» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

JhuIl"exy


Hey ihrs *:)

Na wie gehts euch? Mir gings bezüglich der Panikattacken eigentlich recht gut die letzten Wochen, wie schon mal gesagt, die anderen Symptome dominierten... aber gestern bin ich im Krankenhaus gelandet weil ich keine Luft mehr bekommen habe und so, und es war wohl ne Panikattacke obwohl ich es gar nich als solche wahrgenommen habe, da ich erst die Atemnot, Herzrasen usw. hatte und dann erst die Angst. Sonst is das immer umgekehrt... Auslöser war wohl etwas zuviel Arbeit (fast nur Nachtdienste) in der letzten Zeit... der Körper holt sich eben die Ruhe die er braucht, zur Not auch mit Gewalt ;-) Aber morgen geh ich wieder arbeiten. Wünsche euch nen schönen Feiertag (falls ihr frei habt) und bis bald *:)

p}hoebxe


ja das sehe ich auch so...auf der anderen seite..arbeitet man gerne..um gerade diese angstzustände zu vermeiden..ihnen aus dem wege zu gehen..aber -meist endet es in "überarbeitung" und ..das findet der körper auch nicht gut.

WQolxky


hallöchen ihr lieben :)*

ich melde mich auch mal wieder.

in den letzten paar wochen gings mir echt ganz gut. oft schon in der früh und ich hab mich gleich in der früh schön angezogen und gut gelaunt in die arbeit... hab ein paar sachen erledigt, die vor nem jahr ca. noch echt blöd waren bzw. ich bammel gehabt hätte...

will euch mut machen :)^ ich hab/hatte auch so zeiten, wo ich gedacht habe, es wird nie besser oder wieder normal - aber wenn man sich den dingen stellt (langsam, nach einander) merkt man, dass auch das wieder geht...

und wenn man wieder in ner schlechteren phase ist, kann man dran denken und glauben, dass es eben nur ne phase ist, aus der man wieder rauskommt.

mir hilft die arbeit (wenn nicht zu viel stress - geb ich euch recht) ganz gut mir den alltag zu bewahren. nette leute (die blöden versucht ich zu übersehen) zu treffen und zu merken, dass andere auch mal zu knabbern haben, aber es sie nicht aus der bahn wirft...

jetzt steht dann der urlaub an... verreisen ist immer noch so ein richtiges "blöd-thema".

fahr heuer seit 2 jahren mal wieder mit meiner besten freundin. sie ist gott sei dank sehr verständnisvoll. fahren in's (vor-)alpenland und schauen uns da städte u. seen an, haben wir gesagt. für den anfang mal 3-4 tage - wird schon IRGENDWIE werden

%-| :)^

allen ganz wenig angst, gute erholung jetzt am wochenende und viel kraft.

lg

wolky

j-es,siexb


Hallo zusammen!

Ich such hier gezielt Leute mit Angsterkrankungen. Habe gesehen, dass sich hier einige schon austauschen.

Ich will nicht "das große Fass" aufmachen, hege aber den Verdacht (vorsichtig ausgedrückt), die Ursache meiner Probleme gefunden zu haben und möchte gerne Eure Meinung hören. Sollte ich recht haben, vielleicht gibt es hier ja auch noch mehr Fälle wie meinen.

Kurz Zusammenfassung: Ich bin 30. Vor 10 Jahren erste Panikattacke aus heiterm Himmel. Wenig später wurde mein Vater zum zweitem Mal am Herz opoeriert, deshalb schob mal alles auf dieses Ereignis. In den letzten Jahren diverse Therapien, z. T. auch psyiachtrisch betreut, teil auch medikamentös. Die genause Urache wurde nie gefunden (was ja nicht bei jedem gegeben sein muss). Hinzu kamen: Zwangsverhalten (Ordnungs-, Kontroll-, Putzzwänge), der alt bekannte Schnwindel , häufige bis ständige Übelkeit (damit fing es auch damals an), Kraftlosigkeit, Überforderung, Nicht-mehr-klar kommen, leicht depressive Tendenzen, etc. Ihr kennt das meiste ja wahrscheinlich mehr als genug selber.

Derzeit bin ich wieder in psychologischer und psychiatrischer Behandlung. Da ich ein Medikament nehmen sollte, welches sich nicht mit der Pille verträgt, habe ich diese abgesetzt und mir die Mirena (Hormonspiralle) setzen lassen. Das ist jetzt 6-7 Wochen her.

Und jetzt kommst: Von Tag zu Tag brökelt die Basis all meiner Symthome einfach zu weg. Ist ein ganz komisches Gefühl. Eines nachts bin ich dann hochgeschossen, weil mein Gehirn mir die Antwort auf alles unerklärliches der letzten 10 Jahre "gefunkt" hat Ich bin an meinen alten Terminkalender (die ich aufhebe, Zwang lässt grüßen ) und tatsächlich. Ca. 5 Wochen bevor ich aus heiterm Himmel als bis dahin vollkommenen Gesunden krank wurde, habe ich erstmals die Pille genommen.

Ich hatte derzeit viele Pickel und später hat man dann auch einen sehr hohen Testosteronspiegel gemessen. Deshalb habe ich all die Jahre bes. Pillen genommen, die diesen stark reduziert haben. BEi Männern scheint bekannt zu sein, dass meinen obigen Sympthome bei krankhaftem Abfall des Testosteronspiegels auftreten (können).

Ich möchte hier nicht zu viele Hoffnunge machen, denn dazu ist es viel zu früh. Bin aber sehr gespannt, ob die ein oder anderen Frau sich in dieser Geschichte wiederfindet.

Liebe Grüße,

Jessie.

jha2ja0d]exr


hallo bin auch betroffen..angsterkrankung/soziale phobie

schaut doch mal bitte in meinem thema vorbei wenn ihr lust habt:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/322507/]]

SStutt4garxter35


Hallo, wollte das ursprüngliche Thema wieder vorholen. Kurz zu mir. Ich bin 41 Jahre jung und wohne in Stuttgart. Ich hatte Angstzustände mit Panikattacken und phobischen Schwankschwindel. Seit einem halben Jahr geht es mir sehr gut. Wenn jemand Tips rund um Stuttgart braucht kann man mich gerne anschreiben. *:)

mLarSfixni


Ich habe vor 7 Monaten mit dem Rauchen aufgehört. Zusätzlich Antidepressivum abgesetzt und neu nacheinander zwei Blutdrucksenker verschrieben bekommen (Losartan + Betablocker). Nur wenige Tage nach Einnahme des zweiten Blutdrucksenkers (ein Betablocker) habe ich Depressionen übelster Sorte bekommen. Ich habe mehrere Monate im Bett verbracht. Das wünsche ich nicht mal meinem Feind.

tUanja|asdxf


Huhu ist noch jemand da? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH