» »

Narzisstentreff im Forum

S?ensxe


** *:) Nacht-Narziss-t-en-Express *:) ;-) *:) ;-D *:) x:) *:)

Grabrede für einen Idealisten

Bevor man stirbt, hat man gelebt.

Der Mann nun, den man hier begräbt,

lebte höchst sonderbar.

Er litt aus Mitleid, wenn er litt,

und stritt für andre, wenn er stritt,

auf eigene Gefahr.

Und hatte, trauernde Gemeinde,

ganz einfach deshalb lauter Feinde,

weil er ein Freund der Menschen war.

Erich Kästner

:-o ~~~~~~~~~~~~~~~~~ :-/ :°(

x:) liche Grüße allen Narziss/ten

*:) besonders bion~heraklit~Nethe~Käthe x:) :-D

x:) der vielfältigen Beleuchtung ;-D :-p

8-) und ganz besonders den

oft verkannten und missverstandenen Menschenfreunden!!! ;-)

h6erxaklit


Heiß, heiß, heiß 8-) 8-) 8-) 8-) 8-)

Seit Jahrhunderten beklagt jede Generation

den Verfall der Umgangsformen.

Was müssen die Menschen einmal nett zueinander gewesen sein!

(Oliver Hassencamp,

dt. Schriftsteller, 1921-1988)

:-p :-( :-| x:) :-x :-o :)D :-D |-o :-/ ----------- @:)

Einen schönen Sommergruß at @ll *:)

HB MD T


Ach Sense... :°(

;-D

NDethxe


** *:) ;-) ;-D Frank Wedekind(1864-1918) @:) @:) :)^ :)D *:)

MoinMoin Moin *:) *:) ;-) ;-) ;-D ;-D :-) :-)

Sense+Käthe+Heraklit+bion

+++++++++

die anderen Leuchter+Lichter+Lampen

+Kerzen+Sparbirnen+Neonröhren usw.

Aus dem Notizbuch.


Mädchen mit langen Zöpfen

haben kurzen Verstand.

Kurzgeschorene schöpfen

Herzensstärkung aus Kant.

Mädchen mit breiten Hüften

suchen Blumen im Hain.

Schmalgehüftete stiften

einen Frauenverein. 8-) 8-) ;-) *:)


TuheP"residennt2009


Oh you look so beautiful tonite.....

hbera1klit


Morgen Nethe+bion+sense+Licht+Lotta @:) *:) @:) *:)

Verkehrt :-|

Wohl unglückselig ist der Mann.

Der unterläßt das, was er kann,

Und unterfängt sich, was er nicht versteht;

Kein Wunder, dass er zu Grunde geht.

Johann Wolfgang von Goethe

|-o |-o |-o |-o |-o ------------ :)D :)D

L*icht su. Be7leuch(tuxng


** ____________________Ö_____________________

ICH bin heut wieder mal so schööön

hab eben selbst im Spiegel nachgesehn

Wie können Menschen nur vorübergehn

statt staunend hier vor mir zu stehn

Sooo schööön!

;-D

Grüße rundum!

Mein Licht sei bei euch auch an finstren Tagen.

N1arzSi:ssus


finstere Tage ??? ICH leuchte Tag und Nacht 8-)

Der Fischer

(Frei nach Johann Sebastian Goethe)

Das Meer ist angefüllt mit Wasser

und unten ist's besonders tief,

am Strande dieses Meeres saß er,

d.h. er lag, weil er ja schlief.

Und nun nochmal: Am Meere saß er,

d.h. er lag, weil er ja schlief,

und in dem Meer war sehr viel Wasser

und unten war's besonders tief.

Da plötzlich teilen sich die Fluten,

und eine Jungfrau kam herfür,

auf einer Flöte tat sie tuten,

das war kein schöner Zug von ihr.

Dem Fischer ging ihr Lied zu Herzen,

obwohl sie falsche Töne pfoff - - -

man sah ihn in das Wasser sterzen,

dann ging er unter und ersoff.

Heinz Erhard

ICH grüße MICH und den Rest der Welt *:)

N"etxhe


** *:) *:) @:) @:) *:^ :)D Heini Heine :-x :-x x:) x:) ;-D ;-)

Moin

Narzissus+Hertaklit+Licht+Präsient

außerdem old Sense +Oma Käthe +Herr bion


Ihr Deutschen seid ein großes Volk,

So simpel und doch so begabet!!!!!!!!

Man sieht euch wahrhaftig

nicht an,dass ihr

Das Pulver erfunden habet.

----------------------------8-) 8-) *:)

Dzer Leuchutende


Was für'n Pulver, Nethe?

(und wo ist eigentlich Käthe?)

bRion


** *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

Blind war ich

bis ich dich sah.

Taub war ich

bis ich deine Stimme

hörte.

Stumm war ich

bis ich zu dir sagte

ich liebe dich.

Dietmar Buehrer


:-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

E{dzFi v~oOn Boeuselagxer


*:) @:) *:) @:) *:)

"Es ist ein einförmig Ding um das Menschengeschlecht. Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bleibt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es loszuwerden."

(J.W. Goethe, Die Leiden des jungen Werther, 1774)

Lkicht 9u. Bleleuchxtung


Und wieder einmal habe ICH...

...diese Welt für eine Woche in Gang gehalten.

links von mir der Widersacher Belzebub, zu meiner Rechten der gute Admin (oder war es umgekehrt?)

;-D

Njeathxe


** Oha diese Rasselbande ;-D ;-D ;-) ,-) @:) @:) :)^ :)D *:)

Moin die ganze Rhabarbertruppe ;-D ;-d ;-) ;-) :-) :-) :-D :-D


Jetzt aber steck ich

die Nase ins Glas,

Und ernsthaft zuvor beguck ich

Den Wein,den ich schlucke;

manchmal auch,

Ganz ohne zu gucken,

schluck ich.


Heine------*:) *:) x:) x:) *:)


NOetxhe


** *:) *:) *:) ;-D ,-D ;-D @:) @:) @:) :-/ :-/ :-/ %-| %-| :-|

Paul Ernst (1866-1933)



Der Edle hat Angst

um andere,

der Gemeine

um sich selbst.


Alle Narzies beim Sonnenbaden *:) *:)



Wo ist unser Lampenladen ??? ??? ? ;-D ;-) :-D :-) *:)


Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH