» »

Unterschied Zwangsbefürchtungen/ -gedanken und Psychose/ Schi

-IMittern1acht&sonne-


Hab auch keine Lust, mit so arroganten Leuten wie dir zu diskutieren. Aber auch dir vielen Dank für diese hochqualifizierte Bemerkung!

G=rasq-Halxm


@Morning Star

Mich würde mal interessieren, was für dich Qualifikation ausmacht. Bist du vom Fach? Studierst du Psychologie?

Sowohl Mitternachtsonne als auch du kennen sich ziemlich gut aus, soweit ich das aus euren Beiträgen lese. Grade in der Psychologie gibt es doch keine strikte Wahr-Falsch-Abgrenzung. Ich finde es deshalb etwas anmassend von dir, seine Aussagen als unqualifiziert abzutun, bloss weil er deine Meinung nicht teilt.

-"Mitteerhn3akchtsoxnne-


Es war nicht meine Absicht, Morning Stars Aussagen anzuzweifeln, abzuwerten oder ihn sonstwie anzugreifen.

M_orn#ingU xStar


@ Gras Halm

Ja ich studiere Psy. und ebenfalls bin ich in der Heilpraktikerausbildung und diese umfasst ebenso den Heilpraktiker für Psychotherapie.

Ich habe mein Wissen aus Fachbüchern wiedergegeben.

Falls es dich interessiert: Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker. Else Vier Verlag : Jürgen Koeslin

Gruss MIchael

-;Mitter^nach_tsoxnne-


... jedenfalls, bevor er mich angegriffen hat. :-/

MForninxg xStar


@ an Alle,

ich würde hier bestimmt keine unsinnigen oder unwahren Dinge reinschreiben womit ich andere verunsichere. Ich möchte Fragende aufklären und unterstützen. Sonst nichts. Das sind hier Hinweise die ich aus Fachbüchern habe und / oder mir im Rahmen meines Lebens angeeignet habe.

Ich möchte niemandem zu nahe treten, angreifen, niedermachen oder sonst was, erwarte aber auch im Gegenzug, dass bei bestehenden Fragen diese in vernünftiger Art und Weise gestellt werden.

Ich bin gerne bereit den Leuten zu helfen und zu informieren.

Also würde ich sagen Mitternachtssonne und Ich sollten uns zusammen tun und ergänzen, dann haben alle was davon.

Gruss Michael

GgrasT-Ha\lm


na das klingt doch schon viel besser. :)^

@Morning Star:

Warst du per Zufall schon mal unter anderem Namen hin? Wenn nicht, bist du beriets der zweite Heilpraktiker/Psychotherapeut i.A. den ich hier im Forum kennengelernt habe. :-)

ich würde hier bestimmt keine unsinnigen oder unwahren Dinge reinschreiben womit ich andere verunsichere.

das hat dir auch niemand unterstellt.

Ich wollte lediglich anmerken, dass nicht jede Aussage, die von einem Laien kommt und die sich nicht mit deiner übereinstimmt, gleich unqualifiziert ist. :-)

M0ornin"g xStar


@ Gras Halm

Ne, ich war hier immer als Morning Star angemeldet.

TAhe_M@aster


Ich habe seit einigen Tagen besonders Nachts eben genau diese Dinge bei mir festzustellen. Besonders Stimmen hören oder etwas zu sehen was nicht da ist. Das führt dazu, dass ich verkrampft versuche alles erklären zu wollen z.B. wenn jemand "Blahblah" gesagt hat, zu lokalisieren wer das jetzt gesagt haben könnte. Man kann ja nicht alles immer kontrollieren. Bislang war noch nix... aber diese Angst davor...jetzt könnten irreale Stimmen "Hallo Dennis! Wie geht es Dir? Ich bin garnicht da" z.B. sagen macht mich besonders in Ruhephase völlig fertig.

E'maxma


hi

also ich kenne das, "orten" wollen, woher ein Geräusch kam, was man eben gehört hat oder als ob Jemand was gesagt, von dem man sich nicht ganz sicher ist, weil man allein ist.

Mir geht das aber auch so mit dem "Sehen", manchmal wenn man denkt, man hat was gesehen und dann ist doch nix....

Immer alles prüfen wollen, weil die Angst da ist, das man womöglich doch verrückt ist.

Auch wenn ich mir nicht 100% sicher bin, denke ich dies gehört zu der Angststörung, wie alles andere auch....

Also mach dich nicht verrückt ;o) Warst du denn schon bei dem PsychoGespräch?

Liebe Grüße

TZhe?_0Mxaster


Ja war schon bei meiner Uni-Psychotherapeutin, die meinte ich habe ne Angststörung. Angst verrückt zu werden, ist oft ein Symptom einer Angststörung. Sie hat mir aus Ihrer Praxis berichtet. Besonders schlimm ist das "hineinsteigern" und das Zwangsgrübeln.

Donnerstag fängt dann meine "richtige" Therapie an... Ich halte Dich auf dem Laufenden...

Tip: Bloss nicht mit Schizophrenie befassen, denn sonst kriegst Du nur noch mehr Angst vor den zahlreichen Symptomen. Auch Horrorfilme über Schizos sind echt schlimm. Wissenschaftlich nicht abgesichterte Horrorfilme wie z.B. in Nash, daß der aufeinmal Codes in der Zeitschrift sieht. Hatte heute sogar Angst aufgrund dieses Films ich könnte auf einmal so ein Code sehen...

Die Angst "Was wäre wenn..."

Was wäre wenn Gedanken sind in meinem Fall einfach falsch und ein Fehlverhalten, da diese Gedanken mir nicht mehr helfen, sondern nur noch schaden... Dieses Fehlverhalten muss durch eine VT korrigiert werden...

Ezmamxa


hi

der aus dem Film "Nash" war ja aber nachweislich schizophren, zwar sicher nicht auf die Weise, wie in dem Film dargestellt, da gibt es aber ein Buch über den, da steht das alles drin und das er aber zeit seines Lebens, DAMIT gelebt und schließlich hat er ja sogar einen Nobelpreis bekommen.

Nun gut sei es drum...

Meine Sorgen begründen sich auch nicht darauf, dass ich Angst habe schizophren zu sein, aber wie du es schon schön schreibst, manchmal wenn mir dann doch mal der Gedanke kommt, dann überlege ich auch "was wäre wenn..." ---tödlich, merk ich jedesmal aufs Neue, aber langsam aber sicher, auch dank meiner therapie, wird es. Es ist bei weitem noch nicht optimal, aber ich habe mittlerweile Tage, da denk ich nicht mehr ganz soviel nach und dadurch werden auch die körperlichen Symptome besser.

Ich lese auch unwahrscheinlich viel über Angststörungen (nicht mehr hier bei med1, das hilft mir nicht allzusehr, wenn ich mir auch noch dioe Probleme oder Symptome von anderen ins "Haus" hole) im Internet, habe da auch eine Mailingliste, wo man mal all den Scheiß (Entschuldigung!), der einem den Kopf sprengt, rauslassen kann.

Versuch, wenn sich deine "was wäre wenn..." Gedanken einfinden in deinem Kopf STOP zu sagen oder irgendwas ähnliches, immer und immer wieder oder sing ein Lied (so versuch ich es), damit der Kreislauf nicht anfängt, das funktioniert natürlich nicht gleich, aber langfristig auf jeden Fall.

Ich wünsch dir alles Gute bis demnächst...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH