht fressen zu lassen aber seitdem ich jetzt so lange krank geschrieben bin ist mir einiges klarer geworden. werde sehr aufpassen ab jetzt genug ruhe und zeit für mich in mein leben zu bringen. situationen erschaffen in denen man einfach mal die seele baumeln lassen und abschalten kann.... *:)

m,csm:og^_77


@ chilli-chocolat

hast du denn keine lösung für dein einschlafproblem in aussicht?

Leider keine so richtige. An manchen Tagen gehts ja ganz gut, aber oftmals eben nicht. Ich bin irgendwie Tagüber ständig voll müde und abends werd ich dann oft immer wieder wacher. Komische Sache. Hab schon ein paar Dinge probiert, wie z.B. Spazieren gehen, abends in ruhe noch Fernsehen und einen tee trinken, nur Tee trinken und sonst nichts machen, lesen, sport, Baldrian, warme Milch mit Honig. Brachte alles nicht unbedingt den Erfolg. hab einfach zuviel im Kopf und denke zu viel und zu negativ nach.

War auch schon ende 2005/ anfang 2006 in einer Klink für Psychosomatik. Das hat mich schon einiges weitergebracht. Nur desto länger es her ist desto mehr kommen die alten Verhaltens weisen durch.

werde sehr aufpassen ab jetzt genug ruhe und zeit für mich in mein leben zu bringen. situationen erschaffen in denen man einfach mal die seele baumeln lassen und abschalten kann...

Das ist genau das richtige. Ich mache das auch so viel es geht, leider ist das im Alltag etwas schwierig. Es geht aber wenn man will, oder halt nicht anders kann ;-)

Wünschen allen einen Guten Rutsch in neue Jahr, und eine schönes und angsfreies JAHR 2007 *:)

Lg

WFolk_y


vorab wünsche ich auch schon mal allen hier

ein ganz tolles neues jahr, in denen ihr viele fortschritte macht und oft über euch hinauswachst, euch wohlfühlt und so oft angstfrei seit wie nur irgendwie möglich @:)

melde mich später nochmal

lg

wolky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH