» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

Daonda~d!elllix81


das kann sein,vielleicht liegt es wirklich daran das man sich zwingen will einzuschlafen und dadurch setzt man sich nur unter druck und wenn man dazu noch ein bischen aufgeregt ist,dann hat man den salat.ich will dir mal kurz was zu gott sagen,das ist jedem sein ding.jeder muß das mit sich ausmachen und es ist jedem seine entscheidung.aber ein leben mit gott,ist einfacher als eins ohne ihn,das kannst du mir glauben-wenn bei einem menschen,seine ganzen kraftquellen erloschen sind,also die dinge die einem kraft geben,die famile,freunde etc. dann gibt es immer noch gott,für den man kämpfen kann und mit dem man in so schwierigen situationen reden kann,hätte ich ihn nicht gehabt,dann weiß ich nicht ob ich jetzt noch da währe,weil ich war oft genug in situationen wo ich alleine war,wo es mir sehr sehr schlecht ging,aber ich habe zu ihm gebetet und ich habe es überstanden.man sollte auf jedenfall glauben,dabei kann man nichts falsch machen.weil wenn es ihn gibt,dann ist es sehr gut wenn man an ihn geglaubt hat.wenn es ihn nicht gibt,dann hat man mindestens geglaubt das es ihn gibt und man geht vielleicht mit einem ruhigen gewissen von dieser welt,weil was machst du wenn es ihn gibt und du stirbst und musst dich vor ihm verantworten,warum hast du an ihn nicht geglaubt?was antwortest du dann?ich hatte die chance,aber ich wollte nicht,weil ich dachte es gibt dich nicht?verstehst du auf was ich hinaus will?du sollst ja nicht eine fanatikerin werden,die immer in die kirche geht und die bibel auswendig kennt und auf der straße allen leuten von ihm erzählen und so,aber es ist schön daran zu glauben das da oben jemand ist,der einen tag und nacht bewacht,dann schläft man abends ruhiger und das leben ergibt mehr sinn!und auch wenn du an gott glaubst,bist du immer noch für deine taten selbst verantwortlich,du hast ja wie jeder andere einen freien willen,bloß am ende deines lebens musst du rechenschaft ziehen,für deine taten!sorry ich will dich nicht bekehrern oder so,aber vielleicht solltest du dir mal über meine worte gedanken machen,schaden tut es dir bestimmt nicht!

C?hinap?rQincexss


das ist wohl war, jeder muss selbst wissen ob er nun daran glauben will oder nicht. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, das da oben jemand ist. Sitzt er auf ner Wolke? ;-D Du bist anders erzogen wie ich darum kann ich mir das auch nicht vorstellen. Und ich denke, das wird auch so bleiben ;-)

Z/itt@erQZittexr


Ich bin neu hier

Hallo,

ich hab durch Zufall diese Seite entdeckt, da ich in 2 Wochen eine Gebärmutter-OP habe und mich informieren wollte. Da ich jedoch unter Angstzuständen leide ist es Horror für mich, auf diesem OP-Termin zu warten.

Meine Ängste:

Angst vor Medikamenten (Nebenwirkungen)

Angst vor Spinnen

Angst vor Hunden

Höhenangst

Platzangst

Todesangst

Und diese Ängste sind so, dass ich zittere, wenn ich dem ausgesetzt werde.

Hab schon einige Therapien hinter mir - mach z. Zt. grad wieder eine. Hab das Gefühl, dass es diesmal was bringen könnte. Doch momentan bin ich wegen OP total durch den Wind, seit ich weiß, dass ich Antibiotika bekommen soll und ich schon auf 3 Präparade allergisch reagiert habe. Ärzte versuchen mich zu beruhigen, doch ich hab trotzdem Höllen-Angst.

Panikattacken kenne ich auch. Doch ich glaube, dass die immer im Zusammenhang mit der Gabe von Hormonen zu tun hatten. Denn komischerweise traten in "Pillenpausen" keine Attacken auf und kurz nach Beginn der Einnahme wieder eine Panik.

Hat jemand Erfahrung mit Angstbewältigung speziell bei Medikamentenangst? Bitte melden!!!

Gruß

Marion

m,csmoKg_x77


@ Dondadelli81

Sorry das ich so lange gebraucht habe um mich melden, aber ich war einfach nicht in der Lage hier mal reinzuschauen und auch was zu schreiben. Ging mir die letzten Tage einfach bescheiden.

ja es könnte gut sein das ich alles schnell übers knie brechen will.Das liegt daran das ich das alles nicht mehr aushalte! ich habe das gefühl das die tabletten meine persönlichkeit verändern, die machen mich irgendwie, mutlos,kraftlos usw. ich bin ständig müde und ich kann irgendwie auch nicht mehr klar denken.

Die Tabletten sollen ja auch eine gewisse "veränderung" bewirken. Bei mir ist es so das es sowohl mit als auch ohne Tabletten zu dieser Müdigkeit und dem nicht klar denken kommt. Warum weiß ich auch nicht so genau.

so stark das sie mich fast wahnsinnig macht, würde dann am liebsten vom balkon springen, also habe ich beim letzten versuch wo ich das rauchen sein gelassen habe (vor ca. 2 monaten) am 7.tag wieder geraucht (ich denke mal besser als vom balkon zu springen!)

Ist auf jeden Fall besser als vom Balkon zu springen. Hoffe das du es schaffst davon loszukommen.

Dieses Doxepin gefällt mir auch nicht, das macht mich total künstlich müde, sowas gefällt mir gar nicht, ausserdem greifen diese ganzen beschissenen tabletten das herz an und das gefällt mir auch nicht (obwohl mein herz anscheinend gesund ist) Das ist alles echt beschissen, ich würde am liebsten sofort eine therapie machen, aber ich muß ewigkeiten warten, wie soll ich das aushalten? würde es bei einer stationären thera schneller vorangehen? oder würde schon eine arbeit helfen?

Tablette zu nehmen gefällt mir auch nicht. Gerade die möglichen Nebenwirkungen machen mir da schon etwas sorgen. Dennoch muß ich sagen das meine Tabletten (Trevilor 75mg) mir zumindest helfen einen fast "normalen" alltag zu realisieren. Eine entsprechende Therapie wird auch schwierig, wenn man nicht durch Medis ein wenig unterstützung hat. man kommt ja dann einfach nicht an sich ran.

Das mit dem warten kenne ich. Bin auch auf der der Wartelist, mir wurden 5-8 Monate gesagt. Ich kann nur sagen das mir die stationäre Therapie sehr viel gebracht hat. Ich war da wirklich mal 12 Wochen aus dem alltag raus und konnte mich nur um mich kümmern. Die ganzen Sorgen und Belastungen des Alltags hat man da ja nicht. Da ist es einfach sich auf das wesentliche zu konzentrieren.

Ob eine Arbeit helfen würde weiß ich nicht. Kommt auf dich an. Mir macht meine Arbeitssituation eher sehr oft Probleme und anspannung.

Ich bin aus Rumänien...

Meine Mutter ist auch aus Rumänien. Wo hast du da gelebt?

mich versteht keiner so richtig, die haben keine ahnung wie sie mit mir umgehen sollen, eigentlich sollten sie mir einfach nur zuhören oder sowas sagen wie"wird schon wieder",das würde mir sehr helfen. die kapieren nicht wie schlecht es mir manchmal geht, die reden dann von einbildung...

Das kennen ich, leider. Als ich sagte ich mache eine Therapie und werde auch stationär aufgenommen, meinte meine Mutter nur so, ob es nicht doch nur eine Erkältung wäre! ??? Da war ich echt platt und wußte, das ich das besser nur alleine durchstehe.

weil ich will endlich wieder gesund werden, ich will so leben wie früher, ich brauche kein geld oder ein tolles auto oder ein tolles handy, ich brauche nur gesundheit, alles andere werde ich schon packen! schade das mir das erst jetzt so aufällt seitem ich krank bin!

Das ist schon mal die Richtige einstellung. Man weiß leider oft erst etwas wirklich zu schätzen wenn es nicht mehr da ist. Gesundheit und zufriedenheit ist das wichtigste was wir haben, ohne das ist alles andere nichts.

ch muß am 01.02. hin, also am donnerstag, aber ich war noch nie dort, kann das sein das das erst so ein vorgespräch ist?

Und wie war es bei der Threrapie?

Lg @ all

DnondXadelliz81


@mcsmog

Haha,die thera war ganz toll,hab nämlich die adresse nicht gefunden.also ich habe schon die richtige straße gefunden(wie sie in diesen gelben seiten steht)bloß war da als ich dort war nichts vom arzt zu sehen.es ging um eine psychotherapie.aber ich habe da genau bei der adresse einen anderen arzt gefunden,der verhaltenstherapie macht(dafür habe ich einen überweißungsschein)habe mir mal die nummer aufgeschrieben.aber im moment habe ich andere sorgen.ich habe mich wieder entschieden,mit dem rauchen aufzuhören,ist jetzt mein 3 tag.habe am selben tag auch aufgehört tabletten zu nehmen.mir hats einfach gereicht,habe voll gemerkt wie ich richtig dümmer wurde(waren ja auch beschissene benzos!!!!).ich nehme 2 mal am tag baldrian-hopfen tabletten.das muß einfach reichen,basta.weil ich habe keine lust wieder tabletten zu wechseln,wieder warten bis sie wirken,wenns die falschen sind oder nicht richtig wirken,wieder absetzten etc. ich muß einfach nur diesen 7 tag überstehen,dann wird alles viel besser(sogar als ich noch gesund war,war der 7 tag, immer der schwerste,wenn ich aufhören wollte)sogar meine psychiaterin hat mir gesagt,wenn ich es schaffen sollte aufzuhören,dann wird es mir viel besser gehen,also packe ich es einfach an der wurzel.das ist meine letzte hoffnung,aber es wird diesmal passen,am montag habe ich einen termin bei meiner ärztin,da werde ich mit ihr das alles besprechen und ob ich schneller irgendwo einen therapieplatz bekomme.

Ich komme aus Mühlbach(Sebes) aus Rumänien und deine Mum?warst du schon mal dort?

Viele Grüße,

W*o=l|ky


@ dondadelli

und wie ist es mit dem rauch-entzug? wie gehts dir?

@ all

die vorletzte woche war bei mir echt gut, war viel unterwegs (auch abends länger), was ich vor nem jahr noch nicht soooo geschafft hätte, und seit sonnt. war ich wieder hibbeliger, unruhiger etc... schwummriger...

aber es wird nie mehr sooo schlimm, wie beim "ausbruch". ich hab meine methoden, wie ich da durchkomme, und es ist nie des ganzen tag gleich blöd. meistens werde ich im laufe des tages ab mittags lockerer...

so, wünsch euch ein schönes, erholsames wochenende, möglichst angstfrei...

lg

wolky

DQonEdadel#li8x1


Das mit dem rauchentzug ist so ne sache,ich schaffe ein paar tage,dann fange ich wieder an,dann höre ich wieder auf usw. mir gings in letzter zeit ganz beschissen,ich wolllte mich 2 mal einweißen lassen,aber es gab kein platz in der"offenen", und in die geschlossene durfte und wollte ich nicht.wenn ich rauche,dann gehts mir wirklich schlecht,denke fast ständig an den tod,bin gar nicht richtig ansprechbar,als ob ich auf einem anderen planeten währe.habe dann angefangen meine alten tabletten wieder zu nehmen,der eine arzt meint die sind gut,der andere meint,die sind schlecht,bla bla bla,was denn jetzt?ich war bei verschiedenen ärzten und die wollen alle verschiedene tabletten verschreiben?kennt jemand fluoxetin?habe das verschrieben bekommen,aber ich nehme es nicht,weil als nebenwirkungen könnte man ein SerotoninSyndrom kriegen,das ja tödlich verlaufen kann,was mir noch mehr sorgen macht ist,das man davon auch herzrasen kriegen kann!darauf habe ich echt keine lust,weil ich oft auf mein herz achte,das ist wirklich nicht mein fall!habe jetzt aber fast den 3 tag nicht geraucht und mir gehts so körperlich schon irgendwie besser,ich weine auch fast nicht mehr,das ist gut!morgen habe ich ein vorgespräch für eine psychotherapie und nächste woche für eine tagesklinik?kann mit jemand was zu tagesklinik und zu fluoxetin was sagen?hat da jemand erfahrungen?

viele Grüße,

WgolDkxy


fluoxetin

hi dondadelli,

kann dir was z. thema fluoxetin "sagen":

eine langjährige arbeitskollegin u. freundin v. mir nimmt das wg. ner angststörung schon seit EINIGEN jahren.

sie hat div. antidepressiva "getestet" (unter ärztl. aufsicht natürlich!) und das fluox. half/hilft ihr bis heute am besten.

sie hat dadurch wieder ein relativ normales, lebenswertes leben, kann wieder auf geschäftsreisen, kommt mit dem berufl. druck klar (gut, sie war auch lange in therapie u. auch mal in ner klinik - ohne thera. denk ich gehts auch nicht).

ich habe auch schon viel gelesen, dass viele fluoxetin befürworten und es rel. wenige/geringe nebenwirkungen gibt. (wie bei den meisten den "modernen" antidepressiva)

lg

wolky

mwcsm1ofg_977


Hallo

Sorry, im Moment kriege ich es einfach nicht öfter hin mal hier in forum zu schauen.

@Dondadelli81

Zu fluoxetin kann ich dir leider nichts sagen.

Ein ehemaliger Mitpatient aus dem stationären Aufenthalt war in einer Tagesklinik. Er fand die richtig gut und hat für sich da einiges machen können. Da es in Düsseldorf war, ist es vielleicht für dich etwas uninteressant ;-).

Ansonsten fällt mir auf das du sehr fixiert auf ein paar dinge bist:

Rauchen aufhören

keine Medis nehmen (auch wegen Nebenwirkungen)

Möglichst schnell da raus kommen

Ich kann deine bedenken und Ängst sehr gut verstehen, dennoch setzt du dich damit eher (unterbewußt) unter Druck. Das wird dein Körper / deine Seele dir dann durch ein bestimmtes Verhalten zeigen.

Ich komme aus Mühlbach (Sebes) aus Rumänien und deine Mum? warst du schon mal dort?

Bin mir da nicht mehr so ganz sicher, aber meine Mutter kommt Timisoara oder Keglewich (hoffentlich habe ich das jetzt richtig geschrieben)

ich war schon mal dort. Wir waren früher jedes Jahr da. ich war das letzte mal so mitte der 80er dort. Leider sind die erinnerungen recht schwach, aber wir haben hunderte Photos würde ich mal sagen.

Letztes Jahr war meine Tante noch dort um einige Verwandte/Bekannte zu Besuchen.

So, die Arbeit ruft. Schönen Tag noch an alle *:)

Lg

D`on%dadnelli!81


@wolky,

Hab auch gehört das die neuen antidepressiva gut sind,also bestimmt besser als die alten!was mir an ihnen nicht gefällt ist,das sie teilweise herzrasen verursachen,das würde mir eher schlecht tun!ausserdem habe ich gehört das man sie nur schwer absetzen kann und das ist genau das was ich nicht will!werde es aber bald probieren!

@mc,

Ja es geht mir tatsächlich um diese 3 dinge,ich bin kein so super geduldiger mensch und ausserdem bin ich verzweifelt,ich will schnell ne besserung,das mit den ärzten,dieses ständige hin und her,das geht mir mal total auf die nerven!ausserdem glaube ich daran das man es auch so schaffen kann!ich habe 2 freunde die es so geschafft haben!ich kenne auch leute die moderne antidepressivas nehmen,die nehmens schon seid jahren und irgendwie kommen die davon nicht mehr weg!das gibt mir zu denken,weil ich habe definitiv keine lust mehrere jahre meines lebens solche medikamente zu nehmen,da versuche ich es lieber mal mit homöpatischen,vielleicht helfen die ja!war gerade bei nem psychologen,der wollte mich nicht in die therapie nehmen,der hat gemeint,tagesklinik oder stationäre behandlung währe das richtige für mich!naja gut,nächste woche habe ich da einen termin....aber mal schauen,habe jetzt schon 4 tage nicht geraucht,wenns so weitergeht dann kann ich auf die stationäre scheiße da verzichten,mit gottes hilfe schaffe ich das!!!!

ich kenne timisoara,das liegt in banat,ziemlich nah an der grenze zu serbien.ich komme aus einer anderen ecke,aber das sagt dir wohl eher nichts!

Viele Grüße,

m{cs%mog_7x7


@ Dondadelli81

Hallo *:)

ich will schnell ne besserung, das mit den ärzten, dieses ständige hin und her, das geht mir mal total auf die nerven!

Tja, wer will nicht schnell ne besserung. Leider scheint das nicht so einfach zu sein. Mir wäre es auch lieber das würde wesentlich schneller gehen. Bin jetzt schon seit 4 Jahren da dran. Dieses hin und her ist wirklich zermürbend. Ich bin damals von Arzt zu Arzt gerannt, und jeder sagte nur, kann nicht finden alles i.O. Hat sehr lange gedauert bis wir mal bei Depression waren. Die überdekcte dann auch die Ängste anscheinend. denn als die Depris so langsam weggingen, kamen die Ängste immer stärker durch.

ausserdem glaube ich daran das man es auch so schaffen kann! ich habe 2 freunde die es so geschafft haben!

Ich kenne jetzt (leider) keinen der es komplett ohne Medis geschafft hat. Aber ich halte es für möglich. Und wenn du es ohne schaffst ist es natürlich umso besser. Ich denke nur, dann muß das gesamtpaket aus entsprechenden Maßnahmen stimmen. Also entsprechende Therapien und betreueung oder so.

war gerade bei nem psychologen, der wollte mich nicht in die therapie nehmen, der hat gemeint, tagesklinik oder stationäre behandlung währe das richtige für mich! naja gut, nächste woche habe ich da einen termin...

Ich denke auch das eine Behandlung in einer tagesklinik oder stationär besser ist. Da ist man dann auch weg aus dem Alltag und kann sich sehr gut um sich kümmern.

habe jetzt schon 4 tage nicht geraucht, wenns so weitergeht dann kann ich auf die stationäre scheiße da verzichten, mit gottes hilfe schaffe ich das!!!!

Hm, ich glaube nicht das wenn du das rauchen aufgehört hast, das sich dann deine Ängste und Probleme in "rauch" auflösen. Das Thema Angst ist sehr komplex uns sitzt oft sehr tief.

Mit Gottes hilfe ist einiges Möglich. Ich habe mich zeitgleich mit der Therapie sehr viel mit Engeln beschäftigt. Das gab mir eine gewisse sicherheit und auch halt.

@wolky

wie gehts dir denn so?

D2ondade-lolix81


@mc

hey ich bin mal wieder da,hab eine ziemlich krasse zeit gehabt!mir gings zu schlecht um hier vorbeizuschauen,hab halt ständig bei ärzten vorbeigeschaut,aber ich habe natürlich nichts verändert,hab eher ein teil der tabletten weggelassen!das wir aber noch ein bischen dauern bis ich die ganz wegkriege,weil das sind beschissene Benzos!deswegen konnte ich gestern nacht halt kaum schlafen und ich war total fertig mit der welt,aber egal,hauptsache keine benzos!vorgestern hatte ich aber einen merkwürdigen tag!ich hielt mich für supermann,weil es ist alles wie am schnürchen gelaufen!ich dachte ich bin wieder gesund!hatte zwar psychosomatische schmerzen,aber die waren mir scheiß egal,hab sie einfach ignoriert!dann kamm halt der gestriege tag,da war ich am arsch und heute bin ich wieder so etwas besser drauf,das geht ja voll abartig ab,extreme hochs und total schlimme tiefs!ist das normal?ich habe auch das gefühl das ich von dem AD das ich nehme verstärkt psychosomatische schmerzen kriege,weil immer wenn ichs weglasse habe ich weniger schmerzen,dafür mehr angst,das ist komisch!ich glaube ich versuchs bald wieder mit baldrian!war neulich bei nem arzt,der hat auch gemeint,wenn mans ohne schafft,dann ist das besser für mich!ich könnte nächste woche in die tagesklinik,aber heute hat mich die verhaltenstherapeutin angerufen,bei der ich auf der warteliste stand,das ich nächste woche vorbei kann!das werde ich tun,weil ich glaube das ist das richtige für mich!hoffe euch gehts allen gut!

viele grüße,

mLcsm[og._77


@ Dondadelli81

So, nun bin ich auch mal wieder hier gelandet.

Diese Extremen Hochs und tief habe ich auch noch. Vor einiges Jahren dachte ich bei Hochs noch, super die Therapie bringt was und es geht langsam bergauf. meist kam dann aber schnell auch wieder ein kräftiges tief. Ich weiß jetzt bei mir woran das alles liegt. Gefühle kommen bei mir nicht durch wei bei einem "normalen" Menschen, sondern suchen sich oft den Weg über Körperliche dinge. amnche Ereignisse reichen dann sschon aus, um ein entsprechendes Tief hervorzubringen. Z.B. ein Gespräch mit meinen Eltern, der uneinsichtige Chef, Menschenmengen beim einkaufen etc. Das steht halt alles damit in verbindung. Es hat Jahre gedauert das rauszufinden. Vielleicht ist es bei dir ähnlich gelagert. Die psyche kann verdammt viele körperliche Dinge hervorrufen, auch wenn mans nicht glauben will. In 12 Wochen stationärem Aufenthalt in einer Klinik kriegt man verdammt viel mit. Aber man kann auch viel lernen :-)

So, die Arbeit ruft, schönen Tag noch zusammen *:)

Lg

MC

WGolxky


hallo ihr,

bin auch mal wieder hier.

letzte woche war super. hatte keine nennenswerte panikattacke, war ruhig und oft gut drauf obwohl ich sehr erkältet war. konnte nicht zu hause bleiben, weil für uns in der arbeit unsere wichtigste messe (diese wo.) anstand.

diese woche hat gestern rel. normal gestartet. bin allerdings immernoch erkältet und musste gestern div. male brechen :-( weiß dann auch oft nicht, ob's jetzt körperlich (virus oder so) ist oder doch psychisch, wobei's eigentl. zu oft war für psychisch...

obwohl ich nicht auf der messe sein brauche, bin ich irgendwie nervös... fahre morgen mit netten kolleginnen im auto hin und bummeln ein bisschen drüber. ich fahre und kann anhalten wann ich will usw... gibt mir sicherheit...

denke halt, oh man früher warst du auch dabei und es war ok - und jetzt machst du dir so ins hemd... :-/ aber wird wieder...

lg grüße an alle

W+olxky


oh man, habe gerade den hammer erfahren, meine liebste kollegin hier, die auch ne angststörung hat und schon in ner klinik war u. sehr viel erfahrung etc... ist schwanger :-D

freu mich total für sie aber es ist halt dann wieder eine bezugsperson weniger hier :-/

geht mir heute schon besser als gestern :)^

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH