» »

Bei Aufregung Übelkeit und Durchfall

SvinaM[. hat die Diskussion gestartet


Hi!

Immer wenn ich aufgeregt bin (z.B. vor einer Party), "spanne" ich meinen Magen an. Mir wird dann schlecht und ich bekomm Durchfall. Wenn ich mir wieder ablenke, vergeht es meinsten wieder. Doch irgendwann z.B. wenn ich auf einer Party bin, bekomm ich wieder so ne Art Panikattacke und muss raus weil ich denke ich muss mich gleich übergeben. Wie kann ich so was abstellen? Geht es jemand ähnlich?

Antworten
m>aureexn


mir gehts genauso..

...vor allem vom Klausuren oder Referaten oder sonstigen aufregenden Situationen.

Sobald ich aber dann mitten in der Situation bin gehts besser.

Ich nehme vorsorglich "Argentum Nitricum" Kügelchen, die helfen mir zumindest ein bisschen gegen diese Attacken.

Ich fühle mich auch immer total "Energie- überladen", mein Mageninhalt hängt mir halber im Hals, kann nicht schlucken und hab das Gefühl unbedingt aufs Klo rennen zu müssen da ich ein wahnsinniges DEurchfallgefühl habe.

Bei mir hilft dann in einer solchen akuten Situation zu laufen.

Also ne große Runde schnell gehen und dabei tief ein und ausatmen, dabei nimmt bei mir die ganze Anspannung ab

Versuchs mal

Lg

S5inaMx.


Danke für den Tipp, maureen.

Ich versuch dann auch ímmer mich abzulenken. Manchmal klappt es ganz gut und manchmal muss ich dann einfach vor der Situation "fliehen".

Ich fahr jetzt dann bald in den Urlaub. Wenn ich daran denken wird mir schon schlecht.

Sind das Homöopathische Kügelchen?

m5aurVeen


ja sind homöpathische kügelchen.

Ich find im Netz grad keinen passenden Text, also hier aus meinem Homöpathiebuch:

Argentum Nitricum passt zu:

impulsiven, offenen Me3nschen, die Gesellschaft lieben, oftmals hektisch und immer in Eile sind, Menschen mit vielen ängstlichen

Gedanken, die sich fast zwanghaft aufdrängen

bei : diversen Angst- und Panikzuständen

Durchfall vor Verabredungen oder Terminen

ständigem Aufstoßen mit Übelkeit oder Erbrechen

s#usi_pNri2ncxess


ich bin aber keine offener Mensch eher der zurückhaltende aber ich habe die gleichen Probleme bei mir ist es schon krankhaft, das es mi vor jeder Situation schlecht wird, ich wehre mich dagegen weil ich angst habe zu erbrechen, nach paar minuten ist es meist wieder weg kommt dann aber wieder dann gehts wieder weg immer so im Wechsel und wenn ich in der Situation bin z.B bei irgend einem Termin dann geht es mir relativ gut und kann danach auch wieder normal essen. Was sind das denn für Küglechen habe ich ha noch nie gehört ??? Ich werde mal googeln ;-D

Duan!ielx198x2


Schön, dass man hier auf Menschen trifft die ebenfalls an sowas leiden. Ich dachte immer "Depressionen" haben nur Menschen die Selbstmordgedanken haben usw. aber dem ist gar nicht so.

Auch vor Partys, wichtigen Prüfungen usw. habe ich mich manchmal übergeben weil ich sowas von extrem überaufgeregt war. Der Discobesuch am Wochenende ist bei mir auch nur richtig cool zu ertragen wenn ich paar Bierchen zische die mich beruhigen. Na ja, Paroxedura 20mg am Tag hat mir wesentlich mehr geholfen das etwas abzustellen trotzdem ist noch etwas von dieser Hyperaktivität vorhanden.

Ich kann mich erinnern, sogar als ich erst 6 war, sollte ich in den Förderunterricht in dem ich keinen einzigen Mitschüler kannte und ich habe mich schon damals morgens heulend übergeben weil ich die pure Angst hatte...

Und ich dachte, ich wäre der Einzigste der so etwas hat.

mqemox7


aufregung übelkeit

immer wenn ich aufgeregt bin mussse ich mich übergeben oder ich muss zur toilette.ich kann zum beispiel nicht zu discos feiern gehen, weil ich ich genau weiss, dass die übelkeit und so ,wieder kommt oder wenn ich mit weibern in ein raum bin oder so.ich kannn zwar so mit mädchen reden aber wenns um liebe oder beziehung geht wird mir schlecht und muss kotzen.ich geh deswegen nie feiern,oder houseparty.wenn ich sonntags fussball spiel habe und aufgéregt bin ,dann kann ich morgens nie was essen bis zum spiel,weil ich genau das ich wieder mich übergeben musss.so gehts mir seit jahren.ich weiss nicht was ich machen soll hat einer ein iddee ???

warte auf antwort

danke im voraus

Dmaniebl19x82


@memo7

Hey, boah, also du bist der Erste bei dem ich endlich mal Dinge lese, die genau auf meine Probleme zutreffen. Ich meine Deine Aufgeregtheit! Ich bin echt kein hässlicher Typ, hab Erfolg bei Frauen aber ich kann das alles nur auskosten wenn ich am Wochenende was getrunken habe weil dann bin ich locker drauf. Gar nicht dran zu denken ohne 2-3 Bierchen vorher, ein Date wahrzunehmen. Genauso was Du von Disco + Sport geschrieben hast trifft auf mich zu. Ich bin so aufgeregt das mir schlecht wird und ich mir sozusagen schon einrede zu kotzen und dann passierts auch manchmal. Also nüchtern in die Disco? - NIEMALS! Hab ich vor nem Jahr probiert und musste mich davor übergeben. Hat zum Glück niemand gesehen... :-) Wie gesagt war ich dann beim Psychiater und der meinte das ist ne Art von Depressionen. Stoffwechsel im Gehirn funktioniert nicht richtig. Paroxedura 20mg bekommen, ich denke, es ging so besser, aber Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme usw. ließen mich das dann abbrechen. Jetzt versuch ichs seit 3 Tagen mit Fluoxedura 20mg. Soll wohl nicht so die Nebenwirkungen haben. Ich kann Dir nur empfehlen zum Psychiater zu gehen. Notfalls zu 3 verschiedenen und schauen was jeder von ihnen dir rät... Alles Gute, Gleichgesinnter ;-)

tKiXmZmix3


Ich habe genau das gleiche Problem, was kann ich dagegen machen? Ohne Medikamente!

p<hili.ppJ1x00


Hi, mir geht es absolut genauso!!! Ich weiss einfach nicht mehr weiter, was kann ich noch tun??

Bitte um Antwort

sUic6e


Ok.

Erst mal hi an alle in diesem Forum...

Also ich weiß nicht ob ihr meine Antwort würdigt. (Ich bin 14 un wurde schon oft in Foren "ausgelacht" weil ich 14 bin)

Aber ich versuchs trotzdem mal :-)

Also ich hab genau die selben Probleme, aber:

-es ist nicht so schlimm das ich mich übergebe

-ich will auch keine Medikamente nehmen ( sprich ich will zu keinem Psychater)

Meine Lösung zu diesem Problem:

Ich habe mir gedacht da es ja gedacht is , sprich geistige Überlkeit = Reale Übelkeit , versuche ich es mit gedachten Medikamenten = realen medikamente = keine Übelkeit , ich weiß das hört sich verwirrent an aber es klappt denn ich habe mir die am niedrigsten dosierten Magentabletten in meiner Apotheke geholt.

Der Witz ist das mir die Tabletten bei realer Übelkeit nicht helfen aber sie wirken vorbeugend gegen gedachte Übelkeit...

Damit meine ich, wenn ich weiß ich geh auf eine Party nehm ich ungefair eine Halbestunde vorher eine dieser Tabletten (man kann ohne Probleme 3 aufeinmal nehmen oder evntl. mehr :P).

Wenn ich nun merke kurz vorher wird mir etwas mulmig, denke ich mir: "Mir kann ja sowieso nix passieren immer hin habe ich diese Tabletten genommen". Jetzt gehts mir zu 90 % wieder super und der Abend verläuft ohne Probleme.

Falls es mich dann wieder überkommt, also wenn es mir wieder schlecht wird versuche ich genau denselben Trick, falls dieser nun nicht mehr klappt, mir also wirklich sau schlecht wird geh ich aufs Klo (noch besser währe ein Platz an der frischen Luft), nehme wieder eine dieser Tabletten und bleib an diesem von mir ausgewählten Ort für etwa 10 Min. sitzen und entspanne mich (Hauptsache kommt auf andere Gedanken). Nach diesen 10 Minuten geh ich wieder rein un mir geht wirklich super. (Falls nicht einfach die 3 Tablette und das ganze von vorne aber soweit ist es bei mir in den schlechtesten Zeiten noch nie gekommen)

Ich hoffe ich konnte euch helfen und ihr seit bei meinem Text nicht eingepennt.

Also, ihr schafft das schon einfach positiv denken.

Peace

MfG, Sice :)^

m#annHix_s


hallo

ich hab das gleiche problem wie die meisten hier, dass mir bei aufregung der brechreiz kommt u.s.w

was mich interessieren würde ist ob "wenn ihr eine panikattacke erlebt" euch schlecht wird und dann der brechreiz kommt oder nur der brechreiz ohne übelkeit? bei mir ist es nur der brechreiz.

ich besuche die abendschule und manchmal wenn ich zu sehr aufgeregt bin (besonders bei prüfungsangst u.s.w) nehme ich eine temesta (beruhigungspille)

diese hilft meistens auch bloss bekommt man dann nicht mehr "viel" mit und wird schnell müde.

das mit dem argentum nitricum hab ich auch versucht ( verschiedene stärken) hab aber nicht's feststellen können.

was bei mir sehr peinlich ist wenn ich eine panikattacke habe und einen brechreiz verspüre ist dass ich glaube nicht mehr genug zeit zu haben um auf's klo zu kommen. bis jetzt hat's immer geklappt. gsd

ja mit den psychiatern ,das ist so ne sache also meines erachtens nach taugen vielleicht drei von zehn was (natürlich im kontext gemeint) nicht bei irgendeiner anderen störung.

sie gehen mit bis auf einen gewissen punkt wenn's ihnen dann zu kompliziert wird oder mühselig wird ja dann war's das.

also an alle die manchmal am verzweifeln sind und sich fragen "wie werde ich diese sch.... wieder los" ich versteh euch sehr gut denn mir geht's manchmal genauso.

wenn mann mit den begriffen "panikattacke,brechreiz,durchfall .....u.s.w" googelt findet man ja recht viel auch viel schrott.

so das wars dann mal fürs erste. wenn jm. nützliche tipps oder gute medikamente weiss sagt bescheid oder ich wenn ich was gefunden habe.

bis dahin euch alles gute

manni

A(na7bellxe23


Hallo,

ich kann euch nur raten: lasst euch beim Arzt auf Helicobacter Pylori untersuchen. Das sind Bakterien, die sich im Magen festsetzen, die Magenschleimhaut entzünden und die Magensäureproduktion wohl auch anregen. Die Magenschleimhautentzündung äußert sich in dem was ihr beschrieben habt: man hat in lauter Situationen, auch wenn es komisch passt, das Gefühl dass man sich übergeben muss (oder muss es sogar). Ich hatte das auch und hab extrem darunter gelitten, bin sogar zum Psychologen, der mir dann empfohlen hat, genauestens nochmal die physiologischen Sachen abzuklären und so wurden die entdeckt. Eine Woche nach der Behandlung ging es mir schon viel besser und davor bin ich heulend bei sovielen Ärzten gewesen weil ich dachte ich kann nicht mehr raus!!!! Wünsche euch allen gute Besserung und probiert es definitiv! Liebe Grüße, Ana

GleIntoxo


Hey,

bei mir gibt es das gleiche Problem nur nicht mit der Übelkeit sondern mit dem Durchfall.

Ich sitze z.B. im zug auf dem Weg zur Schule und dann fängt mein Magen an zu grummlen und ich kriege total plötztlich Durchfall und ich kann das net steuern.

Ich war dewegen schon 10 mal beim Arzt und der meinte körperlich ist alles okay, nur irgendetwas ist doch anscheinend nicht okay ....

ich würde mich auf eine Antwort freuen

MFG Gentoo

p[hiliHpp1x00


Hey Anabelle23, Danke für deine Tipp, bei mir ist es so dass ich dass Gefühl mich zu übergeben müssen nur dann habe, wenn ich aufgeregt bin, was relativ häufig vorkommt.

Könnte es trotzdem Helicobacter Pylori sein? Wäre mir dann nicht die ganze Zeit schlecht?

Oder sind diese bakterien praktisch "nur da" und erst wenn man aufgeregt ist wird einem dadurch schlecht?? (hört sich komisch an)

Und wie kann man das feststellen, mit einer Magenspiegelung? :°( da wird mir jetzt schon schlecht)

Bitte um Antwort

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH