» »

Dauer Verhaltenstherapie? Angst/ Zwangsgedanken

o}utVsi'dxex


Soo... da bin ich wieder. ;-)

Der Vortrag gestern ist echt besser gelaufen, als ich davor dachte. :-) :)^ 8-)

Zur ersten Frage von dir: ich habe zwei Neffen und beide sind 5; es sind Zwillinge.

Dazu meinte meine PT mal, wenn man die Tabletten nicht nimmt, weil man es vergisst, dann geht es einem auch nicht so schnlecht Ist für mich irgendwie logisch, denn wenn es einem schlecht geht, dann denkt man ja an die Tabl., weil man weiß, dass es einem danach wieder besser geht

Also denke ich, Du hast es wirklich verdrängt - statt vergessen

So was ähnliches sagte mein PT auch mal. ;-) Da ich des öfteren mal an die Tabs gedacht habe, hab ich sie also nicht vergessen. Aber ich hab auch keine Lust mehr sie zu nehmen. Ich versuche sie abzusetzten. Manchmal muss man die Leute vor vollendete Tatsachen stellen. *armeverschrenk* :-p Aber innerhalb einer Woche komplett absetzen wird sowieso schwierig. Ich will´s diesmal langsamer angehen lassen, als bei meinem Versuch mit Paroxetin.

Erst irgendwo "einnisten", ein schönes Leben machen und wenn es dann nicht mehr klappt, einfach vom Acker machen und sich nicht mehr um einen kümmern Sowas finde ich echt sch****. Und feige usw. Aber ich denke immer, dass diese Menschen es irgendwann mal alles zurückbekommen, was sie anderen angetan haben. Und ich denke auch er wird seine "Strafe" bekommen

Ja... vielleicht irgendwann. Aber das gemeine ist, dass man das dann meistens nicht mitkriegt; und das würde für die Seele ja doch auch ein bischen Genugtuhung bedeuten. Außerdem: dann müsste meine mom und mein Bruder und ich ja auch jemanden mal sowas angetan haben?! Aber wann?! Meine mom war schon immer zu gutmütig. Und mein Bruder und ich waren Kinder. In einem früheren Leben?! Daran glaub ich nicht. %-| Naja... egal.

Ich bin nämlich die größte Chaotin der ganzen Familie. Manchmal glaube ich ja, bei der Geburt bzw. im Krankenhaus ist irgendwas schief gelaufen und man hat mich vertauscht oder so So ordentlich wie hier alle sind, kann das nämlich irgendwie gar nicht sein, dass ich hier "richtig" bin

;-D Dazu fällt mir jetzt grad was ein: vor kurzem meinte der eine Zwilling zum anderen "Du bist wohl als Baby ins Klo gefallen!" ;-D Was vorgefallen war, weiß ich nicht. Aber schon dass ein (damals) 4jähriger sowas rausbringt! :-o ;-D

Und dazu fällt mir noch mehr ein, aber das erzählt ich dir vielleicht ein ander mal.

Wenn ich viel Stress habe, dann wird es schlimmer oder fühlt sich zumindest schlimmer an

Hmm... das ist alles doooooof. Emo, Stress und Angst und... :(v Am besten abschaffen! Wie ist denn dein Buch über Zwänge? Hast du schon mal reingeguckt?

Ich finde Du setzt Dich da selber etwas zu sehr unter Druck Oder hast zu hohe Erwartungen an diese Methode Es ist doch schonmal ein großer Schritt wenn die Angst überhaupt ein bisschen kleiner wird. 100%-ige Heilungschancen gibt es sowieso nie Bei allen Ängsten und Zwängen usw.

Ich finde toll, dass die Angst schon weniger wird, ehrlich!!!

Ich glaube, du hast recht damit, wenn du sagst, dass ich mich zu sehr unter Druck setze. Zeit sollte ich mir wohl am meisten geben. Aber ich total ungeduldig. Am liebsten würde ich *schnipp* machen und alles ist wieder in Ordnung. Aber das würden wohl alle mit solchen Probs gerne machen.

Am wievielten September genau hast Du den Führerschein gemacht? Weißt Du das gerade zufällig? Ich habe ihn nämlich auch im September gemacht. Und zwar am 02. September 2004

Warum warst Du denn auf einem Internat? Und warum "nur" oder "erst" von der 11.-13. Klasse?

Ich hab meinen Führerschein am 08. September bekommen. Ne knappe Woche nach dir.

Warum ich auf dem Internat war? Ich war in BY zuerst auf der Realschule und wollte (damals) unbedingt das Abitur machen, weil ich (damals noch) Medizin studieren wollte. Und ich habe im Krankenhaus jemanden kennen gelernt, der in diesem Internat war. Also bin ich nach Niedersachsen in dieses Internat, weil ich dort sofort in die 11. konnte und neu mit der zweiten Fremdsprache anfangen konnte (nix nachlernen musste).

Nochmal würde ich das nicht machen! Ich könnt auf mein Abi scheißen, denn es hat mir viel Kraft geraubt, mich müde gemacht und ausgelaugt. Fast würde ich sagen es war ein "Burnout". Aber erkennen kann man das meist von alleine sowieso nicht. Und als ich es erkannt habe, wollte ich es nicht wahr haben. Und-und-und... den Rest der Geschichte mit Therapie und so kennst du ja.

Was mir heute aber noch gekommen ist: In der 11. Klasse war ich noch "normal" (2000/2001). Im Juni 2001 ist mein Opa gestorben. Ich kann mich an den Tag davor noch genau erinnern. Es war ein Gewitter und ich hatte bis dahin tierischen Schiss vor gewittern. Dann kam der Anruf, dass es meinem Opa so schlecht gehen würde. Ich wollte mit ihm sprechen; er konnte aber nicht viel reden, es fiel ihm so schwer. (Ich weiß nicht warum; aber ich habe seitdem keine Angst mehr vor Gewittern. Im Gegenteil, ich finde sie faszinierend; und wenn´s nicht so nass wäre dabei, dann würde ich mich mitten reinstellen.) Dieses Gespräch mit meinem Opa, das hat mir so einen Stich in mein Herz versetzt. Ich weiß nicht, wann ich jemals davor wegen einem seelischen Schmerz so geweint hätte. Da ich 800km von zu Hause entfernt war, konnte ich erst am nächsten Tag losfahren. Die Nacht dazwischen hab ich nicht besonders gut geschlafen. Ich habe glaube ich auch sogar von meinem Opa geträumt. Aber irgendwann bin ich aufgewacht und war erleichtert. Ich glaube 1 oder 2 Std. später (um ca. 6.00 Uhr morgens) ist mein Opa gestorben. Das habe ich aber erst erfahren, als ich am nächsten Tag zu Hause ankam. Ich hätte mich so gerne noch zu ihm gesetzt und ihn berührt. :°(

Worauf ich eigentlich hinaus wollte (langer Text)... kurz danach hat das mit der Essstörung angefangen... und und und... danach sind die anderen Probs dazugekommen. Eine ES bekommt man eigentlich nur, wenn man labil ist. Und ich hatte dazu noch eine Freundin, die essgestört war; aber ich wusste es nicht. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich selber mittendrin war, wusste ich gar nicht was Essstörung bedeutet.

Ich kann dir auch nicht sagen, ob der Tod meines Opa wirklich mit meiner Labilität zu tun hat. Ob das nur eine "nebensächliche" Sache ist/war. Und dass vielleicht alle anderen Erfahrungen in meiner Kindheit/Jugend zu meiner Labiltät beigetragen haben... ich weiß es nicht. Aber ich versuche es mal anzusprechen. Ich hoffe, ich trau mich. :-|

Und wie ist das mit Deinem Bruder? Wie alt ist er denn?

Dass dein Bruder nur kommt, um ins Internet zu gehen... besonders toll ist das ja nicht. :-/ Meiner kommt zu 99% nur dann, wenn er Geld oder einen Babysitter braucht. :(v Er ist 27.

Hmmm... Das könnte evtl. sein Könntest Du nicht Dein Bett umstellen? So, dass Du wieder Richtung Norden schläfst? Dann geht zwar nicht Dein Zimmer in die Richtung, aber wenigstens das Bett?! Geht das überhaupt

Könnte ich schon, aber ich bin z. Z. eh am überlegen, ob ich mit meiner mom Zimmer tausche. Dann hätte ich zwar ein relativ kleines, aber es würde vielleicht besser zu mir passen. Muss ich noch überlegen. Aber in dem kleinen Zimmer könnte ich das Bett nur richtung Norden stellen, wenn ich meinen rechten Fuß an der Mauer habe. Und da hab ich irgendwie auch eine Zwangsstörung (hat auch mit Emo zu tun; klingt bescheurt...). Ich brauch den linken Fuß an der Mauer. Mal sehen, vielleicht schaff ich ja diesen Zwang zu durchbrechen.

Hab vorhin auch über die Schlafrichtung etwas nachgedacht: bisher hab ich eigentlich (egal wo wir wohnten) am besten geschlafen, wenn mein Bett richtung Norden stand.


Das mit deiner Freundin ist ja irgendwie doof. Dass du eifersüchtig bist, zeigt ja, dass sie dir wirklich viel bedeutet. ??? Meinst du, du bedeutest ihr genauso viel? Ist das die Freundin, die weit weg wohnt?

Ist so kompliziert, und ich SO DOOF!!!!

Bis du nicht! >:( :°_ :-x

Formel 1 guck ich mittlerweile nicht mehr. Das ist mir zu langweilig geworden.


Mir ist noch was eingefallen: wenn ich einen so langen Text schreibe, dann kopiere ich zwischendurch immer das, was ich geschrieben habe (mit Strg+A und dann Strg+C). Und dann schreibe ich einfach wieder weiter. ;-)

Das mit dem Zwangs-Buch hab ich dich ja schon gefragt. Bin ja mal gespannt. ;-) :)D :)*

Bis bald. *:)

o`utsixdex


Uuuppsss...

doch ein seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr langer Text geworden. :-/

oyut}sidex


Ich war gerade stolz auf mich. :)* Ich hab mir ne Angst genommen.

Am Samstag nach dem Spiel hat sich der Trainer bei uns für die Saisonleistung (etc.) bedankt und hat uns erzält, dass auch ein paar Neuzugänge kommen, evtl. auch ein neuer Torwart.

Nun hatte ich die letzten Tage dauernd daran gedacht... dass ich nur noch auf der Bank sitzen werde und gar nicht mehr spiele und mir nen neuen Verein suchen muss. :-/ Heute habe ich ihn angerufen und dazu gefragt. Er meinte, dass ich mir da keine Gedanken machen müsse. Die Chance, dass die ander Torhüterin kommt sei bei 50%. Und außerdem hätten wir nächste Saison 3 Man(n)schaften (eine spielt außer Konkurrenz). Und da es mir egal ist, in welcher Mannschaft ich spiele, ist mir ein ganz schön großer Stein vom Herzen gefallen. Mir geht es nicht darum, im 1. Team zu spielen, sonder nur darum, DASS ich spiele. |-o

S/kiipxpi


Huhu Duuuuu *:)

Ich schmeiß mal eben einen ganz lieben Gute Nacht Gruß hier rein zzz Antwort folgt morgen, ich gehe gleich ins Bett ;-D

Grüüüüße

Skippi @:) :)*

Snkixppi


Sooooo...

....nun nehme ich mir mal Zeit für Dich ;-)

Soo... da bin ich wieder.

*freu freu* :-D :)* @:)

Ich dachte ja schon, Du hättest keine Lust mehr mir zu schreiben :-/ Weil Du so "lange" nicht hier geschrieben hast, aber dafür irgendwo anders in einem Beitrag, den ich zufällig sah :-o

Aber jetzt biste ja wieder da |-o x:) :-p ;-D

Der Vortrag gestern ist echt besser gelaufen, als ich davor dachte.

Das der Vortrag so gut gelaufen ist, freut mich :)^ Ich habe sogar Daumen gedrückt, da ich nicht wusste, um wieviel Uhr drückte ich sie den ganzen Tag immer mal zwischendurch ;-D

Ich versuche sie abzusetzten.(...) Ich will´s diesmal langsamer angehen lassen, als bei meinem Versuch mit Paroxetin.

Weiß Dein PT das? An Deiner Stelle würd ich das vorher mit ihm klären :-/ Und hast Du sie schon abgesetzt? Und wie fühlst Du Dich jetzt :-| Ich hoffe nicht so {:(

dann müsste meine mom und mein Bruder und ich ja auch jemanden mal sowas angetan haben?! Aber wann?! Meine mom war schon immer zu gutmütig. Und mein Bruder und ich waren Kinder. In einem früheren Leben?! Daran glaub ich nicht.

Hmmm... stimmt, da hast Du allerdings Recht :-o Dachte ich gar nicht drüber nach :(v Da fällt mir jetzt auch nichts mehr zu ein :-| Aber irgendjemand muss ja den Anfang machen :-/ Oder soo...

"Du bist wohl als Baby ins Klo gefallen!"

Hihi, ist ja irgendwie ganz schön gemein ;-) Aber trotzdem witzig ;-D

Und dazu fällt mir noch mehr ein, aber das erzählt ich dir vielleicht ein ander mal.

Immer her damit ;-D

Wie ist denn dein Buch über Zwänge? Hast du schon mal reingeguckt?

Das Buch habe ich erst gestern erhalten, blätterte nur einige Seiten durch und überflog ein paar davon, bis jetzt ist es echt genial!! :)^ Es handelt ja ausschließlich von ZwangsGEDANKEN und das ist guuuuut, denn ich möchte nicht etwas lesen, was ich gar nicht habe, z.B. ZwangsHANDLUNGEN, damit mache ich mich nur selber verrückt :-/

Heute hatte ich auch wieder PT (dazu später mehr). Ich zeigte meiner PT dann das Buch und sie war total begeistert davon. Schrieb sich direkt mal Titel und Autor (den sie schon kannte) auf und sagte, wenn ich da durch bin, könnte ich es ihr mal leihen ;-) Ich brauchte noch nicht mal den Fragebogen, den sie mir mitgeben wollte mitnehmen, weil ich das Buch jetzt habe und sie meinte, dass ich es super begleitend zur Therapie nutzen kann :-x

Aber ich total ungeduldig. Am liebsten würde ich *schnipp* machen und alles ist wieder in Ordnung.

Das würde wohl wirklich jeder gerne machen wollen, der damit zu tun hat, aber leider, leider geht sowas nicht :°_ :°( Doch ich denke, Du solltest Dir selber sagen, dass Du Dir mit der ganzen Geschichte ein bisschen mehr Zeit lassen sollst :)* Es geht nicht alles von heute auf morgen.. Es hat ja auch seine Zeit gedauert, bis die Seele so geschädigt war, wie sie es jetzt ist, da kann man nicht erwarten, dass es schneller wieder weggeht ;-)

wenn ich meinen rechten Fuß an der Mauer habe. Und da hab ich irgendwie auch eine Zwangsstörung (hat auch mit Emo zu tun; klingt bescheurt...). Ich brauch den linken Fuß an der Mauer.

Darf ich fragen, was genau es damit auf sich hat ??? Ich habe zwar mega viel Fantasie :-D Aber ich kann mir jetzt ehrlich gesagt nicht vorstellen, was das bedeutet :-(

Ich könnt auf mein Abi scheißen, denn es hat mir viel Kraft geraubt, mich müde gemacht und ausgelaugt. Fast würde ich sagen es war ein "Burnout".

Das hört sich sehr... sch*** an :°_ Hätte ich nicht gedacht, dass das SO schwer ist :-o Oder ist es ein Unterschied, wenn man auf einem Internat sein Abi macht oder auf einem normalen Gymnasium?? %-| Ich denke mir immer im Internat ist es sicherlich schwerer, auch weil man immer soviele Sachen über ein Internat hört...

Ich kann dir auch nicht sagen, ob der Tod meines Opa wirklich mit meiner Labilität zu tun hat. Ob das nur eine "nebensächliche" Sache ist/war. Und dass vielleicht alle anderen Erfahrungen in meiner Kindheit/Jugend zu meiner Labiltät beigetragen haben... ich weiß es nicht. Aber ich versuche es mal anzusprechen. Ich hoffe, ich trau mich.

Oh, das mit Deinem Opa tut mir sehr leid :°_ Ich war noch nie in so einer Situation (zum Glück), dass ich einen Menschen verloren habe, und ich kann mir ehrlich gesagt noch nicht mal ansatzweise vorstellen, wie man sich dann fühlt, aber ich denke, dass es ziemlich schwer ist.. so eine Situation, was sicherlich auch relevant ist, wie nah man der Person stand, aber aus Deinem Text herauszulesen ist, meine ich, dass Dir Dein Opa sehr nahe stand?! :°_

Also ganz ehrlich: Nachdem, was Du beschrieben hast, denke ich schon, dass es mit ein Grund war, weswegen Du "so" drauf bist und da rein "gerutscht" bist. Hört sich ja schon ziemlich krass an auch die Sache mit dem Gewitter. Dass Du vorher Angst davor hattest und ab dem Zeitpunkt auf einmal nicht mehr... Hört sich ziemlich gruselig an :-/ Vielleicht verbindet Dich ein Gewitter jetzt mit Deinem Opa und da Du Deinen Opa sehr lieb hattest / hast, ist ein Gewitter nichts schlimmes mehr, weil Du bei jedem Gewitter direkt an ihn denken musst und Du gar nicht anders kannst, als positiv zu denken :-) Oder so... Nur ein paar Gedanken, kann auch totaler Quatsch sein %-|

Dass du eifersüchtig bist, zeigt ja, dass sie dir wirklich viel bedeutet. Meinst du, du bedeutest ihr genauso viel? Ist das die Freundin, die weit weg wohnt?

Genau diese Freundin ist das :-( Aber die Sache ist mittlerweile wieder fast ganz geklärt :-D Ich sprach auch heute noch mal meine PT drauf an und sie meinte, ich müsse mir unbedingt noch ein paar neue / andere Freunde suchen, weil eine Person halt nicht ausreicht, alle Bedürfnisse zu decken… Aber das ist so schwer………. Die PT meint, wir werden aber darauf hinarbeiten, dass ich lerne, wie man am Besten auf Menschen zugeht und Kontakte findet, woraus sich dann Freundschaften entwickeln – oder auch nicht ;-)

wenn ich einen so langen Text schreibe, dann kopiere ich zwischendurch immer das, was ich geschrieben habe (mit Strg+A und dann Strg+C).

Was passiert denn dann, wenn man das so kopiert ??? Ich kenne es nur, dass man Strg+C zum Kopieren und danach Strg+V zum Einfügen klickt :-/

Ich war gerade stolz auf mich. Ich hab mir ne Angst genommen.

Hey, das klingt ja super!!!! Siehst Du… Reden hilft. Jetzt hast Du geredet, was Dir auf der Seele liegt, hast Dich GETRAUT etwas anzusprechen und jetzt ist Dir ein riesen Stein vom Herzen gefallen – ist das nicht schön?!?! So könntest Du das doch auch bei Deinem PT das nächste Mal machen, oder?! Wann musst Du wieder hin ???

Ach ja, zu meiner heutigen PT-Sitzung

Wir fingen ja heute mit der Praxis an :-) Ich hab das voll vergessen, aber davor war ich total nervös und unruhig – keine Ahnung warum :-(

Ich musste dann ja malen :-) Die PT malte das Haus vom Nikolaus vor und ich musste es dann einmal mit der rechten und einmal mit der linken Hand nachzeichnen, dabei aber ganz genau beschreiben, was ich gerade tue und was ich dabei fühle. Das war ganz komisch, weil das so ungewohnt ist, sowas zu machen ;-) Aber später ging es dann ganz gut. Bevor ich damit anfing bzw. gerade als ich damit anfangen wollte, fragte ich die PT, wofür das eigentlich gut ist ;-) Das wollte sie mir eigentlich nachher erst erklären.. Es ist dafür, um zu sehen, in wie weit man sich selber kontrollieren kann, also inwieweit man seine Handlungen kontrollieren kann. Und halt der Unterschied zwischen denken und handeln.

Später musste ich dann das gleiche Spiel wie mit dem Haus vom Nikolaus mit einer Flasche Sekt machen ;-) Da musste ich erstmal überlegen, wie so ein Teil aufgeht, trinke ich ja nicht ;-) Und dann musste ich das aber nicht auf nem Blatt Papier nachzeichnen, sondern es pantomimisch darstellen. Die genauen Bewegungsabläufe und was ich dabei mache, und denke.

Und ich musste noch ein Stift auf den Tisch legen und ihn nur ganz leicht berühren und dann wieder davon weggehen, um zu zeigen, dass ich auch verschiedene Handlungen abbrechen kann und nicht die Kontrolle verliere.

Ingesamt war das ganz spannend und trotz komischem Gefühl dabei sehr gut!! :-)

Ups, das ist jetzt lange geworden ;-)

Ich sende ganz liebe Grüße und freue mich auf Antwort!!!

:)* :)* :)* @:) @:) @:)

Skippi *:)

Sukipxpi


Ach ja...

Gute Nacht, wünsche ich Dir zzz gut und träume was Schönes x:) :-x :-p |-o :)* @:) *:) :-) ;-D :-D ;-)

ovuts1idxex


Guten Mittag

Ich fange jetzt mal irgendwo in der Mitte an. ;-)

Was passiert denn dann, wenn man das so kopiert Ich kenne es nur, dass man Strg+C zum Kopieren und danach Strg+V zum Einfügen klickt

Da hab ich wohl noch was vergessen... :-/ Wenn du was kopierst (Strg+C), musst du es natürlich wieder einfügen (Strg+V). ;-) Das hast du ja schon beschrieben. Mit Strg+A markiers du Alles, in dem "Schreibkasten" oder der Seite oder auf was deine Maus gerade "fixiert" ist. Also nochmal zusammengefasst: mit Strg+A markierst du den Text, mit Strg+C kopierst du ihn und mit Strg+V fügst du ihn ein. Wenn du markierst und kopierst passiert erstmal gar nichts. Wenn dann der Text - aus was für Gründen auch immer - weg sein sollte, dann kannst du ihn mit Strg+V wieder einfügen. ??? Hab ich das jetzt zu durcheinander erklärt?!??? Und noch ein andere Hinweis: Mit Strg+X schneidest du einen markierten Text aus.

Ich dachte ja schon, Du hättest keine Lust mehr mir zu schreiben Weil Du so "lange" nicht hier geschrieben hast, aber dafür irgendwo anders in einem Beitrag, den ich zufällig sah

Ich hab die ganze Zeit nicht geschrieben, weil ich doch am Dienstag (Nachmittag ;-)) den Vortrag halten musste. Bei dem anderen Thread hab ich ein wenig mitgeschrieben, weil er mit der Sache meines Vortrags (Burnout) zu tun hatte und ich relativ objektiv schreiben konnte. Und ich hab da nicht so nen langen Text geschrieben. ;-) Hier wird es doch ein wenig mehr subjektiv. :-/

Weiß Dein PT das? An Deiner Stelle würd ich das vorher mit ihm klären Und hast Du sie schon abgesetzt? Und wie fühlst Du Dich jetzt Ich hoffe nicht so {:(

Mein PT weiß das so ein bischn ;-D... ich hab´s mal angedeutet, dass ich es absetzen wollen würde. Er meinte dann ich solle mir überlegen, ob ich es absetzen will, weil es mir nichts bringt, oder ob ich es absetzen will, weil ich keine Lust mehr darauf habe. Ich glaube, beides ist der Fall. Er hat aber wohl nicht damit gerechnet, dass ich schon mit dem Absetzen anfange. 8-) '

Ich hab es noch nicht abgesetzt, aber ich bin dabei. Bei Paroxetin hab ich Knall-auf-Fall gemacht... und das war gar nicht gut. {:( Ich hab mich dann ein bischen im Forum wegen Absetzen umgehört... und in dem Buch, das ich gerade Lese steht es auch nochmal: AD muss man LANGSAM ausschleichen lassen! Das ist ganz wichtig für die Seele und für den Körper! Ich versuche es jetzt langsam ausschleichen zu lassen; d. h. dass ich jetzt fas soweit bin, dass ich "nur noch" alle 2 Tage eine Kapsel nehme. :)^ Wenn die Spanne zu lange wird, dann merke ich das. So, wie gestern: Kopfweh, Schwindel, Appetitlosigkeit, Blitze im Körper. Das war mittags und ich hab dann sofort eine genommen. :)D

Bei folgendem muss ich jetzt ein wenig ausholen:

Ich bin nämlich die größte Chaotin der ganzen Familie. Manchmal glaube ich ja, bei der Geburt bzw. im Krankenhaus ist irgendwas schief gelaufen und man hat mich vertauscht oder so So ordentlich wie hier alle sind, kann das nämlich irgendwie gar nicht sein, dass ich hier "richtig" bin

Und dazu fällt mir noch mehr ein, aber das erzählt ich dir vielleicht ein ander mal.

Immer her damit

Ich hab mir das, was du erzählt hast, auch schon lange von mir gedacht... dass meine Eltern vielleicht gar nicht meine richtigen Eltern sind und so (was natürlich nicht so ist). Und irgendwann (das war vor etwa zwei Jahren) hat mich meine Mama gefragt: "sag mal: wenn die Eltern beide blond und blauäugig sind, dann kann man doch als Kind keine dunklen Haare und braune Augen haben?" :-o Und das stimmt (in 99% der Fälle)! So ist sie dann drauf gekommen, dass sie einen anderen leiblichen Vater hatte. Der ist leider schon gestorben, aber sie hätte ihn gerne kennen gelernt. Und ihre Mama hat ihr das die ganzen Jahre vorenthalten!!! :-o Das ist schon krass. Der Opa, von dem ich dir geschrieben habe, ist eigentlich nicht mein leiblicher Opa; aber er ist trotzdem mein Opa! x:) Und ich vermisse ihn. :-(

So... das war´s, was ich noch dazu schreiben wollte, aber das letzte mal irgendwie nicht wollte.

Das Buch ...

Ach so, das ist nur über Zwangsgedanken. Da hatte ich was falsch verstanden. Aber macht ja nix...

Du scheinst Angst davor zu haben, von den Zwangsgedanken in die Zwangshandlungen zu kommen. Hast du schon mal mit deiner PT darüber gesprochen? Sie scheint ja wirklich sehr aufgeschlossen gegenüber "neuen Sachen" zu sein. :)^ Find ich echt gut.

Es geht nicht alles von heute auf morgen.. Es hat ja auch seine Zeit gedauert, bis die Seele so geschädigt war, wie sie es jetzt ist, da kann man nicht erwarten, dass es schneller wieder weggeht

Ich weiß ja... :-/ Aber es ist blos so... *schnauf* hmmm.... schaade... wäre besser, wenn´s so leicht ginge. :- Abe du hast recht: es hat ne Zeit gedauert, bis die Seele so verletzt wurde, und es braucht seine Zeit, bis sie sich wieder erholt hat.

wenn ich meinen rechten Fuß an der Mauer habe. Und da hab ich irgendwie auch eine Zwangsstörung (hat auch mit Emo zu tun; klingt bescheurt...). Ich brauch den linken Fuß an der Mauer.

Darf ich fragen, was genau es damit auf sich hat ???

Ich lag schon so gut wie immer soo, dass mein linker Fuß zur Wand hin war. Als ich einmal mein Bett so gestellt habe, dass mein rechter Fuß an der Wand lag, musste ich mich irgendwann mal ***. Das hat nichts mit der Wand zu tun, aber in meinen Gehirnwindung hat sich das negativ eingeprägt. >:( Und dann hab ich mein Bett wieder umgestellt. :-/ Verstanden? :-/

Das hört sich sehr... sch*** an Hätte ich nicht gedacht, dass das SO schwer ist Oder ist es ein Unterschied, wenn man auf einem Internat sein Abi macht oder auf einem normalen Gymnasium?? Ich denke mir immer im Internat ist es sicherlich schwerer, auch weil man immer soviele Sachen über ein Internat hört...

Von der Aufgabenstellung her ist kein Unterschied. ;-) Aber irgendwie macht es schon einen Unterschied, ob man zu Hause ist (bei "seinen" Leuten) oder im Internat. Es war/ist schon ein gutes Internat. Und es hat auch nichts mit dem Internat zu tun, dass es mich so "ausgebrannt" hat, sondern ganz alleine mit meiner Persönlichkeit und meinem Persönlichkeitstyp.

dass Dir Dein Opa sehr nahe stand?!

Also ganz ehrlich: Nachdem, was Du beschrieben hast, denke ich schon, dass es mit ein Grund war, weswegen Du "so" drauf bist und da rein "gerutscht" bist.

Ja, er war ein ganz lieber Mensch. Er musste viel durchmachen in seinem Leben. Und es war eigentlich gut für ihn, dass er dann gestorben ist, weil er so leiden musste. Aber ich hätte mich trotzdem noch so gerne von ihm persönlich "verabschiedet" und hätte in den letzten Stunden bei ihm sein wollen. Nur um ihn etwas "zu begleiten".

Und: ja, es war woh mit ein Grund für meine Situation(en). Aber ob´s der einzige Grund war?! Wohl eher nicht. ???

Nur ein paar Gedanken, kann auch totaler Quatsch sein

... ist es aber nicht! Das was du geschrieben hast, stimmt!

ich müsse mir unbedingt noch ein paar neue / andere Freunde suchen, weil eine Person halt nicht ausreicht, alle Bedürfnisse zu decken… Aber das ist so schwer………. Die PT meint, wir werden aber darauf hinarbeiten, dass ich lerne, wie man am Besten auf Menschen zugeht und Kontakte findet, woraus sich dann Freundschaften entwickeln – oder auch nicht

Ja, Freundschaften sind ganz wichtig. Zwischenmenschliche Beziehungen könnten einen stabil machen und "im Leben halten" (natürlich können sie auch das Gegenteil tun). Es ist wichtig, dass du auch Freunde in deiner nahen Umgebung hast, mit denen du einfach auch mal was unternehmen kannst (etc.). Da diese besagte Freundin ja doch etwas weiter weg wohnt, ist das eine Freundschaft, die dich nicht gut stabilisieren kann. Du kannst sie nicht einfach mal anrufen und mit ihr in ein Café gehen. Und solche Freunde sind halt auch enorm wichtig. Solche bräuchte ich auch... :-(

Hey, das klingt ja super!!!! Siehst Du… Reden hilft. Jetzt hast Du geredet, was Dir auf der Seele liegt, hast Dich GETRAUT etwas anzusprechen und jetzt ist Dir ein riesen Stein vom Herzen gefallen – ist das nicht schön?!?! So könntest Du das doch auch bei Deinem PT das nächste Mal machen, oder?! Wann musst Du wieder hin

Ja, gell! Und gestern war ich auch wieder total verblüfft von mir. Wir hatten Abschlussessen mit dem Verein (Vorstand, die 3 Herrenmannschaften und die 2 Damenmannschaften). Und danach halt noch ein bischen Party. Normalerweise bin ich jemand, der dann eigentlich relativ früh geht. Aber ;-) ich bin bis 0:00 geblieben und es waren wirklich nicht mehr viele Leute da (vielleicht noch 20). Und es hat mir voll viel Spaß gemacht. Einfach so unter den Leuten zu sein. *hihi* ich hab glaub ich 1 bis 1,5 Liter Wasser, n halben Liter Cola und nen viertel Liter Spezi getrunken... ich war in den 4 Stunden 3x auf dem Klo. |-o Aber es war echt nett!

Ich musste dann ja malen Die PT malte das Haus vom Nikolaus vor und ich musste es dann einmal mit der rechten und einmal mit der linken Hand nachzeichnen, dabei aber ganz genau beschreiben, was ich gerade tue und was ich dabei fühle. und was danach noch kam...

Das hört sich ja komisch und auch interessant an... "Das ist das Haus vom Nikolaus und nebendran vom Weihnachtsmann." ;-D Das mit linker und rechter Hand verstehe ich: wegen den beiden Gehirnhälften. Aber schon alleine das Haus vom Nikolaus zu malen, hört sich absurd an. Eben weil es irgendwie nur Striche sind. Aber es steckt ja ein Sinn dahinter und es ist ja egal WAS gemalt wird. Echt interessant, was du/ihr da gemacht habt. Ich warte gespannt auf weitere Berichte. ;-)

So... nun muss ich mich beeilen. Ich muss wieder Taxifahrer spielen und meine mom will/muss an den PC! Und eigentlich wollte ich noch die Wäsche machen. %-| Naja.. mach ich halt nach der Taxifahrt. ;-) Bis bald! *:) Ich wünsch dir noch einen schönen Tag. :)*

S;kipxpi


Guten Abend! :-)

Ich fange jetzt mal irgendwo in der Mitte an.

Das mache ich auch immer. Meistens weiß ich gar nicht, WO ich anfangen soll und dann suche ich mir irgendeine Stelle aus. Manchmal mache ich es aber auch ganz chronologisc :-p

Wenn du was kopierst (Strg+C), musst du es natürlich wieder einfügen (Strg+V) (...) Hab ich das jetzt zu durcheinander erklärt?! (...)

Nö, ich habe alles verstanden :-D

...So ist sie dann drauf gekommen, dass sie einen anderen leiblichen Vater hatte. Der ist leider schon gestorben, aber sie hätte ihn gerne kennen gelernt. Und ihre Mama hat ihr das die ganzen Jahre vorenthalten!!! Das ist schon krass.

Hui, das ist wirklich richtig heftig!! >:( Ich finde sowas nicht gut... wenn man einen "anderen" Vater hat, in Wirklichkeit und einem das nicht gesagt wird :(v Denn ich finde, immer derjenige, den es auch betrifft hat das Recht sowas zu wissen, um dann für sich entscheiden zu können, ob er vielleicht evtl. sogar Kontakt zu der Person aufzunehmen, um sie kennen zu lernen :-) Also so sehe ich das und hätte ich einen anderen Vater, als angenommen, würde ich es auch natürlich wissen wollen!!!!!

Bei mir war es auch nur spaßeshalber gesagt, dass ich vielleicht früher im KH vertauscht wurde :-p Oder es ist Zufall, dass meine Eltern beide dunkle Haare haben und ich die blauen Augen von meinem Vater habe :-/ Neeee.... ;-)

Hast Du viel Ähnlichkeit mit Deinen (oder einem von Deinen) Eltern?

Ach so, das ist nur über Zwangsgedanken. Da hatte ich was falsch verstanden.

Jo ;-) Schrieb ich aber und zwar am 27.05.2006

Ich habe gestern noch ein bisschen im Internet gestöbert und habe ein anscheinend super Buch gefunden, zum Thema zwangsgedanken Und es ist ein Buch NUR über Zwangsgedanken, das gibt es nicht oft

;-) :-p ;-D :)*

Aber ist ja nicht schlimm - man wird alt 8-) Kenne ich :-p

Du scheinst Angst davor zu haben, von den Zwangsgedanken in die Zwangshandlungen zu kommen. Hast du schon mal mit deiner PT darüber gesprochen?

Ach, weißt Du... Ich habe momentan vor soooo vielen Sachen Angst. Ich bin sogar ein kleiner Hypochonder %-| Immer wenn ich irgendwas in der Zeitung über irgendeine Krankheit lese, dann bekomme ich gleich Panik, dass ich sie auch bekommen KANN Das ist echt doof. Und man hört auch noch so viel von irgendwelchen Krankheiten %-|

Meiner PT habe ich schon gesagt, dass ich auch Angst habe, ich könnte noch irgendeine Zwangshandlung bekommen. Aber sie gab eigentlich Entwarnung und meinte, dass bei mir jetzt nichts mehr "nachkommen" würde - Beruhigend zu wissen :-|

Als ich einmal mein Bett so gestellt habe, dass mein rechter Fuß an der Wand lag, musste ich mich irgendwann mal ***. Das hat nichts mit der Wand zu tun, aber in meinen Gehirnwindung hat sich das negativ eingeprägt. Und dann hab ich mein Bett wieder umgestellt. Verstanden?

Yep! ;-) Ich kann das nachvollziehen. Du hattest ein unangenehmes Erlebnis, hast es direkt mit dem **** verbunden und wenn Du dann an das Bett bzw. die Lage denkst, wie Du darin schläfst, denkst Du auch automatisch daran, dass Du Dich irgendwann mal ***** musstest :-/ %-|

Bei mir ist das immer so, dass ich die Sachen, von denen ich mich mal ****** musste nicht mehr esse, weil ich es automatisch damit in Verbindung bringe und denke, wenn ich es jetzt esse, muss ich mich wieder *****. Manche Sachen esse ich zwar wieder, aber wovon ich mich das letzte Mal ****** musste, und das ist schon Jahre her, das habe ich seitdem nie wieder gegessen %-|

Wie gehts Dir denn mit dem Absetzen der Tabletten heute? :-) Ich finde das schon irgendwie krass, welche Nebenwirkungen solch kleine Pillchen haben, nur weil man sie absetzt!! :-o Aber der Körper gewöhnt sich ziemlich schnell an sowas :(v Und wenn ihm dann die Mittelchen entzogen werden, merkt er das natürlich auch :-(

Aber gut ist, dass man heutzutage nicht mehr von AD abhängig wird :)^ Das war ja immer meine größte Befürchtung und hielt mich anfangs echt davon ab, die zu nehmen :-/ Und natürlich der Beipackzettel, in dem stand, dass ein erhöhtes Suizidrisiko besteht :(v Ich hatte echt total Angst, ich könnte mich umbringen, wenn ich die Tabletten nehme. Da musste mir meine PT erstmal erklären, dass ich nicht suizidgefährdet bin und das nur so ist, weil man durch die Tabletten evtl. den Mut bekommt, die Sache anzugehen :-o Naja, jetzt hab ich ja gemerkt, dass ich nicht suizidgefährdet bin %-|

ja, es war woh mit ein Grund für meine Situation (en). Aber ob´s der einzige Grund war?! Wohl eher nicht.

Nein, dass Dein Opa der einzige Grund für Deine momentane Situation ist, denke ich auch nicht. Manchmal denke ich, man weiß gar nicht wirklich, warum es einem schlecht geht :-/ Man lebt einfach so vor sich hin, macht dies, macht das, da geht mal was schief und da, aber man realisiert es gar nicht bewusst, nur das Unterbewusstsein merkt es sich und sendet irgendwann Signale. Diese sind dann die jetzigen - oder so %-|

Ursachenforschung ist immer schwer und ich glaube auch nicht, dass man immer alle Ursachen für sein Befinden herausbekommt. Ich werde bald 20 Jahre alt und in 20 Jahren kann sich soooo viel angestaut haben. Manche Dinge hat man schon laaaange wieder vergessen, oder nie wirklich wahrgenommen... Ich denke halt nur, dass irgendwann die entscheidene Situation kommt, die sprichwörtlich dass Fass zum Überlaufen bringt und *peng*, hängt man drin im "Psychosumpf"

Normalerweise bin ich jemand, der dann eigentlich relativ früh geht. Aber ich bin bis 0:00 geblieben und es waren wirklich nicht mehr viele Leute da (vielleicht noch 20). Und es hat mir voll viel Spaß gemacht.

Hey, das ist ja cool 8-) Finde ich gut, dass Du das gemacht hast! :)^ So bist Du mal raus und unter Leute gekommen. Ein bisschen Ablenkung von den Alltagsproblemen und die Welt sieht schon wieder ganz anders aus :)* :)^ :-D

*hihi* ich hab glaub ich 1 bis 1,5 Liter Wasser, n halben Liter Cola und nen viertel Liter Spezi getrunken...

Trinkst Du (auch) keinen Alkohol oder hast Du nichts getrunken, weil Du noch fahren musstest ??? :-)

Ach ja, Du bist doch Fußballer. Heute hat ja Columbien gegen Deutschland gespielt (ich habs nicht geguckt 8-) weil es mich nicht soooo interessiert) und die haben gewonnen :)^ :)^ :)^ Und die haben sogar in "unserem" Stadion gespielt ;-D Da war "meine" Stadt mal wieder in den Medien vertreten, finde ich immer total cool ;-D

Hast Du Dir das Spiel angeguckt ??? Und guckst Du die WM ??? Vermutlich werde ich mal zwischendurch wenn Deutschland spielt reinzappen, aber ein ganzes Spiel werde ich mir nicht angucken :-/

Ja, dass stimmt, was Du über meine weitwegwohnende Freundin sagst - sagte mir meine PT auch gestern %-| :-/

Sie meinte auch, dass nicht 1 Mensch alleine alle Bedürfnisse "stillen" kann und ich mehrere Leute brauche, die ich für unterschiedliche "Zwecke" nutze %-| Zum Beispiel eine mit der ich ins Kino gehen kann, eine andere, mit der ich schwimmen gehe usw. Aber es ist echt ganz schön schwer, neue Kontakte / Leute zu finden. Meistens sind die Leute schon in so festen Cliquen drin und es ist schwer, da rein zu kommen %-|

Meine PT will aber mit mir in der Therapie lernen, wie ich selbstbewusster werde und wie ich auf andere Leute zugehen kann usw., damit ich neue Leute finde ;-D Bin mal gespannt wie DAS wird und wie ich mich dabei anstelle ;-)

Wenn ich weiß, wie man das am Besten macht, dann kann ich es Dir ja mal sagen :)* Oder Du sprichst das bei Deinem PT auch mal an, wenn Du Dich traust und soweit bist ;-) Hast Du ihm das schonmal gesagt ??? Ist doch auch eigentlich so eine Standartfrage der PT's selber, wie man so lebt, in welchem Umfeld, mit welchen Leuten man zu tun hat usw.

Und solche Freunde sind halt auch enorm wichtig. Solche bräuchte ich auch...

Da sind wir schonmal 2 :)*

Liebe Grüße und eine gute Nacht wünsche ich Dir zzz

Skippi :)* @:) *:)

o&utsixdex


Hi Skippi,

meine Neffen waren heute wieder hier. %-| :-) %-| Sie sind total süß, aber man kommt zu nix, was man machen müsste. Wenigstens habe ich es geschafft die Wäsche zu machen und die Blumen zu gießen. :-/ In 5 Wochen schreibe ich Prüfung und ich muss noch so viel lernen. Ach... keine Ahnung, wie ich das schaffen soll... bin halt ein Looser. :-( Nun müssen wir die beiden erst mal wieder nach Hause fahren. Ich glaube nicht, dass ich heute noch dazu komme eine Antwort zu schreiben. :-|

Gute Nacht. :)*

SFk-ippi


Hallo Outsidex *:)

keine Ahnung, wie ich das schaffen soll... bin halt ein Looser.

NEIN, DAS BIST DU NICHT!!!!!! :)* :°_ :)* @:) :°_ :)* :°_ @:) :)* :°_

Wenn Du schon so von Dir denkst, dann kann das ja nichts werden :-/ Wir müssen Dich irgendwie motivieren ;-D Ich überlege mir was :)^ 5 Wochen ist doch noch ne ganze Menge Zeit, wenn man sie richtig nutzt ;-) Das schaffst Du schon :-) Wie wäre es denn mit einem Lernplan oder so ???

Ich glaube nicht, dass ich heute noch dazu komme eine Antwort zu schreiben.

Das ist doch nicht schlimm. Lass Dir Zeit, erledige erstmal Deinen Kram und dann kannste schreiben :-D Die Prüfung ist doch viel wichtiger!!

Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht! zzz gut und träume was Schönes ;-D

Skippi :)*

SQk:iFppi


Wie wäre es denn mit dieser Seite ???

[[http://www.lernen-heute.de/motivation.html]]

Ich finde, hier ist sehr schön erklärt, zu was Motivation eigentlich gut ist und wie man sie umsetzten kann ;-D

Was mir noch einfiel, bevor ich die Seite endeckte:

Halte Dir doch einfach vor Augen, was ist, wenn Du die Prüfung bestanden hast! (Was ist dann eigentlich ???) Du kommst dann Deinem "richtigen" Ziel immer ein Stück näher und Du bist, wenn du es geschafft hast stolz auf Dich - und da hast Du auch allen Grund zu!! :-x |-o x:) :)^

Und setze Dich nicht zu sehr unter Druck :-)

Grüüüße,

Skippi :)*

Spkipxpi


Hier noch ein paar Tips :-)

Ein fester Platz zum Lernen ist nicht nur für Schüler äußerst sinnvoll. So finden Sie die geeignete Stelle:

1.Achten Sie auf eine ruhige Umgebung. Das heißt, dass abgelegene Bereiche Durchgangszimmern oder Räumen mit hoher Geräuschkulisse (beispielsweise an einer Straße) vorzuziehen sind.

2. Lassen Sie ein Licht aufgehen: Sorgen Sie für ausreichende Beleuchtung. Wenn möglich, stellen Sie den Schreibtisch vor ein großes Fenster. Müssen Sie auf künstliches Licht zurückgreifen, ist dieses mit 60 Watt stark genug. Für Rechtshänder muß die Lichtquelle auf der linken Seite stehen und für Linkshänder auf der rechten.


1. Halten Sie den Arbeitsplatz in Ordnung. Legen Sie sich jeden Tag ein paar Minuten fest, an denen sie die Arbeitsfläche aufräumen. Auf diese Weise verhindern Sie ein Superchaos, an dessen Aufräumen Sie nur mit Grauen denken können. Eine Hilfe gegen Blätterstapel bieten beschriftete Ablagefächer.

2. Legen Sie sich das benötigte Material zurecht:

- Papier

- Stiften

- Textmarker

- Radiergummi

- Lineal

- Locher

- Kleber

- Schere

- Tesafilm

- Büroklammern

- Klarsichthüllen

- Abfalleimer

Dazu kommen fachspeziefische Gegenstände wie Zirkel, Karteikasten oder Wörterbuch.

3. Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre. Hängen Sie ein schönes Poster an die Wand oder stellen Sie eine Grünpflanze mit auf den Tisch. Wenn Sie sich gerne an ihren Arbeitsbereich denken, fällt Ihnen der Einstieg leichter.

[[http://www.tippscout.de/arbeitstisch-zum-lernen-vorbereiten_tipp_77.html]]


Oft löst schon der Gedanke an zu bewältigenden Lernstoff großes Unbehagen aus. Diesem Problem können Sie beseitigen:

Verschaffen sie sich zunächst einen Überblick über den zu bewältigenden Lernstoff: Werfen Sie einen Blick ins Hausaufgabenheft oder listen Sie die zu bewältigenden Aufgaben auf.

Suchen Sie sich nun den Teil aus, der für Sie am leichtesten oder am interessantesten ist. Das erleichtert Ihnen den Einstieg und Ihr Gehirn wird für die schwierigeren Aufgaben vorbereitet.


Nutzen Sie Belohnungen um Ihre Motivation am Lernen zu fördern. Legen Sie sich eine Liste mit kleinen und großen Lernprämien zu. Diese können Sie individuell auf sich abstimmen. Für den einen kann ein ausgedehnter Spaziergang attraktiv sein, während ein Anderer lieber ins Kino geht. Passen Sie die Belohnung an Ihren Arbeitsaufwand an und bauen Sie diese in Ihren Arbeitsplan mit ein.

So können sie sich zum Beispiel nach einer halben Stunde Lernen einen Erfrischungsdrink genehmigen. Nach einem besonders schwierigen Kapitel, für das Sie mehr Zeit beanspruchten, gönnen Sie sich ein erholsames Bad. Wie Sie sehen, müssen Belohnungen nicht immer teuer sein oder der schlanken Linie schaden. Vielleicht hilft Ihnen beim nächsten Lerntief der Gedanke an den bevorstehenden Genuß leichter durchzuhalten.


Sie kenne das flaue Gefühl im Bach, vor oder während einer Prüfung? So schaffen Sie Abhilfe:

- Bereiten Sie sich rechtzeitig und gründlich auf den Test vor. Wer schon mit einem schlechten Gewissen den Prüfungsraum betritt, gerät leichter in Panik, als ein gut vorbereiteter Teilnehmer

- Gehen Sie mit einer positiven Einstellung ans Werk. Ersetzen Sie Gedanken wie "Das schaffe ich doch eh nicht" durch "Ich habe mich gut vorbereitet und werde die Aufgaben richtig lösen". Sagen Sie sich die positiven Sätze in Geist immer wieder vor. Malen Sie sich aus, wie es wäre, wenn Sie die Prüfung schon erfolgreich bestanden haben. Stellen Sie sich dabei möglichst viele Details vor.

- Lassen Sie sich von anderen Prüflingen nicht verrückt machen. Gehen Sie sich kurz vor der Prüfung auf kein Gespräch mehr ein, bei dem es sich um den abgefragten Stoff dreht. Setzten Sie sich auf Ihren Platz, atmen Sie noch ein paarmal tief durch und konzentrieren Sie sich auf die Aufgaben, sobald Sie diese vor sich liegen haben.


Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen weiter?! Aber ich denke, Du kennst es vielleicht schon aus dem Kurs, den Du mal gemacht hast :-/

Liebe Grüße,

Skippi

S]kipxpi


Die Tips müsste ich mir übrigens auch mal merken,

denn ich bin auch so eine motivationslose Lernerin ;-D

Skippi :)*

o]utqsidexx


Guten Morgen-Mittag,

die kleinen Striezies sind immer noch hier. Meine mom war gestern abend zu müde, um sie noch nach Hause zu fahren. Und außerdem haben sie so schön draußen gespielt (wir haben "direkt" vor der Haustür nen Spielplatz). Als die beiden dann rein kamen haben sie noch ein Brot gegessen und sind dann sofort eingeschlafen. :)^

Aber das Aufpassen hält mich ziemlich vom Lernen ab. Auch wenn ich ja nicht die einzige bin, die hier ist. Es ist doch irgendwie eine Ablenkung. Übrigens: deine Tipps sind spitze! :)^ Ich hab ganz vergessen den Lernplan abzutippen. :-/ |-o


Denn ich finde, immer derjenige, den es auch betrifft hat das Recht sowas zu wissen, um dann für sich entscheiden zu können, ob er vielleicht evtl. sogar Kontakt zu der Person aufzunehmen, um sie kennen zu lernen

Ja! Das finde ich auch. Ab einem gewissen Alter verstehen es Kinder auch, wenn sie erklärt bekommen, dass einer/beide Eltern(teile) nicht der leibliche ist.

Aber... ich hab ja noch was vergessen zu erzählen: Nachdem meine Mama das erfahren hat, hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass irgendwas mit mir und meinen Eltern genetisch nicht stimmt. hab ich jetzt komisch ausgedrückt |-o

Hast Du viel Ähnlichkeit mit Deinen (oder einem von Deinen) Eltern?

Ja, ich glaube schon. Das Äußere eher von meiner Mama und die Art eher von meinem dad. Und du?

Jo Schrieb ich aber und zwar am 27.05.2006

Da hab ich wohl mal wieder zu schnell gelesen. :-/

Ach, weißt Du... Ich habe momentan vor soooo vielen Sachen Angst. Ich bin sogar ein kleiner Hypochonder Immer wenn ich irgendwas in der Zeitung über irgendeine Krankheit lese, dann bekomme ich gleich Panik, dass ich sie auch bekommen KANN Das ist echt doof. Und man hört auch noch so viel von irgendwelchen Krankheiten

Das ist gut, dass deine PT dir für Zwangshandlungen einigermaßen Entwarnung gegeben hat. Aber hast du mit ihr schon mal über deine anderen Ängste gesprochen? Das konnte ich nicht so ganz herauslesen.

Du hattest ein unangenehmes Erlebnis, hast es direkt mit dem **** verbunden und ...

Hmm, genau. :-( Das ist eigentlich totaler Blödsinn. Und das weiß ich auch. Ich sollte ein wenig positive Erfahrung diesbezüglich sammeln. Denn es hängt ja nicht von der Seite ab, auf der man schläft, ob man sich übergeben muss, oder nicht. Heute schaffe ich es wieder, das "böse" Wort zu schreiben. :-/

Und genauso ist es eigentlich auch mit dem Essen, wie du beschrieben hast. Es ging mir ne ganze Zeit lang so mit Erdbeeren. Und ich kenne jemanden (der nicht an Emo leidet) dem es so mit Lasagne ging. Das ist eigentlich auch Blödsinn, aber irgendwie verbindet die Seele bzw. das "Zentrum für emotionale Intelligenz" etwas Negatives damit. Und etwas Negatives will man ja (im Normalfall) nicht nochmal erleben.

Wie gehts Dir denn mit dem Absetzen der Tabletten heute?

Och, ganz ok. Wie schon gesagt: bin fast bei einem Abstand von zwei Tagen. Ich muss es halt wirklich sehr langsam absetzen. Manchmal kann das "Ausschleichen" von AD sogar mehrere Monate dauern.

Ich finde das schon irgendwie krass, welche Nebenwirkungen solch kleine Pillchen haben, nur weil man sie absetzt!! Aber der Körper gewöhnt sich ziemlich schnell an sowas Und wenn ihm dann die Mittelchen entzogen werden, merkt er das natürlich auch

Ja... ist schon extrem krass. So ein Medikament hat zwar auch seine guten Seiten. Aber mittlerweile bin ich der Meinung, dass es nicht länger als ein paar Monate angewendet werden sollte! Also: man sollte AD nur im Notfall (Suizidgefahr, etc.) anwenden und "das andere" mit intensiver Psychotherapie heilen.

Wenn du mit deinem Buch über Zwangsgedanken fertig bist, empfehle ich dir das Buch, das ich dir als pdf geschickt habe durchzulesen (zumindest teilweise). Es ist echt sehr interesssant.

Manchmal denke ich, man weiß gar nicht wirklich, warum es einem schlecht geht Man lebt einfach so vor sich hin, macht dies, macht das, da geht mal was schief und da, aber man realisiert es gar nicht bewusst, nur das Unterbewusstsein merkt es sich und sendet irgendwann Signale. Diese sind dann die jetzigen - oder so

Das Unterbewusstsein merkt sich glaube ich alles. Egal ob positiv oder negativ. Und wenn die negativen Sachen ein bestimmtes Level überschreiten, dann machts *peng". :-/ Und dann muss man erst mal sehen, dass man dieses *peng* überwindet und anschließend kann man sich der Aufarbeitung der negativen Sachen widmen.

Trinkst Du (auch) keinen Alkohol oder hast Du nichts getrunken, weil Du noch fahren musstest

Ich trinke so gut wie keinen Alkohol. Vielleicht in nem viertel Jahr mal ein alkoholisches Getränk. Und halt mal n Glas Sekt zu ner Geburtstagsfeier oder an Silvester. Ansonsten nicht. Vorgestern gab´s umsonst Prosecco in nem Café (wegen Umbau und Neueröffnung). Da hab ich von diesem 0,1er Glas gerade mal nen cm getrunken. Und selbst bei dieser kleinen Menge (das waren vielleicht 2cl) merke ich den Alkohol schon. :-/ Und ich bin dann auch nicht mehr Auto gefahren (obwohl ich es mit Sicherheit noch gekonnt hätte).

Ich find das total beschissen, wie sich viele junge Leute heutzutage zu-saufen. Das ist echt erschreckend und auch total doof.

Hast Du Dir das Spiel angeguckt ??? Und guckst Du die WM ???

Das Spiel hab ich mir nicht angeguckt. Nur nen Teil von der Zusammenfassung. Ein paar Spiele der WM werde ich mir bestimmt angucken und vielleicht sogar auch von der Großbildleinwand auf dem Rathausplatz. Da ist das Flair einfach anders. Aber sobald das Spiel nicht besonders spannend ist, schalte ich um. So erpicht mir ein Fußballspiel anzusehen, bin ich nicht. Außerdem muss ich doch lernen. ;-)

Wenn ich weiß, wie man das am Besten macht, dann kann ich es Dir ja mal sagen Oder Du sprichst das bei Deinem PT auch mal an, wenn Du Dich traust und soweit bist Hast Du ihm das schonmal gesagt Ist doch auch eigentlich so eine Standartfrage der PT's selber, wie man so lebt, in welchem Umfeld, mit welchen Leuten man zu tun hat usw.

Wie man das am Besten macht: "einfach" auf Leute zugehen. ;-) Aber so einfach ist das für manche nicht. :-/ Mein PT hat mich zu Beginn der Therapie schon gefragt, ob ich Freunde hab. Aber danach eigentlich nicht mehr. Meinen PT hab ich (noch) nicht deswegen gefragt. Ich wäre froh, wenn ich erst mal den ganzen anderen Mist los habe. Dann kann ich mir vielleicht auch leichter der Aufgabe widmen, Freunde kennen zu lernen. ??? :-/

Da sind wir schonmal 2

Simmt. ;-) Und wir sind nicht die einzigen zwei. :-/ Eigentlich traurig. Schreiben fällt mir nicht so schwer, aber reden.

Naja... die Waschmaschine piepst (ist fertig) und die beiden Racker quengeln (weil es nur einen Minirasenmäher zum spielen gibt ;-)).

Bis bald. *:)

:)*

S3kQixppi


Einen schönen Sonntag wünsche ich!! ;-)

Huhu *:)

Irgendwie ist hier heute gar nichts los :- Meine Mutter und meine Großeltern grillen heute.. Na ok, das Wetter ist jetzt auch besser, als noch vor ein paar Tagen :-D Auch wenn ich gerade noch etwas friere :-/ Heute Abend werde ich vermutlich mit meiner Freundin telefonieren ;-D x:) :-x |-o :-) Hoffentlich klappt es!! Denn ich bekam eben schon die Nachricht, dass es vielleicht auf morgen verschoben werden muss, weil ihr irgendwas dazwischen kam :-(

die kleinen Striezies sind immer noch hier.

Das ist ja ein süßer Begriff :-D Soll wahrscheinlich soviel heißen, wie "die kleinen Knirpse" oder so ??? Hihi, echt niedlich :)*

Aber das Aufpassen hält mich ziemlich vom Lernen ab.

Das glaube ich Dir gerne. Vor allem, weil man wenn man lernen muss, auf einmal ALLES besser findet, als zu lernen :-/ ;-D Da macht einem sogar das Putzen Spaß, wenn man es sonst lieber vor sich hinschiebt ;-) (so wie bei mir z.B.)

Ich hab ganz vergessen den Lernplan abzutippen.

Das ist gar kein Problem :)* Weil 1. habe ich ja gesagt, dass ich mal google und schaue, ob es sowas auch im Internet gibt, damit Du den nicht extra abtippen musst - und ich vergaß total zu sagen, dass ich NICHTS fand, außer man bestellt es sich gegen Geld %-| und 2. schreiben wir jetzt eh keine Klausuren mehr. Die nächsten Klausuren kommen erst wieder im September oder so. Jetzt sind erstmal Sommerferien, in 3 Wochen ;-D

Also mach Dir keinen Stress und konzentriere Dich auf Deine Lernerei :)*

Nachdem meine Mama das erfahren hat, hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass irgendwas mit mir und meinen Eltern genetisch nicht stimmt. hab ich jetzt komisch ausgedrückt

Doch doch, ich hab's verstanden und es war NICHT komisch ausgedrückt ;-) Aber das ist ja komisch, dass Du da dann auf einmal keine Zweifel mehr hattest :-/ Ich denke mir aber das hat folgenden Grund:

Deine Mutter musste selber erfahren, wie es ist, wenn einem Jahre lang vorenthalten wird, dass man noch irgendwo einen leiblichen Vater hat und da wird sie bei Dir wohl kaum den gleichen Fehler machen und es Dir nicht sagen, wenn es denn so wäre. Das wusste Dein Unterbewusstsein und *zack* waren alle Zweifel bei Dir beseitigt ;-D Oder so ;-)

Das Äußere eher von meiner Mama und die Art eher von meinem dad. Und du?

Also bei mir ist es so, dass ich eigentlich mehr Ähnlichkeit mit meiner Mutte habe. Die Augen habe ich allerdings von meinem Vater :-D Und sonst, so von der Art, wie ich mich gebe / bewege usw. das habe ich wohl auch von meiner Mutter... Charakter weiß ich nicht. Da habe ich wohl meinen eigenen entwickelt, denn irgendwie ist keiner aus der Familie so sensibel wie ich :°( Obwohl meine Mutter mal meinte, dass sie früher auch bei jedem Bisschen anfing zu heulen :-/ Aber das hat sich dann irgendwann wieder gelegt. Das glaube ich aber irgendwie nicht!! >:(

Aber hast du mit ihr schon mal über deine anderen Ängste gesprochen?

Hmm... So richtig weiß ich das auch nicht, ehrlich gesagt %-| Ich habe manchmal ein paar Wörter in den Raum geworfen, die darauf schließen ließen, dass ich da noch ein paar andere Problemchen habe, die aber weitaus harmloser sind, als meine Zwangsgedanken :-/ Ich sprach ja z.B. schonmal das Thema mit den Berührungsängsten oder was auch immer das sein soll an. Meine PT meinte auch, dass sich evtl. mehrere Probleme mit der Behandlung der Zwangsgedanken von alleine erledigen. Wäre natürlich :)^

Ich sollte ein wenig positive Erfahrung diesbezüglich sammeln. Denn es hängt ja nicht von der Seite ab, auf der man schläft, ob man sich übergeben muss, oder nicht.

Ja, das stimmt allerdings und ich finde, wenn Du das schon selber so siehst und es weißt, dass es nicht davon abhängt, dann ist es schonmal ein gute Fortschritt :)^ Vielleicht könntest Du Dich mal dazu überwinden, einfach mal mit dem rechten Fuß an der Wand zu schlafen. Ich bin mir sicher, wenn Du das unbeschadet überstehst - was sicherlich der Fall sein wird - dann hast Du schonmal ein großes Hindernis genommen und wirst nur noch halb so viel Angst davor haben, weil Du ja weißt, dass es auch gut gehen kann!! ;-)

Und ich kenne jemanden (der nicht an Emo leidet) dem es so mit Lasagne ging (...) Und etwas Negatives will man ja (im Normalfall) nicht nochmal erleben.

Dass jemand, der gar kein Emo ist, manche Sachen auch nicht mehr isst, von denen er sich mal übergeben musste, kenne ich auch. Fiel mir ein, als Du es sagtest. Meiner Mutter geht es so :-/ Wir haben mal Möhrengemüse gegessen und mussten uns BEIDE danach übergeben!! Da war wohl irgendwas drin, was nicht mehr gut war. Seitdem haben wir beide kein Möhrengemüse mehr gegessen! :-| Und jedesmal, wenn ich das nur sehe, wie es z.B. mien Vater kocht oder wenn mir jemand sagt, dass er es gekocht / gegessen hat, dann... bah.. finde ich das echt eklig und muss immer an den Tag zurückdenken, obwohl es schon Jahre her ist! :(v :-( :°(

Manchmal kann das "Ausschleichen" von AD sogar mehrere Monate dauern.

Das ist ja schon sehr lange!! :-o Macht es eigentlich auch einen Unterschied wie lange man das AD genommen hat ??? Ich meine, ob man mehr Schwierigkeiten damit hat es abzusetzten, wenn man es nur ein halbes Jahr genommen hat oder ein ganzes Jahr? :-/

Wenn du mit deinem Buch über Zwangsgedanken fertig bist, empfehle ich dir das Buch, das ich dir als pdf geschickt habe durchzulesen (zumindest teilweise). Es ist echt sehr interesssant

Mit meinem Buch über Zwangsgedanken bin ich fast durch ;-D Aber das hat ja auch nur 170 Seiten oder so %-|

Das Buch, was Du mir als PDF geschickt hast, habe ich schon teilweise auf der Arbeit durchgelesen ;-D Als ich gerade etwas Luft hatte und nicht wusste, was ich tun sollte ;-) Es ist wirklich interessant. Ich las z.B. welche Berufsgruppen am Meisten an einem Burn-out Syndrom erkranken usw.

Übrigens las ich das mit dem Burn-out meiner Kollegin laut vor und sie lachte nur :(v Sie frage z.B. auch, welches Buch ich gerade lese und als ich sagte ein Psychologiebuch, fragte sie über welches Thema und dann erklärte ich ihr das über Zwangsgedanken und auch da hatte sie nur ein müdes Lächeln für über... Wenn die wüsste :°(

Das Unterbewusstsein merkt sich glaube ich alles

Davon gehe ich auch aus!!! Auf jeden Fall... %-|

Ich find das total beschissen, wie sich viele junge Leute heutzutage zu-saufen. Das ist echt erschreckend und auch total doof.

Und schon wieder: 100% Zuspruch!! ;-) |-o Ich finde das auch sehr krass, wie man immer in den Nachrichten o.Ä. hört, was die Jugendlichen heutzutage alles in sich hineinkippen!! :-/ Und wieviele mit 14 oder sogar schon früher mit einer Alkoholvergiftung oder so ins KH eingeliefert werden!! >:( Das finde ich echt Wahnsinn. Aber ich hörte, dass z.B. der Kauf von Alkopops zurückgegeangen ist, seitdem diese Steuer eingeführt wurde :)^ Und sonst sollen wohl auch noch einige Verschärfungen auf uns zu kommen :)^

Simmt. Und wir sind nicht die einzigen zwei. Eigentlich traurig. Schreiben fällt mir nicht so schwer, aber reden.

Hihi, ich glaube mal abgesehen davon, dass sich alle Leute, die alleine sind bzw. keine richtigen Freunde haben zusammentun und sich super verstehen würden, würde dsa auch noch der größte Freundeskreis der Welt werden - eigentlich traurig sowas :-/ :-( :(v :°(

Aber so einfach ist das für manche nicht.

Stimmt für VIELE Leute ist es gar nicht einfach, "einfach" auf Leute zuzugehen :-/ Aber wir schaffen das auch noch!! :)*

Meinen PT hab ich (noch) nicht deswegen gefragt. Ich wäre froh, wenn ich erst mal den ganzen anderen Mist los habe. Dann kann ich mir vielleicht auch leichter der Aufgabe widmen, Freunde kennen zu lernen.

Ist doch gar nicht schlimm, wenn Du Deinen PT danach noch nicht gefragt hast!! :)* Du hast doch alle Zeit der Welt und wenn Du dann irgendwann in der Sitzung mal das Bedürfnis danach hast, das loszuwerden, dann schieß es raus ;-) Da kann ja gar nichts schief gehen! Ich sage mir immer, ein PT hat schon alle Sachen gehört, für ihn ist nichts wirklich schlimm, sondern eher Alltag - außerdem ist es sein Job ;-D

Ganz liebe Grüße!

*:) @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH