» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

mouckix4


Hallo Juley,

ach man, dass hört sich ja blöd an! Also, ich habe vier verschiedene Tabletten genommen ganz am Anfang. War beim Psychater. Die ging gar nicht. Hat jedesmal gesagt, dann sind es die falschen AD ich geb dir neue. Mir ging es damit erst recht scheiße. Habe sie von heute auf morgen abgesetzt. War hart, aber bin froh. Wenn es mir nicht so gut geht nehme ich lieber planzliche Sachen wie z.B. Baldrian oder Johanneskraut. Das hilft ganz gut. Bin der Meinung, dass es sowieso alles Kopfsache ist. Habe eine Theapie abgebrochen, habe nun eher durch zufall eine gefunden, habe gleich nen Termin bekommen und sie hat recht schnell den Antrag an die Krankenkasse gestellt und meine Therapie wurde schnell genehmigt. Zum Glück. Gehe nun einmal die Woche hin, das tut sehr gut. Ich beantrage gerade noch ne Mutter- Kindkur. Mal sehen. Bei mir ist das schlimme, dass ich immer mehr zum Hypochonder werde. Ich nehme meine Umwelt überhaupt nicht richtig war. Das ist das schlimmste. Mit der Angst und Panik kann ich zur Zeit ganz gut umgehen ausser das ich ständig angst vor dem Tod habe und dauernd dran denken muss. Es nervt. Ich möchte endlich wieder leben wie früher. Ist schon scheiße, wenn man so etwas hat. Drück dir die Daumen, dass du bald jemanden findest.Liebe Grüße....

C5oldlasixce


Hi

ich leide unter Angst und Panikattacken seit 2000!

bis 2005 hab ich nie was gefunden was richtig geholfen hat aber dann hab ich tabletten bekommen mit denen es besser wurde....

tja aber heute gehts mir auch nicht so besonders immer so ein seltsames gefühl....ich weiß nicht..

Jsul#ey


Huhu mucki

*:) Hmm...bei dir hört es sich aber auch nicht besonders gut an...Wenn ich nur schon so weit wäre eine Therapeutin zu haben... aber ich schaffe das nich alleine... die in der Klinik war supi, aber zu der kann ich nich mehr gehen...(is ne andere Geschichte) Für sowas wie Kur oder nochmal in die Klinik gehen hab ich leider keine Zeit, muss sehr viel arbeiten im Moment, aber das is echt ne gute Ablenkung. Ruhe kann ich zur Zeit echt nich ertragen. Mein Freund sagt mir auch immer dass ich ein Hypochonder bin, aber das glaube ich nicht, bin zwar öfter krank und so aber das ist dann auch wirklich so und ich bilde mir das nicht ein.

Du hast Angst vor dem Tod? Das ist ja heftig! Ich weiß gar nicht wovor ich eigentlich Angst habe... Das ist das schlimme. Dass ich nicht weiß warum das so ist und nix dagegen tun kann.

Aber jetzt wünsche ich dir erst mal ein schönes Osterfest(falls wir uns nicht mehr lesen), ich muss morgen nochmal Arbeiten (Nachtdienst) und hab dann 3 Tage frei :-) Genieß die Tage!

Viele liebe Grüße :-)

mHuckxi4


Hey Juley,

ja es ist schon ganz schön hart. Versteh auch nicht, wo das her kommt aufeinmal hatte ich Angst und Panikattacken und die Angst vor dem Tod. Irgendwie ist alles was für viele total normal ist überhaupt nicht normal. z.B. fahr ich mit dem Auto ne halbe Stunde über die Autobahn, leider trau ich mich nicht mehr Autobahn zufahren, seitdem ich eine Panikattacke im Auto hatte.

Nun fahr ich immer über die Dörfer. Heute morgen war ich voll im Streß noch für die Feiertage und so einkaufen und da mußt6e ich Notgedrungen Autobahn fahren. Es hat ganz gut geklappt. Für mich war es ein totales Erfolgserlebnis, wo andere sagen du spinnst doch, aber ich bin total stolz auf mich. Mal geht es mir besser mal schlechter. Hoffe ich habe es bald überstanden. Schon alleine für meine kleine Tochter. Darf ich fragen wie alt du bist?

Ich wünsche dir auch schöne Ostertage und alles gute.....Kopf hoch! Liebe Grüsse.......

J9ubley


Guten Morgen mucki!

Ich verstehe dich... du kannst auch stolz auf dich sein dass du es geschafft hast Autobahn zu fahren!! :)^ Ich hab die Panik zum Glück nur nachts, hoffe dass das auch so bleibt... Bist du alleine mit deiner Tochter? Klar darfst du fragen wie alt ich bin ;-) Bin 23. So, ich bin dann mal weg, hab jetzt zum Glück frei. Bin wohl erst Montag wieder hier. Schöne Feiertage und bis bald!! LG J.

m/csmoag_7x7


@ wolky

Sorry, hat ein bischen länger gedauert :=o

auf der messe war's echt ok. die fahrt mit den kolleginnen war sehr schön und lustig - war ein erfolgserlebnis bei ner shuttle-busfahrt wollt die angst kommen, aber hab mich abgelenkt und mit den anderen geredet und dann waren wir auch schon da...

Na das hört sich ja mal nach einem schönen Erlebnis an. Ich geb ja zu, es läuft ja oft ganz gut, aber diese Angst Momente machen moch oft völlig fertig. Und diese bleiben dann auch leider bei mir sehr gut im Gedächtnis.

beim friseur war ich am freitag. ist auch ein bissl heikel... aber war auch wieder ok.

wovor hast du da angst? gibts ne spezielle situation?

So genau weiß ich das nicht :-/. Manchmal ist mir schon vorher nicht so gut und dann gehts garnicht mehr anders. Oft aber wird es erst schlimm wenn ich angesprochen werde. Small Talk ist nicht so meine Welt. Wahrscheinlich habe ich unterbewuß Angst, was falsches zu sagen. Nicht weg zu können und das Gefühl der Situation ausgeliefert zu sein sind wohl die anderen Aspekte.

meine busen-kumpelin will heuer wieder mal mit mir in urlaub... das ist ein rel. harter brocken... muss mal schauen dass ich's so hinkrieg dass es für mich auch ok. ist.

Urlaub hört sich gut an.

Busen-Kumpelin habe ich so auch noch nie gehört/gelesen ;-D ;-D ;-D

werde patin vom ungeborenen kind von meinem cousin wird ein junge...

Na dann herzlichen Glückwunsch!!! Solange sie dann noch klein sind sind die auf jeden fall noch süß, aber dann....... %-|

wie gehts dir was ist aus dem vorstellungsgepräch geworden? hat hoffentl. geklappt...

Mir gehts momentan mehr oder weniger gut. Hatte am Montag ne kleine OP am großen Zeh links. War wegen einer entzündung nötig. Da hats mir bei der OP auch erstmal den Kreislauf weggehauen. Das war nicht so toll. Die schmerzen später auch nicht. Ist aber schon besser, kann wieder halbwegs laufen.

Das Vorstellungsgespräch lief sehr gut. Alle meine Vorstellungen sind gut angekommen und auch so für die Firma okay. Anfangen konnte ich dann doch noch nicht. Ist aber nicht unbedingt schade drum, denn in der jetzigen Firma läuft es gerade super gut in allen Bereichen. Ein wechsel wäre, wenns so bleibt, nicht so wirklich das richtige. mal schauen wie es so weitergeht. hab nächste Woche eh Urlaub.

Lg

mc

J;ulexy


Huhu!

Ok, bin doch noch nicht weg, hab versucht wegzufahren aber irgendwie gehts nicht... Irgendwas in meinem Kopf hält mich zurück. Naja mal sehen ob es irgendwann heute oder morgen noch klappt...will nicht allein hier rumsitzen an Ostern :-( Nochmal schöne Ostern an mucki und alle anderen :-) Bis bald! J.

m?u!ckix4


Hallo Juley,

ich bin 24. Nein, bin nicht alleine mit meiner Tochter. Bin seid zehn Jahren mit meinem Mann zusammen dieses Jahr werden es zwei Jahre wo wir verheiratet sind. Zur Zeit läuft es leider nicht so gut. Wie war Ostern? Wie gehts dir? Bist du noch weggefahren?

Liebe Grüße....

JQulxey


Hi mucki!!

Wie gehts dir? Ostern war blöd, ja bin noch weggefahren... Egal. Bei mir und meinem Freund läufts auch nicht so gut. Mal sehen was da noch draus wird. Ansonsten gehts mir ziemlich komisch, fange am Montag wieder mit Therapie an aber ich hab irgendwie gar keine Lust. Neue Therapeutin, alles wieder von vorne... naja da muss ich durch. Schönes Wochenende!!! LG J.

W{olkxy


@ mucki,

meinen riesen respekt, dass du das alles mit mann und va. nem kind so schaffst :)^

bin auch 24 aber noch lange nicht so weit, auch wenn ich kinder total gern hab und ich sie wunderbar finde, aber wär glaub ich zieml. überfordert...

wie alt ist dein mann (wenn ich fragen darf - möchte nicht zu indiskret sein...)?

@ mucki u. juley:

wie gehen eure männer/freunde mit euren ängsten um?

kann z.z. keinen mann näher an mich ranlassen weil ich angst hätte er hält mich für verrückt o. würde meine "launen" nicht mitmachen... :-/

lg an euch

wolky

W}olkxy


@ mc,

macht doch nix, finde z.z. auch nicht immer ruhe zu schreiben...

Ich geb ja zu, es läuft ja oft ganz gut, aber diese Angst Momente machen moch oft völlig fertig. Und diese bleiben dann auch leider bei mir sehr gut im Gedächtnis.

ich finde, es ist wichtig sich kleine ziele zu stecken und diese dann zu bewältigen, eben um auch erfolge zu haben, dich sich das hirn dann merkt...

dass einfach die erfolge die kleinen rückschritte oder ängste überwiegen...

wg. friseur: vielleicht kannst du dir ja ne viertel std. mehr zeit einplanen und dann, gerade wenn dir angst aufkommt, noch ne runde durch die gegend/stadt laufen, schaufenster anschauen - das hilft mir immer ganz gut runter zu kommen. oder in ein geschäft gehen (je nachdem wo dein friseur halt auch liegt), dich bewusst ablenken und ruhig machen...

wenn du nicht reden magst (mich z.b. beruhigt das ganz gut

;-) liegt frauen viell. grundsätzl. mehr das reden ;-D) viell. kannst du dir ein buch mitbringen u. das lesen oder rätsel oder ein magazin, was dich halt ablenkt u. interessiert... keiner muss schließlich was tun (du halt reden)...

urlaub/weg fahren ist für mich echt hart... muss mich da langsam annähern und mit ein paar tagen anfangen. nicht dass ich mich überfordere und dann sich das schlechte ins gehirn "brennt". lieber kürzer aber erfolgreicher...

freut mich auch, dass es in deiner fa. wieder so gut läuft :)^ manchmal muss man glaub ich gelduld haben...

so, jetzt geh ich langsam mal nach hause...

schönen abend und mach's gut

wolky

JGulKexy


Hallo Wolky!

Mein Freund nimmt das Ganze nicht ernst, er hält mich für nen Hypochonder. Ich lasse ihn auch nicht mehr an mich ran, unternehme kaum noch was mit ihm, das wird mir alles zuviel. Aber für ne Trennung fehlt mir auch die Kraft. Ich hoffe dass es bald aufwärts geht, war heute das erste mal seit 3 Monaten (da war ich in der Klinik und musste) bei der Therapie, freiwillig und bei einer neuen Therapeutin. Klingt vielleicht blöd, aber das is für mich ein riesen Fortschritt. Liebe Grüße *:)

m~cUsmiog_7x7


@ wolky

Es ist nicht unbedingt die ruhe zum schreiben die mir fehlt, es ist irgendwie so als ob es mich oft einfach überfordert. So scheint es mir zumindest. Im moment fühle ich mich eigentlich von so ziemlich allem überfordert. Gestern ist mein erster Arbeitstag nach dem urlaub gewesen und ich war danach völlig fertig. Mußte auch direkt ne Überstunde dranhängen da ich bei einer Konstruktion was übersehen hatte :-(.

Ich bin wieder so oft mit meinen Gedanken ganz wo anders, und sehr oft bei negativen dingen, oder sie werden durch die gedanken negativ. male mir oft das schlimmste aus. Die innere Anspannung steigt immer weiter an, und ich müßte einige wichtige entscheidungen treffen. Aber ich kann nicht :°(.

Mir geht es genau durch diese Dinge so extrem schlecht, sie hängen auf mir wir ein schweres Gewicht. Ich bin aber nicht in der Lage das was zu entscheiden.

Gut, die Entscheidungen sind auch nicht ohne.

Meine Beziehung läuft (für mich) nicht so gut. Wir reden kaum noch, haben auch irgendwie nicht wirklich viel zu reden, da die interessen und Ansichten doch eher unterschiedlich sind (mag auch am Altersunterschied von knapp 8 Jahren liegen). Sexuell läuft eh garnichts.

Dann habe ich ja aussicht auf einen neuen Job in einer anderen Firma. Aber hier läuft es grad relativ gut und ich bin mir nicht mehr sicher ob ein wechsel gut ist für mich. mal abgesehen von der anspannung die eine neue Firma so mit sich bringt.

Ich zögere das alles wieder ewig lang raus bis ich total am ende bin und todunglücklich. Das ist doch mist oder?

ich finde, es ist wichtig sich kleine ziele zu stecken und diese dann zu bewältigen, eben um auch erfolge zu haben, dich sich das hirn dann merkt...

dass einfach die erfolge die kleinen rückschritte oder ängste überwiegen...

Du hast damit absolut recht, und ich werde malschauen was denn für kleine Ziele so in Frage kämen.

wg. friseur: vielleicht kannst du dir ja ne viertel std. mehr zeit einplanen und dann, gerade wenn dir angst aufkommt, noch ne runde durch die gegend/stadt laufen, schaufenster anschauen

Gute Idee, aber der Friseur ist sozusagen vor der Haustür (ca.30m) ;-). Ich leb doch aufn Dorf, das ist nichts mit Schaufensterbummel. Ich weiß nicht ob spazierengehen gut ist, da mach ich mir immer so viele Gedanken das ich dann völlig fertig bin.

(mich z.b. beruhigt das ganz gut liegt frauen viell. grundsätzl. mehr das reden )

Das stimmt, außerdem dauert der Friseurbesuch bei Frauen auch (meist) viel länger. Meine Freundin war jetzt 2h da drin. da würde ich sterben.

urlaub/weg fahren ist für mich echt hart... muss mich da langsam annähern und mit ein paar tagen anfangen. nicht dass ich mich überfordere und dann sich das schlechte ins gehirn "brennt". lieber kürzer aber erfolgreicher...

Kannst du dich denn in der kurzen Zeit dann entsprechend erholen? Ich brauche immer einige Tage um den alltag hinter mir zu lassen.

Es gibt auch noch was gutes zu vermelden. Hatte letzte Woche ein Vorgespräch bei einer Therapeutin. Das Gespräch ist echt gut gelaufen und sie war mir sehr sympathisch. Hoffe das ich da Termine bekomme. Ist aber eher schwierig, da ich nur nachmittags kann. Immerhin hat sich was getan. Bei den anderen Praxen habe ich nochmal angerufen, kam wieder das gleiche, sollte mich Gedulde, dauert halt noch ein paar Monate. Traurig, traurig.

Lg

mc

JAu0lexy


@ mcsmog_77

Hallo!

Das was du geschrieben hast mit den Therapeuten is ja blöd... Diese Befürchtung hatte ich auch, als ich mich letzte Woche endlich aufgerafft habe und mich auf die Suche nach einer neuen Therapeutin begeben habe. Aber ich hatte Glück, hab Freitags eine angerufen, und hatte gleich Montag einen Termin. Sie sagte, dass sie es blöd findet wenn jemand, der Hilfe braucht, monatelang auf nen Termin warten muss. Ich war am Montag dann dort, sie ist echt nett und ich glaube ich bleibe auch bei ihr. Nächste Woche geh ich wieder hin. Wünsche dir viel Glück und Erfolg bei deiner Suche, du schaffst das schon!! Liebe Grüße! *:)

m~u*ckxi4


@Juley

Hallo, war lange nicht hier hab im moment viel zu tun. Kannst mich ruhig fragen was du möchtest, es stört mich nicht. Mein Mann ist auch erst 24. Manchmal nervt es ziehmlich es ist so als wenn ich zwei Kinder hätte. Sind jetzt 10 Jahre zusammen, da ist leider nicht mehr alles so wie es mal war. Er kommt ganz gut damit klar. Er ist aber mitlerweile oft genervt, wenn ich mal wieder schlechte Laune habe oder ne Panickattacke. Er hatte vor drei Jahren auch mal ne Zeit angst, dass ihm etwas passieren könnte.Zur Zeit komm ich ganz gut klar. Ich rede eher mit meiner Therapeutin oder mit meiner Ma über meine Ängste.Viel Glück für alle anderen.Liebe Grüße...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH