» »

Suche Leute, die auch unter Angst und Panik leiden

m5csmoxg_77


@ Wolky

Mit Schule und lernen hatte ich noch nie Probleme. War immer sehr gut in der Schule. Auch in der Techniker Schule lief es sehr sehr gut. Es hat mir spaß gemacht und wir waren ne echt gute Klasse.Aber leider mache ich immer alles zu 100%, perfektionist halt, und das ist nicht gut. Konnte dann nicht "aufhören". Obwohl es mir schon ein 3/4 Jahr vor den Prüfungen sehr schlecht ging hab ich weiter gemacht. Burn-out Syndrom und depressionen warne halt die folge. Zusätzlich kamen noch unschöne erlebnisse mit der Bahn dazu (geschlossene/defekte Toiletten sind wenn man mal muß echt doof. Wenn das öfter passiert ist das bei 2,5 h fahrt und 2x Umsteigen nicht lustig. Hat bei mir dann eine angst ausgelöst. Das war der Anfang vom ende sozusagen.)

Hab die Prüfungen sehr gut hinter mich gebracht und mit nen sehr guten Notendurchnitt abegschlossen. Aber mit einer total ruinierten Gesundheit. Frage mich heute noch ob es das wirklich wert war.

@Sonnenschein24

Super das du das geschafft hast :)^ :)^ :)^

@all

generell bin ich so furchtbar altruistisch, messe mit zweierlei maß, fühle mich für gott& die welt verantwortlich, kann nie nein sagen...

das , der übersteigerte perfektionismus und dass ich mich aus pflichtgefühl zu sachen zwinge die ich nicht wirklich will - all das sind so meine hintergründe für die panikattacken .

die konsequente selbst-überforderung...

Scheint ja anderen genauso zu gehen,das kenne ich nur zu gut. Nicht nein sagen können, immer alles den anderen recht machen, nicht anecken wollen, sich für alles verantwortlich fühlen, suche nach anerkennung.......

wie gehen eure verwandten/freunde damit um?[//z]

Meine Freunde, meine Familie und mein Chef wissen darüber bescheid. Das ist auch gut so. Aber viele Leute verstehen das nicht, und tun dann so als ob man in die Psychiatrie müßte, oder das es alles doch garnicht so schlimm ist. Mal ordentlich ausruhen, und dann gehts doch schon wieder, war so ein netter Satz.

In meiner Familie wird auch nicht viel drüber geredet. Eigentlich schade, aber es war ja eh noch nie anders. Meine Freunde interessieren sich dafür, und versuchen zu helfen und zu verstehen so gut es geht.

Ich muß immer wieder feststellen das sehr viele Leute ähnliche Problemem haben. Scheint ja Phänomen der heutigen Zeit zu sein. Alles muß schnell gehen, Time is Money. Der Mitarbeiter ist nur noch ein Kostenfaktor, das Menschliche tritt gänzlich in den Hintergrund.

Lg

mc

hQol(yghosxt


Sonenschein: top dass du nicht zu Hause geblieben bist! :)^

Wolky:

wow holy, das hört sich ja echt super an - mit dem allein wohnen u. studieren . hast du irgendetwas besonders beachtet?? oder dich "einfach" immer wieder überwunden

Naja , nach einem Jahr Verhaltenstherapie mit einer sehr energischen Therapeutin , und der Hilfe von daheim und meinen Freunden hab ich doch relativ schnell wieder mehr machen können.

Und nach einem Jahr rumsitzen hatte ich auch keine Lust mehr. Zumal ja jeder andere studiert/arbeitet oder in die Schule geht.

Entscheidend war dann die Frage einer Freundin , die seit 6 Jahre unter den selben Problemen leidet und trotzdem allein in Berlin wohnt und studiert.

"Schatz , überleg mal. Wer bestimmt dein Leben? Du - oder die Panik? Willst du der Krankheit soviel Beachtung schenken , dass sie dein Leben bestimmt oder trittst du ihr in den Arsch und machst dein Ding?"

Und da dachte ich , sie hat ja Recht.

Auch wenn Ausziehen und Studieren anfangs echt der Horror war und ich so oft am Telefon gehangen und geheult hab...

Heut bin ich froh drüber.

Ich kann immernoch nicht so studieren wie andere Leute , also nicht so viele Vorlesungen und Seminare besuchen , und das wird auch länger dauern als die Regelstudienzeit es vorsieht , aber das ist mir egal.

Hauptsache ich mach es so wie ich kann und geh immer einen Schritt weiter.

Nur muss man sich seiner Erfolge auch bewusst sein , auch wenn andere Leue nicht verstehen weshalb man jubelnd aufm Parkplatz steht weil man verdammte 100 km Autobahn fahrt geschafft hat - was für andere ja was ganz normales ist.

Meine Famile weiß drüber , klar , und hat mich auch immer wieder aufgebaut und unterstützt.

Freunde und Verwandte wissen es auch , nur kann ein Teil damit nichts anfangen...

das übliche eben. Man sieht nicht krank aus , also ist man gesund!

lg an alle ,

holy

W[oloky


ja, das ist immer das beste: ruh dich mal richtig aus, schlaf ne nacht drüber, dann geht's dir wieder gut.

hallo - das ist keine magenverstimmung...

bei mir lief's im kurs an sich auch gut. hab auch gut gelernt - gab eigentl. keinen grund zur sorge. dann kam aber der "zusammenbruch" nachdem die schriftlichen prüfungen vorbei waren.

alle waren erleichtert und froh, dass die sch... prüfungen erledigt sind und ich war ein häufchen elend, hab selber die welt

hatte diese ängste früher schon öfter, konnte sie aber anscheinend im laufe der zeit gut verdrängen. als ich nen lieben freund hatte, war auch alles i.o.... war der "normalste" mensch, bin gern in urlaub, auf messen, usw...

aber jetzt... als wär ich wieder das kleine ängstliche mädchen von damals mit 6 jahren, das angst hat wenn's allein ist...

ich denke ein riesen problem ist echt, dass man sich zuviel gedanken macht. was ist wenn, was passiert dann, usw... aber wenn's so leicht wär das abzustellen...

hier in der arbeit bin ich soooo müde, schlaf schon fast vor dem pc ein... - hoffentlich kann ich heute abend besser schlafen u. ohne das fiese zittern/krampfen :-/

schneewittschn,

komm übrigens auch aus mittelfranken - zwischen nürnberg u. weißenburg haha

lg

h:olyghxost


wolky

das hast du recht.

mein zuammenbruch kam nach dem abi.

und das wo ich immer problemlos und mit einer gesunden "lmaa" einstellung durchkam.

ohne groß nachzudenken , ohne angst.

aber da hats mich irgendwie gerissen...jeder hat sich hinterher übers bestandene abi gefreut und ich war einfach nur noch fertig mit der welt.

und meine lmaa-einstellung ist auch irgendwie flöten gegangen... :-/

SRonnenscBhei]n2g4


Morgen habe ich um 13.00 meine praktische Prüfung... Hab ne Weiterbildung im Bereich Zahnarzthelferin gemacht.. Hab schon ein wenig schiss davor..

Muss mit dem Auto nach Stuttgart fahren..40 km von mir aus... Na ja aber ich pack das :-)

Wie gehts Euch? Scheint auch die Sonne?

spchneeqwit`tscxhn


hallo ihr lieben

jaaaa, bei mir scheint auch die sonne :-D

obwohl. nein im moment ist es bewölkt....aber die kommt schon wieder raus.

@sonnenschein

wünsch dir ganz viel glück für morgen. :)* kann deine angst natürlich verstehen...plan genügend zeit ein, damit du nicht in panik gerätst. und dann schaffst du das auch.

:)^

@wolky

na supi. *ggg* des sagt mir etz natürlich viel.

also ich wohn in windsbach, wird dir ja warscheinlich nicht viel sagen...oder vllt doch?!^^

Wmolxky


sonnenschein

gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel glück wünsch ich dir für morgen!!!!

denk immer dran, dir kann gar nichts passieren. nach ein paar minuten ist alles vorbei und du wirst sicher erleichtert sein :-D

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

lg

Sfonn(enschfeinx24


Hab nicht nur die Prüfung, sondern muss davor noch Probearbeiten bei nem Zahnarzt.. die haben eben erst angerufen... 2 Stressfaktoren auf einmal

W`olxky


sonnenschein,

oh weh noch ne aufregung mehr... aber du schaffst es!!!

vielleicht bist du gerade schon darüber? meld dich doch wenn du's hinter dir hast...

*ganz fest daumendrück*

Wqolxky


schneewittschn

komme aus roth. kennst das? klar kenn ich windsbach und den chor ;-D

mvcsImog_x77


Guten morgen *:)

Nur muss man sich seiner Erfolge auch bewusst sein, auch wenn andere Leue nicht verstehen weshalb man jubelnd aufm Parkplatz steht weil man verdammte 100 km Autobahn fahrt geschafft hat - was für andere ja was ganz normales ist.

Ja sowas kenne ich auch. Bin auch immer sehr glücklich darüber Einkaufen gewesen zu sein, ohne danach völlig fertig zu sein.

ja, das ist immer das beste: ruh dich mal richtig aus, schlaf ne nacht drüber, dann geht's dir wieder gut.

hallo - das ist keine magenverstimmung...

Ja das ist echt schlimm. Das beste war meine Mutter, asl ich ihr kurz vor meiner stationären Therapie sagte, das es mir schlecht geht und ich an eine Therapie oder Kur denke. Sie meinte dann nur, vielelicht habe ich nur ne Erkältung! Da viel mir so garnichts mehr zu ein. Ich wußte dann nur, das mußt du alleine durchstehen und nur für dich machen.

ich denke ein riesen problem ist echt, dass man sich zuviel gedanken macht. was ist wenn, was passiert dann, usw... aber wenn's so leicht wär das abzustellen...

Das ist auch für mich ein riesen Problem. ich denke da würde bei mir nur eine Gehirn Amputation helfen ;-)

WKolkxy


eine kollegin meiner mutter (ihr mann hat depressionen) hat meiner mutter schon empfohlen auch mal zu ner thera zu gehen (einmalig oder so) um zu hören wie man am besten mit angstpatienten umgeht...

geh später mit meiner besten freundin an nen see u. bin schon wieder - wie auch sonst - aufgeregt. man, vor ner woche war ich noch/wieder so relaxed und jetzt... :-/ hab schon bammel vor der vielen freien zeit am wochenende... hab mich jetzt so gut in den letzten wochen(-enden) damit arrangiert und jetzt wieder der "knacks"... :-|

gegen die blöden gedanken gibts ein ganz gutes buch: wege aus der grübelfalle von peter weissenfeld. :)^ "zaubert" zwar nichts weg aber lindert oder macht einiges klarer - finde ich...

h olyAghosxt


aber ein gutes hat es ja - laut studie bekommen nur intellignte menschen eine solche störung... ;-)

ich hatte gestern streit mit ner freundin...und das resultat: mega panikattacke überm autofahren , aber so richtig klassisch mit allem drum und dran.... >:(

argh.

ruh dich mal aus geht ja noch.

meine oma ist da viel krasser:

warum ich angst hätte!

ha!

sie war schließlich 17 beim arbeitsdienst im norden und überhaupt sie hätte den krieg mitgemacht...ohne angst!

:-/

darauf kann ich jetzt wirklich nix mehr sagen..... %-|

W^ojlk7y


ja - die leute die immer äpfel mit birnen vergleichen... "schau, was die alles erlebt hat und die stellt sich nicht so an" oder so...

ja super...

sie hat ja auch keine angststörung und geht daher anders damit um...

dann beneide ich ab jetzt die "dummen" menschen ;-)

s<chnee^witatschxn


hallo ihr lieben!

mir gehts gut heute, und die sonne scheint :-)

hab gestern mit freuden nen dvd abend gemacht und musst dann mit ner freudnin mitm motorrad heimfahren, bundesstraße..., aber es ging =) heute, geh ich warsch auch mit meiner mum in die stadt und treff mich danach noch mit freunden...

brrr, noch gehts mit gut, aber spätestens wenn ich dann im auto hock krieg ich bammel.

so, ich wünsch euch einen schönen sonnigen tag :)*

und ja, wolky. klar kenn ich roth, is ja ganz in der nähe :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH