» »

F41.2 G - Depressive ängstliche Entwicklung

-k187-


der arzt meinte, dass risperdal ein anti-psychotikum wäre und mich "wieder zurück in die heile welt bringen würde." er sagte, dass es gegen meine unwirklichkeitsgefühle helfen würde. in 2 wochen soll ich mich wieder bei ihm melden.

L)up?o04x9


Ich glaube, "Unwirklichkeitsgefühle" können bis zu einem gewissen Grad auch zu einer Angsterkrankung dazugehören.

Deshalb meine Frage, wie Du die Diagnose selbst einschätzt, gerade weil Du solche Angst davor hattest...

Grüsse

Lupo

-x1e87-


höre ich Stimmen ?

ich fühl mich jetzt total verunsichert in bezug auf stimmenhören... wann hört man denn stimmen ? ich habe bemerkt, dass ich keine wirkliche kontrolle über meine gedanken habe und sie einfach so auftauchen und meist zusammenhanglos sind.

irgendwie ist mein kopf nie "frei" von gedanken... oft habe ich ohrwürmer von liedern, doch ich kann sie nicht einfach abstellen, was schon paar mal zu einschlafproblemen und panikattacken geführt hat. außerdem höre ich immer einzelne worte oder sätze, die ich auch schon im alltag oder sonst wo gehört habe, dies allerdings nur in "gedanken", also nicht laut ausgesprochen.

zur zeit nehme ich risperdal gegen meine unwirklichkeitsgefühle + angst- und panikattacken, die nach dem 4. mal kiffen (februar) aufgetaucht sind.

weiß einer weiter ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH