» »

Wieso beim Kuscheln geweint?

m_jamm,jam hat die Diskussion gestartet


Hey!

Nelich ist mir was ganz komisches passiert!

Ich hab schon seit längerem eine Affäre mit einem älteren Mann, der eine Freundin hat (ist eine blöde, lange Geschichte...).

Von meiner Seite aus ist da allerdings mehr (und das Ganze belastet mich schon ziemlich)!

Naja, wir sehen uns nur so alle 2-3 Monate.

Und letztes Mal musste ich (nachdem wir miteinander geschlafen hatten) und er mich gestreichelt hatte, einfach losheulen.

Die Tränen kamen einfach und ich kann nicht sagen wieso?!

Ich war nicht traurig, eigentlich war diese Situation sehr schön.

Ich denke "Ich habe mich gerade so geborgen gefühlt" würde den Grund am besten treffen, aber das ist doch totaler Schwachsinn oder?

Kann mir jemand helfen, den Grund zu finden? Bisher dachte ich immer man weint aus Freude oder aus Traurigkeit!? Gibts da noch mehr Möglichkeiten?

Vielen Dank schon mal,

lg majmmjam

Antworten
CxyndeErel


da

wäre noch die möglichkeit der sehnsucht..

du hast sehnsucht..doch nach was?? das müsstest du einmal herausfinden..dir gedanken machen..

1. warum hast du überhaupt so ein verhältnis? (brauchst nicht mir zu antworten sondern nur dir selbst)

2. warum ein älterer mann

3. wieso einen, den du nicht alleine hast..

das sind alles gründe..die du unterbewusst genial gewählt hast..

r8apunMzepl8x2


in der situation war ich auch schon einmal in meiner letzten beziehung.als ich das erste mal mit ihm geschlafen hatte, kullerten danach die tränen als ich bei ihm im arm lag, aber bei mir war es eigentlich vor freude, denn ich kannte das gefühl der geborgenheit und wärme nicht...da mein ex freund ein mann von sorte war kurz rüber rutschen und dann umdrehen und schlafen, also nix mit wärme und so...

und ich habe mich einfach nur über diesen augenblick gefreut den erleben zu dürfen, vielleicht ist es bei dir ja doch auch so?

sTchw!indelxina


Eben Freudentränen!!! Passiert manchmal, auch wenn es nicht gerade in die Situation passt.

r:apuFnzeJl8x2


schwindelina

ja freudentränen, aber man muss sich ja nicht dafür schämen, egal in welcher situation ob passend oder nicht und die männer freuen sich auch, hat meiner zumindest und er fand es auch nicht schlimm und hat mich dann umsomehr in den arm genommen :-)

-QdiAamon#d22x-


Mir ist das bei meinem Freund am Anfang echt oft passiert..

Einfach, weil ich dann so glücklich war, dass ich ihn habe, mich so geborgen gefühlt hab etc., und dann musste ich immer heulen...

Er dachte am Anfang immer, ich bin unglücklich oder so, aber mit der Zeit hat er es verstanden und als Kompliment gesehen... :-)

Jetzt sind wir allerdings schon über 2,5 Jahre zusammen und es passiert nicht mehr so oft ;-)

a!noLnymJaja


hej

ich glaube die frage kannst du dir echt nur selbst beantworten. hört sich für mich so an als wärst du einfach unglücklich, wahrscheinlich wusstest du dass der moment nicht lange halten würde?

P7arnyassdia


nach dem orgi weinen,

das ist mir durchaus auch schon passiert, ich denke, weil der kopf da mal ausgeschaltet ist, und Gefühle die einzige Rolle spielen. Und in dieser schönen, quasi ungeschützten Stimmung können sich auch Wehmut und Trauer eindrängen zu dem, was man vermisst. Z.B. viel durchgängiger geliebt zu werden, nicht nur alle paar Monate. So war es jedenfalls bei mir.

Es gab schon mal einen Faden mit einem ähnlichen Thema:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/200932/]]

Ich wünsch Dir alles Gute!

B(utxch


Meine letzte Freundin hat auch öfter nach dem Sex geweint. Sie hatte vor mir länger keine ernsthafte Beziehung gehabt, sondern nur Affären und war so glücklich mit mir aufzuwachen.

Naja, wenn sie deswegen geweint hat, musste ich immer anfangen zu lachen. Ich fand es ehrlich gesagt irgendwie lächerlich. Das konnte ich echt nicht unterdrücken. Sie fand das wiederum nicht witzig.

Sie war da ein sehr emotionaler Mensch, ich kann sehr kühl bei so etwas sein. Solche Gefühle machen mir wahrscheinlich echt Angst, oder so.

jaab(or^osa


vielleicht hast Du nicht mehr daran geglaubt, daß sowas mal passieren würde und warst einfach erschlagen und gelöst, daß es doch noch passiert ist. Vielleicht warst Du angespannt, ohne Geborgenheit, und auf einmal hat sich diese ganze Spannung gelöst. Erleichterung, Erlösung, Freude, Erschöpfung, weil Du Dich auf einmal nicht mehr zusammenreißen mußtest, sondern Dich jemand hielt. Vielleicht konntest Du es Dir auf einmal "leisten", zu weinen.

gIeme6insKam


nur wer

leidenschaftlich liebt und geliebt wird ist dazu fähig, lass es zu.

Ich empfinde diese Tränen als Erleichterung nach einem wunderschönen und befriedigendem Orgasmus.

x:) + *:)

kVra@wuzi


Tränen bzw. Weinen sind einfach eine Art Ventil - Spannung wird abgebaut. Meistens ist der Grund Trauer oder Freude, aber das müssen ja nicht die einzigen Gründe sein.

An den vielen Postings, die ähnliche Szenen nach erfüllendem Sex beschrieben haben, ist ja deutlich zu sehen, dass es vielen ähnlich geht. Ob Du die Gefühle mehr der Traurigkeit oder der Freude zuordnest oder einfach nur einem überweltigt vielleicht sogar überfordert sein von intensiven Gefühlen im Allgemeinen, wirst Du selbst sicher am besten wissen.

Ich persönlich finde es jedenfalls toll, dass es doch so viele so emotionale Leute gibt, die solche Momente zulassen.

OihrBgppc5hen


Tränen bzw. Weinen sind einfach eine Art Ventil - Spannung wird abgebaut. Meistens ist der Grund Trauer oder Freude, aber das müssen ja nicht die einzigen Gründe sein.

Genau so ist es und ich hatte früher auch schon so meine Verständnisschwierigkeiten bei fraulichen Tränen und meinte gleich, besorgt sein zu müssen.

Aber Frauen haben uns Männern da einfach voraus, daß sie weit eher starken Gefühlen durch Tränen erleichternden Ausdruck geben können. Ich sehe das als Stärke, die mir immer noch fehlt. Eine Stärke, die Frauen mental stabiler macht und sie auch Stress viel besser aushalten läßt.

Aus psychologischen Forschungen der NASA weiß ich, daß etwas emotional so belastendes wie ein Flug zum Mars und wieder zurück von Frauen wahrscheinlich deutlich besser überstanden würde als von (nur) Männern.

Fazit: Von Frauen lernen heißt Fliegen lernen. ;-)

MYause-zahxn1


Ich denke "Ich habe mich gerade so geborgen gefühlt" würde den Grund am besten treffen, aber das ist doch totaler Schwachsinn oder?

Das ist bestimmt kein Schwachsinn, das ist einfach pure Emotion. Geborgenheit ist doch ein nicht unwichtiger Teil vom großen Gefühl "Freude"! Und wenn du dich in dem Moment geborgen gefühlt hast...hast du vielleicht geweint vor Glück? Einfach emotional völlig gerührt.

Ich habe selbst schon in den unmöglichsten Situationen losgeheult und wusste nicht warum. Im Grunde genommen war mir das Warum auch immer egal, ich habe das so gefühlt und dann eben auch "rausgelassen".

Bei dir ist da natürlich noch die bestimmt belastende Situation, die nach einem Hochgefühl wiederum Sehnsucht verursachen wird. Und solange diese Beziehung "ungeklärt" also eben eine Affäre ist, wird dein Gefühl bestimmt imme rschwanken, denn scheinbar möchtest du ja mehr von diesem Mann als einen Tag nach drei Monaten?

In dem Moment als du geweint hast...kamen wohl beide Sachen zusammen. Das Hochgefühl, die Geborgenheit, die du dir mit ihm wünscht, die restliche Welt und die schwierige Situation blieb sozusagen vor der Tür. Gleichzeitig war dann aber auch schon klar, das diese Geborgenheit wohl wieder zeitlich begrenzt sein wird, eben wie vorher auch immer.

Ich hoffe sehr für dich das ihr irgendwann klärt, wie das Ganze mit euch weitergehen soll, denn da scheint bei dir eine Menge an Gefühl für ihn dazusein ...

:)*

s0idgOgixm


@ohrläppchen

Aber Frauen haben uns Männern da einfach voraus, daß sie weit eher starken Gefühlen durch Tränen erleichternden Ausdruck geben können. Ich sehe das als Stärke, die mir immer noch fehlt. Eine Stärke, die Frauen mental stabiler macht und sie auch Stress viel besser aushalten läßt.

Fazit: Von Frauen lernen heißt Fliegen lernen.

bist du wirklich ein mann? sehr sympathisch :-x

schön, wenn ein mann die stärken der frau erkennt.

genauso finde ich aber auch, dass wir frauen die stärken der männer erkennen müssen...nur so kann es dann auch funktionieren!

und männer sind auch sehr sensible menschen...nur verstecken sie es mehr...wenn man aber nicht immer nur "auf sie draufhaut" dann können sie das auch ganz schön zeigen...man muss mit männern nur ein bisschen mehr geduld haben x:)

aber vor allem glaube ich, dass man schon als eltern eines sohnes vieles "beeinflussen" kann...wie oft habe ich von bekannten gehört "ein junge heult nicht" oder "jetzt stell dich nicht so an".

ich habe einen kleinen jungen mann der seine gefühle schwer zeigen kann und überhaupt nicht wehleidig ist. er wird eher aggressiv wenn er schmerzen oder sorgen hat als dass er einfach mal weint...auch das will gelernt sein und in gesprächen erkläre ich ihm, dass es besser ist seinen gefühlen freien lauf zu lassen - vor allem für das gegenüber, denn dies kann dann besser mit ihm umgehen und weiß wo man bei ihm dran ist.

als er dann das erste mal plötzlich weinte, war ich erst erstaunt, doch dann habe ich ihn gelobt und mich für ihn gefreut...denn tränen sind oftmals eine "erlösung" - "sie lösen spannungen"...das dann auch zum obigen beitrag...nach dem sex weinen oder während des kuschelns weinen ist eine schöne sache...ich glaube sie bringt einen noch näher, weil der andere zu seinen gefühlen steht!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH