» »

Panikattacken, ein Hilfeschrei

DAannyDS.


Guten Morgen Ihr Alle!

Das mit dem Autofahren kenn ich zum Glück nicht.Kann mich aber trotzdem in Euch reindenken.Macht Ihr denn da gegen eine Therapie?

An Sportlerin

Weggehen unter vielen Menschen, etc.. hab ich alles alleine in den Griff bekommen

....wie hast Du das alleine hinbekommen?Weil da steh ich gerade?Hat sich Gestern wieder gezeigt.Wäre gut,wenn ich da mit paar Tipps weiter komme.

Liebe grüße,schöne Ostern *:)

danny

D(oD'o198x0


mein bericht...

mir kommt das alles so bekannt vor wenn ich eure geschichten lese... einerseits ist es gut zu wissen dass man nicht allein ist, andererseits ist es furchtbar traurig...

hier meine geschichte

ich leide seit ca. 2-3 jahren an panikatacken. angefangen hat alles als ich bei einem konzert mal wieder umgekippt bin. einfach so. das war das dritte mal (2x disco, 1xkonzert). dachte gleich an irgendwas mit dem herzen oder was weiß ich und bin zum internisten. ich bin gesund sagte er mir. tja. dann war die konfi von meiner cousine. ne kleine kirche ganz in der nähe meiner wohnung. ich bin 3 x raus aufs klo weil ich dachte mein kreislauf kippt wieder. beim gemeinsamen essen danach wars dann vorbei. die geräusche waren alle so laut, ich hab die leute zwar reden gehört aber nicht verstanden. so viele eindrücke auf einmal und ich kam nicht damit zurecht. hab mich heimfahren lassen und dort dann losgeheult. mein freund wusste nicht was ich hab und hat mich (werd ich ihm leider nie verzeihen) allein gelassen. seitdem ist die angst vor dem ohnmächtig werden mein ständiger begleiter. angefangen hat es bei orten wo laute musik gespielt wurde, dann kamen menschenmengen dazu und durch mein vermeidungsverhalten wurde es nicht besser und ging so weit dass die anfälle im lebensmittelgeschäft und überall kamen wo ich nicht jeden tag bin (arbeit zB war nie ein problem). hab bücher gelesen etc. weil ich mich davor drücke ne therapie zu machen. reingehen in die situationen, drinbleiben bis es besser wird. versuche es immer wieder (mit dem bus fahren, in ein kaufhaus gehen, etc.) und es ist auch besser geworden. aber heute ist der tag wo ich wieder in eine disco gehen sollte (geburtstagsfeier). meine gedanken sind von "geh hin und stehs durch" bis "bleib daheim, disco macht dir doch sowieso keinen spass also brauchst dir das gar nicht erst anzutun". ich weiß noch nicht was ich tun werden. mein freund ist zwar dabei aber der weiß überhaupt nicht worum es geht und mit seiner unterstützung kann ich nicht rechnen. traurig aber wahr. ich weiß ich sollte hingehen aber ich steiger mich da jetzt schon so rein.... der kampfgeist gegen die atacken ist derzeit nicht da. was würdet ihr tun?

EDmamSa


@dodo1980

auch wenns doof klingt und nicht das ist, was du hören willst. Hingehen!!! denn jedes Mal, wenn du was nicht machst, dann brennt sich das ein. Wenn du schon Bücher gelesen hast, dann weißt du das auch selber.

Kannst dir ja auch ein Limit setzen, so zwei Stunden oder so, damit du was hast, woran du dichhalten kannst...

In der Diskussion um Tokio Hotel und das da immer die ganzen Mädels umkippen, haben die mal erklärt, dass es an der warmen Luft und der Aufregung liegt, hat sicher bei dir auch was damit zu tun, dass du umgekippt bist. Hilft dir sicher nicht weiter, fiel mir nur so ein!!

Männer verstehen das prinzipiell nicht bzw. wer DAS nicht kennt, hat da seine Problem mit.

Aber hast du denn keine Freundin, der du dein Problem mitteilen kannst? Mir hilft das, weil ich weiß, da kann ich anrufen und mal drüber sprechen...

Viel Glück und steh es durch heute Abend, ach ja und meld dich mal wegen einer Therapie an, das muss ja auch Keiner erfahren und im Normalfall hilft sowas ja auch!!

Liebe Grüße

E%mamxa


@all

hab heute früh Osterbasteleien gemacht und des war sogar sehr schön, obwohl ich solche Dinge, wo ich in mich hineinhorchen kann, nicht so gern mach.

Alledings habe ich seit gestern Abend ein neues Problem. Da nix im Fernsehen kam, hab ich mich auf meine Atmung konzentriert und dabei mich irgendwie reingesteigert und merk es auch heut immer noch (ich mein ist klar, ohne Atmung...), hab jetzt aber Angst zu hyperventiellieren und so ´n Kack!! Komisch, kann ich garnicht so erklären, aber vielleicht kennt das ja Jemand.

Jedenfalls hab ich den Eindruck, dass mein Körper sich immer mal etwas Neues ausdenkt, damit ich ja nicht zur Ruhe komme...

Liebe Grüße

D!aBngnyiS.


Na Ihr.

Ja genau der Körper denkt sich was neues aus.Meiner macht das auch immer,als ob man nicht genug zutun hätte!?

Wie meinst Du das mit der Atmung?

Dein Problem ist (glaube ich)das Du immer Aktion haben willst.Oder?Wie wär es denn mal mit Yoga oder so?Schlimme vorstellung,nicht?

Ich war für eine woche bei meinem Freund (bin noch hier),war also aus meinem Umfeld raus.Fühl mich besser,obwohl ich immer weiß "ES" ist da.....

.....liebe grüße danny

H&aZsenFegn;gexl


@all

Hallo Leute!

Wollte mich kurz melden. Mir ging es gestern gar nicht gut. War auf einmal so unendlich traurig....Hab mich dann noch über meinen Freund geärgert und hatte heute morgen eine deftige Heulattacke. Wir haben geredet und jetzt geht es mir auch wieder gut. Habe gestern Eier gefärbt und war mit meinem dad einkaufen: Horror, vor Ostern noch Besorgungen zu machen. Alles hoffnungslos ausverkauft und Schlange stehen.Naja ;-D Die meisten denken wohl immer gleich, dass sie verhungern, wenn der Supermarkt mal 2 tage zu ist.

War vorhin spazieren und jetzt regenet es wie aus Eimern. hatte der Wetterbericht nicht was von 20 C° gesagt? Gut, dann wird das Auto wenigstens sauber.

@ Emama:

Ich mache auch Pilates, aber muss sagen mir tut es gut. Anfangs habe ich immer Probleme, wegen Schwindel und in mich hineinhorchen etc. Dann geht es aber und ich bin danach richtig entspannt. Zudem macht es einen tollen Body.Wenn du mal Luat auf Sport hast, kannst du mich gern anrufen :)^

Wie meinst du das mit dem Atmen? Ich habe manchmal das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. HAbe allerdings auch ne Milbenallergie und die Ärztin hat mir jetzt so ein Asthmaspray verschrieben. Aber ich konzentrier mich dann auch stark darauf, so dass ich irgendwann denke, ich bekomme wirklich keine Luft mehr :-/ Hyperventilieren tut man ja nur, wenn man ganz schnell und kurz atmet, dann musst du dir ne Tüte vor das Gesicht halten, damit du etwas Kohöenstoffdioxid bekommst.Also steiger dich da nicht rein...

Ansonsten gibt es nicht viel Neues bei mir. Nehmt ihr irgendwelche homöopathischen Sachen oder Nahrungsergänzungsmittel?

LG

E+mamxa


das mit dem Atmen ist so, dass ich mich darauf konzentriere und dann denke, ich bekomme nicht genügend Luft, an sich ist es totaler Quatsch, aber das dauernde drandenken und in sich reinhorchen ist Sackgang....

Das Dumme ist auch, dass ich Asthma bronchiale habe und da kotzt das nervige auf das Atmen achten gleich doppelt an, weil ich dann auch immer denke, vielleicht ist es ein Anfall... Sinnlos!!!

Waren heute eine Runde am Zooschaufenster spazieren und dann hat doch tatsächlich der Osterhase was im Wald versteckt ;-) Mir gings soweit ganz okay, hab zwar immer mal etwas Schwindel, aber wenn ich so unter Leuten bin, dann kann ich mich da besser wegdenken...

@Hasenengel

bin am Überlegen, ob ich das Pilates weiter probiere, schon alleine, um mir selber ein Schnippchen zu schlagen und mich der Angst zu stellen. Allerdings habe ich heute so ein Muskelkater und ich dachte bei dem bisschen auf der Matte rumliegen ;-) Was meinst du mit Lust auf Sport? Wollen wir zusammen joggen gehen? Aus welcher Ecke in LE kommst du?

Ich nehme übrigens garnix wegen der Angst, vor Jahren hab ich mal Johanniskraut genommen, bin aber der Meinung, das es eher so eine Art Placebo ist... Das muss allein klappen, ohne Mittelchen...

@DannyS.

Was heisst, ich will immer Aktion haben. So ist es nicht ganz richtig, allerdings geht es mir meist besser, wenn ich unter Leute bin, wenn ich ebend keine Zeit habe mir ´nen Kopf zu machen... Deshalb war ich auch immer drauf aus, dass ich immer was zu tun habe. Aber im Moment versuche ich es mit Konfrontation und mache nicht mehr so große Pläne, dann passiert es auch mal, dass ich allein auf mich gestellt bin und die Woche hat es ganz gut geklappt, nicht das die Angst weg war, aber ich hab mich ihr gestellt....

Bist du mit oder ohne deinen Sohn (Sohn richtig?) bei deinem Freund? Weiß er Bescheid?

Liebe Grüße und alles, alles Liebe...

Daa}nnySM.


Na Ihr.

Hasenengel

also ich nehm nur Vitamine.Davor hab ich Johanniskraut,Magesium,Schüßler Salze,Baldrian usw. genommen,jetzt ohne geht es mir genauso schlecht oder gut........bring nix (für mich nicht,wollte ich damit sagen).

Wie äußert sich denn der ganze Mist bei Dir?

Emama

.....das war so ein Eindruck von dir.Deine Unruhe spüre ich in jeden Satz.Stimmt´s?Ich mach jetzt mal einen auf Psychologen......hi,hi!

Ja,hab einen Sohn, 4 Jahre.Der ist aber gerade im Urlaub,also hab ich auch Urlaub.Keine Verpflichtung.Du hast eine Tochter?Wie alt?

....wir waren gerade spazieren und ich hab einen absoluten Ruhetag eingelegt.Deshalb ist mein Mist im Moment ganz weit weg....einglück.

Mit dem keine Luft kriegen,kenn ich auch,da bin ich aber in einer absoluten Stressphase und versuche ruhig zu atmen.Klappt auch nicht immer,wie alles was einem helfen soll..... :-/

Liebe grüße danny

ESmKaxma


@...

hallo, heut am Ostersonntag, Wir waren gerade Osterüberraschungen suchen und siehe da... der Osterhase hat was gebracht ;-) Meine Leutchen sind jetzt auf dem Spielplatz und ich darf hier den Haushalt schmeissen...

@DannyS.

Du hast recht, ich spüre meist ein Unruhe in mir. Aber es ist nicht so, dass ich mir das wünsche, ich würde gern einmal einfach nur so sitzen, aber ich hab immer das Gefühl, dass es mir in der Ruhephase schlechter geht. Z.B. gestern Abend lagen wir im Bett haben ferngesehen und weil nix anständiges kam, steiger ich mich rein und WARTE regelrecht, dass mich eine Unruhe erfüllt. Versuch dem Ganzen zwar aus dem Weg zu gehen, aber die Erfahrun hat mir gezeigt, in Ruhe = Angst!!

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich das nicht als Herausforderung nehmen würde, deshalb begebe ich mich absichtlich in Ruhe, es ist mal so, mal so...

Ich hoffe, ich bin bald über den Berg und kann wieder ein normales Leben führen, ohne Angstbegleiter...

Wie war dein Osterfeuer? Ich wäre auch gern zu sowas gegegangen, aber meist kann ich mich abends kaum noch auffraffen, weiß nicht, wie ich das erklären soll, nicht wegen der Angst, sondern teilweise aus Bequemlichkeit. Mein freund und ich gehen auch meist nur ins Kino... Ich weiß auch nicht, was man sonst so tun kann? Vielleicht hat ja einer eine romantische Idee?!

Auf jeden Fall geht es mir heute (bisher) ganz gut auch gestern war ok., aber du hast recht DannyS. irgendwie sitz ich immer wie auf Kohlen, als ob ich auf etwas warte, kann nicht mal den Tag so nehmen, wie er kommt?! Und das ist ebend auch das Problem, selbst wenn man soweit gut drauf ist, in einem ist immer was, was einem sagst, ich bin noch da.... und das macht manches einfach kaputt!!

Bei mir ist es auch so, dass ich, wenn ich mich in einer Situation wohl fühle, bspw. wenn ich ein Buch lese, dann Angst habe vor dem was danach kommt, egal was das ist, aufstehen oder sowas? Oder wenn ich im Auto sitze, Angst vorm Aussteigen?? Das ist jetzt nicht so, dass ich das nicht kann, das ist auch nur so ein kurzer Gedanke oder ein Gefühl, hab auch bisher nicht verstanden, was es soll, aber jetzt hab ich es mal so interpretiert? Kennt das Jemand?

Deshalb geh ich auch abends nicht gern mehr weg, denn dann müsste ich meine Tochter "verkaufen" und dann ist alles anders als ich es gewöhnt bin... Doof oder??

Nagut, das war es von der "unruhigen"..

Dpa"nnySx.


Na Ihr Hasen.

Bin wieder Zuhause.....bin jetzt alleine und muß schaun ob es gut geht.Früher war ich gerne alleine,jetzt macht mir das sogar Probleme....blöd nicht?Wir waren auf dem Oster-Trödel und ich hatte nur ganz kurz Schwindel (das ist schon ein Schritt in die Richtige Richtung). :-D

An die Unruhige

Hast du das auch,das wenn Du was machst,bist Du schon beim nächsten Schritt und machst Du auch tausend Dinge aufeinmal?

Mit den Ängsten kenn ich auch.Ich glaub wir haben immer angst vor dem nächsten Schritt,egal was es ist,weil wir uns über Jeden Mist gedanken machen.....wie wird dies,kann ich dies usw.Bekloppt!Ich weiß das auch,aber die Gedanken kommen.

Hab jetzt angefangen (lese gerade 2 Bücher!) ein Buch über Depressionen zu lesen,da steht:" Depressive denken also offensichtlich realistischer als Nicht-Depressive.Aber natürlich ist das ein Nachteil,wenn die Realität nicht sehr anstregend ist."Hart oder?Ich kann mir keine Traumwelt aufbauen.Du?

So ich werd jetzt versuchen meine Traumwelt aufzubauen......hi,hi....

Liebe grüße Danny

SKpo[rtle?rixn


@Danny

Hallo :-)

Zu deiner Frage bezüglich wieder Einkaufen gehen ... wieder alleine sein können in den eigenen vier Wänden... Weggehen ... keine Panik mehr unter grossen Menschenmengen... keine Panik in der SChlange vor der Kasse im Supermarkt.... wieder ins Solarium gehen können..... ich glaub das ist mal das gröbste was mir auf die Schnelle eingefallen ist..

Nun ja... Therapie hab ich keine gemacht... ich bin mir sicher, das mir sowas auch nicht geholfen hätte....

Was ich dagegen gemacht habe??

Nun ja... Ich habe nur eins gemacht und das war, diese Dinge die ja alltäglich sind, nicht zu vermeiden.

Ich habe mich immer wieder der Herausforderung gestellt.. einkaufen gegangen... auch wenn ich drin am Regal gestanden bin und dachte mir, ich muss da sofort raus... etc... habe mich gezwungen das ganze durchzuziehen... weil ich wusste, wenn die Angst kommt... das mir garnix passiert, ich kippe nicht um.. keiner guckt mich blöde an oder sonstwas... sicherlich habe ich das ganze erst begonnen, als ich merkte, es geht zumindest a bisserl aufwärts....

Hört sich vielleicht a bisserl seltsam an.. ich weiss... ich hab nur einen Fehler gemacht in Bezug auf Vermeiden, und das ist das Autofahren... das ist jetzt mein grösstes Problem... mein MÄnne ist im Aussendienst tätig.. und wir haben nur ein Auto, das hat natürlich dann er... sprich, ich hätte kein Auto hier.. auf gut deutsch könnte ich garnicht fahren, auch wenn ich möchte...

dann hatten wir im Feb. nen Totalschadencrash auf der Autobahn, was dem ganzen natürlich auch nicht gerade förderlich war....

Naja.. da muss ich mal gucken wie ich da rauskomme... denn da ist es ja echt so je länger man der Situation aus dem WEge geht umso schlimmer wirds...

Muss dazu sagen, bei mir ist der ganze Mist 2003 losgegangen,

und vorher hatte ich mit sowas noch nie was zu tun geschweige denn schwache nerven oder irgendwas in der Richtung...

Auch habe ich rausgefunden, je mehr das man sich damit "abfindet" das es wirklich phsychisch ist und keine Krankheit dahintersteckt oder ein anderes Leiden, desto eher gehts bergauf... meist ist es ja so, das man die ersten kleinen Schritte in die richtige Richtung garnicht bemerkt, weil man mit allem rumhadert... aber dann macht man meist 5 Schritte vorraus und 3 wieder zurück... dies ist aber normal... ich habe halt die Beobachtung an mir selber gemacht.. im grossen und ganzen habe ich aber so ca. fast 3 Jahre gebraucht um wieder einigermassen ich selber zu sein, aber lasst euch von irgendwelchen Zeiträumen nicht irre machen, wichtig ist, das ihr auf dem richtigen Weg seids... das ist das was zählt .. und sonst nix....

Man hat nur ein Leben und das sollte man sorgfältig behandeln.. und auch mit sich selber behutsam etc umgehen...

Ich wünsch euch allen Frohe Ostern.

Gruss

Cat

DBannTyS.


Sportlerin

Danke für Deine Antwort.Das Du das alleine geschafft hast,super.Ich hab einglück den Tag alleine bis jetzt gut geschafft.Ein Schritt weiter.Obwohl ich zwischendurch kurz dieses Herzrasen und ein Unruhegefühl hatte.Ging dann aber wieder.

Du hast jetzt "nur noch" das Problem mit dem Autofahren?Machst du da eine Therapie?Was war das denn für ein Autounfall (nur wenn Du darüber reden willst!?)?

Hast du eigentlich auch Rückenprobleme?Bei mir wurde meine Depression erst später entdeckt,weil ich diese Probleme vom Rücken habe,aber keine Rückenschmerzen.Dabei hab ich immer starke Verspannungen.

Liebe grüße aus dem Oberbergischen Land.danny @:)

EEmEamxa


@all

hallo, heute gehts mir "lala" Aber es geht, Hab grad meiner Tochter ihr Malbuch ausgemalt ??? hat aber Spaß gemacht, hatte sowas konzentriertes, aber auch beruhigendes...

Heute Abend geh ich nun doch mit meinem Freund weg, obwohl mir schon einwenig mulmig ist, nicht wegens des Rausgehens, wie gesagt, da liegt nicht mein Problem, sondern irgendwie, wegen dem Ausbruch aus der Routine. Anders kann ich es mir nicht erklären... Hab versucht nicht weiter zu planen, nur dass wir was essen gehen und danach wird es sich finden... Hoffentlich nicht wieder Koni, das hat auch sowas von Routine, wir müssen doch auch mal was Anderes machen können...

Tja und wegen morgen früh hab ich schon ein wenig Bammel, weil meine Tochter da nicht da ist und alles so ganz anders läuft und ich irgendwie keinen Plan hab...

Nagut, das war es vorerst von mir...

Übrigens @DannyS. ich bin auch schon seit Jahren wegen Rückenschmerzen unterwegs, geh mittlerweile sogar zur Rückenschule (dort sind hauptsächlich alte Omis). Ich versteh nur nicht, wie man auf Depression kommt, wegen Rückenschmerzen?? Kannst du mir das erklären ???

Ansonsten liebe Grüße und einen schönen Ostermontag

D=annySx.


Hallo

Ich muß sagen du hörst Dich schon ruhiger an.....echt.Find ich klasse das Du was anders machen willst.Ach übrings ich war Sa. nicht beim Osterfeuer (da wo ich hin wollte),das war einfach eine Nr. zu groß für mich.Da waren diesmal auch Leute (ca.25 Peronen) die ich nicht kannte.Wir waren bei meinen Eltern,da gabs auch ein Osterfeuer.Irgendwie will ich immer weg,aber kann mich nicht aufraffen.Man,das hatte ich früher doch nicht.So ist es auch bei Dir?

Erst hat man Angst,weil es anders ist und danach ist es gar nicht so schlimm gewesen.Doch vorher erstmal fertig machen....nicht?Völlig krank.Hi,hi!

Was haste denn schönes eben ausgemalt?Ich hab Gestern mit meinem Kleinen Telef.,der hat richtig spaß und hat auch mal was anders,außer eine kranke Mama (ich zeig ihm das alles aber nicht!).Vermisse ihn ja schon.

Im Moment fühle ich mich etwas Unruhig,ich denke weil ich Morgen zu meiner besten Freundin fahre.Hab ihr soviel zu erzählen.....die hab ich (wegen meiner Krankheit) schon paar Wochen nicht gesehen,jetzt denke ich sie erwartet sehr viel von mir,total bekloppt.Oder?

So wüsch Dir einen super schönen abend.Danny :)*

HKaseMnexngel


Hallo an alle Osterahsen

Na wie geht es Euch allen? Mir soweit ganz gut. Habe die Autofahrt überstanden und bin wieder in meinen vier Wänden :)^ Ostern war sehr schön. Ich habe in unserem Schlafzimmer die Wand goldgelb gestrichen, na eher so eine Wischtechnik.Sieht jedenfalls voll schön aus und ich bin mal wieder begeistert, dass man mit ein wenig Farbe so eine schöne Stimmung zaubern kann.

Gestern waren wir bei meinen Ellis eingeladen und ich habe den Fehler begangen mal wieder Kaffee zu trinken. Danach war mir voll übel und ich war so unruhig. Echt ätzend. Hat sich erst gelegt,a ls wir wieder zu hause waren ???

Heute war so ein Gammeltag. Es hat geregnet und irgendwie fällt mir der letzte Tag mit meinem freund immer etwas schwer, weil ich weiß, dass ich dann die Woche wieder allein verbringen werde. Aber ich habe trotzdem was geschafft und hatte auch keine Panik :)*

@Danny

Ich nehme gerade Schüssler Salze und ansonsten aber auch nichts. Hatte letztes Jahr Insidon genommen, aber das hat mich nur müde gemacht und so einen komisches Kopfgefühl produziert. Ansonsten habe ich die "rescue Tropfen" von den Bachblüten. Die finde ich wirkich gut, wobei es im Endeffekt sicher alles nur Placebosachen sind %-| Aber ich habe das Gefühl es hilft.

@Emama

Ja mach den Pilateskurs ruhig weiter. Wie gesagt: Macht einen tollen Body (hast ja an dem Muskelkater auch gemerkt, wie anstrengend das doch ist) und es wirkt echt beruhigend)

Wegen Sport schreib ich dir ne PN ;-D

Auch wenn du so mal Bock hast auf Reden oder Ablenkung....können wir gern mal tun. Zu der Selbsthilfegruppe werde ich nicht´hingehen. Ich glaube ich konzentrier mich lieber auf meine Therapie, ansonsten ist mein Freund ein ganz guter Therapeut @:)

Dann wünsche ich euch einen guten Wochenstart....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH