» »

Narzisstentreff im Forum

bDion


:-D ;-D noch eins ;-D :-D

Lied des Lynkeus

Zum Sehen geboren,

Zum Schauen bestellt,

Dem Turme geschworen,

Gefällt mir die Welt.

Ich blick in die Ferne,

Ich seh in die Näh'

Den Mond und die Sterne,

Den Wald und das Reh.

So seh ich in allen

Die ewige Zier,

Und wie mir's gefallen,

Gefall ich auch mir.

Ihr glücklichen Augen,

Was je ihr gesehn,

Es sei, wie es wolle,

Es war doch so schön!

Goethe


:-D @:) ;-D @:) :-D

*:) 8-) *:)

:)D

Myasc0h-in|enkanWoxne


Na bion, dein erstes Gedicht klang mehr nach Märtyrer als nach Narzist. ;-) Leider ... verdammt noch mal, leider stimmt oft, was dort geschrieben steht.

Aber Goethe war doch blöd! Alter blöder Goethe.

;-D

hVerak*lixt


So ein Urteil über einen großen Literaten :°(

Matthias Schweighöfer - :-o

Goethe war das Glas Wasser, das richtig voll war und gut geschmeckt hat, und Schiller war eher das halbe Glas Whisky, das auch gut geschmeckt, aber nachgewirkt hat.

oder

Schiller war Rock 'n' Roll, Goethe war Pop......

@:) @:) moin ihr Narzißten, wo sind die Huldigungen ???

MLaschi-nfenkaenone


Na ja. Cäsar und Napoleon, von den mittelalterlichen "Helden" ganz abgesehen, werden von der Geschichte auch verehrt. Dabei haben sie (im Namen der Ehre, ihrer Minderwertigkeitskomplexe und ihres verletzten Egos) gemeltzelt was das Zeugt hält und würden - hätten sie zeitgenössisch gewirkt - heute in Den Haag vorm Tribunal stehen.

Medizinisch betrachtet war Schiller in erster Linie Alkoholiker. ;-)

Und Goethe war auch irgendwie realitätsverlustig. Wer landläufig als das letzte "Universalgenie" gilt, aber als 73jähriger (oder irgendwie in dem Alter) einem 17jährigen Mädchen einen Heiratsantrag macht ... nee, das ist reichlich verstrahlt. ;-D

Was meinstn du, was aus den beiden geworden wäre, wenn's damals schon Kokain gegeben hätte? Hähää. ;-D

h!erakxlit


Lustige Literatur vielleicht ???

so a lá Heinz Erhardt ;-D

Es war einmal ein Muselmann,

der trank sich einen Dusel an,

wann immer er nur kunnt.

Er rief dann stets das Muselweib,

wo es denn mit dem Fusel bleib',

denn Durst ist nicht gesund.

Und brachte sie die Pulle 'rein,

gefüllt mit süßem Muselwein,

dann trank er

und trank er,

hin sank er

als Kranker,

bis gottseidank er

unterm Tische verschwund.

:)D :)D :)D :)D

Nuetxhe


@:) @:) @:) MK+bion+Heraklit+KätheLotta+Edzi+Sense ;-D

Oskar Wilde (1854-1900)



;-D ;-) :-) :-) ;-D *:) *:)


Um Freunde zu haben,

braucht man nur gutmütig zu sein.

Aber

wenn jemand keinen Feind

hinterläßt,

muß er mittelmäßig

gewesen sein.

----------------------8-) 8-) *:) *:) :)D :)^

bNion


** *:) x:) @:) x:) *:) hallo narzissten *:) x:) @:) x:) *:)

GEDANKE

Das Serum gegen die bilderüberflutete Welt ist unsere Sprache. Wer hier Klarheit sucht und findet, erschafft sich ein Immunsystem, gegen das so leicht keine Zivilisationsviren ankommen.

Octavian


:-) *:) @:) :)^ ;-) :-D ;-D :-| %-| :- :-/ :-( :°( >:( :-o |-o :-x x:) ??? :-p 8-) :)D 8-)

M[aschiqneTnkanoxne


Hä? Aber die Sprache zerfällt und verrottet doch immer mehr! :-(

beion


*:) *:) hallo mk *:) *:)

GEDANKE

Zur Strenge des Wortes, zur Straffheit der Aussage braucht man die Zeit als Bluthund. Präzision übt sich nicht nur im Wissen, vielmehr bringt sie sich in der Kürze zum Ausdruck.

Octavian

:- ... :)D ... :-D

8-)

N=a rziZssiEmus


*:) @:) ;-D hallo narzissten ;-D @:) *:)

Das Kursbuch

Ein Mensch ist der Bewundrung voll:

Nein, so ein Kursbuch - einfach toll!

Mit wieviel Hirn ist das gemacht!?

An jeden Anschluß ist gedacht!

Es ist der reinste Zauberschlüssel -

Ob München-Kassel, Bremen-Brüssel,

Ob Omnibus, ob Bahn, ob Schiff -

Man findet´s leicht - auf einen Griff!

Dabei sind auch noch Güterzüge

In das verwirrende Gefüge

Des Fahrplans ständig eingeschoben,

Die Bahn kann nicht genug man loben!

Der Mensch, in eitlem Selbstbespiegeln,

Rühmt sich, dies Buch mit sieben Siegeln

Zu lesen leicht, von vorn bis hinten,

Trotz seiner vielbesprochnen Finten.

Schon fährt der Mensch nach Osnabrück,

Und möcht am Abend noch zurück:

Und sieht, gedachten Zug betreffend,

Erst jetzt ein kleines f, ihn äffend;

Und ganz versteckt steht irgendwo:

"f) Zug fährt täglich, außer Mo."

Der Mensch, der so die Bahn gelobt,

Sitzt jetzt im Wartesaal und tobt.

Und was er übers Kursbuch sagt,

Wird hier zu schreiben nicht gewagt.

(Eugen Roth)

K7äPthxe


Schönheit ist Tiefe der Fläche.

[Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863]

:-)

.

Hiermit melde ich mich ab.

.

(in den Urlaub ;-) ) *:) *:) *:)

Machts gut, Narzissten, besonders der Chef *:)

Mtaschi|nenka#none


Na dann, mal schönen Urlaub. Ich geb dir noch n Gedicht mit (unbekannter Volksdichter):

Der Schwule lässt die Arbeit ruh'n

und freut sich auf den after-noon.

Wenn das nicht geistreicvh ist...? ;-D

hxeraIklixt


Sehr geistreich MK ;-D nur weiter so :-p

Weil es dich gibt

Heute

könnte ich die ganze Welt umarmen

Oder sie mit goldenem Schein umrahmen

Heute

könnte ich sie herzen und kosen

Sie betten auf dunkelrote Rosen

Oder in rosa Zuckerwatte drücken

Mit Lebkuchenherzen

den Äquator bestücken

Am Nordpol

herzförmige Iglus bauen

Für die Mitternachtssonne

einen Vollmond klauen

Auf der Milchstraße

ein Freudenhaus aufmachen

Dem großen Bären

eine kleine Bärin anlachen

Den Urwald

mit Kuscheltierchen besiedeln

Wolkenkratzern

liebliche Ständchen fiedeln

Vergißmeinnicht

in der Sahara pflanzen

Schwanensee

auf dem Meeresgrund tanzen

Wasserfälle

aufwärts hüpfen lassen

Auf Hochwaldmooren

festen Fuß fassen

Rocky Mountains und Alpen

rund lutschen

Auf Schaukeln aus Mondlicht

in den Himmel hutschen

Die Antarktis

mit meinem Atem auftauen

In Eisberge

Löcher in Sternchenform schauen

Das Rote Meer

knallig pink einfärben

Für schwarze Dessous

an Plakatwänden werben

In allen Höhlen

Lichter anzünden

Einen Club

der Lieben-wollenden gründen

Und mit ihnen feiern

wie man die Liebe liebt

Und all das nur

Weil es dich gibt

@:) das ist ein Gedicht, hm ??? @:)

Moin Nethe *:) and all :)^

MDasch"inenk[anonxe


Alles Scheiße, alles Dreck! :-(

Bedauert mich mal.

Aber fragt nicht warum.

Könnt mir so wie so nicht helfen.

NVetbhe


** @:) *:) ;-D Käthe+Heraklit+MK+bion+Narzi @:) x:) x:) :-x

So legt euch denn,ihr Brüder,

In Gottes Namen nieder;

Kalt ist der Abendhauch.

Verschon uns,Gott! mit Strafen

Und laß uns ruhig schlafen!!!!!

Und unsern kranken Nachbarn auch!!!! ;-D *:)

------------------------------------------------:)D 8-) 8-) *:) *:) ;-D ;-) ;-) :-D

(Matthias Claudius 1740-1815)


Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH