» »

Keine Erinnerungen,

M8alibka hat die Diskussion gestartet


Kennt ihr das auch, dass ihr keine Erinnerungen an eure Kindheit habt?

Also bei mir ist das jedenfalls so... so RICHTIG erinnern kann ich mich erst ab meinem ca. 12 Lebensjahr... Aber davor... Nichts... Oder nur irgendwelche Fetzen...

Find das schon irgendwie komisch... Ich meine, ich erinnere mich an 12 von 20 Jahren nicht :-/ :-/ :-/ :-/

Ist das normal?

Antworten
TR T -> MVaxus


Also ich finde das nicht komisch. Ich kann mich auch nur an einige Momente erinnern aber auch eher nur in Bruchstücken. Erst später wirds genauer. Wahrscheinlich ist man in dem Alter noch nicht so entwickelt das man seine Umwelt so wahrnimmt und sich somit später noch dran erinnern kann.

M`a)likxa


Na ja, aber von anderen hab ich dann schon gehört, dass die sich teilweise (halt auch nur in winzigen szenen an eine zeit erinnern können, wo sie ca. 2 Jahre waren... und bei mir setzten diese Fetzen erst so ab dem 10. LJ ein...

L onlywitihdxream


*:)

hey malli

also ich weiß nicht so recht. Ich kann mich auch sehr weit zurück erinnern aber ich denke, das liegt auch daran, wie das Leben bis zu dem Zeitpunkt von dem man sich erinnern kann verlief. Manchmal verdrängt man ja auch schon als kleines Kind gewisse Geschehnisse und WILL sich einfach nicht mehr daran erinnern. Also weißt du was ich meine? Ich denke, dass man das als kleines Kind auch schon sehr beeinflussen kann. Und ich denke, dass auch die Lebensumstände im Allgemeinen viel mit dem Erinnerungsvermögen zu tun haben.

Also wenn jetzt ein Kind, was im Kindergarten ist, viel umzieht und sich immer wieder an neue Umgebungen anpassen muss, hat es gar nicht genüg Zeit, Dinge tief in sich einwirken zu lassen weil es ja immer in Bewegung ist... also weißt du was ich meine?

Vielleicht konnte ich dir einen Denkanstoß geben, was die Ursache dafür sein könnte ;-).

Hab dich lieb

Lonly

S&uat


Malika

Ich kann mich auch nicht mehr an meine Kindheit erinnern nur an bruchteile.Ich möchte dieses problem demnächst auch meinem Pyschiater mitteilen und Hoffe dadurch vielleicht eine tiefenpyschologie zu machen der eventuell weiter helfen kann sich wieder an sachen zu erinnern.

F\eenta


Bei mir ist es umgekehrt... ich kann mich an alles bis zum 12. Lebensjahr eigentlich sehr gut erinnern. Bei meiner ersten Erinnerung war ich erst ein paar Monate alt. Dafür weiß ich im Zeitraum zwischen dem 12. und dem 17. Lebensjahr fast gar nichts mehr. Verdrängung ist ein sehr wirksames Werkzeug. :-/

ZuiImxt.


nur noch bruchstücke... naja.

mehr will ich auch nicht wissen

Glras-eHaxlm


ich hab auch nur Bruchstücke..fällt mir vor allem bei der Schulzeit auf. Ich erinnere mich nur bruchstückehaft an die Unterstufe...

Dxumal


Das Langzeitgedächtnis setzt mit ca. 3 Jahren ein. Alles an was meint sich mit 2 Jahren zu erinnern, sind nicht wirklich die eigenen Erinnerungen, sondern Erinnerungen anderer, die man einfach als eigene Erinnerungen abgespeichert hat.

Ich kann mich auch nicht an sooooooooo viel aus meiner Kindheit erinnern. Nicht an meinen ersten Schultag, nicht wo ich in der 3 Klasse saß etc...Ich kann mich aber noch an die damaligen Freunde erinnern, wo die gewohnt haben, wo man in der Pause gespielt hat. Und ich kann mich an viele Bruchstücke bzw. Situationen erinnern. Ich kann mich daran erinnern, dass ich im Kindergarten mal einer Freundin mit der Schüppe eins übergezogen habe (Sie hatt es echt verdient!!!;-D), wie ich mich danach versteckt habe, mich gestellt habe und an den Ärger. An meine klasse Kindergärtnerin kann ich mich hingegen fast gar nicht erinnern, da ist eigentlich nur ein geborgenes Gefühl übrig geblieben. Genauso ist es mit Erinnerungen die aus der Jugend.

F}entxa


Alles an was meint sich mit 2 Jahren zu erinnern, sind nicht wirklich die eigenen Erinnerungen, sondern Erinnerungen anderer, die man einfach als eigene Erinnerungen abgespeichert hat.

Kann ich definitiv für mich widerlegen. Meine allererste Erinnerung hängt mit einer Cousine von mir zusammen, die ich danach nie wieder gesehen habe. Sie hat ganz allein auf mich aufgepasst, als ich 3 oder 4 Monate alt war, sie hat mir Grimassen geschnitten um mich aufzuheitern, ich kann mich noch erinnern, wie schrecklich ich mich vor ihr gefürchtet hatte. Ich hab sie danach nie mehr gesehen und auch keine Fotos von ihr, trotzdem kann ich sie immer noch haargenau beschreiben... ihre feuerroten Locken und ihre Sommersprossen, wie sie wie ein Affe den Türrahmen hochgeklettert ist, um mich zum Lachen zu bringen. Das sind DEFINITIV meine Erinnerungen und nicht die von irgendwem anderen.

DGumaxl


Fenta

Dann bist du wohl ein Gedächtniswunder. :-/ ;-) In dem Alter ist das Langzeitgedächtnis noch nicht aktiv/vorhanden(?).

G\rlas-mHaxlm


ich kann mich erinnern, wie ich als Baby im Waschbecken gebadet wurde...ich sehe Köpfe, die über mir sind. Und das hat mir definitiv NIEMAND erzählt, stattdessen war man erstaut, als ich gefragt habe, ob ich da mal gebadet wurde. (wir haben mehrere Waschbecken)

Ne andere Erinnerung ist die, wie ich mir selber versuche, die Windeln zuzumachen. Ich sitze auf dem Boden und versuche, den Verschluss rechts zuzumachen.

F"e-n}txa


Wenn ich in meinem Studium eines gelernt habe, dann nämlich dass der menschliche Körper sich nicht immer in irgendwelche Normen und Statistiken zwängen lässt. Es gibt Menschen, die den Krebs im Endstadium besiegen, obwohl die Wahrscheinlichkeit gegen 0 geht. Es gibt Menschen, die haben ein so gut funktionierendes Enzymsystem in der Lunge, dass sie keinen Lungenkrebs bekommen können. Es gibt Menschen, die werden 120 Jahre alt.

Da sind ein paar kleine Erinnerungen, die nicht den Gedächtnisnormen entsprechen doch wohl Peanuts und durchaus im Bereich des Möglichen, oder nicht? ;-)

C3ynd}ere:l


bei mir

ist es auch das gegenteil...

ich weiß alles noch -als wäre es gestern gewesen..ich erinnere mich sogar -bei den schwarz weiß bildern- an die farbe meiner kleider..usw.

es gibt nur eine sache die ich bruchstückhaft nicht mehr weiß..das war der erste zwischenfall den ich hatte..mit 5 jahren -aber ansonsten..kann ich mich fast an jede prügel..an jede lieblosigkeit...an jeden spruch meiner eltern..an jeden doofen lehrer..an jede schandtat meiner verwandten..an jeden verdammten streich meines bruders...und so ziemlich alles erinnern.

komischerweise..sind mir die guten sachen abhanden gekommen..

Fve`nta


Was ich noch vergessen hatte, und in keinem meiner Bücher finden konnte, aber im Internet zumindest einigermaßen fündig wurde:

Säuglinge haben noch kein ausgebildetes narratives Gedächtnis, mit dem sie Handlungsabläufe gedanklich strukturieren und in ein Zeitraster einordnen können. Sie haben noch nicht einmal Worte, um das Geschehen in erzählbare Gedanken fassen zu können. Man weiß jedoch aus Trance-Berichten (Hypnose), dass Babies bereits Gefühle haben und dass das implizite Gedächtnis (auch episodisches Gedächtnis genannt) funktioniert und durchaus traumatische Erfahrungen speichern kann.

Für mich war dasjenige eine mehr oder minder traumatische Erfahrung. Ich hatte unsägliche Angstgefühle dabei.

Im übrigen bin ich wohl ohnehin kein "normierter" Mensch. Ich habe zB im Alter von 7 Jahren angefangen Bücher zu schreiben. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH