» »

Narzisstentreff im Forum

N}ethxe


** Ach ,so tief und reich,Sense :)D :-D %-| *:) *:) :-x :-x x:)

Friedrich Hebbel (1813-1863)

-------------------------------:)D :-D

Die irdischen Freuden

sind Stufen,

auf welchen wir

zur Seligkeit

emporsteigen.

-----------------------------:)D :-/ %-|

bHion


*:) :-D lotta ~ sense ~ heraklit ~ nethe ~ edzi :-D *:)

im gegensatz zu rilke ist dieses haiku puristisch karg mit worten


Letzter Kuss ...

der Geruch von Heu

in ihrem Haar

Dietmar Tauchner


:-) *:) ;-) :-D ;-D :-| %-| :-/ :- :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

S1ennsxe


** :-x so tief :-D ;-) und reich :-o ??? ;-) :-p %-| x:)

Selbstgefühl

Jeder ist doch auch ein Mensch! –

Wenn er sich gewahret,

Sieht er, daß Natur an ihm

Wahrlich nicht gesparet,

Daß er manche Lust und Pein

Trägt als Er und eigen;

Sollt' er nicht auch hinterdrein

Wohlgemuth sich zeigen?

J. W. Goethe

:- ~~~~~~~~~~ :-/

*:)

Ssenise


Nachtgedicht

Dich bedecken

nicht mit Küssen

nur einfach

mit deiner Decke

(die dir

von der Schulter

geglitten ist)

daß du

im Schlaf nicht frierst

Später

wenn du

erwacht bist

das Fenster zumachen

und dich umarmen

und dich bedecken

mit Küssen

und dich

entdecken

Erich Fried

:-x ~~~~~~ x:)

8-)

E3dzi_vTon_Bo8esfelagxer


*:) *:) *:)

//"Glaubte ich es stark zu machen

Nannte ich ihn Dreckskommunist

Schlug er mir aufs Maul

Hatte ich mich geirrt

War er ein Kirchgänger"//

;-D

(Guntram Vesper *1941)

N?etxhe


** Moin Fangguchnmoongdeer(??? ???) :-D :-D ;-) ;-) *:) *:)

Grünet die Hoffnung,

halb hab ich gewonnen;

blühet die Treue,

so hab ich gesiegt,

Ist nur mein Glücke

nicht gänzlich zeronnen,

Wahrlich,

so bin ich

von Herzen vergnügt.



Morgengruß an die ganze Murmeltruppe


N{etHhe


** Was hammse denn im Deahdr gegähm ?? :)D *:) *:) :-D *:)

"Eene Mark "

" Nee,ich meene was forn Schdigg ??? ?" ;-)

"Zwee Fuffzch-Fennich-Schdigge"

"Nee,ich meene ,

was die Schauschbieler gegähm hamm ???"

"Na, die wärns wohl umsonsd

gehabbd hamm. ??? ??" :-D


Schnarch guud !!!!!!!!!! :-) :-x :-x x:) x:)


Sien-sfe


Was fürn Deahdr %-| ;-) :-/ ;-D :-p

"Diesen ungewissen Seelen".

Diesen ungewissen Seelen

Bin ich grimmig gram.

All ihr Ehren ist ein Quälen,

All ihr Lob ist Selbstverdruss und Scham.

Dass ich nicht an ihrem Stricke

Ziehe durch die Zeit,

Dafür grüsst mich ihrer Blicke

Giftig-süsser hoffnungsloser Neid.

Möchten sie mir herzhaft fluchen

Und die Nase drehn!

Dieser Augen hülflos Suchen

Soll bei mir auf ewig irre gehn.

Friedrich Nietzsche

:- ~~~~~~~~~~~~ :-|

Der FRIEDerich~~~ :-o

b~ixon


*:) :-D lotta ~ sense ~ heraklit ~ nethe ~ edzi :-D *:)

Die Tänzerin

Denn tanzen muss sie.

Dem tollen Rad verflochten

Gliedert sie Chaos,

Schwendet Quellen,

Stampft zuckende Krater.

Im Drang

Des großen Taktes

Tanzt sie Gestirne.

BessBrenck-Kalischer


:-) *:) ;-) :-D ;-D :-| %-| :-/ :- :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

SUensxe


bion :-o hab ich noch nie gehört... :-D

Nur Geduld

Das Leben, das die meisten führen,

zeigt ihnen, bis sie´s klar erkennen:

Man kann sich auch an offnen Türen

den Kopf einrennen:

Erich Kästner

:°( ~~~~~~~~~ :-p

Grüße an .... *:)

besonders die Murmeltruppe x:)

und Chef natürlich :-x

8-)

Ngethxe


** Moin Sense *:) bion *:) Edzi *:) Heraklit *:) Lotta *:) :-D ;-)

Guten Morgen mit Wilhelm Busch (1832-1908)

------------:)D 8-) :-x :-x x:) x:) |-o |-o %-| %-|

Ich weiß,

daß hier ein jeder spricht:

Ein böses Mädchen kann es nicht.

Drum hab ìch mir auch stets gedacht

zu Haus und anderwärts:

Wer einen guten Braten macht,

Hat auch ein gutes Herz.


Moin der Kleintierzoo

nur mal so ebenso ;-) :-) ;-D


-=Lotxta-


Moin ihr Lieben - besonders der Chef *:)

Der Willhelm hatte es irgendwie mit dem Braten ;-D

->

Es wird mit Recht ein guter Braten

Gerechnet zu den guten Taten.

Wilhelm Busch

(1832 - 1908)

8-)

hNeraeklxit


Schönen Wochenbeginn *:)

Drei Statistiker gehen Jagen. Nach einer Weile sehen sie ein Kaninchen. Der erste zielt, schiesst und schiesst links vorbei. Der zweite zielt, schiesst und rechts vorbei. Ruft der dritte: Getroffen!

;-D :-o :-p |-o ;-) :-D :-/ ------------------------:)D

N'etxhe


** Wilhelm Busch (1832-1908) ------------:)D :-D :-D *:) *:)

Wir aber,

ohne Neid nach oben,

Mit bürgerlicher Zunge loben

Uns Pfannekuchen und Salat.


(Fangguchn)

Bufferde

Griener Gedze

Blinnsn



blixon


** *:) lotta *:) sense *:) heraklit *:) nethe *:) edzi *:)

Der Lieblingsbaum

Den ich pflanzte, junger Baum

Dessen Wuchs mich freute,

Zähl ich deine Lenze, kaum

Sind es zwanzig heute.

Oft im Geist ergötzt es mich

Über mir im Blauen

Schlankes Astgebilde, dich

Mächtig auszubauen.

Lichtdurchwirkten Schatten nur

Legst du auf die Matten,

Eh du dunkel deckst die Flur,

Bin ich selbst ein Schatten.

Aber haschen soll mich nicht

Styrisches Gesinde,

Weichen werd ich aus dem Licht

Unter deine Rinde.

Frische Säfte rieseln laut,

Rieseln durch die Stille.

Um mich, in mir webt und baut

Ewger Lebenswille.

Halb bewusst und halb im Traum

Über mir im Lichten

Werd ich, mein geliebter Baum,

Dich zu Ende dichten.

Conrad Ferdinand Meyer


:-) *:) ;-) :-D ;-D :-| %-| :-/ :- :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH