» »

Narben verstecken? (das ewig leidige Thema)

pFhoebxe


jetzt habe ich mal gegooglet..was für blöde ratschläge..

z.b. gar nicht erst anfangen mit ritzen .. wat fürn kluger ratschlag :|N

[[http://foren.wienxtra.at/forum/soziales_&_gesundheit/thema/29451]]

und ..dan steht da noch dass das irre teuer ist..

es gibt auch einen emo-trend :=o ;-D mann mann mann..wo leben die denn?

p%hzoTedbe


hier ist was anständiges.

Eine narbige Haut braucht Aufmerksamkeit und darf nicht vernachlässigt werden. Vor allem ist sie vor äußeren Reizungen und Austrocknung zu schützen.

• Frische N*rb*n sollten etwa ein halbes bis ein Jahr keinen starken Temperaturreizen ausgesetzt werden. Intensive Sonnen- und UV-Bestrahlung, Solarium, Saunabesuche und Kälte können das neue, besonders empfindliche Gewebe in seiner N*rb*nbildung negativ beeinflussen und die Regeneration des Gewebes stören. Zudem können unerwünschte Veränderungen der Farbe und Beschaffenheit der Haut auftreten. Schützen Sie die N*rb* vor Sonneneinwirkung mit einem besonders lichtstarken Präparat.

• Vermeiden Sie enge oder scheuernde Kleidungsstücke über narbig veränderter Haut. Das N*rb*ngewebe ist empfindlicher als gesunde Haut und kann auf solche Reizungen mit Rötungen und Verhärtungen reagieren.

• Schonen Sie vor allem N*rb*n, die nahe am Knochen liegen, z. B. am Ellenbogen, Schienbein oder am Fußknöchel.

Achten Sie darauf, dass Sie das N*rb*ngewebe nicht erneut v*rl*tz*n, z. B. durch harte Schuhränder. Auch kann beim Sport durch den Aufprall z. B. eines Balles eine frische N*rb* leicht aufplatzen. Die Heilungschancen sind dann ungünstiger, weil eine bereits geschädigte Haut nicht mehr so gut regenerieren kann.

• Relativ glatte N*rb*n im Gesicht, am Hals oder im Dekolleté-Bereich lassen sich durch eine gezielte Schminktechnik (Camouflage, frz. Wort für Verschleiern) z. B. für einen Abend kurzfristig abdecken.

Zur N*rb*npflege gibt es spezielle Salben/Gele/Cremes, diese werden N*rb*nspezifikum genannt und gehören zu den Arzneimitteln, die bekanntesten sind: Contractubex, Dermatix™, MEDERMA Care. Diese enthalten spezielle Wirkstoffkombinationen die sich positiv auf die "neue Haut" auswirken, sie sind alle Apothekenpflichtig und im Verhältnis zu normalen Kosmetika recht teuer.

Alternativ zu den N*rb*nspezifikum können auch reichhaltige Kosmetika genutzt werden wie z.B.: Bepanthen Wund- und Heilsalbe, Eucerin 10% Urea Salbe, oder Eucerin 3% Urea Creme, Vichy Lipidiose Balsam, Garnier bodyrepair Pflege-Balsamum nur einige zu nennen. Viele haben gute Erfahrungen mit Aloe Gelen, oder homöopathischen N*rb*nsalben/ölen

! Wichtig !: Alle der oben genannten Produkte sind nicht für die Wundbehandlung geeignet, sprich es bringt nichts bzw. macht es nur schlimmer (Entzündungen), eine Creme/Salbe/Gel auf eine noch offene W*nd* zu schmieren. Oder wenn sich noch eine Kruste auf der W*nd* befindet.

Um einen noch besseren Effekt in der N*rb*pflege zu erreichen ist es empfehlenswert, sich die Zeit für eine N*rb*nmassage (mit N*rb*nspezifikum/ reichhaltige Kosmetika) zu nehmen. Diese regt die Durchbl*tung an und lockert das Gewebe, so dass dieses besser versorgt werden kann. Gerade bei ehemals tiefen Wunden ist eine N*rb*nmassage wichtig, dmit sich diese N*rb*n nicht verhärten.

Bild Anleitung N*rb*nmassage (Tip: Ausdrucken)

Erklärung zu dem Bild:

1. N*rb* mit dem/der N*rb*nspezifikum/ Salbe/ Creme/ Gel bestreichen, etwa 1mm dick, auch über die N*rb*nränder hinaus.

N*rb*nspezifikum/ Salbe/ Creme/ Gel folgendermaßen einmassieren

2/3. Die N*rb*nränder aneinander verschieben, ohne viel Druck. Bei ehemals tiefen Wunden kann man ab und an ein "quietschen" hören, dies ist nicht schlimm.

4. Die N*rb* in sich ohne viel Druck im Zick Zack verschieben.

5. Auf der N*rb* mit den Fingern ohne viel Druck Spiralförmige Bahnen ziehen.

Das ganze sollte einmal täglich gemacht werden. Bei großen N*rb*flächen, kann das ganze über die gesamte Fläche gemacht werden, sprich nicht jede einzelene N*rb* muss behandelt werden.

p~hoebxe


Behandlung

Um die N*rb*nbildung positiv zu beeinflussen, sollte die Behandlung mit Contractubex so früh als möglich erfolgen. Schon wenige Tage, nachdem die W*nd* geschlossen ist, oder acht bis 10 Tage nach einer Operation, kann mit der Behandlung begonnen werden. Feuchten Sie vor dem Auftragen die Haut leicht an, um die Aufnahme der Wirkstoffe zu optimieren.

Frische N*rb*n

Auf das neue, zarte N*rb*ngewebe wird das Gel 1-3mal täglich messerrückendick aufgetragen und mit den Fingerkuppen sternförmig von der Mitte unter leichtem Druck nach allen Rändern bis zum völligen Eindringen des Gels sanft einmassiert. Es dürfen dabei keine schm*rz*n entstehen.

Alte N*rb*n (älter als ein Jahr)

Auf ältere, verhärtete N*rb*n wird Contractubex 1-3mal täglich auf das N*rb*ngewebe aufgetragen und leicht einmassiert. Zusätzlich zum Einmassieren mit Contractubex empfiehlt es sich, die N*rb* über Nacht mit einem Verband zu versehen, um die Wirkung zu verstärken.

Große N*rb*n

Besonders bei großen N*rb*nflächen empfiehlt sich ein Gelverband. Weichen Sie vorher das N*rb*ngewebe mit warmen Kompressen auf, tragen Sie dann Contractubex messerrückendick auf, massieren Sie das Gel leicht ein und decken Sie die Fläche mit z. B. einer Haushaltsfolie ab. Dann legen Sie zusätzlich einen Verband an und lassen das Gel über Nacht wirken. Für kleinere Flächen eignen sich auch luftdurchlässige Pflaster.

N*rb*n an Händen, Ellenbogen, Füßen etc.

Bei N*rb*n an Händen, Ellenbogen, Füßen etc. empfehlen sich Bäder. Geben Sie einen Strang Contractubex in lauwarmes Wasser, und baden Sie die N*rb* für längere Zeit.

Bei manchen N*rb*n sehen Sie schon nach relativ kurzer Zeit einen Behandlungserfolg. Die meisten N*rb*n jedoch brauchen einige Monate, bis sich ihr Aussehen deutlich verbessert. Aber mit Geduld und intensiver Pflege wird Ihnen Ihre N*rb* kaum noch Probleme bereiten.

Der richtige Umgang mit N*rb*n

Eine narbige Haut braucht Aufmerksamkeit und darf nicht vernachlässigt werden. Vor allem ist sie vor äußeren Reizungen und Austrocknung zu schützen.

Frische N*rb*n sollten etwa ein halbes bis ein Jahr keinen starken Temperaturreizen ausgesetzt werden. Intensive Sonnen- und UV-Bestrahlung, Solarium, Saunabesuche und Kälte können das neue, besonders empfindliche Gewebe in seiner N*rb*nbildung negativ beeinflussen und die Regeneration des Gewebes stören. Zudem können unerwünschte Veränderungen der Farbe und Beschaffenheit der Haut auftreten. Schützen Sie die N*rb* vor Sonneneinwirkung mit einem besonders lichtstarken Präparat.

Vermeiden Sie enge oder scheuernde Kleidungsstücke über narbig veränderter Haut. Das N*rb*ngewebe ist empfindlicher als gesunde Haut und kann auf solche Reizungen mit Rötungen und Verhärtungen reagieren.

Schonen Sie vor allem N*rb*n, die nahe am Knochen liegen, z. B. am Ellenbogen, Schienbein oder am Fußknöchel.

Achten Sie darauf, daß Sie das N*rb*ngewebe nicht erneut v*rl*tz*n, z. B. durch harte Schuhränder. Auch kann beim Sport durch den Aufprall z. B. eines Balles eine frische N*rb* leicht aufplatzen. Die Heilungschancen sind dann ungünstiger, weil eine bereits geschädigte Haut nicht mehr so gut regenerieren kann.

Relativ glatte N*rb*n im Gesicht, am Hals oder im Dekolleté-Bereich lassen sich durch eine gezielte Schminktechnik (Camouflage, frz. Wort für Verschleiern) z. B. für einen Abend kurzfristig abdecken

pDhoexbe


Wie kann man auffällige N*rb*n behandeln?

Folgende Möglichkeiten bieten sich zur Behandlung hypertropher, atropher oder keloidförmiger N*rb*n an:

Therapie mit mit speziellen N*rb*ngelen (z.B. Contractubex)

Verbände (Gelfolien, spezielle Druckanzüge)

N*rb*nunterspritzungen, z.B. mit Kortikoiden)

Kryotherapie

Operative Verfahren(Laser, Mikrodermabrasion etc.)

kosmetische Maßnahmen (Camouflage)

Bei der Therapie gilt: Je weniger invasiv die Methode ist, desto günstiger. Operative Maßnahmen sollten erst am Ende der Bemühungen stehen.

Was kann man bei oberflächlichen Akne-N*rb*n tun?

Eine effektive Behandlung oberflächlicher, meist eingesunkener Akne-N*rb*n ist die Mikrodermabrasion. Die Therapie wird deutlich unterstützt, wenn in den behandlungsfreien Intervallen und nach Behandlungsende Contractubex angewendet wird.

Wie lassen sich wulstige (hypertrophe) N*rb*n vermeiden?

Neben einer guten Operations- und Nahttechnik und einer möglichst weitgehenden Ruhigstellung der N*rb* ist eine regelmäßige Pflege sehr effektiv. Diese Pflege besteht zum Beispiel in der regelmäßigen Massage mit dem SpezialN*rb*ngel Contractubex und manchmal auch einer zusätzlichen Anwendung von Kompressionsverbänden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe von Contractubex?

Contractubex enthält die Wirkstoffe Zwiebelextrakt, Heparin und Allantoin. Zwiebelextrakt wirkt antientzündlich, abschwellend und bakterientötend und hemmt überschießendes Bindegewebswachstum. Heparin wirkt auflockernd auf die Gewebsstruktur, ist entzündungshemmend und fördert die Wasserbindung im N*rb*ngewebe. Allantoin fördert die Wundheilung und wirkt reizmildernd.

Wie werden frische N*rb*n mit Contractubex behandelt?

Die frische W*nd* sollte vor Infektionen geschützt und auch keiner großen Zugspannung ausgesetzt werden. Schon wenige Tage, nachdem die W*nd* geschlossen ist, oder 8-10 Tage nach einer Operation, kann mit der Behandlung begonnen werden. Das SpezialN*rb*ngel wird 1-3 mal täglich auf das neue N*rb*ngewebe messerrückendick aufgetragen und sanft einmassiert.

Wie lange sollte die Contractubex-Behandlung durchgeführt werden?

Da die N*rb*nbildung und -reifung über einen langen Zeitraum verläuft (bei tieferen N*rb*n bis zu einem Jahr), sollte die Contractubex-Behandlung drei bis sechs Monate erfolgen, mindestens aber bis zum Abblassen der N*rb*.

Während dieser Zeit sollte eine intensive Sonnenbestrahlung vermieden werden.

Können schon Kleinkinder mit Contractubex behandelt werden?

In klinischen Studien wurden schon Säuglinge im Alter von neun Monaten behandelt, ohne dass Unverträglichkeiten auftraten.

Kann Contractubex in Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden?

Es bestehen keine Einwände gegen eine Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Darf Contractubex auf Schleimhäute aufgetragen werden?

Die Inhaltsstoffe des Zwiebelextraktes in Contractubex können zu Schleimhautreizungen führen. Deshalb sollte die Verträglichkeit individuell geprüft werden, indem zu Beginn der Behandlung nur wenig N*rb*nspezialgel aufgetragen wird.

Ist es auch sinnvoll, ältere N*rb*n mit Contractubex zu behandeln?

Bei alten N*rb*n, auch wenn sie schon über ein Jahr als sind, bringt eine mehrmonatige Contractubex-Behandlung eine deutliche Verbesserung des N*rb*nbildes, und in vielen Fällen wird das Gewebe wieder elastisch.

Hat Contractubex auch einen positiven Effekt auf Schwangerschaftsstreifen?

Wenn Contractubex mehrere Monate lang zweimal täglich einmassiert wird, sind deutliche Verbesserungen zu erzielen. Allerdings ist es sinnvoller, Contractubex schon während des Entstehens der Schwangerschaftsstreifen einzusetzen.

Wer bezahlt das Contractubex?

Contractubex kann nicht auf ein Kassenrezept zu Lasten der gesetzlichen

Krankenkassen verschrieben werden, da es nicht verschreibungspflichtig. Es kann

als Empfehlung (das grüne Rezept) aufgeschreiben werden, auch denn muss man den

vollen Preis selbst bezahlen. Ala Privatrezept ( das blaue) bekommst du es auch

nicht, weil es eben nicht verschreibungspflichtig ist wie zum Beispiel die

Antibaby Pille, die man auch ab 18/21 (je nach Kasse) selbst zahlt.

Ausnahme: Der Patient ist ein Kind unter 12 Jahren, dann geht es noch auf

Kassenrezept.

Wer Contractubex haben möchte, geht in die Apotheke und zahlt selbst.

pXhocexbe


"Kelofibrase Sandoz verbessert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und stärkt die natürliche Barrierefunktion. Inhaltsstoffe des Kosmetikums wie bspw. Urea und Heparin sorgen für eine sanftere, weichere und geschmeidigere Haut.

Ausgezeichnet bewährt hat sich Kelofibrase Sandoz zur N*rb*npflege. Die regelmäßige Massage von N*rb*ngewebe verbessert dessen Elastizität. Kelofibrase Sandoz unterstützt diesen Prozess durch die Wirkung seiner Inhaltsstoffe und regt darüber hinaus die Durchbl*tung an. Kelofibrase Sandoz täglich sanft einmassiert kann sich auch bei Dehnungsstreifen günstig auswirken."

Quelle: [[http://www.sandoz.de/site_pu/de/Unterneh...Sandoz_ap.shtml]]

Ich hab mir die Creme gestern [auf Empfehlung der Apotheke meines Vertrauens] zugelegt und bin jetzt schon sehr zufrieden. Da ich keinen speziellen Thread dazu gefunden habe, sondern sie nur beiläufig erwähnt wurde, habe ich gedacht ich poste das mal.

Hab die Creme gestern mehrmals auf die Stellen aufgetragen und man sieht jetzt schon eine Verbesserung. Sind allerdings auch keine tiefen N*rb*n, sondern nur bräunliche Pigmentverfärbungen. Diese werden allerdings unheimlich schnell heller.

Die Creme ist auch nicht so wahnsinnig teuer 25ml 9,95€ ist zu bezahlen, vor allem weil sie sehr ergiebig ist und schnell hilft.

GNras-%Halxm


@ phoebe:

Man kann wulstige N*rben abflachen lassen. Funktioniert nicht immer gleich gut, aber besser als nichts. So, dass man sie nicht mehr sieht, wird das aber wohl nie.. :-

ich habe teilweise nervigen Juckreiz bei den wulstigen N*rben...

Contratubex mag ich nicht, die ist so komisch klebrig und die kann man abrubbeln..ich nehme Keli-Med, ist in etwa dasselbe, aber viel cremiger. :-)

H/airyberAT


Hi

ich trage immer kurzarm

es ist zwar der erste Sommer an dem ich drüber nachdenken muss ob ich n Tshirt anzieeh oder nicht

aber naja

da ich noch schüler bin, ist es da öftermal ein problem bzw ich muss dran denken und zieh dann auch mein arm weg, wenn ich ihn zb auf dem tisch liegen gehabt habe

dass leute die narben an sich sehen stört mich nicht ganz so arg, aber eher dass bestimmte leute sie sehen

weil die sofort wissen was los ist

andere sin naiv genug mir jeden scheiß abzukaufen, tut mir zwar immer weh zu lügen, aber muss wohl sein

zurück zum thema: also ich hoffe natürlich für dich, dass du so selbstbewusst sein kannst und im tshirt rausgehen kannst

meine narben halten sich in grenzen, sind zwar am unterarm, aber wie gesagt nur in der schule oder ähnlichem muss ich darauf ein achten - in der stadt oder wenn ich unterwegs bin, bin ich ja in der regel in bewegung un da fällt der blick eher selten auf nen arm

mfg

pzhoebxe


keli med ?? ist nur gegen wulstige ..oder auch gegen weiße?? danke ..ich google mal. @:) @:) @:)

p`hoexbe


Wo ist Keli-med erhältlich?

Keli-med ist ausschliesslich in der Schweiz im Handel und in Apotheken und Drogerien ohne Rezept erhältlich (zu 20 g = Fr. 17.45 und 50 g = Fr. 35.80).

melde mich später noch einmal. {:(

GOrasI-Halxm


oh. :- schade.

Es ist von den Inhaltsstoffen her fast dasselbe wie Contratubex...

pdh'oexbe


na denn versuche ich die erst mal ..vielleicht hilft es ja wenigstens ein bisschen. danke!

H<a^ppy6Malxli


phoebe,

nein die Stulpen sind nicht aus Acryl, sondern aus normaler Baumwolle mit so Silberstreifen drin (glaube ich). Jedenfalls sind die dünner als meine anderen Kniestrümpfestulpen. Die anderen sind aus dicker Baumwolle...

Ich hab es mal mit Camourflage versucht, aber zum einen hat man die Narben trotzdem noch gesehen und zum anderen ist das Zeugs wieder abgegangen, wenn man geschwitzt hat oder Wasser dran gekommen ist...

Bei mir in der Nähe gibt es eine Klinik für Lasertechnik... Wollte da mal hin und mich beraten lassen... Aber bisher hab ich mich leider noch nicht getraut... :-/ :=o

G:rasc-Hallm


@ Malika:

Es gibt auch wisch- und wasserfeste Camouflage. Aber naja. Ich bin nicht so überzeugt von dem Zeug, weil ich denke, dass das je nach Ausmass gar nichts hilft....

ich hasse den Sommer. :°(

HwappxyMPalxli


Grasi,

aber die ist bestimmt arg teuer und wenn man beide Unterarme und einen Oberarm damit beschmieren muss, dann dauert es wahrscheinlich auch nicht lange bis so eine Tube leer ist... Allerdings wie du schon sagst, bei den narben die so rillen sind, also so tief sind oder die die wulstiger sind, sieht man dann trotzdem...

Ja, ich hasse den Sommer auch... Wenn das nur so wie heute wäre, dann wäre es ja okay (so um die 20°C) Aber mehr muss nicht sein..

Keuagn-Yxin


Hi zusammen,

ich hab heute einen Termin beim Laser-Zentrum in unserer Stadt und hoffe, dass die mir was Tolles sagen!

Ich schreib euch später, was dabei rausgekommen ist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH