Selbstverletzung

Gxrasd-Haxlm


so einfach geht das nicht.

Ich verstehs immer noch nicht ganz.

Ich verstehe nicht, wieso du hier mitmachst, wenn du doch stolz darauf bist.

Das wir trotzdem zum M**** greifen, das ist Zwang - und Sucht. In dem Moment, zumindest ich, MUSS ich das tun, müssen da Nar*** sein. In dem Moment ist es gut.

Aber in den ganzen restlichen Momenten hasse ich mich dafür...

ich wünschte, ich hätte nie, nie, nie damit angefangen.

Darum verstehe ich jetzt nicht, worums dir überhaupt geht.

Willst du überhaupt aufhören?

@ Schoko zu den Spoilern:

Hab ich anfangs auch immer gedacht, hab das erst begriffen beim Wort ko****..wenn ich das lese, triggerts mich, wenn ichs nicht direkt lese triggerts nicht, obwohl ich ja weiss was es heisst. :-

SXuse1N202


@ gras-halm:

ich will ehrlich sein, denn das hab ich auch schon öfter mit lonly und anderen betroffenen diskutiert und festgestellt.

ich möchte aufhören! das steht nach wie vor an erster stelle. aber was mir momentan viiiiiiel wichtiger ist, auch wenns krass oder chaotisch klingt, ich möchte am leben bleiben. ich möchte nicht an s*i*i* denken!!

der momentane preis ist das r*t**n.

wenn ich aber (das ist bei mir alles phasenbedingt, dieses denken) manchmal in mich höre, dann möchte ich es nicht missen. es hilft ja irgendwo, wenns auch vollkommen flasch ist.

es ist eine sucht, die mein leben bestimmt, mit der ich gelernt habe, zu leben. und wenn ich dann denke, irgendwann mal ohne svv, ohne borderline... dann ist es komisch. ich kanns mir schwer vorstellen.

und wie einige dann auch meinten, sie wollen gar nicht aufhören. sie haben angst, wenn ES nicht mehr da ist.

diese anhst habe ich auch. aber du weißt vllt selber, das "wir" manchmal voll das abgedrehte denken haben...

ich möchte mich dafür entschuldigen, wenn ihr den eindruck habt, ich r****, weil ichs voll gut finde und narben was schönes sind. NEIN!

ich war vorhin neben der spur, war wütend, hab vllt auch den streit gesucht.

worauf ich im grunde stolz bin, ist das offene zeigen, also meine bereitschaft mich nicht mehr zu verstecken, von narben.

Gnras-H4alxm


ich würde meine Narben niemals offen zeigen..hab viel zu viel Angst vor den Blicken und den Gedanken...

aber ich verstehe dich jetzt besser. ich hatte auch schon Phasen, wo ich gar nicht damit aufhören wollte...ich sah keinen Grund...

mittlerweile will ich es wieder.

Und klar ist ri**** besser als S****d.

Aber es ist trotzdem keine Lösung, das solllten wir uns immer vor Augen halten, auch wenn uns grad gar nicht nach aufhören ist.

MkalMika


Tut mir Leid, wenn ich was falsches geschrieben habe...

Wollte keinen Streit verursachen...

Bin zu nichts zu gebrauchen!

Alles scheine ich falsch zu machen...

Ich hasse mich so sehr dafür...

Tut mir Leid... :°(

G;ras-HSalm


hass dich nicht dafür, Malika. Das kann passieren. Jeder macht mal was falsch. Wir haben dich jetzt darauf hingewiesen und damit ist die Sache erledigt. :-)

c#lair &dex lxune


Malika

jetzt hör auf. alle haben sich lieb und wir haben alles schon vergessen...

c8lair Wde l<une


Suse

ich versteh Dich jetzt.

Ich verrenne mich auch gerade in was und eigentlich ist es wohl nur ein Hilfeschrei, weil ich nicht weiter weiß. :°(

Ich bin total fertig im Moment...

Jetzt versteh ich das echt und sehe gewissen parallelen... Nicht was die SV betrifft, sondern das, worin ich mich gerade verrenne... :°(

S}use1F202


@ malika:

ich hab dich furchtbar lieb und wenn was ist kannst du jeder zeit bescheid geben (icq)!

es ist wirklich alles geklärt, mach dir keine vorwürfe, ok? beim nächsten mal einfach nicht in den offenen faden schreiben, was du fürn mist angestellt hast! es ist dir niemand böse!

@grasi:

siehste, im grunde denken wir ähnlich. das loslassen des svvs, ist nen langwieriger, schwerer schritt den wir gehen wollen. aber andersherum wollen wir ihn doch net direkt gehen.

wir wissen beide was falsch ist, können dennoch schwer loslassen. was die offenen narben angeht: ich habe wie schon öfter erwähnt, eine große wulstige an meinem linken unterarm, nahe der pulsader. es ist für jedermann ersichtlich, was ich damit eigentlich bewirken wollte... bis vor meinem klinikaufenthalt hab ich schweißbänder getragen, es war mir unangenehm. als ich aber nach 4 wochen "raus" kam, war es für mich selbstverständlich, normal gekleidet zu laufen. es war sommer, meine engsten freunde wussten was los war, meine partner auch.

in der klinik hat es jeder offen getragen, es hat mir gezeigt, wie viele leute betroffen sind. ich denke, die gesellschaft sollte die augen nicht verschließen. ich finde, so trage ich ein wenig zur verbreitung bei... (deswegen tue ich es aber net, das zeigen)

Zcimt


*:)

Bin nun erstmal weg, hat mich mehr mitgenommen als ich dachte.

Wünsch euch was, und vertragt euch wieder, sonst schick ich den Admin wieder her ;-)

Ne, im Ernst jetzt.

G5rasH-Haxlm


in der Klinik hab ichs auch immer gezeigt.

Aber wenn ich so Sprüche wie die von meiner Betreuerin höre, so von wegen "bedeck es hier im Haus, du schadest damit den anderen", dann krieg ich auch noch Gewissensbisse. :-

S)use#12x02


@ clair:

entschuldigung wenn ich jetzt mal offen werde, also vorwarnung es soll net gegen dich gehen, bin jetzt mal lieber etwas vorsichtiger :-):

ICH bin der meinung, das diese sucht bei uns allen einen sehr großen part einnimmt. alles dreht sich entweder ums essen, ums schn*i***, erbrechen, alkohol, drogen...

das haben wir alle gemeinsam!

aber wenn man sich mal genau darüber klar wird, wie es ohne wäre, dann bekommt man doch schon ein wenig panik...

und es ist normal, einen schritt nach vorne zu gehen, und bewusst aus angst vor dem loslassen zwei zurück.

man sollte sich aber ehrlich eingestehen, wenn einem das aufhören doch ferner liegt, als man es wirklich zugibt!

c^laiCr Zde (lune


Suse

dem stimm ich nicht so zu. Glaub mir, das ist wie ne Sucht. Ich denke ständig dran und kann nicht anders...

Muss jetzt weg...

*:)

Spusef1202


@ zimt:

tschaui!!

@ grasi:ich merke es bei meinen eltern,

wie unangenehm es ihnen ist, das ich es offen zeige... (andere genration, scham....)

aber muss sagen, es kümmert mich nicht mehr. ich möchte nicht auf rücksicht anderer, alles verstecken müssen. ich lasse alle anderen ja schließlich auch so sein, wie sie sind.

also nehmt mich gefälligst auch so, wie ich bin! mit allen ecken kanten und eben narben!

es können wirklich nur wenige so offen sein.

und ich respektiere das durchaus!

aber denke daran, vllt hilfst du anderen mehr, indem du zeigst, dass du (auch) betroffene bist!

@ all:

finde es grundlegend mies, wie svv, borderline, magersucht, bulimie etc. tot geschwiegen wird!! gerade was die öffentlichkeit angeht.

hab schon öfter versucht (bei talkshows, zeitungsartikeln) richtig zu stellen, das borderline eben nicht "das mit dem r***en" ist!! (durch mails etc.)

so was bringt mich direkt auf die palme! wie unwissend viele doch sind.

wie seht ihr das und was wärd ihr bereit zu tun, um der verbeitung beizutragen??

SNuseg1202


@ clair:

klar es ist ne sucht, von der man im grunde weg will. it schwer das hier so zu klären.

aber es ust mir wichtig, dass du mich eingermaßen verstehen kannst! bye du zicke! ;-D

GCraWs-HaMlxm


ich finde es auch schade, dass nicht viele davon wissen. Aber ich denke, das wird sich noch ändern. Vor 10 Jahren waren Süchte wie z.B. Magersucht auch noch total das Tabuthema, glaub ich...

ich hab ne Bitte, würdet ihr das Wort "Erbrechen" bitte auch spoilern? wär lieb! danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH