Selbstverletzung

s?an%ji


Ich muss jetzt gehen. Ich wünsch euch allen ein schönes wochenende und sag nochmal Danke fürs zu "zuhören"!

Cxhe


Dir auch

ein schönes WE und danke, daß Du da warst :-)

*:)

MDöwe


@zimt

hallo *:)

Da hast du dir aber Mühe gemacht mit dem Beitrag. Das ist mir jetzt irgendwie unangenehm...

also das muss dir ja nun alles andere als unangenehm sein ;-) ich weiß, das muss wohl merkwürdig sein, wenn dich da plötzlich jemand eigentlich fremdes anspricht. für mich ist das weniger fremd, weil ich von anfang an in dem faden mitlese und somit auch von dir schon vieles gelesen habe. also mach dir darüber mal keinen kopf.. ist ja nicht so, dass man hier ganz uneigennützig schreibt, hilft einem ja auch die eigene gedankliche welt ein wenig zu reflektieren.. ;-)

Natürlich hast du recht, wenn du schreibst, dass es den magischen Blick nicht gibt. Aber trotzdem macht mir diese sache irgendwie Angst.

die angst vor unbekannten situationen ist wohl etwas sehr natürliches. deshalb ist es hilfreich, sich mit den situationen vertrauter zu machen. zB dadurch, dass man soviele informationen zu einer sache einholt, wie man nur kann. heißt, sich zB mit leuten austauschen, die schon erfahrungen haben.. man kann auf jeden fall einen eindruck davon bekommen. letztlich bringts natürlich am besten die eigene erfahrung, aber mir ist auch wohler, wenn ich zunächst mal den groben ablauf, die struktur von einer sache kenne, bevor ich mich irgendwo reinstürze.

Eigentlich weiß ich ja auch, dass diese menschen einem nichts böses wollen, sondern einem helfen und einen Anstoß geben. Aber ich kann mir eben nicht wirklich vorstellen mich hinzusetzen und zu erzählen, während mich jemand anschaut. Ich würde wohl sowieso keinen Ton rausbringen.

da wiederum hilft nur ausprobieren. das mit dem reden und sich öffnen funktioniert vielleicht wirklich nicht von anfang an. aber auch das sind therapeuten gewohnt. ich glaube sogar, dass menschen, die sich hinsetzen und frei drauflos reden und alles klar formulieren und analysieren können, eher die ausnahme sind. gerade das macht oftmals die therapie ja auch aus. dass man sich langsam damit auseinandersetzt.. zB damit, warum man nicht einfach drauflos reden kann. formulierungen finden, die den gefühlen ausdruck geben. der therapeut erwartet nicht, dass man sich hinsetzt, seine seele ausbreitet und punkt für punkt erörtert, was man gerne geändert haben möchte. im gegenteil. oftmals gehen menschen dorthin mit dem unbestimmten gefühl "mit mir stimmt irgendwas nicht". und was das genau ist, das gilt es herauszufinden.

Mal sehen.

Meinst du, die würden mich überhaupt nehmen? Ich hab ja keine "frischen" Narben, nur ältere.

Ich bin immer am überlegen ob ich nicht zu wenig probleme hab für einen psychologen.

Ob ich überhaupt das recht hätte dorthin zu gehen.

es geht nicht darum, ob du frische oder "alte" narben hast.. allein die tatsache, DASS du welche hast und das für dich ein problem darstellt (jetzt nicht die narben als solches, sondern das verhalten, die gefühle, die dahinterstecken), ist "grund" genug für eine therapie. im forum fällt oft genug ein sehr wichtiger satz, wie ich finde. nämlich, dass die eigenen probleme die wichtigsten sind. es gibt keine gewichtung in der hinsicht.

Achso und am schrecklichsten ist die verdammte Einsamkeit.

das ist als ob ich in einem Käfig sitz. Ich bin einsam unter den menschen! Und ich begreif das einfach nicht. ich fühl mich zu fast jeder zeit einsam.

Ich fühl mich unwichtig auf dieser welt und deshalb will ich eigentlich auch gar nicht mehr hier sein, aber das rumjammern hilft auch nichts, denn ich kann es einfach nicht beenden.

Wenn man hier ist, und den Sinn des Daseins nicht begreift, wenn man hier ist und eigentlich begreift dass es scheißegal ist, dass man da ist, es würde nämlich auch alles genauso beschissen sein und genauso zum kotzen hier, wenn man nicht da wäre.

Trostlos und kalt.

in meinen augen ist DAS nichts "harmloses" oder unwichtiges, sondern ein sehr tiefes gefühl, dem du da ausdruck verliehen hast.

liebe grüße..

Zcimxt


peace:

Weil ich nur schlechte und böse gefühle in mir vereine. Die wenigen guten die ich hab, die werden von den bösen überschattet.

Das ist ja auch ein Grund warum ich mich oft abgrundtief hasse.

Irgendwas an mir muss es ja geben, dass die anderen Menschen dazu bringt, mich zu verachten und mich auszuschließen. Also heute ist das ja schon besser geworden, vielleicht hab ich auch besser gelernt damit umzugehen, aber früher war das sehr schlimm für mich.

Das bringt mich zu der Annahme dass ich ein ziemlich schlechten Charakter haben muss. Außerdem find ich mich nicht gerade anziehend.

Möwe:

Ich hab einfach Angst, dass die Menschen etwas über mich herausfinden, dass ich selber bisher nicht wusste.

Und davor dass ich mich bei denen nicht verstecken kann.

Ich hab halt momentan das gefühl, dass ich das Schn****n im griff hab, was natürlich auch ein Trugschluß sein könnte.

Ich weiß es nicht.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Eigentlich würd ich vielleicht dorthin gehen um mir das anzuschauen, andererseits sagt irgendwas in mir nein und verbietet mir das zu tun.

Meine Eltern würden sich dadurch gewaltig auf den Schlips getreten fühlen. Sie wollen das nicht.

Grüße Zimt

p/eac8efull


zimt

...Die wenigen guten die ich hab, die werden von den bösen überschattet..

und die bösen gefühle wären zum beispiel was ???

Z{imXt


Dass ich den Menschen, die mir weh getan haben nicht die Wahrheit sage. Das ist das Unehrlichkeitsgefühl.

Dass ich "ihm" nie die Wahrheit gesagt habe. Dass er sich wegen mir in Schwierigkeiten bringen könnte. Ich versteh nämlich nicht was an mir so Besonders ist, dass er sich um mich gekümmert hat, da gibt es nämlich nichts.

Eigentlich nur negative Seiten die ich mit mir bringe.

Manchmal denk ich mir, dass ich es nicht verdient hab zu leben, weil andere menschen sich an kleinen Dingen erfreuen. das tu ich zwar auch, aber immer wieder wird meine seele schwarz und überschattet.

p$eace[fulxl


...

Dass ich den Menschen, die mir weh getan haben nicht die Wahrheit sage. Das ist das Unehrlichkeitsgefühl.

...

hmmm .. verstehe ich dies richtig.. du zeigst deine gefühle nicht... auch wenn dir jemand ganz fest weh tut.. sagst du nichts.. sondern drehst dich weg.. und verkriechst dich.. und im nachhinein spielst du der person eine nette.. glückliche zimt vor.. obwohl es dich im innern zutiefst schmerzt..

..Dass ich "ihm" nie die Wahrheit gesagt habe. Dass er sich wegen mir in Schwierigkeiten bringen könnte. Ich versteh nämlich nicht was an mir so Besonders ist, dass er sich um mich gekümmert hat, da gibt es nämlich nichts..

wie könnte er sich denn wegen dir in schwierigkeiten bringen ???

...Eigentlich nur negative Seiten die ich mit mir bringe....

ich kann aus den zwei oben erwähnten beispielen nichts negatives ableiten ???

...Manchmal denk ich mir, dass ich es nicht verdient hab zu leben, weil andere menschen sich an kleinen Dingen erfreuen. das tu ich zwar auch, aber immer wieder wird meine seele schwarz und überschattet. ..

ich mache hier mal einen "wild guess" .. dies ist der standard satz deiner eltern.. aber zimt.. du hast doch alles.. was willst du denn noch mehr.. schau doch mal wie die kinder in afrika leben.. hmmm

kann dies sein..

Z$imxt


Peace.

Ja, das ist eigentlich alles so richtig.

Ja, ich sag nichts, halt mich lieber bedeckt und dann bin ich halt "glücklich". Also ich versuche es, dass es so aussieht und meistens treff ich es glaub ich auch ganz gut. Hab mal eine Weile vor dem Spiegel geübt.

Ja, natürlich kann er sich dadurch in Schwierigkeiten bringen, überleg mal was die anderen menschen über ihn erzählen würden ganz zu schweigen von seiner frau die ihm wahrscheinlich nicht mehr vertrauen würde.

Du kannst nichts negatives Ableiten?

Aber das ist doch offensichtlich. ICH bin immer der Auslöser für Probleme die es gibt, die entstehen durch meine Anwesenheit.

Also ich find das Oben beschriebene eigentlich so negativ dass mir davon übel wird.

Ja peace.

Auch das letzte, was mich übrigens sehr erstaunt, da du den genauen Wortlaut wiedergibst. Wenn du für Zimt noch meinen namen einsetzt, dann passt das ganz gut.

ja das passt....wirklich.

Schau mal runter, nicht immer nur hoch. Das hör ich mindestens einmal pro Woche.

Dabei schau ich gar nicht hoch, ich träum ja nur vor mich hin und erfinde mir meine eigene Welt.

Ckh}e


Also bitte!

Wenn er als Verheitrateter mit Dir so etwas wie ein Verhältnis anfängt, dann hat ja wohl er selbst die Verantwortung dafür!

Aber das paßt zu Euch, Ihr denkt immer Ihr seid an allem Schuld... damit macht Ihr euch das Leben so schwer... ganz unbegründet.

MYöxwe


Ich hab einfach Angst, dass die Menschen etwas über mich herausfinden, dass ich selber bisher nicht wusste.

nun, wenn dieses "etwas" vielleicht ein grund ist, aus dem diese gefühle entstehen, dann ist es vielleicht gut, wenn du es entdeckst. und ich betone: DU entdeckst. der therapeut wühlt nicht wahllos in deinem innenleben herum. und wenn du dinge über dich herausfindest, die du nicht kanntest, die dir angst machen, dann ist es doch besser, wenn du dabei nicht alleine bist, sondern jemanden an der seite hast, der dir dabei hilft damit umzugehen, als wenn du durch "zufall" selbst irgendwann drauf stößt. im übrigen heißt das nicht, dass man da nur negative dinge in sich aufspürt. es kann ganz furchtbar spannend sein, sich selbst besser kennenzulernen. auch eigene kräfte und stärken zu entdecken.

Und davor dass ich mich bei denen nicht verstecken kann.

genau das ist der punkt. wie weit hat dich denn dein versteckspiel gebracht? und die angst, dich beim therapeuten nicht mehr verstecken zu können ist vielmehr die angst, dich nicht mehr vor dir selbst verstecken zu können, oder?

Ich hab halt momentan das gefühl, dass ich das Schn****n im griff hab, was natürlich auch ein Trugschluß sein könnte.

das wirst du selbst am besten wissen. und das meine ich nicht bitter oder als vorwurf sondern ganz so, wie ich es sage.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Eigentlich würd ich vielleicht dorthin gehen um mir das anzuschauen, andererseits sagt irgendwas in mir nein und verbietet mir das zu tun.

dann hör ganz genau hin, wer dir das innerlich verbietet und schau mal, ob man sich nicht über das ein oder andere verbot hinwegsetzen kann ;-)

Meine Eltern würden sich dadurch gewaltig auf den Schlips getreten fühlen. Sie wollen das nicht.

haben sie dir das so gesagt? hast du mit ihnen darüber gesprochen? oder sind das befürchtungen, die aus dir selbst kommen? so, und selbst wenn... du wirst es deinen eltern nie in allem recht machen können. sie tun sicherlich auch dinge, mit denen du nicht einverstanden bist. sie sind eigenständige menschen, und du bist es auch. die sache tust du für dich, und nur für dich.

liebe grüße..

paeacefGuell


zimt

...Ja peace.

Auch das letzte, was mich übrigens sehr erstaunt, da du den genauen Wortlaut wiedergibst. Wenn du für Zimt noch meinen namen einsetzt, dann passt das ganz gut.

ja das passt... wirklich.

Schau mal runter, nicht immer nur hoch. Das hör ich mindestens einmal pro Woche..

hmm und wenn du nun nicht zimt wärst sondern meine tochter hmmm .. gut nicht einmal in der woche.. hmmm.. wobei unsere tochter es noch erschwerend hat dass meine frau aus den filippinen kommt und dies eben nicht nur einfach so erzählt ... hmmm.. nun zimt.. hmmm

...

...

nun dies hat aber nichts damit zu tun dass du es nicht verdient hast zu leben und auch nicht dass deine probleme nichts sind bzw.. du sie dir nur erfindest weil du ja eigentlich gar keine haben kannst (auch so ein standard satz.. denke ich mal.. ;-) ..) ..

...

...

hmmm zimt.. diese sätze werden dann ausgesprochen wenn die eltern ihre kinder nicht verstehen.. dies ist ein suchen nach einer erklärung.. bzw.. sich selber eine erklärung geben.. ich bin auch fast sicher dass wenn du gefragt wurdest wirst von deinen eltern was eigentlich los sei.. du nie wirklich geantwortet hast.. dies kann viele gründe haben

.. du hast es selber eigentlich auch nicht so wirklich gewusst

.. du wolltest es nicht sagen weil es dir peinlich war

.. du hattest schlichtweg schiss

.. du hast keinen so guten draht zu deinen eltern

.. du hast es versucht doch deine einwände wurden als nichtig weggewischt..

.. etc etc.. gibt wohl noch viele gründe..

...

...

nun zimt.. dies ist ein grosses kommunikationsproblem/ oder defizit zwischen deinen eltern und dir.. hmmm es hat sich dann so über jahre eingebürgert.. und daraus hat sich dann bei dir langsam aber sicher die erkenntnis gegeben..

.. es liegt wohl wirklich an mir

.. ich bin wohl wirklich dumm und immer schuld und nicht perfekt

.. etc etc..

...

...

dann hast du dir so einen schutzschild alla sanji umgelegt.. vor dem spiegel üben .. lächeln glücklich sein.. ja keine emotionen zeigen

...

...

denn damit gehst du allem aus dem weg.. und niemand kann dir was anhaben.. bzw.. du machst auch alles was deine eltern sagen da du die konfrontation scheust da es sonst nur terror gibt..

...

...

pbeace?fuxll


zimt

..ICH bin immer der Auslöser für Probleme die es gibt, die entstehen durch meine Anwesenheit.

hmm.. siehe oben.. ich denke das wurde dir mal so eingetrichtert..

Noelxa


Hallo Jess!

@all:

Huhu! Bin auch mal wieder da! Und ich bin schon seit 11 (!!!) Tagen ohne ausgekommen, worauf ich sehr stolz bin, und das obwohl es mir in diesen 11 Tagen weiß Gott nicht immer gut ging... Heute geht es mir relativ gut (mal von dem grippalen Infekt abgesehen).

Naja, wollte euch eigentlich nur mal schnell eben ein schönes Wochenende wünschen!!!

Alles Liebe

Nela

GsrafsU-Haxlm


Nela

Gute Besserung und glückwunsch zum Tag 11!! :-) :-)

*:)

NSexla


Danke, Grasi!!! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH