» »

Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

NSini}maxusi


@maluma

Hey!

VIelleicht sehen wir uns ja doch nochmal. Ich bin echt wieder kurz davor mich dort anzumelden. Mir geht es so besch.... hier und ich kann einfach nicht mehr. :-(

G@ras1-Halxm


Für Essgestörte soll es dort ziemlich hart sein, werden beim essen kontrolliert und wenn nicht zunehmen werden Sanktionen eingeteilt.

das ist eigentlich ziemlich normal, sonst bringt es ja nichts.

S`tern@chen02x79


bad bramstedt

Hallo,

ich komme in ca. 2 Wochen nach Bad Bramstedt. Ist irgendwer auch zu dieser Zeit dort? Hab tierisch Angst dort keinen Kontakt zu finden. :-( Würd mich freuen wenn jemand von euch dort ist. Ich weiß dass die Leute dort gute Arbeit machen, aber ich hab Angst vorm Alleinsein und das wird gerade am Anfang sehr schwer.

LG Sternchen0279

kflee>100


Bad Bramstedt

Hallo,

ich werde zu dieser Zeit dasein ich reise morgen in Bad Bramstedt an und komme auf eine Station für Angststärungen. Wo kommst du denn hin? Vielleicht sieht man sich ja

Viele Grüße klee100

N#inimaucsi


klee100

Hey!

Kannst ja mal berichten, auf wlecher Station Du bist und wie es Dir gefällt :-)

LG, Nina

k,amivlle.8x6


Hallo,

ich war im März für 6 Wochen in der Klinik. Ich kam auf Station 1, die Schmerzstation. Ich muss sagen, dass dort alle sehr freundlich sind und ich immer wieder hinfahreb würde. Soll ich auch, wenn mir es wieder schlechter geht.

Gebracht hat es mir sehr viel. Meine Migräne wurde deutlich besser, liegt aber auch mit an der Medikamtenumstellung.

ich hatte folgende Therapien: Nordic Walking, Massagen, Bewegungsbad, Depressionsgruppe, Einzelgespräche, Schmerzgruppe, Kopfschmerzgruppe - ich glaube das war alles - reichte auch schon.

Die Wochenende sind zwar langweilig, aber gehen auch vorrüber, da z.B. das Schwimmbad am Wochenende offen hat.

Abends gibt es dann oft Kurse, wie z.B. teddybären nähen oder filzen. Diese sind freiweillig und kosten etwas - es lohnt sich aber.

Das Essen wird zwar auf dauer sehr einseitig, aber dann kann man mal schön Essen gehen oder sich eine Pizza bestellen. *lecker*

Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Ort, welchen man gut zu Fuß erreicht.

Die Zimmer sind hell und fröhlich ausgestattet.

Ich hatte auch Krisengespräche, da nach 6 Tagen Aufenthalt dort ein enger Familienagehöroger verstarb. Ich hatte schon starke probleme beim Anfang, da ich damals 19 war und sehr jung, und dann kam das - und nach 4 Wochen habe ich erfahren, dass ein anderer Angehöroger eine tödliche Krankheit hat - aber die Psychologen waren immer da - fast immer....

Kamille

C*amC+ake


"Wiederbelebung" ;-)

Hallo zusammen!

Ich wollte mich einfach mal nach weiteren oder neuen Erfahrungen erkundigen und möglicherweise sogar Kontakte knüpfen, da ich Anfang nächsten Jahres (wann genau weiß ich nicht, ich war persönlich da, um es mir anzuschauen und da sagte man mir, ich müsse noch den Fragebogen hinschicken und ab da ca. 3 Monate warten) eine Kur in Bad Bramstedt beginnen werde (Depression und soziale Phobie sind die Hauptgründe).

LG, CamCake

DzarfixaBN


Hallo,

wollte noch dazu sagen, dass die Klinik in Bad Bramstedt keine Patienten aufnimmt, die Selbsmordgefährdet sind. Steht auch im Infobogen.

Es geht einfach darum, dass dort keine Bewachung wie zB in einer Psychiatrie gewährleistet werden kann.

C!hanntalHxH


Wartezeit !!

Hallo, ich bin auch in Bad Bramstedt angemeldet und werde wohl auch Anfang nächsten Jahres dorthin kommen. Habe aber auch leider noch keinen Termin für ein Vorgespräch. Hatte eigentlich gehofft,dass es sehr viel schneller geht.

Vielleicht werden wir uns dort ja treffen.

Wer hat schon Erfahrungen, wie schnell es letztendlich geht oder was man tun kann um den Beginn zu beschleunigen.

Lieben Dank ! Bin an Kontakten sehr interressiert.

s.is9si]3x7


Psychosomatische Klinik in Bad Bramstedt

*:) Hey, ist jemand von Euch zur Zeit in Bramstedt oder war in letzter Zeit dort ???

Ich werde in ca 2 Wochen dort hin gehen, wegen Ängsten vorm Tod und Krankheit...außerdem mangelndem Selbstbewußtsein.

Kann mir irgendjemand darüber berichten ??? ??

lg

sissi

BYarcaelonetxa


Ich war nie selber dort, habe über diese Klinik aber bisher wirklich nur Gutes gehört.

-SRa`euberUtochterx-


hi..

scheinbar ist diese seite nicht so belebt..

ich war im letzten jahr in der klinik in bad bramstedt. leider hat es mir nicht so viel gebracht. wenn man sich drauf einlässt, kann einem geholfen werden! nur blöd, wenn man unter anderem wegen sozialer phobie dort ist und man sich nicht darauf einlassen kann.. das war bei mir der fall.. trotzdem überlege ich, eine weitere therapie dort zu machen..

na ja..

antworten wird mir hier wahrscheinlich keiner..

G@ras-*Haxlm


@ Räubertochter:

Ich war zwar selber nicht in BB, aber ich habe ebenfalls eine soziale Phobie (nebst anderem Kram) und das mit dem Einlassen ist bei mir auch ein Problem. Magst du mal erzählen, woran es gescheitert ist? Konntest du dich nicht zu der Therapie überwinden? Hättest du mit Konfrontation/Exposition arbeiten müssen? Oder konntest du dich den Therapeuten gegenüber nicht öffnen?

sTOuxL


Für Essgestörte soll es dort ziemlich hart sein, werden beim essen kontrolliert und wenn nicht zunehmen werden Sanktionen eingeteilt.

Also ich war selbst dort und fand eher, dass es zu lasch war. Aber die legen halt viel Wert auf Eigeninitiative. Wenn man selbst nicht will, ists eh sinnlos.

Kontrolliert wir da keiner beim Essen. Wenn man nicht hingeht, merkt das eh keiner. Sie merkens spätestens beim Wiegen.. und wenn man sein Gewicht (700g pro Woche PLUS) nicht erreicht, dann folgen Sanktionen:

1. Station nicht verlassen (4 Wochen lang); Man darf erst wieder raus, wenn man 4mal hintereinander die 700g geschafft hat. Wenns danach nochmal nicht hinhaut mitm Gewicht, muss man auf Station bleiben, bis man mind. 1/3 des ingesamt zuzunehmenden Gewichts zugenommen hat.

Je mehr Gewicht man zulegt, desto mehr entschärfen sich diese "Phasen" dann..

C?hegrry04x0


Huhu, ich war auch für 3 Monate in BB.

Das Gute:Ich muss echt sagen, dass das die beste psychosomatische Einrichtung ist, die ich je kennen gelern habe.Niemand sollte Angst davor haben. Da arbeiten nur kompetente Leute. Ok, nicht alle Patienten sind angenehm aber man soll sich ya auf seine Therapie konzentrieren. MEIN RAT: Die erste Woche wird sch** weil alles neu ist und man erst Anschluss finden muss aber es lohnt sich auf alle Fälle diese blöde Woche durch zu stehen. Jeder Patient hat das durch gemacht und die meisten davon versuchen dies auch zu tollorieren. Die Gruppentherapien sind gewöhnungsbedürftigt aber man muss ya nicht alles erz., wenn man es nicht möchte. Spätestens nach 3 Wochen Therapiezeit, wünschen die Meisten sich, das diese Therapie laaaaaange dauert und man möchte am liebsten alles aus den Therapien mit nehmen, was nur möglich ist. Die Therapeuten und therapeutinnen arbeiten in einem Team und sie sind alle, auf ihre Art genial. Auch für Patienten, die nicht so gut von sich erz. können.

Das Schlechte:Leider arbeitet die Medizinische Zentrale nicht ordentlich und es gibt da auch dumme Kühe, die meinen, mit einem umgehen zu können wie sie lustig sind. Man merkt auf jeden Fall, wenn eine von Denen mal nen schlechten Tag hat. Dagegen an zu reden macht nur stress, besonders wenn man gerne mal überreagiert. Also einfach nicht beachten. NOCH EIN TIPP: Haltet euch möglichst an alle Regeln!!! Selbst die kleinsten Regeln haben bei Denen Priorität. Ich musste mal ne Verhaltensanalyse schreiben weil ich aufn Gang telefoniert habe -.- naja...UND JETZT ZU DEN KOMPETETESTEN ÄRZTEN UND THERAPEUTEN: Herr Schmid und Frau Möller...BLOS KEIN SCHISS HABN, ANDERE KLINIKEN SIND WEIT AUS SCHLIMMER!!!GENIEßT DIE ZEIT UND NEHMT ALLES MIT WAS IHR GEBRAUCHEN KÖNNT. :)^ :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH