» »

Selbsthilfe bei Zwangsgedanken

Cvyndxerel


danke drausi

ja, ich versuchs ja..mal sehen wie es klappt. ich will auf keinen fall dass das so bleibt.

duer Ernst~ halxt


Drausi

Glaubst Du das man als solcher in dieser Gesellschaft einen Platz findet wo man dies leben kann

Das Ganze ist natürlich eine Metapher und die paßt nur, wenn man das Leben als ein Glied im fortwährenden Sein sieht. Mal bist Du Bettler, mal bist Du König. Vollkommen bist Du am Ende nur, wenn Du alles einmal gelebt hast.

Was willst Du mit "der Gesellschaft". Die ist als Maßstab im großen Zeitenstrom so wertlos, wie sie unbeständig und veränderlich ist. Eine Masse von Opportunisten. Die Maßstäbe, auf die es ankommt, findest Du in Dir selber. Ansonsten sieh zu, daß Du über die Runden kommst und sei nur immer ein bißchen schlauer als "die Gemeinschaft".

;-D

C(yndexrel


Das Ganze ist natürlich eine Metapher und die paßt nur, wenn man das Leben als ein Glied im fortwährenden Sein sieht. Mal bist Du Bettler, mal bist Du König. Vollkommen bist Du am Ende nur, wenn Du alles einmal gelebt hast.

darf ich fragen welchen glauben du hast -ernst-?

C1y_ndUerxel


saaaag mal

ich kann garnicht glauben was passiert ..wenn man deinen namen mit der maus angeht..und dann unten in die zeile sieht..wie machst du das denn?? :-o staun..du wirst dich ja nicht jedesmal unter einem neuen namen anmelden?? :-/ :-o :-o

Coyndaerel


ohhh

|-o |-o |-o |-o doof bleibt doof..

entschuldige..erstens haben wir ja den 6. heute -und zweitens ...haben wir 2006. nix für ungut. |-o

dre%r Ezrnst haxlt


darf ich fragen welchen glauben du hast -ernst-?

Das würde aber einige überfordern, vor allem solche, die sich mit Mühe in den Atheismus gerettet haben. ;-D

Per PN, wenn Du möchtest.

CVyndePrel


ernst

gerne per pn-

d0er Egrn%st3 halt


Willst Du zuerst oder soll ich?

(Ich bin an sich so schüchtern... ;-D )

CAynderQel


drausi

liebe grüße da lass... x:) x:) x:) :)* :)* :)* :)*

und alle anderen auch grüße *:) *:) *:)

Dlra^usxi


Danke Dir @:)

Aber es wird immer schlimmer. Keine Ruhe, keine Entspannung und keinen Schlaf mehr. Immer mehr Zwangsgedanken. Sie werden nicht weniger. Ich kam bis jetzt immer noch hinterher es auszuhalten und damit umzugehen. Erst jetzt begreife ich das da nichts mehr ist. Keine Ruhe und Entspannung. Keine Ruhe mehr für schöne Gedanken. Diese Momente sind so selten. Und weinen tue ich mittlerweile jeden Tag :°(

M1itt0agssbtern


Löieber Drausi,

[Ich bin wirklich offener geworden. Kann auf Menschen zugehen. Kann ihnen in die Augen sehen und dabei ganz ich sein. Auch über meine Probleme sprechen. ]

Ich muntere Dich jetzt einmal mit Deinen eigenen Worten auf (siehe oben))^ :)^ :)^

Lass Dich nicht hängen, schau auf das zurück was Du schon geschafft hast. Du hast doch in letzter Zeit soviel Fortschritte gemacht, Grund genug sich jetzt mal selbst auf die Schulter zu klopfen und sich zu motivieren. Achte darauf, das Du Dich nicht herunterziehen lässt durch momentane Rückschläge. Du weißt, wir alle bewundern Deine Stärke und das Du Dich immer wieder aufrappelst. Du hast ja hier schon Vorbildfunktion. Du weißt doch mittlerweile, das immer wieder mal ein schlechter Tag dazwischenkommt, das macht aber nichts, denn die schlechten werden weniger und die Guten mehr. Entspann dich doch ein bißchen , es gibt keinen Grund, sich in Ängsten zu ergehen, Du bist gut aufgehoben, auch hier im Forum. Was macht eigentlich Deine Tagesstätte und die Therapie? Ich bin gar nicht mehr auf dem laufenden.

Alles Liebe und Gelassenheit für Dich

d_er EVrnst+ halt


@Drausi

Vielleicht solltest Du die "Erklärungsebene" wechseln. Ich meine damit, weg von der Psychologie.

Es ist ja auch so, daß besonders die Psychologie immer wieder große Teile ihre Definitionen wechselt, dadurch, daß sie durch neue Erkenntnisse und neue wissenschaftliche Arbeiten erweitert werden. So geschieht es, daß sich die Beschreibungen der Krankheitsbilder (in Deinem Falle "schizoide Persönlichkeit") im Laufe von einigen Jahren völlig ändern kann. Gerät man nun an ein Buch, das schon einige Jahre alt ist und dann wieder an einen neueren Bericht aus dem Internet (oder umgekehrt) liest man möglicherweise völlig widersprüchliche Details. Da blicken selbst anscheinend die studierten Psychologen und Psychiater nicht durch. Jedenfalls scheint das ein großes Problem zu sein. Aber ähnliches hat man auf jedem Expertengebiet.

Wie eingangs gesagt..., vielleicht solltest Du aufhören, Dein Schicksal mit Psychologie erklären zu wollen. Zumal schon Psychologen es damit schwer haben.

Ich kann Dir Literatur empfehlen, die könnte für Dich passen. Schreib mir eine PN, wenn Du willst.

M5ittag{sstexrn


Der Ernst spricht mir mal wieder aus dem Herzen, das bist Du - Drausi- nicht jemand der irgend einen psychologischen Beinamen bekommen hat. Identifizier Dich bitte nicht mit irgendwelchen Bezeichnungen. Lass nicht zu, das Du Dich hilflos fühlst, weil die psychologischen Begriffe Dich erschlagen. Wenn man sich zuviel mit einer Sache beschäftigt, zieht man sie automatisch zu sich heran, hier folgt die Energie den Gedanken und das ist nicht heilsam für Dich. Konzentrier Dich auf positivere, schöne Dinge, suche das Schöne in allen Dingen zu sehen. Hol Dir zum Beispiel Blumen in die Wohnung und betrachte sie intensiv und mit Liebe. Hast Du das schon einmal probiert? Du beschäftigst Dich zuviel mit den negativen Dingen, eben auch mit Deiner Verzweiflung, das verstärkt nur deine Not.

Liebe Grüße

Dhra~usi


:-(

Der Mittwoch Nachmittag war so schlimm. Und noch mehr die Nacht auf gestern. Da habe ich fast gar keinen Schlaf gefunden. Ich hatte solche Angst ich finde mich selbst nicht wieder. Ich kann im Moment keine schönen Gedanken mehr haben. Alleine der Gedanke sie haben zu wollen holt die Angst vor Ekel und somit die Ekelgedanken hervor. Ich kämpfe an so vielen Fronten gleichzeitig. Das wichtigste ist die Verknüpfungen aufzulösen. Das schöne Gedanken und Erinnerungen nicht mehr die Erinnerungen an den Ekel hervorholen. Der drängt sich so sehr ein. Dann dafür das mich nicht mehr so viel zu Ekelgedanken triggert. Und natürlich ruhiger werden und nicht in Gedankenkreise mit wirren Gedanken zu kommen. Ich war gestern beim Psychiater. Als Notfall. Gestern morgen ging bei mir gar nichts mehr. Die Nacht und den Morgen habe ich nur geweint. Ich wollte endlich mal ausprechen wie alles abläuft. Aber er hat mich nicht ausreden lassen. Ich hatte gehofft ein Beruhigungsmittel zu bekommen. Das ich schlafen kann und nicht mehr so unruhig und triggerbar bin. Das ich besser mit allem umgehen kann. Aber hat er mir Fluoxetin 20 mg aufgeschrieben :-(

DErau^si


Hallo Mittagsstern *:)

Ich danke Dir für Deine Zeilen und Dein Lob. Ob ich jetzt mit den Pillen noch ein Vorbild bin weiß ich nicht :-( Ich habe wirklich schon sehr viel geschafft. Gehe jetzt endlich richtig in die Tagesstätte. Komme auch gut mit allen klar. Mit Leuten aus der SHG wird es schon so richtig freundschaftlich. Die Tagesstruktur durch die Tagesstätte tut mir gut. Ich mache mir sowas auch für zuhause mit festen Zeiten zum malen und sowas. Entspannen kann ich mich überhaupt nicht mehr. Nur noch nach totaler emotionaler und körperlicher Erschöpfung :-( Und dann schlafe ich auch sofort ein. In die Tagesstätte kann ich täglich. Die GT macht Sommerpause und die Therapeutin ist in Urlaub. Deswegen ging es sofort zum selben Psychiater der ja auch die Diagnose stellen sollte für die Tagesstätte. Es wurde wirklich seit der 2. GT immer schlimmer. Was Zwangsgedanken sind hat sich mit der Zeit auch sehr gewandelt. Erst waren es Erinnerungen an die 2. GT. Dann aus meinem Leben und dann ging es los das sich ohne Ekel in meine Gedanken drängte. Und jetzt triggert so viel den Ekel hervor. Selbst schöne Gedanken und Erinnerungen habe zu wollen. Ich hatte Kraft bist Mittwoch Abend :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH