» »

Selbstmord? Gute oder eher schlechte Idee?

NbuWtellaLschpnute


Venus

ich glaub jetzt reicht es langsam mit deinem gefasel.

jedem dem es schlecht geht ist also selbst schuld weil er ja gott nicht gedankt hat ??? ?

also ich würd an deiner stelle mal gut aufpassen was du noch weiter von dir gibst, denn für einige hier ist dieser ausspruch sicher eine ohrfeige.

wenn man keine ahnung hat - klappe halten. gut gemeinter rat an dich!!!

s/ucameOdica


Ich singe seit vielen Jahren in diversen Kirchenchören, habe sämtliche Kirchenmusik im Repertoire (Schützmotetten, Bachkantaten, Händeloratorien und Reqiems der Romantiker), sowohl musikalisch betrachtet als auch inhaltlich und möchte damit mal behaupten, nicht unkundig zu sein und bin dadruch vor allem auch in der Gemeinde aktiv dabei. Dennoch zweifle ich immer mehr, nicht an der Existenz Gottes selbst, aber an dem was als Begründung zu den großen und kleinen Ereignissen auf diesem Planeten anheliefert wird von denjenigen Gläubigen, die blind glauben, was man ihnen sagt und die mir mit ihrer euphorie nur noch auf den Keks gehen. Mag sein, daß der Verlust des Glaubens nur Symptom meiner Depression ist, wie ich das in der Fachliteratur lesen konnte, aber es ist doch Tatzsache, daß ein wirklich gütiger und allgegenwärtiger Gott das alles so nicht wollen kann.

N>ute6llaGscPhxnute


naja es sitzt sicher keiner oben auf ner wolke und beobachtet die menschen. %-| kirche ist eine sekte, mehr nicht. die katholiken sind da noch die schlimmsten.

in unserer familie glauben wir an UNS, geben UNS gegenseitig kraft wenn schwere zeiten kommen.

gott war da nirgends, und wenn ich nochmal so sprüche höre, wie "von gott gewollt" oder "hättet ihr euch mal bei ihm bedankt..." tick ich aus.

>:(

JEule1)986


also ich bin "EX- Katholikin" (man kann sich das ja leider oft nicht aussuchen)- ausgetreten aus diesem "verein" und "überzeugte" agnostikerin. Jeder kann von mir aus an das glauben an was er will SOLANGE man niemand damit schadet oder beeinflusst.

aber eigentlich gings hier doch nicht um das thema gott oder?

s!ucame5dixca


Nein, um Suizidalität.

Nvutehllas;chanutxe


nachdem ich gestern wieder in nem tief war, seh ich mich immer mehr darin bestätigt es wirklich zu tun, wann wo und wie, da bin ich mir noch nicht sicher.

bock auf dieses unfaire kackleben hab ich aber schon lang nichtmehr.

so jetzt sind wir wenigstens auch wieder beim thema!

ssanxji


Venus

ich wäre nicht gegen Selbstmord, wenn es doch nicht die Sünde und den allmächtigen Herren geben würde, der uns zur Rechenschaft ziehen wird, wenn wir uns das Leben nehmen und zu früh im Grab landen als geplant.

Schlaget doch mal d. Biebel auf; was steht drin? Nämlich, dass niemand das Recht hat sich selbst oder einem anderen das Leben zu nehmen und nur der Gott dafür zuständig ist und darüber die Macht hat, wann es soweit ist oder soll.

Wenn es denn so wäre, dass man von Seiten Gottes für Selbstmord nicht bestraft werden würde und man im Jenseits dort oben oder unten es besser haben würde, ja sogar ins Paradies kommen würde, wäre ich die Erste, die es machen würde, glaubt mir!

Das einzige, das mich davor abschreckt ist das Leben danach in der Hölle. Denn der Gott wird dann sagen: "sag mal, habe ich dich gerufen, ewig in die Hölle mit dir" oder so ähnlich.

Oje. Im Mittelalter und später noch hat man so die Menschen diszipliniert und das eigene Denken" genommen

*kopfschüttel*

diese Sätze werden euch noch zum Verhängnis im Jenseits.

.

ich vermute mal das viele Menschen bereits auf erden schon die Hölle gesehen oder gepürt haben, da denke ich das dieses was du schreibst ihnen keine Angst mehr macht!

Genau hierin liegt euer Problem, nämlich Schwäche an Glauben oder gar kein Glauben. Ihr fühlt euch innerlich so leer und wißt meistens nicht, warum. Ihr dankt euch bei Gott nicht, da es doch immer Schlimmeres gibt. Denn, wenn ihr glauben würdet, euch auf Gott verlassen würdet und dankbar sein würdet, wäret ihr nicht auswegslos in eine Sackgasse reingerutscht. Gott hilft jenen, die an ihm glauben und Ungläubige geraten immer mehr in die falsche Bahnen und wissen nicht, wie weiter

Ich fühle mich verhöhnt!

s,anxji


Nutellaschnute

magst du darüber reden ?

s~anjxi


lese später nach !*:) *:)

Ngute#llzascEhnutxe


sanji

weiß nicht, hab immer so phasen wo ich aufgebe und am liebsten springen würde, im moment bin ich wieder in so ner phase wo ich denk, es geht nicht mehr.. was soll denn noch kommen? noch mehr pech, noch mehr scheiße?

will das alles nichtmehr.

komme zwar langsam wieder aus dem tief heraus, aber es reichen schon kleinigkeiten dass ich wieder denke "hat eh alles keinen sinn"

und dann noch der scheiß liebeskummer und die wut auf ihn, das macht mich zusätzlich fertig. warum musste er nur heiraten :°( das hat mich gestern auch wieder runtergezogen :°(

meine familie ist mir keine hilfe und reden kann ich auch schon lang mit keinem mehr weil ich keinen mehr habe....also sinnlos, so ein leben fortzuführen. :-/

sJan!ji


Nutellaschnute

[zkomme zwar langsam wieder aus dem tief heraus, aber es reichen schon kleinigkeiten dass ich wieder denke "hat eh alles keinen sinn] <<

das kenne ich auch ......das geht bei mir auch sehr schnell.....

Hm...... Freunde hast du auch keine ? oder eine gute Freundin ?

:°_ :)* *:)

s~asnjxi


Nutellaschnute

PS.Ich finde deinen Nich richtig süß ;-D @:)

s+ucamiedicxa


Nutellaschnute

meine familie ist mir keine hilfe und reden kann ich auch schon lang mit keinem mehr weil ich keinen mehr habe... also sinnlos, so ein leben fortzuführen.

Das tröstet Dich sicherlich nicht, aber so geht es mir auch.

Meine Mutter und meine Schwester sind die letzten, mit denen ich noch zu tun haben möchte, geschweige denn daß ich mich ihnen anvertrauen kann. Ansonsten habe ich keine Verwandten mehr. Ja und viele, die sich als meine Freunde bezeichneten, sind inzwischen auch geflohen.

Vxen=us1t978


@Nutellaschnute guck mal in deinen Mailbox

Post für dich

NJuteJll2asWchnute


sanji

danke, ich liiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeebe Nutella ;-D

tja freunde, das war einmal, vor 3 jahren war alles ok, war zwar depressiv aber ich war nicht allein, aber dann gings bergab, meine freunde von damals - weg. männer flüchten mittlerweile vor mir, ich kanns verstehen, entweder ich vergraul sie mit meinen launen oder sie sehen von vorneherein meine giftige depressive ausstrahlung. irgendwie klebt seit etwa 2 jahren das pech regelrecht an mir und meine depressionen wurden schlimmer und meine gedanken um selbstmord intensiver....

jetzt gehts mir wieder solala, komme langsam wieder aus dem tief raus, aber was bringts schon, fall da eh immer wieder rein. :-/ :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH