» »

Narzisstentreff im Forum

NAethxe


Nein nicht möglich,Edzi,Haste wieder Auslauf ;-D ;-D :)^ ;-D

Und so früh schon auf der Pirsch ;-D *:)


---------------------------------------8- 8-

Treue sei dein Adlig sein,

Treue dein Untadlichsein,

Treue lass dich aufrecht stehn

und durch tausend Teufel geh. ;-D ;-D ;-D


Was macht denn unsere Treff-Oma ?? ;-D ;-D *:)

--------------------:-p :-o :-o :-p :-p ;-D *:)


hier,akljit


Schluß mit Therme! Bin schon ganz aufgeweicht ;-D

Turgenjew, Iwan (1818-1883)

Und wenn du noch so oft

an ihre Türen klopfst,

die Natur wird

nie erschöpfend

Auskunft geben.

:)^

Moin ihr Narzißten alle ;-D ;-D

Schon zehn Tage alt, das neue Jahr |-o

*:) *:) *:) *:)

S'exnse


Naturrecht - Gottfried August Bürger 1747-1794

Sonett

Von Blum' und Frucht, so die Natur erschafft,

Darf ich zur Lust, wie zum Bedürfnis, pflücken.

Ich darf getrost nach allem Schönen blicken,

Und atmen darf ich jeder Würze Kraft.

Ich darf die Traub', ich darf der Biene Saft,

Des Schafes Milch in meine Schale drücken.

Mir front der Stier; mir beut das Roß den Rücken;

Der Seidenwurm spinnt Atlas mir und Taft.

Es darf das Lied der holden Nachtigallen

Mich, hingestreckt auf Flaumen oder Moos,

Wohl in den Schlaf, wohl aus dem Schlafe hallen.

Was wehrt es denn mir Menschensatzung, bloß

Aus blödem Wahn, in Mollys Wonneschoß,

Von Lieb und Lust bezwungen, hinzufallen?

:-o ~~~~~~ |-o ~~~~~~ :-x ~~~~~~ 8-)

*:) ihr alle *:)

heraklit wieder da :-D

Nuetyhxe


** Moin Sense +Heraklit ;-D ;-D ;-D *:) *:) *:) :)^ :)^ :-x :-x

Oscar Wilde


Es ist wichtiger,

dass sich jemand

über eine Rosenblüte freut,

als dass er ihre Wurzel

unter das Mikroskop bringt.

-------------------------;-D ;-D ;-D *:)

N>etxhe


Lucius Seneca (4 v.-65 n. Chr.)

Glaube nicht, ------(Lotta) ;-D ;-D *:)

dass jeder der lacht,

sich auch freut,

wahre Freude ist eine

ernste Sache.

------------------:)D :)^ *:) :-x x:) *:)

S*ense


** *:) *:) *:) Gute Nacht, Nethe~Lotta~bion~heraklit *:) *:) *:)

Die Seele ist es,

die allem den Wert verleiht.

Lucius Annaeus Seneca

8-)*************** *:) D

S6e!nsxe


eins noch: Herr Busch nahm's wörtlich ;-) ;-D :)D

Die Seelen

Der Fährmann lag in seinem Schiff

Beim Schein des Mondenlichts,

Als etwas kam und rief und pfiff,

Doch sehen tat er nichts

Ihm war, als stiegen hundert ein.

Das Schifflein wurde schwer.

Flink, Fährmann, fahr uns übern Rhein,

Die Zahlung folgt nachher.

Und als er seine Pflicht getan,

Da ging es klinglingling,

Da warf ein Goldstück in den Kahn

Jedwedes Geisterding.

Husch, weg und weiter zog die Schar.

Verwundert steht der Mann:

So Seelen sind zwar unsichtbar,

Und doch ist etwas dran.

:-o*********************%-|

8-)

bIi~oxn


*:) :-D lotta ~ sense ~ heraklit ~ nethe ~ edzi :-D *:)

An Dich denken

An Dich denken

und unglücklich sein?

Wieso?

Denken können

ist doch kein Unglück

und denken können an Dich:

an Dich

wie Du bist

an Dich

wie Du Dich bewegst

an Deine Stimme

an Deine Augen

an Dich

wie es Dich gibt --

wo bleibt da

für wirkliches Unglück

(wie ich es kenne

und wie es mich kennt)

noch der Raum

oder die Enge?

Erich Fried


:-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

Nqe5thBe


** Moin Sense+bion *:) :)^ ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D *:) *:)

Curt Goetz(1888-1960)

-----------------------------*:) ;-D *:)

Ohne Phantasie

gibt es

keine Verbrechen

und keine Dichter

----------------------------:)^ *:)

hver+axklit


Moin Sense *:) Nethe *:) Lottaoma *:) bion *:)

Es kommt nicht darauf an,

mit dem Kopf durch die Wand zu rennen,

sondern mit den Augen

die Tür zu finden.

Werner von Siemens

(1816-1892)

:-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o

S"e5nse


nabend *:) heraklit * Nethe * bion * Lotta *:) *:) *:)

Es gibt Leute,

die gehen manchmal mit dem Kopf durch die Wand,

weil sie keine Tür gesucht haben.

Es gibt aber auch Leute,

die öffnen zu viele Türen in dieser Wand,

und wissen dann nicht,

durch welche sie gehen sollen.

Willy Meurer (*1934)

:-|****************;-D

:)D

N^eZthxe


** Verdammt ;-D Wo ist die Lottaomi ;-D *:) *:) *:) *:)

Moin Sense *:) x:) :-x *:)

Moin Heraklit ;-D :-) ;-D *:)



----------------8-) 8-)

Johann Haug:

---------------------;-D ;-D

Sein Kreuz

soll jeder auf sich nehmen-

wie wenig Frauen

da zu Fuß kämen.

-----------------------;-D ;-D *:)

Verlustliste:

Edzi------:°( :°( *:)


SbensUe


Verdammt :- Wo ist die Lottaomi ???

:°(

*:) Moin Nethe-Chef :-x *:)

b`ion


** *:) lotta *:) sense *:) heraklit *:) nethe *:) edzi *:)

Es färbte sich die Wiese grün

Es färbte sich die Wiese grün

Und um die Hecken sah ich blühn,

Tagtäglich sah ich neue Kräuter,

Mild war die Luft, der Himmel heiter.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Und immer dunkler ward der Wald

Auch bunter Sänger Aufenthalt,

Es drang mir bald auf allen Wegen

Ihr Klang in süßen Duft entgegen.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Es quoll und trieb nun überall

Mit Leben, Farben, Duft und Schall,

Sie schienen gern sich zu vereinen,

Daß alles möchte lieblich scheinen.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

So dacht ich: ist ein Geist erwacht,

Der alles so lebendig macht

Und der mit tausend schönen Waren

Und Blüten sich will offenbaren?

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Vielleicht beginnt ein neues Reich

Der lockre Staub wird zum Gesträuch

Der Baum nimmt tierische Gebärden

Das Tier soll gar zum Menschen werden.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Wie ich so stand und bei mir sann,

Ein mächtger Trieb in mir begann.

Ein freundlich Mädchen kam gegangen

Und nahm mir jeden Sinn gefangen.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Sie ging vorbei, ich grüßte sie,

Sie dankte, das vergeß ich nie

Ich mußte ihre Hand erfassen

Und Sie schien gern sie mir zu lassen.

Ich wußte nicht, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Uns barg der Wald vor Sonnenschein

Das ist der Frühling fiel mir ein.

Kurzum, ich sah, daß jetzt auf Erden

Die Menschen sollten Götter werden.

Nun wußt ich wohl, wie mir geschah,

Und wie das wurde, was ich sah.

Novalis


:-) *:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

NMethxe


** Moin Sense x :)*:) +bion :-x *:) :)D ;-D *:) *:) *:) *:)

Thomas von Aquin (1225-1274)


DIE Wahrheit erkennen kann nur,

wer nichts für sich selber will,

wer nicht sachlich"interessiert ist".


-----------------------------------8-) 8-) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH