» »

Narzisstentreff im Forum

gmrxün


Immer mehr nehmen sich

immer weniger Zeit,

ihrem Leben einen

persönlichen Stempel

aufzudrücken.

:-)

(Ernst Ferstl)

g7xn


Dass vieles in unserem Leben

anders kommt, als wir es uns

vorgestellt haben,

hat den Vorteil, dass wir

viel weiter kommen, als wir

eigentlich gehen wollten.

:-) (Ernst Ferstl)

gzxn


Die Angst vor den Höhen

und Tiefen ihres Lebens haben,

leben extrem mittelmäßig.

:-) (Ernst Ferstl)

Gute Nacht, Narzisstentreff.

shennsualxisma


Da war viel Sonne an Pfingsten

und das war ja auch ganz schön :-)

es ist echt nett hier mit euch

ihr Gedichteschreibernarzissten :-D

mir gehts nur gar nicht gut

mir fehlt der Mut

hätt lieber Wut---------------->:(

ein mittelmäßiges Leben ohne mein derzeitiges Tief wäre mir nur willkommen...dass es so weit kommen musste... :-/ :°(

Du ungestüm Verliebte auf den Höhn

dein Mund küsst in die Luft

doch gräm dich nicht

Nie schwindet sie

auch wenn sie dir entrinnt

und immer liebst du

immer bleibt sie schön

John Keats

Na denn machts mal gut

-----------------------:-|

seensCualixsma


Wilhelm Busch

Ein Gartenzaun ist immer gut

weil er die Menschen trennen tut

......

Kommt auf die Nachbarn an........

Ich find mich ganz OK

--------------------;-D :-p

h%erak~lixt


Pfingsten ist vorbei! Pfingsthase, was wird aus dir ???

D i e S t e r n e

Ich sehe oft um Mitternacht,

wenn ich mein Werk getan

und niemand mehr im Hause wacht,

die Stern' am Himmel an.

Sie gehn da, hin und her zerstreut,

als Lämmer auf der Flur;

in Rudeln auch, und aufgereiht

wie Perlen an der Schnur;

und funkeln alle weit und breit,

und funkeln rein und schön;

ich seh die große Herrlichkeit

und kann mich satt nicht sehn.

Dann saget unterm Himmelszelt

mein Herz mir in der Brust:

"Es gibt was Bessers in der Welt,

als all ihr Schmerz und Lust."

Ich werf mich auf mein Lager hin

und liege lange wach

und suche es in meinem Sinn

und sehne mich danach.

Mathias Claudius

( 1740 - 1815 )


falsche Uhrzeit für dies Gedicht :-|---------------:-o


Moin Nethe----------------------:-o :-o

Moin Lottahase-------------------------------;-D ;-D ;-)

Moin grün--------------------;-) :-) :-D :-p

und moin sensualisma----------------die Welt ist schön--------;-)

J*unihhaxse


na was wohl !!! :-) :-D 8-)

Menschen und Juniwind

ändern sich oft sehr geschwind.

:-

(Bauernregel)

Moin ihr Lieben !!! :-) Wo ist Nethe ???

J_unighasxe


Im Juni

Farbenfroher Blütenreigen,

Vögel zwitschern in den Zweigen,

Schmetterlinge gaukeln munter,

alle Welt erscheint uns bunter

und zur Freude uns gereicht,

die Frühjahrsmüdigkeit entfleucht.

Oskar Stock

(*1946)

die Frühjahrsmüdigkeit entfleucht.

... :- Na hoffentlich !!! :-D

hderNaklixt


Der Juni, nicht schöner als der Mai :-(

Maria, wo bist du zur Stube gewesen?

Maria, mein einziges Kind!

Ich bin bei meiner Großmutter gewesen,

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Was hat sie dir dann zu essen gegeben?

Maria, mein einziges Kind!

Sie hat mir gebackne Fischlein gegeben.

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Wo hat sie dir dann das Fischlein gefangen?

Maria, mein einziges Kind!

Sie hat es in ihrem Krautgärtlein gefangen,

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Womit hat sie dann das Fischlein gefangen?

Maria, mein einziges Kind.

Sie hat es mit Stecken und Ruten gefangen.

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Wo ist denn das Übrige vom Fischlein hinkommen?

Maria, mein einziges Kind!

Sie hat's ihrem schwarzbraunen Hündlein gegeben,

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Wo ist dann das schwarzbraune Hündlein hinkommen?

Maria, mein einziges Kind!

Es ist in tausend Stücke zersprungen.

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!

Maria, wo soll ich dein Bettlein hin machen?

Maria, mein einziges Kind!

Du sollst mir's auf den Kirchhof machen.

Ach weh! Frau Mutter, wie weh!


Clemens Brentano ;-D ------------------altes Gedicht :-o :-o

----------------------------------;-)

Jquni`hase


Komisches Gedicht... :-|

Irgendwie, ne ???

Jvunithaxse


Vermisstenanzeige:

Gesucht wird:

Herr Nethe 8-)

Seines Zeichens Narzisstentrefferöffner und Chef. ;-D

Besondere Kennzeichen: :- mag Gedichte, Zitate und Witze :-D

Wer hat die vermisste Person gesehen ??? Sie wird hier dringend gebraucht !!! (mir gehen nämlich die Gedichte aus :-|)

h-erakxlit


Jawohl Junihase!!!!!!!!!!! Wo ist er ??? ??? ???

Sonst kommen nämlich solche Gedichte heraus wie mein letztes und wie dieses

Igel und Agel

Ein Igel saß auf einem Stein

und blies auf einem Stachel sein.

Schalmeiala, schalmeialü!

Da kam sein Feinslieb Agel

und tat ihm schnigel schnagel

zu seinen Melodein.

Schnigula schnagula

schnaguleia lü!

Das Tier verblies sein Flötenhemd...

»Wie siehst Du aus so furchtbar fremd!?«

Schalmeiala, schalmeialü -- .

Feins Agel ging zum Nachbar, ach!

Den Igel aber hat der Bach

zum Weiher fortgeschwemmt.

Wigula wagula

waguleia wü

tü tü .

------------------------------------------------;-D ;-D

von Christian Morgenstern :-)

--------------------also Nethe-------------------;-)

Wo bist du ???

h.erakxlit


Moin, moin, nobody here ??? -------------------:-(

Wenn etwas nicht zu ändern ist,

sieh´zu, daß du es bald vergißt,

das Hätt´und Wär´bringt nichts zurück,

im Bessermachen liegt das Glück.

-------------------------------------------;-)

Ururalter Weisheitsreim--------------------;-D

bei uns in allen Stammbüchern zu finden

;-D ;-D :-p :-p :-D :-D :-) ;-) ;-) :-p

J3unibhasxe


Vielleicht macht Nethe eine schöpferische Juni-Pause ???

:- :-| :-( :°( >:( :-o ??? :-/

*

*

*

Ein Arzt ist dann schlecht

wenn ein Gesunder

der zu ihm kommt

nachher noch immer nichts hat

Dr. phil. Gerald Dunkl

(*1959)

~

~

~

*

*

*

~

~

~

Wünsch euch, ein schönes Wochenende

gehabt zu haben - und ne gute neue Woche !!! :-) :- 8-)

h#erakRlit


Guten Morgen!!! ;-)

Aesop---------------eine Fabel :-)

Eine Schildkröte bat einen Adler, ihr Unterricht im Fliegen zu geben. Der Adler suchte es ihr auszureden, aber je mehr er sich bemühte, ihr das Törichte ihres Wunsches klarzumachen, desto mehr beharrte sie darauf.

Ihrer dringenden Bitten müde, nahm der Adler sie endlich in die Luft und ließ sie ungefähr turmhoch herabstürzen; zerschmettert lag sie auf der Erde und mußte so ihre Torheit büßen.

Trachte nicht nach Dingen, die die Natur dir versagt hat; was die Natur versagt, kann niemand geben.

;-) :-p :-p --------------------moin an alle!!!!!!!!!!!!

;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH