» »

Der innere, sichere Ort: habt ihr ihn?

MQalxika


Hey Grasi,

habe jetzt nicht alle Beiträge hier gelesen...

Aber bei mir ist das so, wenn ich an meinen sicheren Ort "gehe", dann fange ich damit an, dass ich ihn nach und nach gestalte... Jedes Mal ist irgendwas anders... Aber der Ort an sich (den es auch im RL gibt) ist immer der gleiche... Also ich meine, die umgebung ändert sich in meiner Vorstellung immer wieder... Manchmal sind dann Menschen da, manchmal Tiere, manchmal bin ich alleine... Manchmal habe ich einen Stuhl, mal ein Bett, mal eine Hängematte... Mal mit Teich, mal ohne, mal ein Fluss...

Und allein die Vorstellung das so zu machen, das immer wieder zu verändern bewirkt bei mir, dass ich mich dort wohl fühle und auch immer was zu tun habe ;-)

Aber wie gesagt, das ist nur bei mir so... Muss nicht sein, dass das bei dir auch so funkioniert...

G'rasV-Halxm


@ Bankz:

weiss nicht genau - zu ANfang wars Verhaltenstherapie, aber ich denke, wir machen eher so ein Mischmasch - wir reden auch viel. Also Schweigepausen gibts momentan eigentlich kaum -sie sagt viel und ich sag viel - das ist ziemlich ausgeglichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH